Le Parfum (Eau de Parfum)

(2011)
Le Parfum (Eau de Parfum) von Elie Saab
Flakondesign: Sylvie de France
Wo kaufen?
Le Parfum (Eau de Parfum) (Elie Saab)
6.8 / 10     339 BewertungenBewertungenBewertungen
Le Parfum (Eau de Parfum) ist ein Parfum von Elie Saab für Damen und erschien im Jahr 2011. Der Duft ist blumig-süß. Es wird von Beauté Prestige International vermarktet.

Suchen bei

Duftnoten

Kopfnote KopfnoteOrangenblüte
Herznote HerznoteJasminum grandiflorum, Jasmin-Sambac, Patchouli
Basisnote BasisnoteZedernholz, Rosenhonig

Bewertungen

Duft

6.8 (339 Bewertungen)

Haltbarkeit

7.5 (221 Bewertungen)

Sillage

6.8 (195 Bewertungen)

Flakon

7.8 (195 Bewertungen)
Eingetragen von Baeumchen, letzte Aktualisierung am 17.12.2016

Kosmetik zum Parfum bei Cosmetio

Le Parfum Lait Parfumé pour le Corps

  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

TurandotTurandot vor 6 Jahren
Duft 7.0

„Nein, nicht Miss Elli - Elie wie Elias”


Bei diesem Designer, der aus dem Libanon stammt, sind Missverständnisse wohl vorprogrammiert. Und ich gestehe, ich habe bisher noch nie etwas...
Medusa00Medusa00 vor 5 Jahren
Duft 2.0

„Smoothie für Alle!”


Ich mach´s mir schon mal am Pranger gemütlich oder rührt Teer ein und rupft Hühner, um mich zu Teeren und zu Federn. Oder spannt mich auf´s Streckbrett....
Flakon 7.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 8.0/10
Duft 8.0/10
7 Auszeichnungen
Duftberatung
Meine Freundin hatte einen Sandelholzduft gesucht - und die Fachverkäuferin hat ihr Elie Saab empfohlen.
Ich muss ihr zustimmen, denn ich empfinde auch eine intensive cremige Sandelnote - obwohl diese Zutat gar nicht gelistet ist.
Auch die Freundin fühlt sich mit Saab gut beraten.
Ich trage den eleganten Duft auch gern - fein dosiert an Sonn - und Feiertagen.
Für den Alltag und zu lässiger Kleidung ist er zu ladylike.
Die Freundin stimmt mir zu.
Le Parfum ist ihr Begleiter zu festlichen Auftritten, denn sie ist Sängerin.
Meine Stimme ist bescheiden, aber heute zu einer offiziellen Einladung, im feinen Zwirn, wird der damenhafte Duft mich auch begleiten.
Neben der Sandelnote glänzt Jasmin ,getoppt von süßlichem Rosenhonig.
Patchouli stützt die Melange und fügt eine aparte Herbheit hinzu.
Ich trage auch alten Schmuck, der zu der gewissen Vornehmheit des Duftes passt.
Für mich reicht ein Sprüher um mich üppig zu umschweben.

Ein starker, selbstbewusster Duft der seine Anlässe und seinen Rahmen braucht, um zu wirken - und nicht zu überfordern.
In engen Räumen würde ich zu einem anderen Duft greifen, da die Sillage an mir weitgreifend ist.

Doch heute, zur edlen Gartenparty, wird er passen.
4 Antworten
Hilfreicher Kommentar    6 Auszeichnungen
OMG! Bitch please shut the f* up!
Ich habe diesen Duft als Geschenk bekommen.
Das erste was mir so einfällt ist:
Du bist laut und schreist nach Aufmerksamkeit.
Du gibst mir eine Watsche ins Gesicht, stichst mir in die Nase und haust mich um.
Du bist voll süß (warscheinlich vom Honig).
Du bist vielleicht doch etwas besonderes, nur etwas gewöhnungsbedürftig.
Dein Flakon finde ich übrigens bezaubernd schön.
Vielleicht werden wir einmal Freunde sein, aber derzeit bist du einfach zu hysterisch für mich.
Ich möchte einfach keine Männer in die Knie zwingen, du willst aber genau das erreichen.
Du bist und bleibst eine Diva.
Du tust doch nur so als seist du etwas besonderes, aber in wahrheit gibt es tausende wie dich und die sind nochdazu viel billiger zu haben.
Aus uns kann derzeit nichts werden.

