49361 Parfums von 3957 Marken
Suchen bei  
Dia Woman von Amouage

Dia Woman

von Amouage (2002)  
81%
81 von 100%, 168 Bewertungen
Erschienen im Jahr 2002, wird offenbar noch produziert.
Parfümeur: Jean-Claude Ellena

Duftnoten

Kopfnote Kopfnote Alpenveilchen, Bergamotte, Estragon, Feige, Salbei, Veilchenblatt
Herznote Herznote Iriswurzel, Orangenblüte, Pfingstrose, Pfirsichblüte, Rose
Basisnote Basisnote Guajakholz, Heliotrop, Sandelholz, Vanille, Weihrauch, weißer Moschus, Zeder

Bewertungen

Duft
81% (168 Bewertungen)
Haltbarkeit
87% (116 Bewertungen)
Sillage
73% (97 Bewertungen)
Flakon
82% (90 Bewertungen)
Recherchiert und vorgeschlagen von Sani
Kirthi vor 646 Tagen
100%

„Das Extrait de Parfum”

So, ich habe mir vor ein paar Tagen Dia Woman Extrait de Parfum geschenkt...das bricht einem finanziell beinahe das Genick..aber Weihnachten steht vor der Tür.. Zum Duft:...
VS
MissPiggy vor 626 Tagen
10%

„Weiche von mir, Seif-tan…..oder Dr. Je-Kill und Mr. Alde-Hyde”

Weiter geht meine Duft-Test-Serie durch ein paar Düfte von Amouage - nach der wundersamen Freude mit Ubar nun aber... tja... Was stört...
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 18.04.2014 21:30 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
Sillage: Stark
Flakon: Gut
80%
13 Kommentar-Auszeichnungen
Die zarteste Versuchung, seit es Seife gibt
Die Beschreibung „seifig“ ist bei Düften oft negativ vorbesetzt, denn seifig wird von Vielen mit dem Begriff „billig“ gleichgesetzt. Ich sehe das anders. Eine Seife muss weder billig sein, noch so riechen. Sie ist für mich der Inbegriff von körperlicher Reinheit und Pflege.

„Dia“ ist für mich anfänglich seifig-pudrig und vermittelt später das Gefühl einer Luxus-Pflegecreme. „Dia“ ist sozusagen das VOLLE Pflege- plus Wellnessprogramm. Von der Haarwurzel bis zum großen Onkel. Von der Spitze des linken Mittelfingers, bis zur Spitze des rechten Mittelfingers. Vom Morgen bis in die Abendstunden.

Du schaust auf die große Duftpyramide vor dem Test? Kein Wunder, dass du angespannt an die Sache gehst. Mach deinen Monitor aus, sprüh dir „Dia“ auf und lass den Duft auf dich wirken. Er ummantelt dich Schutzpatron, hüllt dich in ein fast unbestimmbares Schwummiwummi und entlässt dich erst nach geschätzten zwölf Stunden aus seiner Umarmung. Nein, etwas sperriges und Merkwürdiges wirst du hier dufttechnisch nicht finden. Dafür findest du vielleicht Harmonie, Ausgeglichenheit und Ruhe in Duftform. Und vielleicht findest du auch die Diva, die sich strahlend emporhebt.

Sowohl die Kopf- als auch die Herznoten sind für mich ganz schwierig zu identifizieren. Mit den Basisnoten sieht es etwas besser aus. Ich könnte aus „Dia“ nur eine zitrische Note, Iris, Rose, Orangenblüte, Sandelholz, Weihrauch und Vanille erkennen. So richtig unbefriedigend finde ich das aber nicht, weil die Zutaten nie wirklich wichtig sind, sondern das Gesamtergebnis. Und das ist hier absolut schön und unbeschreiblich weiblich.

Danke meine Liebe, für die Probe.
7 Antworten
Edda2104 vor 40 Tagen
Ein toller Kommentar - dafür gibts von mir einen (Seifen)-Pokal! Ein Sauber-Duft, der Menschen anzieht, wie ein Magnet Metallteile.
6 weitere Antworten
12.01.2014 12:31 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Gut
70%
Der schönste Tag
Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden oder zumindest einer davon.
Alles war von langer Hand bis ins Detail geplant.
Am Morgen des großen Ereignisses gönnte sie sich ein professionelles Wellness- und Beauty-Treatment. Sanfte Händer kneteten, strichen und klopften bis sie tiefenentspannt und ihre Haut zart und rosig wie ein Pfirsich war.
Ihr Gesicht bekam eine Abreibung aus köstlich duftendem Rosenhydrolat, das eine beruhigende Wirkung haben sollte. Anschließend wurde es nur dezent geschminkt und gründlich abgepudert.
Die sorgfältig gestylte Frisur wurde entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit mit reichlich Haarspray fixiert, damit sie die Feierlichkeiten auch ganz sicher unbeschadet überstand.
Zu guter Letzt schlüpfte sie in das edle Kleid, das sie für diesen Anlass ausgewählt hatte und legte passenden Schmuck und Schuhe an.
Entspannt und voller Vorfreude machte sie sich schließlich auf den Weg. Alles war perfekt, es konnte losgehen.

Viele Jahre später bekam sie von einem netten Menschen eine Probe von Dia Woman.
Die Marke Amouage war ihr nicht unbekannt, war sie doch gelegentlich in einer kleinen Parfumboutique zu Gast und hatte dort auch schon an Produkten dieses Hauses geschnuppert. Schlussendlich hatte sie sich nicht zuletzt aufgrund des Preis-/Leistungsverhältnisses stets für andere Düfte entschieden und so war sie gespannt, wie ihr Dia Woman zusagen würde.

Die ersten Tests überraschten sie sehr, denn sie bescherten ihr ein Déjà-Vu: Der zarte Hauch des Rosenwassers, gepaart mit einer ordentlichen Puderwolke und das Ganze überlagert von jeder Menge Haarspray, ließen ihren ehemals schönsten Tag olfaktorisch wieder auferstehen. Der Duft war dabei fast ebenso haltbar wie ihre Frisur damals und die Haarspray-Note konnte sie auch an den folgenden Tagen noch an ihrer Kleidung wahrnehmen.

