49993 Parfums von 4015 Marken
Suchen bei  
Orange Sanguine von Atelier Cologne
Deutsch: „Blutorange”

Orange Sanguine

von Atelier Cologne (2010)  
78%
78 von 100%, 208 Bewertungen
Erschienen im Jahr 2010, wird offenbar noch produziert.
Parfümeur: Ralf Schwieger

Duftnoten

Kopfnote Kopfnote spanische Bitterorange, italienische Blutorange, rote Mandarine
Herznote Herznote südafrikanische Rosengeranie, ägyptischer Jasmin, madagassischer schwarzer Pfeffer
Basisnote Basisnote indonesisches Sandelholz, brasilianische Tonkabohne, Texaszeder

Bewertungen

Duft
78% (208 Bewertungen)
Haltbarkeit
60% (144 Bewertungen)
Sillage
50% (130 Bewertungen)
Flakon
65% (111 Bewertungen)
Recherchiert und vorgeschlagen von Eternity
Weniger hilfreicher Kommentar - 19.08.2014 22:10 Uhr
Sillage: Schwach
Flakon: Gut
100%
Wo ist es hin?
Ich habe Orange Sanguine schon recht lange.
Doch irgendwie ist es eines meiner am schnellsten verfliegenden Gerüche, was ich durchaus sehr schade finde!! Weil ich liebe den Duft.
31.03.2014 12:53 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Mittelmäßig
80%
3 Kommentar-Auszeichnungen
Schöne Früchte
Schön! Eine wunderschöne bittere Orange zu Beginn, die dann später das Bittere etwas verliert und einfach nur authentisch, saftig, organgig riecht. Fast wie Orangensaft, frisch gepresst.
Das Orangenaroma hält sich erstaunlich lange, selbst in der eher holzigen Basis kommt die leicht bittere Orange immer wieder durch. Leider ein sehr leises Parfüm. Hervorzuheben ist, es ist nur leicht süß!

Es erinnert mich in seiner Machart ein wenig an L'Eau d'issey pour Homme, welches allerdings viel bitterer und viel frischer ist, zudem ohne jede Süße.
Bei LEDIPH ist es eine bitter grüne Mandarine, hier eine doch reife bittere Orange - daher der etwas ruhigere Dufteindruck und die leichte Süße.

Orange Sanguine ist wohl besser für den Alltag geeignet und auch dann, wenn es nicht so warm ist. LEDIPH geht eigentlich nur ab 20°C aufwärts...je wärmer desto besser.

Ich schwanke ob Orange Sanguine zum Kaufkandidaten reicht. Ich setze es mal auf die Wunschliste.
80% hat es verdient, trotz der recht schwachen Projektion bei guter Ausdauer.
2 Antworten
Yatagan vor 168 Tagen
Geht mir auch so. Ich mag ihn sehr, hab ihn neulich auch verschenkt, weil er m.E. fast allen gefällt, aber zum Kaufkandidat hat es bei mir noch nicht ganz gereicht.
1 weitere Antwort
16.02.2014 13:52 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Sehr gut
80%
7 Kommentar-Auszeichnungen
Das Beste kommt zum Schluss
Viel ist hier schon über die fruchtige Kopfnote geschrieben worden, saftig wie eine frisch aufgeschnitte Orange soll sich Orange Sanguine präsentieren.
Dem kann ich leider nicht komplett zustimmen.
Vielleicht entwickeln sich Orangen- und Mandarinennoten auf meiner Haut auch nicht so schön, es ist immer ein synthetischer Ton dabei, der mir nicht so ganz gefällt.
Das war bei September so, bei Owari und hier ist es ähnlich.

Trotzdem, es wird einem ein prall gefüllter Korb mit Orangen und Mandarinen unter die Nase gehalten, ein "Hallo-Wach-Effekt" stellt sich ein und das Herz träumt vom Sommer.
Im Verlauf schwächt sich der Eindruck durch Zugabe von blumigen Akzenten etwas, eine klitzkleine Spur Pfeffer rundet alles gut ab und dann...

... kommt Sandelholz hinzu und verbindet sich mit der Orange aufs Allerschönste.
Nie hätte ich gedacht, dass die beiden so gut zusammenpassen, sich ergänzen, und jeder das Beste gibt, um etwas ganz Besonderes hervorbringen.
Fruchtige Holzigkeit, die, wie alle Düfte von Atelier Cologne, lange durchhält, die schmeichelt und entspannt, präsent ist, aber nicht fordend, einfach begleitet und stützt.
6 Antworten
Palonera vor 209 Tagen
Den muß ich nun wirklich und endlich auch kennenlernen. Kennst Du schon Villoresis "Aura Maris"? Ein wunderschöner und auf meiner Haut absolut authentischer Mandarinen-Duft - gib ihm unbedingt eine Chance, wenn Du es nicht bereits getan hast!
5 weitere Antworten
Sehr hilfreicher Kommentar - 06.01.2014 06:51 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
Sillage: Mittelmäßig
80%
10 Kommentar-Auszeichnungen
Gehobene Mundwinkel zum Aufsprühen
Zugegeben, Zitrusdüfte erfahren oftmals weniger Beachtung, als die opulenten Orientalen, die kantigen Chypres oder auch die femininen Floralen. Dennoch bin ich der Ansicht, dass nur wenige Aromen gibt, die so universell als angenehm empfunden werden, wie der Duft von Zitrusfrüchten, ein simpler und optimistischer Geruch, der die Mundwinkel ganz automatisch hochgehen lässt.