Ich trug den Duft mal Abends auf und war bei einer Freundin zuhause. Sie hat einen Kater, der mir gegenüber recht offen und verspielt ist. Doch als er dieses Mal an meiner Hand schnupperte, verzog er seine Miene und flüchtete unter die Couch. Soviel zu diesem Duft. Vielleicht hab ich es auch etwas überdosiert. Ich kann mit dir einfach nicht umgehen! Ich bin halt auch keine Partyqueen...

Nochmals kurz: Süßer Jasminduft, der eine ewigkeit an dir kleben wird. Das Flacon ist sehr schön und liegt ordentlich in der Hand - ist eher nichts für die Handtasche. Etwas schwer, wie ein kleiner Stein.
Ich finde dieses Parfum ist absolut kein Alltagsduft.
Ich kann mir aber gut Vorstellen, dass der Duft in der Disco ordentlich was hermacht. Wenn die Sinne vom Alkohol betäubt sind und nur noch der Sexualtrieb aufschreit - Das ist dann der perfekte Moment für dieses Parfum. Da bleiben bestimmt einige Männer dran kleben ;-)
2 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 7.0/10
Erstklassiger Kommentar    9 Auszeichnungen
Vorsichtig
Meine Idee von diesem Duft war ein leichter blumiger Hauch mit einer zarten Honigsüße und ebenso zarten Würze von Patchouly und Zeder, sicherlich beeinflusst von dem Werbebild, das ich dazu im Kopf habe: Eine Frau beschwingt schreitend in einem zarten duftigen Sommerkleid. Die Wirklichkeit sieht dann bei mir zunächst einmal so aus:

Ich sprühe mir am späteren Abend kurz an den Hals/Ausschnitt und einmal an’s Handgelenk und verteile dann auch auf das andere. Man merke auf: zwei wirklich kurze Sprüher.

Es zeigt sich zum sehr kurzen Blitz-Auftakt eine Orangenblüte mit all ihren guten Eigenschaften: duftig, fröhlich, leicht pudrig. Aber fast sofort übernimmt Jasmin und zwingt die Orangenblüte zu einer unschönen Koalition, in der sie kaum noch eine Rolle spielt. Man verstehe mich nicht falsch, ich mag Jasmin in Düften gern. Aber bei „Le Parfum“ EdP entwickeln sich die beiden Jasmin-Akkorde zu einer schrillen Komposition, die meine Sinne gnadenlos und unangenehm befeuert. Ich bin froh, zu dieser Zeit allein zu Hause zu sein. Ich mag nicht als Parfum-Stink-Bombe herumlaufen.

Nach 3 – 4 Stunden regelt sich der Duft in Richtung Körpernähe herunter. Allerdings ist mir leider doch etwas auf das T-Shirt geraten und das bleibt dann auch länger schrill. Insgesamt ist es jetzt angenehmer und wie ich finde, zumutbarer.

Am nächsten Morgen habe ich einen sehr leichten, zart würzigen Jasminduft am Handgelenk. Das ist jetzt schön – und jetzt allerdings fast schon wieder zu leicht. Wäre ich drei - vier Stunden früher aufgewacht, hätte ich wohl genau den Duft gehabt, den ich mir vorgestellt hatte (siehe oben).

Vor eineinhalb Stunden habe ich es gewagt, noch einmal einen sehr kurzen Sprüher auf das Handgelenk zu geben und diesen Spritzer dann wieder auf beide Handgelenke zu verteilen. So ist er jetzt doch recht schön und kommt meinem oben beschriebenen Bild des Duftes näher. Auch die zarte Honigsüße sowie Patchouly und Zeder kommen schneller zur Geltung.