Nur einen kurzen Augenblick dachte sie darüber nach, wie es wäre, sich den Duft aus rein sentimentalen Gründen zuzulegen, verwarf den Gedanken aber gleich wieder. Obwohl Dia gut gemacht war und mit seiner eher klassisch-unsüßen Ausrichtung durchaus ihren Vorlieben entsprach, gab es auch dieses Mal etliche Düfte, die ihr besser gefielen und obendrein wesentlich preisgünstiger waren.
Natürlich legte sie einen gewissen Wert auf ihr Äußeres und achtete darauf, gut frisiert zu sein, aber die Verwendung von Haarspray behagte ihr nach wie vor nicht und es war diese dominante Note von Dia, die sie letztendlich abschreckte.
Trotzdem freute sie sich darauf, ihre Erinnerungen gelegentlich wiederbeleben zu können, solange ihre Probe noch nicht ganz aufgebraucht war.
3 Antworten
Seerose vor 233 Tagen
Welcher Haarspray, das ist hier die Frage? Die Aldehyde in Dia sind schon heftig vor allem zu Beginn. Ich jedoch liebe den Duft, gottseidank passt er nicht immer. Da wird mein Flakon lange halten. Ein sparsamer Duft ist Dia. Blütenkelch+
2 weitere Antworten
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 05.01.2014 11:15 Uhr
100%
22 Kommentar-Auszeichnungen
Von Dia zu Dia zu Dia (Extrait)
Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich die Parfumo-Seite entdeckt (damit war mein finanzieller Ruin besiegelt, aber das nur am Rande...) und das hat sich so zugetragen:

Ich hatte beschlossen, mir zu Weihnachten 2012 ein besonderes Parfum zu gönnen. Bislang war ich durchaus stolzer Besitzer von zwei oder drei Mainstream-Düften gewesen.

Meine Wahl fiel auf "Dia" von Amouage, und bevor ich die Blindbestellung aufgab, fragte ich Herrn Google, wie er denn diesen Duft fände. So bin ich dann bei Parfumo gelandet...

So weit, so gut!
Ich habe also "Dia" in England geordert, und wenige Tage später traf das Parfum bei mir ein. Mit zitternden Fingern (ich hatte etwas derartig Teures noch nie zuvor besessen) packte ich den Duft aus, sprühte ihn auf und...

...bääääh!!! SEIFE, und das auch noch in einer Hammer-Konzentration!!! Mehr konnte ich nicht riechen, meine Mainstream-Nase war völlig überfordert!

Meine Enttäuschung war grenzenlos! So lange habe ich gebraucht, um mich zu diesem teuren Duft durchzuringen, und nun das!

Schließlich habe ich den neuen Duft in der Bucht wieder verhökert, bei Parfumo bin ich aber geblieben...

Hier habe ich dann nach und nach ganz viele Dufterfahrungen machen können, und mein Hang zu Blindkäufen ist trotz der schlechten ersten Erfahrung geblieben. Ich muss jedoch gestehen, dass zuweilen auch supertolle Überraschungen dabei waren.
Andere dieser Blindkäufe, die nicht zu mir passten, konnte ich auch wieder im Souk verkaufen, und habe dabei eine Menge netter und spannender Leute kennengelernt.

Und nebenbei ist auch noch Folgendes passiert: meine Nase hat sich genau wie mein Duftgeschmack entwickelt und im Oktober diesen Jahres habe ich dann nochmals diesen schrecklichen "Dia" probiert, und dieses Mal....

....WUUMMMMS!!! Was für ein Duft! Natürlich auch Seife, aber auch so viel Cremiges, so viele Facetten, so viel Eleganz! Ich habe ihn sofort wieder bestellt, und jetzt liebe ich ihn!

Und zwar so sehr, dass ich seither mit mir haderte, ob ich das Extrait dieses Parfums probiere oder nicht...

Klar, was jetzt kommt: "Dia Extrait" ist gestern bei mir eingezogen, und es ist der größte Duftschatz, den ich mein Eigen nennen darf.
Ich werde versuchen, diesen Traum zu beschreiben, aber ich vermute jetzt schon, dass es bei einem kläglichen Versuch bleiben wird, denn wie könnte ich mit meinen bescheidenen Mitteln diesen göttlichen, heiligen Gral beschreiben?

Zunächst unterscheiden sich beide Flüssigkeiten ("Dia" und "Dia Extrait") sowohl vom Aussehen als auch in der Konsistenz.
Das Extrait ist deutlich dunkler und wirkt fast balsamisch. Beim Auftragen ist Vorsicht geboten. Ein Tropfen ist mehr als genug, insofern ist es -eigentlich- gar nicht so teuer!
Aber nur EIGENTLICH, tatsächlich hat es mir, wie auch einer meiner Vorrednerinnen (1000mal Danke, liebe Kirthi, für's Anfixen!), finanziell beinahe das Genick gebrochen.

Der Duft sieht auf der Haut auch balsamisch, fast etwas ölig aus, aber in einer überaus angenehmen Weise, nicht etwa klebrig oder schmierig.

Was den unglaublichen Duft angeht, könnte ich jetzt natürlich die Duftpyramide miteinbeziehen und herunterbeten, aber dies würde nicht meiner tatsächlichen Wahrnehmung entsprechen. Ich kann keine der angegebenen Noten für sich entdecken. "Dia Extrait" ist ein Gesamtkunstwerk, dessen Duftbausteine so ineinander greifen und miteinander verwoben sind, dass im Eindruck vollkommene Harmonie entsteht.

Die Seifigkeit des "normalen" Dia findet man beim Extrait kaum oder gar nicht. Es ist ein Strahlen, ein Leuchten! Zunächst distanzierte Eleganz, aber für den, der sich herantraut, wandelt sich das Parfum auch in beschützende Wärme. So als ob es zu mir sagen würde: "Ich pass' auf dich auf, damit man Dir nicht zu nahe kommt, außer du willst es!"
Sozusagen mein Bodyguard-Duft, der nur mir alleine gehört!

Die Haltbarkeit ist auch Jenseits von Gut und Böse, ich kann ihn auch nach 20 Stunden noch gut wahrnehmen.