Genau diesen Effekt erzielt "Orange Sanguine" bei mir, ein spontaner Stimmungsaufheller, als sich kurz nach dem Aufsprühen auf meiner Haut auch schon das köstliche Aroma einer gerade geschälten Orange entwickelt. Da ist die Bitterkeit der weißen Fetzen, die an den Orangenspalten kleben, da ist der süße, zugleich säuerliche Saft, der einen beim Aufbrechen bereits über die Finger läuft. Eine Orange, nicht mehr und nicht weniger, vielleicht auch eine Blutorange, pur und unverfälscht, erfrischend und natürlich. Würde "Orange Sanguine" hier Halt machen und nichts liefern als diese Orange in Reinform, würde ich vermutlich sogar die ganze Punktzahl vergeben, denn diesen frischen Eindruck so lebensecht in einem Parfum zu fangen, ist ein kleines Meisterstück für sich.

Aber dieser Dufteindruck bleibt nicht von Dauer. Die Orange wird etwas süßer und zugleich ein wenig alkoholisch, der Gedanke an Tequila Sunrise kommt mir, dekoriert mit ein paar vereinzelten Jasminblüten. Doch die blumige Süße bleibt dezent im Hintergrund und gewinnt glücklicherweise nicht die Oberhand. Nach einigen Stunden machen sich eine mild-grüne und eine sanft holzige Note bemerkbar, doch "Orange Sanguine" kreist immer noch um die namensgebende Frucht, wenngleich diesmal mit mehr Schale und nicht mehr so erfrischend natürlich, wie es der Auftakt vermochte. Doch auch wenn ich diesem spritzigen Auftakt nachtrauere, will ich die Basis doch nicht ungerecht beurteilen: Es bleibt ein ausbalancierter Orangenduft, ein unkomplizierter Wohlgeruch für jene Tage, an denen die üblichen Verdächtigen zu schwer, zu kapriziös, zu überladen wirken.
4 Antworten
Fittleworth vor 212 Tagen
Jetzt bin ich sehr neugierig geworden ... Schöner Kommentar! Pokal!
3 weitere Antworten
27.08.2013 15:16 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
Sillage: Schwach
Flakon: Gut
90%
4 Kommentar-Auszeichnungen
Diese Orange blutet langsam aus!
Nachdem mit Grand Neroli der 1. Test der Marke Atelier Cologne geschrieben war, musste ich mich natürlich genauer mit dieser Marke beschäftigen, die so schön nach meiner Heimatstadt klingt und Nischenqualität deluxe zu erschwinglichem Preis zu bieten scheint!

Und Orange Sanguine ist noch besser als der 1. Test, ein ganz, ganz tolles Orangen-Sommerparfum bei dem so manch doppelt so teure Vertreter (oder auch Hermes Orangenschalen-Duft) den Kürzeren ziehen würden! Selten wurde das Zitrus-Feeling und zum Teil Mandarinen-Schalen-Vibe so gekonnt eingefangen. Die ersten 150 Minuten sind ein Traum in gelb-orange!

Grapefruit - saftig, blutend, zitrisch, stechend. Zitrone, sehr sauer und hell. Orangen-Arten zusammen gemix, wie es der beste Saft, Frozen Joghurt oder Smoothie nicht schafft. Wegen solchen genialen Kopien/Bildern der Natur lieben wir unser Hobby Parfums! Nach etwas mehr als 2 Stunden legt sich der Duft und baut beständig Zitrussaft ab. Es wird etwas blumig-pudriger, ohne das mir die Jasmin missfällt. Es schlägt sogar ganz leicht in die süße Amber-Richtung - ohne je zu klebrig zu werden. Alles bleibt luftig, prickelnd und sommerlich. Antialkoholische Gute Obst-Laune im Flakon.

Apropo Flakon: Die finde ich sehr schön und puristisch und man merkt, dass sich hier auf den Inhalt,nicht das Äußere konzentriert wird. Sillage eher privat und Haltbarkeit so natürlich und kurz wieder Duft.

Ich weiß nicht wie oft behauptet wird von großen Firmen und Meistern, sie verwenden nur natürliche Zutaten. Aber hier würde ich es ohne Zögern auch glauben! O-Saft-Freunde dieser Welt vereinigt euch und sprüht euch voll!
3 Antworten
MrWhite vor 212 Tagen
Gestern kam meine 10ml-Abfüllung, die ersten 60 Minuten sind ganz toll. Aber dann ist der Duft leider komplett weg...muss ich nochmal im Sommer versuchen...
2 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 30.06.2013 13:28 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Mittelmäßig
80%
2 Kommentar-Auszeichnungen
War ja klar...
...das sich mein neuer (Nischen-)Parfumer besser anstellt als meine fristlos gekündigte (siehe Kommentar Silver Mountain Water-Creed) Ex-Parfumerin und mir 2 Creed-Düfte zum Preis von 1 1/4-Creed-Düften verkaufte. Verkauf kann manchmal soooo einfach sein....;-)
Auch war klar..dass wenn man(n) zum ersten Mal in einer richtigen Nieschenparfumerie steht Augen kriegt wie ein 7-jähriger am morgen des Heiligen Abend wenn die Eltern gerade die Geschenke einpacken man selber aber noch bis abends warten muss.

Ebenso war klar das ich das dankbarste Parfumopfer für einen (professionellen) Parfumer bin...und jetzt schon wieder süchtig nach einem neuen Duft bin. So ganz nebenbei hat er mir ein besprühtes hauchdünnes Parfumtuch mit in meine Parfumtüte getan..und eine Abfüllung vom gleichen Duft.

Auf der ca. 50km langen Heimfahrt hab ich schätzungsweise 723 Mal an/in der Tüte riechen müssen..ich hab mir sogar überlegt sie mir einfach über den Kopf zu ziehen...die Sicht beim Autofahren wäre aber "etwas" eingeschränkt gewesen.