Fazit: Wenn ich diszipliniert genug wäre, jedes Mal wirklich nur einen zarten Hauch von „Le Parfum“ EdP aufzutupfen und auch wirklich darauf achtete, dass kein Tröpfchen auf die Kleidung gerät, hätte ich die Chance auf einen blumigen luftigen Duft mit zarter Süße und Würze, der dem Werbebild entspricht und eine gewisse Eleganz ausstrahlt. Tatsache ist allerdings, dass mir das zu anstrengend ist, ich es womöglich auch mal vergessen würde… und so elegant wie die junge Frau in ihrem duftigen leichten Sommerkleid bin ich sowieso nicht. Es bleibt die Erkenntnis, das dieser Duft nicht für mich ist.

Nachtrag: Auf meinem T-Shirt ist 24 Stunden nachdem es ein paar Sprüher abbekommen hat ein wundervoller pudriger Orangenblüten-Jasminduft.
7 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Hilfreicher Kommentar    4 Auszeichnungen
Ich liebe ihn, aber er mich nicht...
Es gab noch kein Mensch, der dasselbe berichtet hätte über dieses Parfüm, wie ich.
Sobald ich es gerochen habe, wollte ich´s, denn ich liebe Orangenblüte. Ich fand, Elie Saab so feminin, so ausgeglichen, so smart. Irgendwann kaufte ich es in ein Parfümladen.
Leute...normalerweise kann ich alle Düfte gut tragen, aber diese fliegt weg nach 1-2 Stunden (!!!) und was ich überhaupt nicht verstehe: nach ca. 20 Minuten riecht es an mir, wie ein 8,95 Drogerieduft. Das macht mich wahnsinnig....aber ich muss einsehen, das war´s mit uns....Ich möchte hier keinen abraten die Duft zu kaufen, im Gegenteil! Ich möchte Euch nur sagen: vor dem Kauf paarmal auf der Haut probieren!
5 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
Hilfreicher Kommentar    4 Auszeichnungen
Liebe auf den 4. Blick :-)
Ich bestelle viele Parfums online und bei diversen Händlern Fla..ni und Pie.er kann man sich die Proben leider nicht aussuchen. Als ich die erste Probe von Le Parfum bekam und aufsprühte war ich schockiert, so ein Wummser wollte ich nicht. Abgewaschen und gleich verschenkt. Bei den nächsten Bestellungen wurde mir immer wieder Le Parfum beigefügt und ich war enttäuscht. Elie war so aufdringlich.

Monate später kramte ich in meinen Parfumsachen und hatte nichts neues zum Testen, da grinste mich der Elie wieder an. Na gut, dachte ich, letzter Versuch. Aufgesprüht und los ging es. Die Kopf ,-und Herznote war für mich sehr schlimm und erinnerte mich ziemlich stark an Narciso Rodriguez for her EDP, welche mir auch ganz und gar nicht gefällt. Tausende moschusartige Blumen peitschten mich und ich musste mich einige Male schütteln, also ging ich in den Garten und schnitt die verblühten Rosen, damit ich Elie entkommen konnte. Als ich wieder ins Haus ging umarmte mich ein warmer, hellholziger Honigschleier, der so entzückend war, dass ich nicht genug davon bekommen konnte. The End

Die Haltbarkeit ist sehr gut mit 7 -8 Stunden enorm.
Auch die Basisnote erinnert mich an Narciso Rodriguez for her EDP, nur mit dem Unterschied, dass Narciso sehr skinny ist und kaum Sillage hat. Elie hingegen muss eher sparsam dosiert werden, ja , im Zaum gehalten werden.
Wem die Sillage bei for her zu gering ist, sollte ruhig mal den Elie testen :-)
7 Antworten
Haltbarkeit 2.5/10
Duft 5.0/10
1 Auszeichnung
kann das sein?
Ich habe den heute getestet, und er kam mir so bekannt vor, mochte ihn auch. Aber woher nur?
Stunden später, im Zimmer meines Freundes, worin ich letzten Herbst ausgiebig den im Ausverkauf erworbenen Fleur de Corail von Lolita Lempicka testete, wusste ichs:
Er riecht wie ebendieser Duft, LE PARFUM RIECHT WIE FLEUR DE CORAIL!
Was soll das denn? Oder spinne ich. Ein Blick nach rechts zeigt: das scheint häufiger vorzukommen, dass jemand meint, er rieche wie XY...irgendein anderer Duft. Irgendwas ist da schiefgelaufen. Die Haltbarkeit ist übrigens genauso schlecht wie bei FDC, der hielt sich auch nur in den Haaren.