Also, jetzt habe ich viel geschrieben, aber doch nicht tatsächlich was gesagt! Ich hatte es ja schon geahnt, dass ich diesen Duft nicht wirklich würde beschreiben können. Sorry, Ihr Lieben!

Man muss ihn riechen und spüren, Worte reichen da leider nicht.

Ich habe meinen heiligen Gral gefunden! Eigentlich könnte ich dieses Forum jetzt verlassen.

Tu' ich aber nicht...ich find's bei Euch nämlich richtig schön!!!
13 Antworten
Margamotte vor 49 Tagen
Dass sich der Duftgeschmack durch Parfumo entwickelt, kann ich auch bestätigen. Man schnuppert sich aufmerksamer durch die Welt, und auf einmal gefallen einem Parfums, die man vorher nie gekauft hätte, noch dazu wenn sie etwas mehr kosten. Pokal.
12 weitere Antworten
Sehr hilfreicher Kommentar - 04.11.2013 10:27 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Gut
100%
12 Kommentar-Auszeichnungen
Ich habe mein „Shalimar“ gefunden ;-)
Es gibt Leute wie mich, bei denen entwickelt sich das klassische Shalimar ganz fürchterlich auf der Haut.

Manch andere Parfüms sind auch nicht für mich geeignet, z.B. wenn meine Nase Waschpulver meldet. Bei vielen puderigen Düften verschwinde ich hinter einer (Puder-)Staubwolke und von Moschus werde ich bei höherer Dosierung mal eben schnell niedergewalzt. Auch möchte ich in etlichen Situationen weder nach süßer Fruchtbombe noch nach leckerem Vanillepudding duften. Süßlich, modrig und leicht verwesend soll es auch nicht sein und bei vielen angesagten synthetischen Kreationen meldet meine Nase Alarmstufe „Rot“. Koriander in der Duftpyramide ist ebenfalls meist problematisch. Viele Düfte von Guerlain, die hier in den höchsten Tönen gelobt werden, entwickeln sich bei mir nur zur edlen und teuren Katastrophe.

Woher nehme ich nun mein „Ersatz-Shalimar“?

Ja, Ihr habt richtig gelesen: ich möchte auch einen feinen, edlen, eleganten Duft besitzen, der klassisch ist und die Modewellen überdauert.

Gut, dass es das Dufthaus Amouage gibt, von dem ich bekennender Fan bin. 12 Düfte aus diesem Haus durfte ich bereits per Herstellerproben testen. Bis auf zwei wären davon für mich alle tragbar. Das ist eine ziemlich gute Ausbeute aus der Duftpalette.

Für den eleganten, universellen Alltagsduft bin ich bei Dia Woman fündig geworden. Dia startet bei mir frisch, leicht und blumig. Der Beginn hat eine leichte Ähnlichkeit mit den Produkten von Dove, was ja nicht unbedingt schlecht sein muß. Dann wird es bei mir schön blumig und fruchtig, immer leicht und angenehm bleibend bis die Basis angenehm warm und schmeichelnd einsteigt.

Mit sehr seifigen Düften komme auch ich nicht zurecht. Dia entwickelt bei mir nur eine angenehme leichte Seifigkeit und Cremigkeit. Dabei wirkt das Parfüm weder madamig noch omahaft. Die Omis von heute sind sowieso meistens ganz schön flotte Frauen.

Die Sillage ist für mich angenehm hautnah, wie ich es sonst häufig nur von Extraits kenne.

Dia ist für mich ein Allrounder, sehr gut am Tage tragbar. Das Parfüm passt sowohl zum Business-Kostüm als auch zur Jeans und zum Pullover und das unabhängig von der Jahreszeit. Es ist so ein bisschen Understatement, also nicht der ganz große Auftritt. Für Letzteren gibt es genügend andere „Duftbomben“.

Zugegeben, die Düfte von Amouage sind nicht gerade billig. Angesichts ihrer Qualität und Haltbarkeit kann man hier aber auch schon fast wieder von preiswert im Sinne des Wortes sprechen.
6 Antworten
Kirthi vor 291 Tagen
Ja, er ist unbeschreiblich gut!!!
5 weitere Antworten
Weniger hilfreicher Kommentar - 24.10.2013 13:05 Uhr
30%
Verschlimmbesserung
Dia war früher mal ein wunderbarer Duft, sehr präsent, mit deutlicher Sillage. Sehr klassisch, mit " französischer Note". Nun riecht er nur noch wie ein Schatten seiner selbst, nach Reformulierung, ich spreche hier vom EdP. Dafür soviel Geld zu bezahlen, sehe ich nicht ein.

Früher war er der hohen Preis wert, heute nicht mehr. Leider noch ein Duft, den ich von meiner Liste streichen muss. Ich fand ihn mal richtig klasse, früher.
2 Antworten
Jenta vor 312 Tagen
Meine frühere Version dieses Duftes war übrigens von 2003 oder 2004, also schon eine Weile her. Dia roch damals ca. doppelt so intensiv wie heute.
1 weitere Antwort
Weniger hilfreicher Kommentar - 17.05.2013 17:04 Uhr
3 Kommentar-Auszeichnungen
Dove Seife für 358 €
DIA.
Zu hoher Wiedererkennungswert.
Einfach blumig. Total simpel.
So dufte ich nach jeder Dusche.

Ist ein Duft den Nasen zu gängig, so ist er uninteressant. Ist er zu fremd, schreckt er meistens ab. Man muss halt die goldene Mitte treffen.
Und DIA duftet wie eine Standard seife.

Sorry
4 Antworten
RichardFish vor 313 Tagen
Ich würde Seerose einfach mal zustimmen wollen. Solchen Düften muss man sich öffnen können, um ihre Vielfalt wahrzunehmen. Gib ihm ne Chance ... sagen wir in einem Jahr ;)
3 weitere Antworten
08.04.2013 01:11 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Sehr gut
60%
3 Kommentar-Auszeichnungen
Netter Versuch, Dia, netter Versuch...
...Climat von Lancôme zu kopieren.