Was mir Mr. Oberprofi eingepackt/aufgesprüht hatte war Orange Sanguine von Atelier Cologne (ja wieder mal eines mehr von 3 Millionen Nischenparfums das ich noch nicht kannte und besitze). Was ich hier rieche, ist die reinste, natürlichste und oberfrischeste Orange/Blutorange die ich je gerochen habe. Frischer und natürlicher als frischgepresster Orangensaft! Fühlt sich wie einer extragrosser Löffel "Gute-Laune-Medizin" an den man zu sich nimmt und auch schlagartig wirkt. Frisch, fruchtig, süss, sauer, spritzig...das sind Wörter die mir spontan einfallen. Es kommen auch keine weiteren dazu...auch nach 3 Stunden zeigt der Duft keine besonderen Entwicklungen...er ist immer noch deutlich wahrnehmbar..nur eine Nuancen schwächer...laut Pyradmide sollen in der Basis Edelhölzer dazukommen...kann ich beim besten Willen nicht erkennen...wenn dann überhaupt bekommt der Duft eine leckere und hauchzarte Caipirinha-Note..die den Duft auch nicht so Eindimensional erscheinen lässt.

Ein kleiner Wehrmutstropfen ist das leicht eingeschränkte Anwendungsgebiet, also tagsüber ins Büro zum Anzug oder Abends beim Weggehen kann ich mir den nicht vorstellen...es wird eher mein teuerster Raum-Home-Sofa-Bett-Kopfkissen-Wohlfühlduft aller Zeiten werden...einen den ich nach einem stressigen und oder erfolglosen Tag auftrage und mich dann komplett entspannen und "resetten" kann.

War ja klar, dass ich den haben muss!!!
30.05.2013 22:51 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Schwach
80%
Angenehm, aber nur kurzzeitig sehr orangig
Ab der ersten Sekunde duftet es köstlich nach Orangenschale bzw. dem herben Öl, das daraus gewonnen wird.

Nach einer Minute lässt der intensive Duft stark nach. Mit dem Abflauen der Orangenschale kommen die anderen Komponenden durch. Nach 5 Minuten riecht es schon beinahe nach parfümierter Seife. Das muss das Geraniol sein. Einer der billigsten Duftstoffe und deshalb überall im Körperpflegebreich zu riechen. Ein Bisschen Orange ist aber noch da und scheint zu bleiben.

Eine halbe Stunde später ist der Duft unverändert und auch nicht schwächer geworden. Nach 2 Stunden immer noch keine Veränderung. Der Duft scheint so zu bleiben.

Ich finde ihn gut tragbar und wirkt er sommerlich. Die Silage ist eher hautnah.

## EDIT 08.06.2013:
Ich habe den Duft mittlerweile testweise am Morgen hinter den Ohren aufgetragen und den Tag über getragen. Die Silage ist wirklich schwach. Nur hin und wieder habe ich einen Hauch Orangenschale gerochen. Nach ca. 6 Stunden war nur noch wenig davon vorhanden.
Das Parfüm gefällt mir. Ich würde es zwar nicht für den Alltag kaufen, aber hin und wieder passt es gut.
Hilfreicher Kommentar - 19.05.2013 13:32 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Stark
Flakon: Sehr gut
90%
4 Kommentar-Auszeichnungen
Einer der wunderschönsten Orangendüfte auf dem Markt
Ich kenne diesen Duft schon eine Weile. Ich hatte ihn damals als Probe bekommen, und habe mich gleich in ihn verliebt. Es war wieder einer dieser Momente, wo man etwas riecht, und sofort denkt, okay, den kaufe ich mir.
Ich habe ihn mir nicht gekauft, allerdings hat ihn meine Mutter bekommen und ich muss gestehen, dass ich mir immer 5-10 ml abzwacke.

Atelier Cologne ist eine Marke, die nicht wirklich "Colognes" in dem Sinne herstellt, sondern es sind Düfte mit dem gewissen Esprit eines Colognes. Wie schon so oft im Forum diskutiert wurde, kann man die Düfte mit einem Eau de Parfum oder sogar Parfum gleichsetzen - falls ich mich irre, korrigiert mich bitte.

Der Flakon ist wirklich wunderschön. Wenn man die Flüssigkeit sieht, dann bekommt man gleich gute Laune. Leider muss ich gestehen, dass der Sprüher nicht wirklich gut ist, er gibt diese kleinen Sprühstöße ab, die ist einfach nicht mag. Aber ansonsten ist die Präsentation des Duftes wirklich gelungen.

Der Duft.
Er beginnt einfach himmlisch. Mich umgibt sofort eine aufgeschnittene Blutorange mit eine zart-bitter Note. Man hat einfach Lust darin zu baden. Ich gebe es zu, bei diesem Duft spare ich keinesfalls an Sprühstößen, denn er wird in keinem Fall aufdringlich.
Diese Orange begleitet den Duft bis hin zum Ende. Nach rund einer halben bis dreiviertel Stunde gesellen sich die Blumen hinzu. Die verleihen dem Duft eine wunderschöne Gartenatmosphäre.
Der Drydown ist einfach schön. Ich nehme ein leichtes Sandelholz wahr, dieses vermischt sich mit dem Amber und dem Ausklang der Blutorange. Ein schönes Ende.