Nachtrag:
So, heute, direkter Vergleich auf beiden Unterarmen: finde ich gar nicht mehr, dass die gleich riechen, obwohl ich mir doch so sicher war...man möge mir verzeihen. _._ Nur das leicht stechende Gefühl in der Nase ist ähnlich. Le Parfum ist eindeutig sehr sehr blumig, ohne eine Spur der vanilligen süßen Weichheit von FdC. Le Parfum ist außerdem sauber, waschmittelartig. Gefällt mir jetzt auch etwas weniger, zu kalt, vermutlich zu synthetisch.
2 Antworten
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Weniger hilfreicher Kommentar   
chic, aber schon bekannt
Bei mir ist es so, ich kann nicht sagen was drin ist, ich kann nur sagen: stinkt gut oder stinkt nicht gut.
Einmal eine Nasenzug genommen dachte, gefällt mir.

Jedoch erinnert er mich ganz stark an einen Duft bin ich bereits kenne, habe überlegt was das sein könnte, und bin dann auf Jil Sander Nummer vier gekommen.

Dieser hier ist natürlich etwas anders, wirkt etwas moderner auf mich, aber ebenso stark und ausdrucksvoll.
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
Erstklassiger Kommentar    13 Auszeichnungen
Hülle mich ein, halte mich, liebe mich, bring mich zum träumen
Ich mochte diesen Duft neulich beim Probeschnuppern auf der weißen Pappe gar nicht, schüttelte den Kopf und lehnt ihn so bestimmt ab, dass ich nicht dachte, ihm noch mal eine Chance zu geben.

Das ließ sich Elie aber nicht bieten. Wie sonst hätte ich genau ein paar Tage später an diese Probe kommen sollen, die mir eine Freundin vielsagend in die Hand drückte. Elie war also hartnäckig. Elie wollte überzeugen, Elie war präsent. Aber Elie wanderte erst mal in den Probentopf und ich dachte auch nicht mehr an Elie.

Es ist schon irgendwie unheimlich. Denn Freitagmorgen war ich unachtsam und stieß auf der Suche nach Haarspray an die Schachtel mit den vielen Proben und sie viel mir zu Boden. Bunt kullerten kleine und große Duftbomben über die Badezimmerkacheln. Und wer fiel mir vor die Füße? Elie! Du schon wieder, dachte ich und hob den kleinen Vaporisateur nachdenklich auf. Elie, das ist unser 3. Zusammenstoß, beschwor ich sie, und Elie zwinkerte mir hell und aufmunternd zu. Alle guten Dinge sind drei, sagt ein altes Sprichwort, und ich gab Elie eine Chance auf meiner Haut, um mich mit ins Büro zu begleiten.

Ich sprühte mir also einen ordentlichen Stoß auf mein Handgelenk und Elie tat alles um mir zu gefallen. Sie sagte komm mit, ich will dir was zeigen. Ich schloss die Augen und nahm einen tiefen Zug.

Die Sonne steht hell und warm am azurblauen Himmel, die Luft ist klar und erfüllt vom Duft des naheliegenden Orangenhains, dessen Bäume sich gerade auf einen ertragreichen Spätsommer vorbereiteten. Unter mir kühles, weiches, grünes Gras, noch erfüllt vom Morgentau. Etwas Weiter einige Jasminsträucher, die mit den Orangenblüten um die Gunst der Bienen stritten. Es surrte, es sang und zwitscherte. Ich legte mich hin und genoss - lange. Als ich die Augen wieder öffnete, kam ein Bauer mit einem Karren vorbei. Er hatte Holz geladen. Die rötlich-schwarzen, frisch geschlagenen Stämme dufteten verhalten in der Sonne, so das Orangenblüte und Jasmin etwas zurück traten, aber ohne Ihre Präsenz zu verlieren. Ich nickte ihm freundlich zu und er lud mich ein, ein Stück mit zu fahren. Neben ihm Platz genommen, vernahm ich einen, mir seit Jugend vertrauten Duft. Würzig, duftig, orientalisch, sanftmütig und doch so sinnlich. Patschouli. Wir fuhren eine Weile, aber der Duft der Orangenblüten und des ungezähmten Jasmins begleiteten uns noch eine ganze Weile. Als wir schließlich eine kleine Rast machten, packte er Brot und ein großes Glas frischen Wildbienenhonig aus. Da saß ich nun und fühlte mich so wohl wie schon lange nicht mehr. Wohlig warm umarmt, würzig und so losgelöst von Stress und Alltag. Langsam öffnete ich die Augen und starrte auf mein Handgelenk und Elie. Sie lächelte unschuldig und doch wissend. Elie hatte mich in Ihren Bann gezogen und lies mich nicht mehr los.