Insgesamt werde ich hier an das Märchen von Schneewittchen erinnert. Zuerst war da Schneewittchen, ein wunderschönes Mädchen, das zu einer ebenso wunderschönen jungen Lady heranwuchs. Blöderweise nahm ihr Vater sich aber nach dem tragischen Tod der Mutter eine neue Frau, die war zwar auch sehr schön, aber eben nicht so schön wie Schneewittchen. Sie wusste darum und war voller Neid auf die junge, umwerfende Stieftochter und bemühte sich, ihr nachzueifern, um sie schließlich hinterlistig von der Bildfläche verschwinden zu lassen.

So ist es mit Climat und Dia auch. Climat ist das liebliche Schneewittchen und Dia die neidvolle Stiefmutter, die versucht, wie Climat zu sein und ihr die Show zu stehlen. Meine Prognose/Hoffnung ist, dass auch dieses Märchen, wie das Original, gut für Climat ausgehen wird, es tritt glanzvoll aus der Chose hervor und lebt glücklich und zufrieden, während Dia ein bisschen mehr Respekt und Ehrfurcht vor dem großen Original zeigt.

-Märchenstunde Ende, jetzt zu den harten Fakten-

Dia riecht sehr gut, keine Frage; würdevoll, edel, aristokratisch, elegant, schlicht, aber auch schmeichelnd, auffällig, aber nicht aufdringlich, gourmandig, etwas würzig, etwas pudrig, etwas holzig und kuschelig warm...man könnte meinen, er wäre eine runde Sache. Wäre da nicht Climat, der alles, was Dia ausmacht, in hundertfacher Ausführung besitzt, und noch ein bisschen mehr. Climat ist eben noch edler, noch eleganter und schöner. Dia wirkt auf mich wie die günstige Imitation eines großartigen, verkannten Klassikers, obwohl es keiner bedurft hätte. Hinzu kommt, dass Dia wesentlich teurer ist...

Alles in allem würde ich persönlich sagen, dass sich der Erwerb von Dia nicht lohnt, es sei denn, man hat es auf den zugegebenermaßen wirklich wunderschönen Flakon abgesehen. Wer Dia toll findet, wird von Climat mit Sicherheit im Sturm erobert werden, denn sowas kann er :)

[Winziger Nachtrag: MissPiggy hat völlig recht, Dia ist wirklich seifig.]
2 Antworten
Seerose vor 512 Tagen
ff.Lancôme wollte nie mit mir als Duft. Auch die Lauder-Düfte, auch mein ehemaliger Signaturduft Beautiful, finde ich beißend und seifig inzwischen.Jedoch: Der Kommi ist gut. Der Kauf von Dia sollte gut überlegt, Dia hinreichend getestet werden.
1 weitere Antwort
15.12.2012 14:05 Uhr
10%
37 Kommentar-Auszeichnungen
Weiche von mir, Seif-tan…..oder Dr. Je-Kill und Mr. Alde-Hyde
Weiter geht meine Duft-Test-Serie durch ein paar Düfte von Amouage - nach der wundersamen Freude mit Ubar nun aber... tja...
Was stört mich denn da ? Was klemmt da in meiner Nase und will und will nicht verschwinden ? Die Aldehyde !

Irgendwer hat eine nasse Seife in der Schale liegengelassen, die jetzt vor sich hin-glitscht. Ich assoziiere sofort einen Klo-Vorraum, irgendwo unterwegs. Viele Frauen, alle überbordend parfumiert, warten auf das eine, freie Kabinettchen. Manche waschen sich die Hände, kleben Lippgloss auf, pudern ihr Antlitz, was das Zeug hält und drücken den Sprayknopf ihres jeweiligen Duftes als wenn sie die „anderen“ damit töten wollten.
Manchmal ist Kopf-Kino verstörend !

So überfällt mich Dia, alle (Duft-)Waffen im Anschlag. Der Killer…. Umgehauen und olfaktorisch übergewältigt sitze ich nun hier und weiss nicht. Finde ich das irgendwo noch gut, angenehm, lecker ? Nein.
Too much is too much, meldet mein limbisches System und sticht mal eben heftig zu, um mich davon abzuhalten, weiter einzuatmen.
Es gibt sie, diese Düfte, die mir sofort Kopfschmerzen bescheren, hoch oben in der Nase, brennend und stechend. Dia ist offensichtlich einer davon und sorgt für ein puckerndes Unbehagen, das nur darauf wartet, zu einem vollfetten Kopfschmerz werden zu dürfen.

Zwar lesen sich die Zutaten grossartig, wert-voll, vielversprechend, aber auf der Suche nach Pfingstrose, Alpenveilchen, Iris oder Pfirsich kapituliere ich vor feucht-glibberigen Schichten von helltürkiser, nasser Seife.
Seife geht doch wieder ab, wenn man sie abwäscht, nicht ? Das ist doch eigentlich der Witz dabei – nicht aber Dia, dieser Duft klebt an mir, als wollte er seinen hohen Preis durch Impertinenz untermauern.

Dass dieser Duft polarisiert, ist kein Wunder. Für mich ist er nicht nur nichts, sondern ich möchte bitte auch nicht in der Nähe eines Menschen sein, der es benutzt. Da ist es wie Poison – was auch alles überseucht, was sonst in der Nähe wagt, ein oder zwei Duftmoleküle auszusenden.

Andrew-Sisters' Textzeile, leicht modifiziert: "Bei mir biste NICHT scheee....." - für mich und meine Nase ist Dieser nichts. Wohl dem, der den edlen Zutaten auch nasale Freude abgewinnen kann, wie hier weiter unten zu lesen...

Dia der schwarze Ninja. Dia, der Seifinator.
Nach gefühlten 2 Tagen (es waren ca. 8 Stunden) verblasst die Seife, nun getrocknet, zu einem rissigen Stück herber Enttäuschung. Leicht ausatmend, gibt das Waschstück noch einen letzten Hauch Weihrauch her, gemischt mit ein paar sonnengebleichten Hölzern. Moschus oder irgendwas Kuscheliges suche ich vergeblich und frustriert.
Nichts, was es lohnt, vor dem ins-Bett-gehen noch einmal aufgefrischt zu werden.