Was mich bei diesem Duft wirklich beeindruckt hat, ist die wirklich gute Haltbarkeit. In den ersten Stunden ist er wirklich sehr sehr stark, aber auf eine nette und unaufdringliche Weise. Ich nehme ihn rund 5 Stunden auf meiner Haut wahr, danach klingt er langsam aus.
Wer einen Sommerduft sucht, der ist bei Atelier Cologne zu Hause. Die Düfte machen echt war her, aber ich finde Orange Sanguine ist einfach das Schmuckstück dieser Reihe. Wer Orangen liebt wie ich, der wird mit diesem Duft seinen Spaß haben.
3 Antworten
Smitty vor 378 Tagen
Fuer mich auch, saftig, leicht und frisch, mit nem Hauch vom eleganten Jasmin:)
2 weitere Antworten
Sehr hilfreicher Kommentar - 10.02.2013 16:51 Uhr
9 Kommentar-Auszeichnungen
Die Sonne scheint nur kurz
Ich kann gar nicht sagen, wie sicher ich mir war, dass das hier ein klarer Fall wird. So viel Lob an allen Ecken, so viel Empfänglichkeit und Vorschussfreude von meiner Seite. Und nun sitze ich hier und geplatzte Seifenblasen taumeln um mich her. ;) Der große problematische Knackpunkt muss irgendwo in der blütigen Herznote sitzen. Im Auftakt, da stimme ich jedem auf dieser Seite zu, sonnt sich eine pralle Wildorange neben der nächsten. Das Aroma der Eröffnung ist so ansteckend saftstrotzend und voller natürlicher Fülle, dass man sich nur wünscht, es ginge einfach nur bis zum Ende so prächtig weiter. Auf meiner Haut passiert aber folgendes: Was ich anfangs für die Bitterkeit aus der Bitterorange hielt und guthieß, gewinnt mit fortschreitender Tragedauer an Stärke und wird merkwürdig herbseifig. Die südlichen, fruchtigen Anteile, die vom Beginn noch übrig sind, werden von dieser eigenartigen neuen Trübnis nach und nach verdeckt. Ganz zum Schluss ist es trocken, stumpf und unerfreulich. Der schöne glückliche Auftakt gerät im Verhältnis so kurz, dass zumindest auf meiner Haut dieser Duft kaum funktionieren kann. Stehe ich damit alleine da? Ist es das Geranium? Ich mag "Orange Sanguine" trotzdem. So eine schöne Orangennote muss einfach nur gelobpreist werden. :)
4 Antworten
Friedaherz vor 472 Tagen
Ich habe mich nun für den Verde d'Arancia von Monotheme entschieden - da hat vielleicht auch der Preis etwas nachgeholfen. Ich war auf der Suche nach einer grünen, etwas bitteren Orange. Wird allerdings am Ende eher pudrig - muss man mögen, ich mag's!
3 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 03.01.2013 01:07 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Flakon: Sehr gut
90%
10 Kommentar-Auszeichnungen
Die Komplexität der Einfachheit oder Orange pur, Baby!
"Es war einer dieser Momente, die man am liebsten immer und immer wieder erleben möchte. Alle waren auf der sonnenbeschienenen Terrasse zum Frühstück versammelt. Der Duft frischer Orangen, heiteres Gelächter und das harmonische Rauschen des Meeres erfüllte die Luft."

So umschreibt Atelier Cologne auf der eigenen Homepage "Orange Sanguine". Das ist treffend. Oftmals ist es so einfach, wie komplex. Der Duft eines natürlichen Orangen-Potpourris, "the best of the best" quasi, erscheint als so klare und sinnvolle Intention. Das mögen viele, wer damit grundsätzlich schon nichts anfangen kann, der sollte natürlich die Finger davon lassen. Zaubern bzw. was man nicht mag, schmackhaft machen, kann auch Atelier Cologne nicht, der Name ist hier Programm und das ist viel wert, gleichwohl es für manche vielleicht wenig kreativ oder ziemlich geradlinig wirken mag, dass man hier nur einen natürlichen Duft in einer Lösung festhalten möchte. Schon klar, man holt sich teure, hochqualitative Orangen, frisch aus Süditalien und extrahiert diesen Duft in Verbindung mit Ethanol und Wasser.

Tja, wenn es denn so einfach wäre. Zum einen ist es nicht immer einfach natürliche Quellen zu extrahieren (beispielsweise bei Erdbeeren) und zum anderen, selbst wenn es möglich ist, erfordert dies großes Parfümeure-Handwerk bzw. Wissen, so dass es eben der Natur nachempfunden werden kann und nicht gekünstelt riecht. Dabei sind synthetische Riechstoffe nebenbei bemerkt ja auch nicht immer pauschal etwas Schlechtes, da gibt es auch Qualitätsunterschiede und heutzutage ist es die Regel, dass ein Parfüm zur Hälfte nicht natürliche Inhaltsstoffe verinnerlicht, es soll eben nur nicht nach Chemie riechen und das ist mitunter auch ein Kunst, deren Handwerk man verstehen muss. Auf die richtige Zusammensetzung kommt es an und die kann komplex sein, um einen bekannten, natürlichen Duft nachzuahmen. Gerade bei "Orange Sanguine" sieht man ja, dass es relativ viel Inhaltsstoffe bedarf, die man einzeln gar nicht so genau herausfiltern kann, um dieses herrliche Orangen-Gedicht als Ergebnis zu bekommen.

Parfümeur Ralf Schwieger setzt da wieder einmal etwas um, was für mich mittlerweile für Atelier Cologne steht. Nämlich natürlicher Gerüche grandios authentisch zu konservieren bzw. zu extrahieren. Ich habe schon viele Orangenschalen zerrieben, die Früchte in Süditalien selbst gepflückt und geschält, Blutorangen gepresst und den Saft getrunken. Wenn ich mir eine Essenz dieser herrlichen Aromen vorstelle, dann ist es "Orange Sanguine", so gut ist dieses feine Gemisch. Man kann sich ja vorstellen zu welchen Gelegenheiten/Jahreszeiten man am liebsten diesen Geruch auf der Haut tragen möchte. Summer Dreaming pur, ob im Frühjahr, Hochsommer oder um die tristen Jahreszeiten zu überbrücken, auch das halte ich für möglich bzw. legitim. Jeder kennt den Duft und hat eine Vorstellung davon, wenn man diese mag, dann bekommt man von Atelier Cologne hier die nahezu perfekte Umsetzung als Parfüm bzw. Cologne. Ist das zu "straight", um hoch bewertet werden zu können? Nein, denn was einfach erscheint, ist in Wahrheit hohe Parfümeur-Kunst, an der schon viele gescheitert sind.