Und nicht nur mich wusste Elie nachhaltig zu beeindrucken. Den ganzen Tag hatten die Menschen um mich herum gute Laune, scherzten und lächelten. Meine Kolleginnen waren beeindruckt. Elie blieb und zog mit ihren 50ml ein. Der gute Gaultier und Boss mussten Elie fortan den besten Platz überlassen.

Ich liebe Sie und Sie liebt mich!
7 Antworten
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    12 Auszeichnungen
Ein strahlender Volltreffer!
Selten erstaunen einen neue Duftkreationen so sehr, dass man sich selbst mit einem verklärten Lächeln dabei ertappt, wie die Nase immer wieder zum Handgelenk wandert (oder das Handgelenk zur Nase). Unwillkürlich erscheinen Bilder und Assoziationen vor dem inneren Auge, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und Elie Saab Le Parfum vermag genau das zu tun. Selbst mitten in der lichtärmsten Jahreszeit strahlt dieser Duft mit einer Intensität, die jede Glühbirne blass aussehen lässt!

Le Parfum startet mit Orangenblüten bzw. Neroli, sinnlich-saftiger Jasmin gesellt sich hinzu. Cremig, sehr feminin und üppig verbinden sich die blumigen Herznoten mit den Basisnoten, die aus Zedernholz, Rosenhonig und – angeblich – Patchouli bestehen.
Letzteres scheint eine besondere Symbiose mit den anderen Bestandteilen einzugehen, ich nehme es kaum wahr. Zeder und Honig kann man als Laie aber durchaus ausmachen, doch anders als z.B. bei Serge Lutens´ Miel de Bois bekommt die Geschichte hier keine animalischen (manche behaupten im Fall von Miel de Bois Katzenpipi-artigen) Charakter, was die Transparenz und den Glamour von E. Saabs Le Parfum beeinträchtigen würde. Der Honig „schwingt“ einträchtig und sinnlich mit den weißen Blüten und den Zedernholznoten. Rosenhonig steht nach wie vor klar auf meiner kulinarischen „probierenmuss-Liste“....

Saabs Le Parfum ist sehr gut für einen größeren Auftritt, ob in Ballrobe oder romantischem Brautkleid geeignet. Doch auch im Alltag spendet dieser Duft dezent dosiert einen Hauch Luxus und Eleganz, der so manche Tür öffnen dürfte. Die elegante Üppigkeit des Eau de Parfums macht es auch im Winter zu einer passenden Begleitung. Auf meiner Haut hält der Duft locker acht-neun Stunden, in den Haaren nehme ich ihn noch deutlich am Folgetag wahr.
Für mich ist dieser Duft ein absoluter Volltreffer, ich bin schon beim zweiten Flakon und meine Begeisterung nimmt nicht ab!
6 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
Hilfreicher Kommentar    6 Auszeichnungen
Orangenblüten-Jasmin-Wummser
~ Inspiration ~
Mir war Elie Saab bisher auch nicht bekannt (ich dachte, dass es sich vom Namen her um eine Frau handelt). Da ich Orangenblüten ganz gerne mag, habe ich es zufällig hier beim Stöbern entdeckt und mir eine Probe davon besorgt :)

~ Flakon ~
Das Fläschchen in Form eines geschliffenen Diamanten sieht sehr schön und elegant aus. Es liegt gut in der Hand. Die helle Farbe der Flüssigkeit verspricht ein leichtes, angenehmes Parfum (was allerdings nicht der Fall ist). Der Name "Le Parfum" (Das Parfum) wurde vielleicht in Anlehnung an Patrick Süßkind gewählt?