Dia ist enorm haltbar (für mich:leider), umwerfend vielfältig (für mich: too much von allem) und hyper-seifig. Wie man lesen kann, gibt es hier Damen, die genau DAS schätzen.
Wie war: für jeden Topf gibt es – Himmelseidank – auch einen Duft-Deckel.
Hier bleibe ich lieber oben ohne. Deckel, meine ich.
27 Antworten
KleineHexe vor 361 Tagen
Deinen Kommentar finde ich super gelungen. Dia steht auf meiner Testwunschliste. Ich bin gespannt, wie mir die "Seife" gefällt.
26 weitere Antworten
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 25.11.2012 11:21 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
Sillage: Stark
Flakon: Gut
100%
13 Kommentar-Auszeichnungen
Das Extrait de Parfum
So, ich habe mir vor ein paar Tagen Dia Woman Extrait de Parfum geschenkt...das bricht einem finanziell beinahe das Genick..aber Weihnachten steht vor der Tür..

Zum Duft:
Er hat mich so umgehauen, dass ich erst mal ein paar Tage brauchte um darüber etwas zu schreiben.
Es ist mir auch nicht möglich, einzelne Noten etc zu ergründen, zu sortieren oder sonst was.
Der Duft ist dem EdP sehr ähnlich, aber das extrem Seifige (was mir immer ein wenig zu viel war) ist milder und stimmiger.
Nach ca einer halben Stunde wird der Duft warm, energiegeladen, angenehm tiefgründig und wirkt für mich
"Wie auf meine Haut geschneidert".
Andere Worte finde ich nicht.
Das Extrait ist sehr hautnah und die Sillage ist deutlich geringer, aber ausreichend vorhanden.
Die Konsistenz ist nach dem Aufsprühen ölig, so dass ich das Parfum verreibe.
(Es ist aber nicht schmierig oder fettlastig)
Ein Sprüher ist mehr als genug und kann an mehreren Stellen verteilt werden.
Die Haltbarkeit ist besser als beim EdP, welche da schon sehr gut ist!
Ich habe viele Parfums getestet und auch mein Lieblingsparfum Bombay Bling! kann ich beschreiben und einordnen.
Bei diesem Extrait ist es mir nicht möglich.
Ich komme mir ein wenig komisch vor wenn ich sage, das Parfum ist ein Gedicht, wahre Kunst!
Ein kleines Kunstwerk.
Strahlender Stolz.
Der Duft ist perfekt und ich kann ihn nur tragen, wenn ich mich stark und gut fühle. Ja und das passt auch.
Das Parfum ist zu eigenständig und autonom um mich zu stärken.
Aber wenn ich mich mit mir im Einklang fühle unterstützt es diese Haltung.
Ich weiß, das klingt merkwürdig und ich bin mir nicht sicher, ob es nachvollziehbar ist, aber so ist es bei mir.
Die Art es zu Tragen ist natürlich sehr subjektiv. Ich finde, es ist ein bißchen nach dem Motto:
Ist es zu stark, bist du zu schwach.
Vielleicht ist es das, was Dia Woman Extrait de Parfum von anderen Parfums unterscheidet.
Andere Parfums können meine Stimmung positiv oder auch negativ beeinflussen.
Dieses Parfum geht neben mir.
Man hasst es oder man liebt es.
Den Mittelweg gibt es nicht!
Ich liebe es!
8 Antworten
Sayuri vor 296 Tagen
Es war in den Tiefen einer Schublade verschollen...dank dir habe ich es wiedergefunden :) mein Mann hatte mir mal die Travelversion mitgebracht (Flakon mit austauschbaren Röhrchen)ich bin gerade überwältigt und bereit für Amouage Dia. Danke...:)
7 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 09.10.2012 03:52 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
Sillage: Stark
Flakon: Mittelmäßig
90%
10 Kommentar-Auszeichnungen
Entwaffnend
Wenn ich die Pyramiden der Düfte von Amouage lese, denke ich oft: „Oh nee, da ist mir zu viel los.“ Vorgestern Morgen dann die Entscheidung, im Büro mal etwas ganz Anderes zu tragen und ein Zufallsgriff in den Probenbeutel.

Der aldehydische Auftakt ist bezaubernd, geradezu fröhlich. “Leicht“ und „unbeschwert“ wurde hier geschrieben und dem stimme ich vorbehaltlos zu. Sofort wird es seifig – und auch das empfinde ich ähnlich - nicht zu knapp. Aber es ist und bleibt über den gesamten Verlauf eine sehr helle und freundliche Seife. Dass sie dabei einer gewissen Schärfe nicht entbehrt, ohne anstrengend zu werden, finde ich charmant und entwaffnend. Zum Glück bleibt die Kopfnote bei mir sehr lange wahrnehmbar. Ich mag sie.

Das Herz ist schlicht schön. Auseinanderdividieren kann ich es wie auch die Basis nicht. Das finde ich nicht mal schade, sondern erstaunlich einnehmend. Im Vergleich nehme ich Dia auf dem Papier als viel lauter in der Seifigkeit und auch erstaunlich kühl wahr; erst die Basis entwickelt sich sehr ähnlich holzig/ würzig/ cremig wie auf der Haut. Letztlich kann ich nur wiederholen: Verwoben, harmonisch, fein abgestimmt, deutlich und trotzdem dezent: Im Büro nicht mal der Ansatz des Gedanken, ich könnte überdosiert sein. Am Abend im Theater ausgehfein gewesen. Zum Schlafengehen nochmal nachgelegt. Ich habe mich selten so gut und passend „angezogen“ gefühlt.

Es ist einfach, einen spontanen Zugang zu Dia zu finden. Macht ihn das zu gefällig? Ist mir egal; er duftet, als hätte jemand das Licht angeknipst.
4 Antworten
Kirthi vor 663 Tagen
Ahh..es ist um mich geschehen..keine Ahnung warum..jetzt stehen Ciel und Dia auf einer Stufe ;)
3 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 05.10.2012 11:25 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Stark
90%
13 Kommentar-Auszeichnungen
Ein Märchen aus uralter Zeit...
Wow, was für ein Duft.
Das war mein erster Eindruck beim Ausprobieren, als ich heute die Abfüllung von Dia testete.
Und ich habe ihm schon nach ca. einer halben Stunde 90 % geschenkt.