"Orange Sanguine" ist kein traditionelles Cologne, sondern innovativ, wobei die Idee genauso simpel, wie genial umgesetzt ist, was alles andere als leicht ist. Insofern Chapeau!
7 Antworten
RedShadow vor 617 Tagen
Merci beaucoup!
6 weitere Antworten
28.12.2012 15:35 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Stark
60%
2 Kommentar-Auszeichnungen
Wie aus der Blutorange Orangenschale mit seltsamem Dry-Down wurde
Blutorange hört sich Super an und die Kommentare sind fast alle positiv also Blind-Buy einer großzügigen 30ml Abfüllung vor über 6 Monaten. Nun der Kommi.

Kopfnote genial frisch - sensationell authentisch - natürlich. So riecht eine Blutorange. Qualität pur.

Die Herznote wird holziger und der Duft beginnt mich an Orangenschale zu erinnern (nach ca. 5-10 min). OS wird bitterer, fast so als wenn man auf einer Kumquat rumbeißt.

Dann kommt die Katastrophe. Fast nichts ist mehr von der Blutorange zu riechen.
Ich nehme hauptsächlich nur noch bitter, holzig + x wahr (ich tippe mal laienhaft auf Geranium oder ambrierte Hölzer, bin mir aber keinesfalls sicher). Ein penetranter Duftakkord der den anfänglichen Zauber zerstört und bei mir Kopfschmerzen auslöst. An anderen kann ich den Duft ab dem Zeitpunkt auch nicht mehr leiden, so kann ich die Hautchemie definitiv ausschliessen.

Es fing so gut an und ich hätte Orange Sanguine so gerne gemocht, aber meine Nase macht mir leider einen Strich durch die Rechnung.

Haltbarkeit ist gut, die Sillage mittel bis gut.
Die Unisexeinteilung geht in Ordnung, wobei ich dennoch leicht Vorteile für die Damenwelt sehe.
2 Antworten
Icus00n vor 623 Tagen
Einer Bekannten von mir habe ich 20ml geschenkt und sie ist happy. Immer wieder interressant zu beobachten - was für einen die Nemesis, ist für einen anderen die Offenbarung
1 weitere Antwort
18.08.2012 16:33 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Mittelmäßig
90%
16 Kommentar-Auszeichnungen
Yabadabadoooooo!!!
Immer wenn ich in Spanien bin, trinke ich täglich in Mengen den frisch gepressten Orangensaft. Diese kleinen, dunkelorangenen, saftigen und süßen Orangen sind "der Brüller" wie es heute so schön heißt! Schon beim aufschneiden stehe ich neben dem Barmann und schnuppere diesen Orangenduft. Dazu dann einen Wodka - fertig ist Orange Sanguine - die rote Orange!

Herrlich, so ein saftiger, frischer und erfrischender Duft - ich bekomme augenblicklich unbändige Lust auf frisch gepressten Orangensaft! Der Duft ist so fröhlich, so positiv, der vertreibt trübe Gedanken oder schlechte Laune sofort!

Mit 'nem Schlückchen Wodka drin auch nicht zu verachten, schön gekühlt - okok, erst am Abend. Tagsüber begnüge ich mich mit Orange Sanguine!

Leute, unbedingt nachmachen, der Duft ist einfach nur klasse!
13 Antworten
Fittleworth vor 199 Tagen
Muchas gracias! :-)
12 weitere Antworten
Sehr hilfreicher Kommentar - 05.08.2012 12:15 Uhr
100%
7 Kommentar-Auszeichnungen
Traumhaft
Orange Sanguine...
dank aoe (Alexander) durfte ich diesen wunderbaren Duft kennen lernen, er ist ein Traum.
Wunderbar, wie die Orange hier präsentiert wird, keinesfalls süß, sondern leicht bitter, total angenehm, unaufdringlich, phantastisch.
Auch nach Stunden kann ich den Duft noch ganz leicht wahrnehmen und vom Süden träumen.
Dass meine geliebte Tonkabohne zart mitschwingt, freut mich ganz besonders.
Ein Duft, der glücklich macht, und süchtig....
1 Antwort
IndianSummer vor 770 Tagen
Ja, Orange Sanguine ist einfach wunderbar.
Hilfreicher Kommentar - 01.07.2012 21:26 Uhr
Haltbarkeit: Gut
80%
14 Kommentar-Auszeichnungen
Verführerische Frucht
Sommerliche Hitze über dem Land. Seit Tagen Temperaturen um die 30°. Die Luft schwül-heiß und stickig. Feuchte Haut, Klamotten kleben am Körper, du sehnst dich nach Abkühlung, nach einer Erfrischung. So oft wie jetzt springst du sonst nie unter die Dusche.

Trinken. Du brauchst etwas zu trinken. Jetzt. Sofort. Aber bloß kein Wasser. Das kannst du nicht mehr sehen, nicht mehr riechen und trinken magst du es auch nicht. Aber welches Getränk könnte dich stattdessen erfrischen? Apfelschorle? Nein. Du magst keine Äpfel, schon gar nicht in flüssiger Form.

Aber dein Durst ist so groß! Die Zunge klebt dir schon am Gaumen, wenn du jetzt nicht gleich etwas zu trinken bekommst, dann…

Du willst dich gerade - ein wenig widerwillig - aus dem Liegestuhl erheben, dein Plätzchen auf dem Balkon verlassen um dir etwas aus der Küche zu holen, da steigt dir ein herrlicher Duft in die Nase. Fruchtig, saftig, erfrischend, ohne klebrige Süße, ein Duft nach… nach… leicht bitterer, herrlich saftiger Blutorange. Hmm… das ist genau das, was du jetzt brauchst, was dich wieder auf die Beine bringen wird.

Deine Hand greift danach, ganz automatisch. Du fragst dich nicht, woher plötzlich der frisch gepresste Saft kommt, seit wann das Glas schon dort steht und wie es dahin kommt. Zu müde die Augen aufzuschlagen, zu träge um nachzudenken...

Schon senkt sich dein Mund herab, Lippen öffnen sich, deine Zungenspitze erscheint, bereit das erfrischende Getränk zu kosten...