~ Duft ~
Wie versprochen kommt die erwartete Orangenblüte nicht zu kurz. Sie braust selbstbewusst auf und übertrumpft sich fast selbst in Begleitung mit den starken Jasmin-Komponenten. Der Duft entfaltet sich sehr blumig, etwas stechend-herb, aber gleichzeitig angenehm warm und nicht zu süß. Es wird durch Zedernholz, Patchouli und Rosenhonig harmonisch aufgefangen.

~ Haltbarkeit ~
Auf meiner Haut hält es sich mit um die 7-8 Stunden sehr gut (auf Kleidung und Haaren sogar noch länger). Morgens mit 2-3 Sprühern eingedieselt, hält es den ganzen Tag durch. Man sollte es dennoch sparsam dosieren, sonst wird es schnell zu penetrant und synthetisch.

~ Anlass ~
Ein kleiner Wummser ist es ja schon... es passt an lauen/kälteren Tagen und Abenden im Frühling, Sommer und Herbst (im Büro bitte wirklich nur dezent - wenn ich zu viel erwische, komme ich schon selbst ziemlich "overparfumed" vor...)

~ Fazit ~
Ich mag Orangenblüten, Jasmin und Honig ja sehr gerne in Parfums und bin hier gut aufgehoben, wenn ich mal etwas auffälliger duften möchte!
5 Antworten
Flakon 5.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 5.0/10
3 Auszeichnungen
Saub(ä)erduft auf hohem Niveau
Meine Kollegin trägt mit Vorliebe dieses Parfum.

Ich mag diesen Duft so gerne an ihr, diese Patchouliaura gefällt mir ungemein.

Fazit:
Ich musste diesen Duft unbedingt testen, mehrfach.
Ergebnis:

Nichts, rein gar nichts Patchoulyhaftes bei und an mir, sosehr ich mich auch
bemühe. Mutet mir eher wie ein etwas feinerer, ausgewogener Saub(ä)erduft an.
Warum ich diese Duftassoziation habe kann ich nicht erklären...
Ich wollte ihn doch unbedingt.

Und muss es leider lassen, denn an mir selbst duftet er nach einem süssen Wässerchen, mit Gutwill rosenhonigdezent, vielleicht im Ansatz nach etwas, wirklich nur etwas Orangenblüte.
Ist mir zu gefällig ecken- und kantenlos, wohlwollend und ganz subjektiv gerochen.
Warum nur duftet er an meiner Kollegin so fantastisch und an mir nicht?!
Schade, ich wollte doch..
4 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 4.0/10
5 Auszeichnungen
Love or hate
Elie Saab Le Parfum war ein Geburtsagsgeschenk meines Gatten.

Eigentlich bin ich über jedes Parfum glücklich, dass ich geschenkt bekomme, nur um etwas Schnupper-Input zu bekommen und um zu wissen wie etwas duftet.

Mit Elie Saab Le Parfum wurde mir allerdings auch bewußt, wie sehr sich mein Mann und ich in unseren persönlichen Duft - Vorlieben unterscheiden.

Elie Saab Le Parfum eröffnete mit einer sehr gut gelungenen außergewöhnlich natürlichen und saftigen Note von Orangenblüten. Orangenblüten wie frisch gepresst. "Toll" dachte ich.
Leider schwang neben dieser Blütennote eine doch ziemlich süsse Note mit, für mich leider etwas zu extrem süß, welches den natürlichen Duft der Orangenblüten beeinträchtigte. "Zu viel" war mein Gedanke.

Kurze Zeit später mischte sich relativ schnell und dominanter werdend eine Jasminnote ein, die von den natürlichen Orangenblüten nichts mehr übrig ließ.

Die Jasminnote wurde stärker und immer aggressiver.

Leider wurde die Note so stark, dass ich sie als schreiend empfand und nur dachte "Hilfe, der totale Killer-Jasmin !" Kurze Zeit darauf schossen noch Aldehyde hinzu und erzeugten neben dem Killer - Jasmin auch noch eine total acrylische synthetische Plastiknote.