Seitdem umschmeichelt er mich und lässt mich nicht mehr los.
Cremig ist er - aber nicht zu sehr - würzig, mit einem Hauch Süße, holzig, edel und warm.
Am Anfang strahlend wie helles Gold, später dunkler, geheimnisvoller, wie kostbarer Bernstein.

Er erinnert mich an etwas, aber ich kann es nicht finden.
Es kommt mir vor, als ob ich diesen Duft schon meine Leben lang kannte und er hätte nur jetzt erst wieder zu mir zurückgefunden. Das ist mein Duft, das war mir sofort nach dem ersten Spritzer klar.
Das Interessante ist, als ich vor einiger Zeit bei Schnitzler in Düsseldorf war und nach Ciel fragte, von dem ich eine Probe hatte, meinte die nette Verkäuferin, ich sei eine Dia Frau.
Zum Testen bin ich damals nicht gekommen, ich war in Eile und hatte etwas Anderes aufgelegt.

Jetzt bist Du also wieder da, mein Dia.
Du streichelst meine Haut und berührst meine Seele.
Einzelne Facetten Deiner Ingredienzien kann ich nur erahnen, so perfekt scheint mir alles miteinander verwoben. Ich fühle mich zurückversetzt in eine andere Zeit - als Frauen noch Prinzessinen waren.
Wie Scheherazade, die auf ihren weichen seidenen Kissen liegt und dem König Geschichten erzählt.
Aber hier bin nicht ich die Geschichtenerzählerin, sondern es ist dieser traumhafte Duft.
Ich muss nur die Augen schließen und mich mit ihm in die Ferne träumen.

Dieser Duft ist mehr als ein Duft, es ist ein Gefühl, eine Liebkosung.
Du findest nicht ihn, er findet Dich, wenn Du die richtige Frau für ihn bist.
6 Antworten
Hasi vor 591 Tagen
Sehr schön!!! :-)
5 weitere Antworten
Sehr hilfreicher Kommentar - 29.05.2012 17:38 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
Sillage: Stark
Flakon: Gut
100%
15 Kommentar-Auszeichnungen
Die Umarmung
Schon beim Start fühle ich mich willkommen in den Armen von Dia. Das Parfüm empfängt mich, als würde es die Tore zu seinem Duftreich öffnen und ich kann in meiner eigenen Gefühlswelt, in meiner Befindlichkeit und in meinem Rhythmus eintreten.
Dia ist von Anfang an cremig, nah und defensiv. Die leichte Würze der Kräuter vermittelt sofort eine große Wärme, die Blumen kreisen um mich wie im Tanz, der Puder rieselt selbstbewusst und konstant. Der starken Iris wird eine satte Rose gepaart mit einem reifen Pfirsich entgegengesetzt, die ich an dieser Stelle genial eingesetzt sehe. Sie bringen wieder die nötige Distanz und lassen den Duft nicht ersticken. Abschließend gesellen sich noch wohltuende Holznoten und ganz leichte Süße dazu.
Die Komponenten von Blume, Frucht und Würze sind bei Dia für meine Nase wundervoll ausgewogen und die Übergänge der Noten perfekt ineinander verwoben und harmonisch. Dia verschmilzt sofort mit meiner Haut und erzeugt bei mir das Gefühl, als wäre dieser Duft für mich kreiert worden. Es freut mich, dass dieser Duft trotz aller Cremigkeit und Intimität deutlich wahrzunehmen ist und dass die ewige Haltbarkeit einer Göttin entspricht.
Wenn der Name eine Göttin heraufbeschwört, dann aber keine entrückte und fleischlose. Vielleicht eine Göttin in dem Sinne, dass hier eine Frau in ihrem Innersten ruht. Habanita, obwohl die beiden nun wirklich nicht viel gemeinsam haben, empfinde ich ähnlich. Nur dass Habanita fordernder ist und die Reise auf jeden Fall mit unbekanntem Ausgang losgeht, während Dia mich etwas tiefer in meine eigene Seele zieht, mich umarmt und flüstert: Schaue in dich rein. Es ist schön dort.
7 Antworten
LaPausa vor 697 Tagen
Toll beschrieben! Ich empfinde ihn genauso und liebe ihn schon jetzt. Pokal für Dich.
6 weitere Antworten
10.12.2011 16:32 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
90%
1 Kommentar-Auszeichnung
Mr Hyde und Dr Jekyll
Noch nie hat sich ein Parfum bei mir so extrem von der Kopfnote in die Herznote gedreht. Nach dem ersten Sprüh hatte ich so ein "Naja-Gefühl": Ganz nett, orientalisch, Winterduft.

Dann aber entwickelte sich diese wunderschöne, saubere und klare Herznote, die ich soo liebe aber leider, auch nicht im Ansatz bis zum Ende dableibt.

Als Basis bleibt etwas Süßlichschwüles - aber wirklich nur ganz leicht - das niemanden stört (was hab ich bloß für eine komische Chamäleonhaut?)

Also heißt es, ruhig nachsprühen, wenn man das Herz sucht...
Sehr hilfreicher Kommentar - 29.11.2011 10:46 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
Sillage: Stark
Flakon: Sehr gut
70%
7 Kommentar-Auszeichnungen
Ein wahres Kunstwerk
Ich bin von diesem Duft sehr überwältigt, ohne jedoch von den Aldehyden erschlagen zu werden. Dia begeistert mich mit einer seifigen blumigen Würze, die sich dann in eine sehr cremig-weiche, holzige und leicht rauchige Note entwickelt.
Eine sehr gelungene Komposition mit verschiedenen Facetten, ohne sich groß zu verändern. Eine nie sonst dagewesene präsente Eleganz vermischt sich mit sinnlicher Wärme und hält wie Pattex den ganzen Tag. Ich bin immer wieder überrascht, kein Wunder, dass den so viele mögen. Für mich kein altbackener unmoderner Duft. Ehrlich, man riecht die Klasse schon heraus.
Dia ist für Frauen, die das Besondere und Luxuriöse in einem Duft suchen. Die Intensität ist genau richtig, für tagsüber ein paar Sprüher weniger, aber abends darfs dann auch durchaus etwas mehr sein.
Man fällt auf, aber niemals unangenehm.