Der Moment, in dem du registrierst, dass du kein Glas in Händen hältst, als du verwundert die Augen aufschlägst, ist der Augenblick, als deine Lippen mein Handgelenk treffen. Ich schenke dir ein Lächeln, lockend, verführerisch…

Ich neige mich zu dir hinab, und während meine Hände spielerisch an deinem Körper nach unten gleiten, eine meiner Haarsträhnen dich kitzelt, streife ich ganz leicht mit meiner Halspartie deine Wange. Wieder küsst dich Orange Sanguine, mit einem Hauch von Jasmin, der später noch durch eine sanfte Tonka-Vanillenote mit leicht holzigem Akzent die Verführung besiegeln wird.

Leise flüstere ich dir ins Ohr: „Ich weiß genau, was du jetzt brauchst…“

Oh jaaa….
12 Antworten
Jella vor 757 Tagen
Heißer und total guter Kommi! Und nun weiß ich was ich brauch: Orange Sanguine !
11 weitere Antworten
Sehr hilfreicher Kommentar - 27.05.2012 22:58 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Mittelmäßig
100%
15 Kommentar-Auszeichnungen
Göttlicher Sommerduft
Wundert mich nicht, dass auch Herren hier ihre Meinung zu Orange Sanguine abgegeben haben, meine Bewunderung für die vielen phantasievollen Beiträge!

Ich liebe normalerweise sehr feminine, auffällige Düfte. Aber über diesen Nasenschmaus wollte ich schon seit dem ersten Duftschnupperzug einen Kommentar loswerden.
Das hat er verdient!

Wie oft erwähnt, kullert auch mir eine riesengroße Blutorange vor das Riechorgen, die nur darauf wartet, ausgepresst zu werden bis zum letzten Tropfen.

Und dann dieser wundervolle, apfelsinige Duft….wenn der leckere Saft vor dir auf dem Tisch steht und das spanische Frühstück im Urlaub bereichert…im Ernst…
Kennt ihr diese spanischen Apfelsinen, die man auf Mallorca kredenzt bekommt, sei es zum Frühstück als Saft oder zum Abendessen als Dessert…ein einziger Traum an Aroma, ein Hochgenuss, saftstrotzend, in der Sonne gereift…

Genauso duftet Orange Sanguine…unvergleichlich echt, nicht künstlich, wahrlich meisterhaft in einem Parfum so ein Aroma dazustellen!!!

Im Herzen paart sich das „Apfelsinige“ mit zarten Blütenaromen, bleibt aber durchweg im Duftverlauf wie ein roter Faden vorhanden, wunderbar das Thema umgesetzt und der Name ist Programm.

In der Basis bleibt zart und hautnah, dennoch präsent, ein bestechliches, pudriges Drydown..ich kann nur sagen: wow…...ganz edel, fein und besonders!

Liebes, köstliches Orange Sanguine…ich frage dich hiermit: „Möchtest du mein geheiligter Duftbegleiter sein, wenn ich in ca. 4 Wochen meinen Koffer packe und mich mein Weg nach Mallorca führt?“

Dann vermag ich am Frühstückstisch zu entscheiden, was leckerer duftet: Du oder der frisch gepresste Orangensaft vor mir!
7 Antworten
Cristalle vor 805 Tagen
Ach, wie SCHRECKLICH verlockend... Toll beschrieben. Und was ist das Ergebnis des Mallorca Urlaubs?
6 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 22.05.2012 17:40 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
Sillage: Mittelmäßig
Flakon: Mittelmäßig
80%
24 Kommentar-Auszeichnungen
GANZ UNAUFFÄLLIG! BITTE!
(Bitte im Flüsterton lesen!)

Nein, echt jetzt … können wir das hier ganz diskret machen? Warum? Ich habe gerade diesen Duft aufgelegt und jetzt habe ich eine sch*** Angst! Es könnte sein, dass mich jemand ausquetschen und pressen will oder versucht, mir das Fell … äh die Schale … über die Ohren zu ziehen, um mich dann zu beißen oder gar zu vernaschen. Ich rieche nämlich im Moment wie eine frische, spritzige Premium-Orange. Frisch gepresster O-Saft ist ein Dreck dagegen!

Aber gut … ein wenig unterhalten können wir uns ja trotzdem. Ich hab grade ein bestimmtes Bild vor Augen. Immer wenn ich an das Pressen von Zitrusfrüchten denke, kommt mir sofort eine bestimmte Zitruspresse in den Sinn, die ihr vielleicht auch alle kennt. Es entzieht sich meiner Kenntnis, welcher Designer oder Hersteller dahintersteckt, aber es gibt doch diese Presse mit dem Kopf von Angela M. – ihr wisst schon - mit dem für sie typischen Gesichtsausdruck … Ich muss jedes Mal so lachen, wenn ich dieses Teil sehe und auch leider zugeben, dass ich der Meinung bin: Das passt! Sorry, Angie!

Dieses Fruchtwässerchen hier würde aber sicher auch unserer Kandesbunzlerin ein Lächeln auf das Gesicht malen, denn es ist wirklich ein Traum! Von den anderen Duftnoten nehme ich wenig wahr, aber frisch gepresster, leckerer Orangensaft könnte da schon wirklich drin sein … Mhm … Mag ich! Schade ist nur, dass OS bei mir leider sehr flüchtig ist. Das wird ein Nachdieselkandidat. Aber so schlimm finde ich das jetzt auch wieder nicht. Der Duft entschädigt mich mehr als gut dafür.

Ich muss jetzt aufhören! Ich muss weg! Oh mein Gott, da kommt einer mit einem riesigen Strohhalm auf mich zu! Neeeiiiin …
12 Antworten
Lafleur vor 729 Tagen
Das klingt aber ganz schön dufte - höhöhö - will ich auch mal riechen!!!! Danke für die nette Begrüßung übrigens!!!
11 weitere Antworten
Hilfreicher Kommentar - 19.02.2012 03:30 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
Sillage: Mittelmäßig
100%
2 Kommentar-Auszeichnungen
Orange Sanguine...
Ich bin von diesem Duft begeistert!
Es ist wie "Verit" bereits geschrieben hat: "Ein orangiger Nasenschmaus!"

Am Anfang nimmt man leicht die Orangen-Note wahr.
Wenn man etwas tiefer sich reinschnüffelt,dann kann man eine schöne Mischung aus Apfel und Orange wahrnehmen...Apfelsine halt.
Dann zieh ich die Sache bis zum Ende mit einem tieferen Riecher durch,und da spüre ich Grapefruit bzw die Grapefruitschale und das Holz!

Der Duft an sich ist ziemlich frisch und fruchtig(orangig in diesem Fall),und wirkt bei mir euphorisierend und erfrischend :)

Geeignet für heiße Sommertage ;)

Ich danke "Basswurst" an das Pröbchen!

Liebe Grüße,
BigBaba
1 Antwort
Kirsche vor 846 Tagen
schnief und heulll...bei mir ist der - zugegebenermaßen traumhafte - duft nach 5 minuten futsch! haut einfach ab ohne wiederzukommen der schuft;)...sooo schaaaade:'(
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 10.10.2011 14:37 Uhr
Haltbarkeit: Gut
Sillage: Mittelmäßig
90%
11 Kommentar-Auszeichnungen
Ein orangiger Nasenschmaus!
Zu Beginn muss ich gleich anmerken, dass ich Orangenwässerchen eigentlich ziemlich langweilig und uninteressant finde.
Ich möchte nicht unbedingt wie ein wandelndes Orangenschälchen duften, da gibt es dann doch interessantere Duftsparten zu entdecken…
Naja neugierig wie ich bin, habe ich die "Blutorange" von Atelier Cologne trotzdem einem ausführlichem Test unterzogen.
Ich kann eines schon vorab sagen - GRANDIOS!

Alleine die Kopfnote ist ein Hochgenuss!
(Blut-)Orangensaft in absoluter Reinkultur wird einem direkt die Nasenflügel hoch gejagt.
Wer hier nach synthetischem sucht, der kann die Suche wirklich gleich beenden.

Einige Minuten später nach dem auftragen, wird dieser extreme, aber wirklich sehr angenehme, Orangenduft dann etwas schwächer und es folgt für mich der eigentliche Clou des Duftes:
Eine zarte und absolut gelungene Jasminnote mischt sich unter die "Orangenplantage" und gibt dem Dufterlebnis jetzt das ganz gewisse Etwas.
Wir haben es nun quasi mit einem Korb voll Orangen zu tun, der nun aber zusätzlich um viele hübsche, zarte Jasminblümchen bereichert wurde.

Sollte man jetzt verdienterweise dem Cologne Absolue noch etwas mehr Zeit zollen, erlebt man zum guten Schluss sogar, wie sich durch die Tonkabohne ein ganz leichter Vanilleduft einschleicht.
Dieser Aspekt verleiht diesem feinen Orangen / Jasmin Duft, nun sogar noch zusätzlich eine sinnliche Komponente.
Umwerfend gemacht, großes Lob an den Parfümeur!

Die Haltbarkeit würde ich ebenfalls als sehr gelungen bezeichen.
Man hat wirklich einige Stunden einen orangigem Nasenschmaus um sich herum...
Somit überzeugt "Orange Sanguine" in wirklich jeder Hinsicht!

Ich habe für mich persönlich sogar noch etwas dazu lernen können:
1. Orangendüfte müssen nicht unbedingt langweilig und anspruchslos sein.
2. Parfüms müssen nicht zwangsläufig sehr teuer sein, um absolut hochwertig und unsythetisch duften zu können.
4 Antworten
Fittleworth vor 199 Tagen
Hab Deinen hervorragenden Kommentar erst jetzt gelesen ... Pokal!
3 weitere Antworten
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 07.10.2011 22:56 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
90%
9 Kommentar-Auszeichnungen
Da ist Saft drin!
Ich kann hier eigentlich gar nicht mehr viel hinzufügen, da meine beiden Vorrednerinnen bereits alles über den Duft gesagt haben. Ich bin schlichtweg begeistert. Obwohl es heute draußen kalt und ekelhaft ist bringt dieser Duft ein Stückchen Sommerlaune zurück. Endlich wieder mal ein "Ich-krieg-meine-Nase-nicht-mehr-von-meinem-Unterarm-weg"-Kandidat.
Ich habe selten einen so gut gemachten, fruchtigen Duft gerochen der absolut hochwertig und natürlich duftet. Orange pur; Kein Fanta, kein Kaugummi, kein Zuckerschock und dabei immer noch kein bisschen bitter. Mmmh. Da will man sich einfach nur reinlegen. Diese absolut göttlich leckere Kopfnote, die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt hält ca zehn Minuten. Anschließend wandelt sich "Orange Sanguine" langsam und edel zu einem fein-blumigen Jasminduft, der sich bis zum Ende nur noch minimal verändert. Die Orange blitzt immer mal wieder durch und bleibt bei mir bis zum Schluss. Kann mir gut vorstellen, dass man mit diesem gefälligen Düftchen viele, viele Komplimente einstreichen kann. Toll ist auch die sehr gute Haltbarkeit. Doch, hier kann man wirklich gar nichts aussetzen. Ein absolut stilvoller Gute-Laune-Duft für alle die zwar mal "lecker" aber dabei nicht nach Kuchen und Eiscreme duften wollen.