Allerdings hab ich jedoch das Gefühl, je länger ich Dia trage, dass dieser Duft nicht zu mir passt. Irgendwas fehlt mir, ich kanns nicht genau erklären. Vielleicht ist der Duft zu perfekt für mich.

Ich danke dir, Michelangela, dass ich solch einen tollen Duft kennenlernen durfte.
5 Antworten
Florblanca vor 1007 Tagen
Ja, der Dia ist nicht von schlechten Eltern.... ;-))
4 weitere Antworten
Sehr hilfreicher Kommentar - 12.11.2011 21:03 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Gut
80%
8 Kommentar-Auszeichnungen
Di(v)a
Die Aldehyde sind bei mir nicht so stark ausgeprägt, wie andere berichten. Sie sind lange wahrnehmbar aber zart und leicht. Im ersten Moment wurde ich an Chanel No. 5 erinnert.
Kurze Zeit später empfängt mich ein taufrischer bunter Frühlingsstrauss.
Auch ich empfinde den Duft sehr seifig, cremig. Eine wunderschöne, luxuriöse Seifigkeit.
Diese blumige Eleganz hat mich eine gute Stunde begleitet, ganz zögerlich tritt sie in den Hintergrund.
Leicht, ganz dezent damenhaft treten Weihrauch, Zeder und Hölzer in den Vordergrund.
Ja, für mich ist Dia Woman auch eine Diva.

Danke an Michaela für dieses weitere Amouage-Erlebnis.
5 Antworten
essencia vor 856 Tagen
Dank Catyschatzi durfte ich einen Amouage-Duft kennen lernen, der mir ganz gut gefällt ... blumige Eleganz trifft es ganz gut, glaube ich ... Aber definitiv irgendwie auch nicht für mich gemacht : zu blumig, und auch die seifige Komponente passt nicht
4 weitere Antworten
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 25.08.2011 22:01 Uhr
Haltbarkeit: Gut
80%
10 Kommentar-Auszeichnungen
Die Seifenkönigin
Manche sagen über mich, ich sei ein edler und cremiger Duft. Vielleicht bin ich das, aber das hängt ganz von der Haut ab, auf der ich thronen darf. Doch was ich auf jeden Fall bin, ist seifig. Ich bin so seifig wie es seifiger nicht sein kann. Meine Seifigkeit gefällt mir selbst so gut, dass ich sie nicht loslassen kann. Doch nach 1-2 Stunden der körperlichen Nähe mit meiner Trägerin, zeige ich weitere Facetten. Meine Seifigkeit wird von der Körpertemperatur gewärmt. Dadurch gebe ich ein feines, helles Blumenbouquet frei. Alles bleibt dezent, denn ich geize mit meinen Reizen. Ich möchte nicht zwecks Männerfang von meiner Trägerin missbraucht werden. Ich bin eine Damenduft für Damen! Mit der Zeit werde ich zutraulicher und wärmer ohne je ganz von meiner Seifigkeit loszulassen.

Für mich ist Dia Woman von Amouage die arabische Schwester von Pure Poison. Beide Düfte gehören in die gleiche Kategorie von hellen, blumigen Seifendüften. Beide gewinnen an Wärme im Duftverlauf, aber dort wo Pure Poison irgendwann stehen bleibt in seiner Duftentwicklung, geht Dia Woman noch 1-2 Schritte weiter d.h. es kommen noch mehr Facetten dazu als erwartet.
Fazit: Edeldeo aus dem Oman :-)
6 Antworten
Traviata vor 944 Tagen
Kann ich voll unterschreiben. Da ich keine Seifenkönigin bin, noch ein sein will - ab in den Souk :D
5 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 03.07.2011 13:00 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
Sillage: Stark
Flakon: Gut
80%
5 Kommentar-Auszeichnungen
Kurzer knackiger Kommi zu einem opulenten Duftwerk
Ja, alles, was über Dia Woman gesagt wurde, sehe ich auch so! Pudrig, blumig, cremig (ja, sehr cremig!), elegant, ein Bouquet zarter Blüten, unter denen ich die Rose am deutlichsten wahrnehme. Wirklich wunderschön!

Aaaaaaber: der gesamte Duft entwickelt sich bei mir extrem langsam. Das heißt, ich laufe ganz lange mit der aldehydigen, bei mir leider doch etwas seifigen Kopfnote durch die Gegend (die ich persönlich noch dazu nicht so gerne mag).

Erst nach 2-3 Stunden (!!) kommt die blumige und später die leicht holzige Basisnote durch! Dann erst entwickelt sich der Duft so wie er wahrscheinlich gemeint ist. Sorry meine Damen, aber das halte ich nicht durch. Soo toll ist der Duft nun dann auch wieder nicht (nicht bös sein liebe Amouagefans!). Vorteil: der Duft hat eine ganz lange Haltbarkeit!
2 Antworten
Michelangela vor 1156 Tagen
Wer sollte Dir denn böse sein ??? Hast den Duft doch schön beschrieben. Jede Haut reagiert anders darauf und ...über Geschmack läßts sich schlecht streiten ;-)
1 weitere Antwort
03.05.2011 20:52 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
80%
12 Kommentar-Auszeichnungen
Detektivarbeit!
Habe ein Pröbchen bekommen, danke der Spenderin, sie möge sich zu erkennen geben. Bin ja selber Schuld, daß ich nicht mehr weiß wer es geschickt hat, denn ich neige nicht zu akriebischer Bürokratie. Gelobe Besserung und werde mir demnächst aufschreiben von wem was und warum. Auf der Probe steht Dia Rose Amouage. Nun habe ich alle gelisteten Düfte durchgegrast und auch die HP von Amouage, nirgens ein Dia Rose zu finden. Vielleicht ist das auch überhaupt nicht Dia Woman und gar kein Amouage und jemand will die olle Medusa auf die Probe stellen oder hat sich einfach nur verschrieben. Na ja, ich ziehe die Schlüpper auch nicht mit der Kneifzange an, Medusa ist gar nicht wenig doof! Fies grins!
Habe schon ein paar Amouage testen können und erkenne den Stil wieder, denn eins haben sie alle gemeinsam, sie riechen, als wären sie durch einen riesigen Cremetopf gezogen worden. Alle gehen runter wie Öl, auch der hier.
Jepp der startet aldehydig, aber nicht die seifige Version wie Chanel No 5, sondern die geglättete Version. Aldehyde light sozusagen. Dann flackert er kurz auf mit einem Anflug Chanel19. Aber während es bei No 19 heißt:"Grüner wirds nicht und zart und seidig bin ich auch nicht!" Sind das hier Seidenblumen und zarte Gewürze in der Kopfnote.
Würde es ein Dia Rose geben, müßte die Rose eine domierende Rolle spielen. Tut sie aber, die schwimmt mit Orangen, Pfingstrose und Pfirsichen in einem riesigen Cremepott. Das ist überhaupt das cremigste Altehüttenparfüm was ich je gerochen habe.
Die Spenderin bekommt einen Satz lange Ohren von mir, denn seit gestern befasse ich mich mit dem Düft.
Basis, was soll ich sagen, weich, warm und cremig. Ein Hauch Weihrauch, weich gespülte Hölzer!
Gut ok, ich geb´s zu super gut gemachter Duft. Aber mir fehlt hier so ein bißchen der Kick und die Spannung. Geht runter wie Öl. Nee das bin ich nicht, der ist mir zu perfekt.
Vielleicht habe ich aber auch gar nicht Dia Woman kommentiert....na gut, ich habe das beschrieben, was ich gerochen habe. Es müßte doch dieser sein!
4 Antworten
Luka vor 1202 Tagen
Finde ich auch. ABER - Ich kann nicht mit Dia. Warum nur:o( ... Man möge es mir nachsehen. ;o)
3 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 10.09.2010 20:17 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
90%
8 Kommentar-Auszeichnungen
Flüssige Eleganz
Eigentlich so gar nicht mein Beuteschema. Aldehyde strömen aus jeder Pore, schießen direkt durch bis in die Nebenhöhlen. Der hübsch hässliche Flakon komplettiert das Bild.