Sommerduft? Ich glaub, ich wünsch mir den zu Weihnachten :)
3 Antworten
Peanut vor 1072 Tagen
Sabber...
2 weitere Antworten
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 11.08.2011 13:15 Uhr
Haltbarkeit: Sehr gut
90%
13 Kommentar-Auszeichnungen
Adelige Apfelsine
Mannomann, ist der lecker! Als Freund von allem Orangenen (Eis, Früchte, Badeanzüge, fake tan, Fanta, die netten Jungs von der Müllabfuhr, holländische Fussballfans....) im Sommer ist Orange Sanguine ein Must-Test von mir gewesen.
Und ich habe ein Schlüsselerlebnis gehabt! Oder, mit den Worten, eines anderen- einen Nosegasmus.
Schon die Kopfnote ist das leckerste, was ich bisher an Orangen-Kopfnoten gerochen habe: Wild, fruchtig, saftig, nicht zu süss und nicht künstlich. Quasi Blutorange live.
Und die Herznote ist die logische Weiterführung dessen: Weiterhin fruchtig-frisch, geht der Duft ins grüne, leicht holzige, unterlegt mit einer leichten Jasminigkeit. Ich bin begeistert! Als hätte ich bei der Creation des Duftes hinter Herrn Schwieger gestanden und ihm ins Ohr geflüstert: "Und ein bisschen Jasmin...nur ein Tröpfchen. Aber nicht den schwülstigen....jaaaa! Und jetzt vielleicht noch ein Minibisschen Holz. Und Tonka, ruhig mehr...."
Die Haltbarkeit ist überraschend gut für einen so fruchtigen Duft, denn auch die Basis ist nicht schwer oder "irgendetwas"-lastig.
Ein orangener Volltreffer! Toooor!
5 Antworten
Calliste vor 1127 Tagen
schöner, fröhlicher Kommentar, der Lust und Laune auf den Sommer in der Flasche macht.
4 weitere Antworten
Außerordentlich hilfreicher Kommentar - 21.12.2010 12:45 Uhr
Haltbarkeit: Mittelmäßig
80%
12 Kommentar-Auszeichnungen
Weniger Verpackung, mehr Inhalt...
...das ist das Motto von Atelier Cologne. Ein einfacher Flakon und um so mehr teure Inhalsstoffe. Die Zitrusnoten eines Colognes gepaart mit längerer Haltbarkeit. Deswegen wurde der Anteil der Duftöle auf 15-20% heraufgesetzt. Bei normalen Colognes ist es um die 5%. Das ganze nennt sich darum Cologne Absolue.

Und tatsächlich hält es. Zwar keinen ganzen Tag, aber ein paar Stunden länger als die normalen Eau de Colognes. Die verschwinden bei mir meist so schnell, das sie wirklich nur zur Erfrischung dienen.

Jetzt zum Duft:
Die Kopfnote ist überwältigend. Fast hätte ich meinen Arm mit einer reifen Orange verwechselt. Der Geruch ist sehr natürlich, wie beim Pellen einer Orange. Sehr intensiv. Orangengeruch soll ja gute Laune machen, das ist bei mir geglückt.
Leider verschwindet die Orangennote dann zunächst. Ich rieche nur noch einen holzig frischen Duft, der mich an diverse Herrenparfums erinnert. Irgendwie ein wenig langweilig.
Der Duft wird jetzt auch immer schwächer, doch zum Abschluss zeigt sich noch ein Mal die tolle Orange aus der Kopfnote. Jetzt jedoch sanfter, nicht mehr so prickelnd frisch. Abgemildert durch eine ganz leichte Vanillenote. Das gefällt mir jetzt wieder sehr gut.
4 Antworten
DieNase vor 1119 Tagen
Ok, habe jezt den Vergleich. Ich finde den Bigarade concentré doch ziemlich anders. Ich mag den noch lieber, aber leider hält der nicht...
3 weitere Antworten

Duft-Einordnung der Community

Radar-Diagramm

Diskussionen zu Orange Sanguine


Bilder der Community

Orange Sanguine von Atelier Cologne
von Angua
Orange Sanguine von Atelier Cologne
von Miaw2
Orange Sanguine von Atelier Cologne
von Miaw2
Orange Sanguine von Atelier Cologne
von Miaw2

Beliebte Parfums von Atelier Cologne

» Alle anzeigen
Orange Sanguine von Atelier Cologne Vétiver Fatal von Atelier Cologne Trèfle Pur von Atelier Cologne Grand Néroli von Atelier Cologne Vanille Insensée von Atelier Cologne Oolang Infini von Atelier Cologne Bois Blonds von Atelier Cologne Mistral Patchouli von Atelier Cologne Cédrat Enivrant von Atelier Cologne Ambre Nue von Atelier Cologne Rose Anonyme von Atelier Cologne Collection Métal - Silver Iris von Atelier Cologne Collection Métal - Gold Leather von Atelier Cologne Sous le toit de Paris von Atelier Cologne Collection Métal - Blanche Immortelle von Atelier Cologne Collection Métal - Santal Carmin von Atelier Cologne Collection Métal - Rendez-Vous von Atelier Cologne

Atelier Cologne

Website Website von Atelier Cologne

Neu von Atelier Cologne

Collection Métal - Rendez-Vous von Atelier Cologne Collection Métal - Santal Carmin von Atelier Cologne Collection Métal - Blanche Immortelle von Atelier Cologne Cédrat Enivrant von Atelier Cologne
Parfums von Atelier Cologne

Vétiver Fatal von Atelier Cologne Trèfle Pur von Atelier Cologne Grand Néroli von Atelier Cologne Vanille Insensée von Atelier Cologne Oolang Infini von Atelier Cologne Bois Blonds von Atelier Cologne Mistral Patchouli von Atelier Cologne Cédrat Enivrant von Atelier Cologne

Ähnlich duftende Parfums

Bigarade Concentrée von

Benutzern, denen
Orange Sanguine gefällt, gefällt häufig auch:


Tonka Impériale von Tobacco Vanille von Hermessence Ambre Narguilé von Cuir Beluga von Black Afgano von Hermessence Vétiver Tonka von



Einloggen