Und dennoch... Wenn man etwas Abstand gehalten hat, so für ein bis anderthalb Minuten, dann ist "Dia" einfach perfekt.

Ich kann den oft bemühten Vergleich mit "Gold" nicht ziehen, da ich "Gold" nicht kenne. Was sich da auf der Haut entfaltet, jedenfalls, ist durch und durch rund, hat eine gewisse Frische und einen Hauch von Fruchtigkeit, ist ganz und gar unorientalisch und duftet für die längste Zeit elegant, seriös und, ja, teuer - ein Effekt, den die anderen Amouage-Düfte für mich gar nicht so sehr haben.

Aufgrund letztgenannter Dinge kann ich auch diejenigen verstehen, die finden, dass "Dia" zu "madamig" oder gar nach "Oma" duftet (obwohl ich für meinen Teil mich nicht daran erinnern kann, dass meine Omas je nach Parfum geduftet hätten), was mich als ziemlich junge Person allerdings nicht davon abhält, ihn zu tragen, wenn der Anlass und meine Stimmung danach sind. Davon abgesehen pflichte ich DonnaOrsini bei: "Dia" bleibt ganz nah an der Haut, und das - typisch Amouage - für eine lange Zeit.
1 Antwort
Sumi vor 1369 Tagen
sehe ich absolut genauso wie Du!!!
Sehr hilfreicher Kommentar - 01.07.2010 09:14 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
100%
14 Kommentar-Auszeichnungen
Ein Duft, der Größe atmet!
„Ich hatte eine Farm in Afrika am Fuße der Ngongberge". Man muss nur den ersten Satz in Tania Blixens Roman Jenseits von Afrika lesen, schon wird man von einer sonderbaren Sehnsucht angesteckt.
So ging es mir nach einem Tag mit diesem Duft.
Afrika bei Tagesanbruch. Traumhaft, honiggelb, wie ein Tautropfen, der sich am Stengel einer Kaffeepflanze abzeichnet, aber noch nicht fällt! Im weiteren Hintergrund saftige Wiesen und aus dem Nebel sich empor streckende Berge und es ist noch kühl, dazu eine Tasse Kaffee und dann dieses Parfum.
Perfekt, wer das Besondere sucht, aber einen Duft möchte, der bei einem bleibt, fast privat, der ist hier richtig !!!!

Folgende Musik fällt mir spontan dazu ein:„Lujon von Henry Mancini“
Für Frauen wie Königin Rania von Jordanien, oder Prinzessin Carolin von Hannover,Ava Gardner
Also für Alle ohne Rüschen!

.. und komisch, man geht aufrechter, gestreckter würdevoller!
1 Antwort
Hasi vor 1113 Tagen
schön gemaltes Bild!

Duft-Einordnung der Community

Radar-Diagramm

Diskussionen zu Dia Woman


Bilder der Community

Dia Woman von Amouage
von Marta
Dia Woman von Amouage
von Marta
Dia Woman von Amouage
von Kirthi
Dia Woman von Amouage
von Tanja
Dia Woman von Amouage
von Tanja
Dia Woman von Amouage
von Tanja
Dia Woman von Amouage
von Flora
Dia Woman von Amouage
von Fiona

Beliebte Parfums von Amouage

» Alle anzeigen
Jubilation XXV Man von Amouage Reflection Man von Amouage Memoir Man von Amouage Epic Man von Amouage Dia Woman von Amouage Memoir Woman von Amouage Epic Woman von Amouage Interlude Man von Amouage Lyric Woman von Amouage Lyric Man von Amouage Gold von Amouage Honour Woman von Amouage Ciel Woman von Amouage Fate Woman von Amouage Dia Man von Amouage Gold Man von Amouage Reflection Woman von Amouage Fate Man von Amouage

Amouage

Website Website von Amouage

Neu von Amouage

Journey Man von Amouage Journey Woman von Amouage Opus VIII von Amouage
Parfums von Amouage

Jubilation XXV Man von Amouage Reflection Man von Amouage Memoir Man von Amouage Epic Man von Amouage Memoir Woman von Amouage Epic Woman von Amouage Interlude Man von Amouage Lyric Woman von Amouage

Ähnlich duftende Parfums

Climat von

Benutzern, denen
Dia Woman gefällt, gefällt häufig auch:


Shalimar von Coromandel von Jicky von Epic Woman von N°5 von By Night White von



Einloggen