Entsetzt las ich das Duft - Profil und hoffte auf etwas Milde im Fond. Erleichtert las ich "Patchouli" und "Zedernholz" und da ich diese Noten liebe, hielt ich tapfer durch.
Nach ca. 2 Stunden und einer sich heftiger entwickelnden Migräne, entschwand ich unter den kritischen Blicken meines Gatten ins Bad und begann die Hand zu schrubben.

Leider wurde ich den synthetischen Monster - Jasmin bis zum nächsten Tag nicht mehr los.
Ein großes Plus also für die Sillage und Haltbarkeit des Duftes.

Zedernholz und Patchouli habe ich leider nicht mehr wahrgenommen. Vielleicht war mein Riechzentrum auch irgendwann überanstrengt.

Elie Saab Le Parfum ist mit Sicherheit ein sehr gut komponiertes Parfum. Ein großes Plus ist die Orangenblüte im Auftakt, die sehr natürlich herüberkommt. Weiterhin sehr gelungen ist die gourmandige Honig-Note, die im Duft-Profil als Rosenhonig bezeichnet wird und die ich so noch nie gerochen hatte.

Das Parfum ist für mich leider einen Tick zu süß und zu übertrieben blumig. Ich verstehe nicht, warum zu der schönen natürlichen Orangenblütennote eine so aggressive synthetische Jasmin - Note á la Mugler - Alien hinzugefügt wurde. Diese Note gibt es doch im Drogerie - und Mainstream Sektor zu Hauf und hier ist sie in einer Intensität vorhanden, die mich sehr enttäuscht hat.

Schlußendlich fragte ich neugierig meinen Mann, was ihn dazu bewogen hatte, dieses Parfum für mich auszusuchen.
Er meinte nur, so müsse eine Frau riechen.

Ich versuchte es noch ein paar Mal wie eine Frau zu riechen, es hat leider nicht geklappt. Schade.
6 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 6.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    12 Auszeichnungen
Der rote Kurkdjian Faden
Das es ein Kurkdijan Parfum ist, weiß man schon, wenn man nur kurz etwas von ihm erhascht. Ein Parfümeur, der seinen roten Faden durch seine Kreation zieht und sein ganz eigenen , individuellen Stil hat, finde ich klasse. Man weiß gleich, wer es gebraut hat. Das eine Parfum mal besser, das andere mal weniger anmutend und interessant. Aber immerhin, hat alles irgendwie so seine Ordnung, denke ich mir bei Kurkdijan. Ich kenne sicherlich acht Düfte insgesamt von diesem Herren und bin äußerst angetan. Nun ja, aber das Le Parfum von Elie Saab muss ich sagen, haut mich nicht sonderlich vom Hocker. Es ähnelt ja dem Narciso Rodriguez EdT, worüber ich vor kurzem auch geschrieben habe - nur ist dieses Parfum viel zu Blumenüberladen, als hätte jemand einen Lastwagen voller Blumen vor meiner Haustür hingeknallt. Den Damen würde es sicherlich besser gefallen. Vielleicht statt so viel dominante Jasmin, etwas Rose. Rot, richtig reif und voller Liebenswürdigkeit. Ich spiele oft mit dem Gedanken, was wäre wenn, Le Parfum, Rose in sich hätte, anstatt Jasmin. Durchaus kann ich mir vorstellen, das ihn einige Blumenverrückte äußerst gern tragen würden und man gewöhnt sich sicherlich an die Wucht , die sich auf einem breit macht.

Unverkennbar ist hier natürlich der Anfang - Orangenblüte, typisch! Frisch und jugendlich, hat etwas von einem niedlichem Mädchen, das gerade versucht in die Latschen ihrer Mutter zu treten. Im positiven Sinne gemeint, natürlich. Feine Orangenblüten, die sie leicht auf sie niederlegen und einen fantastischen Duft von sich geben.

Das Herzstück hier ist die Jasmin. Sehr dominant und fordernd. Sie ist mir, muss ich sagen etwas egoistisch in der Laufbahn des Parfums unterwegs und will sich immer fest an die Krone halten. Weniger würde sicher besser ankommen. Ich mag Jasmin nun wirklich sehr gern, aber hier ist es mir einen Tick to much. Aber jeder so wie er es mag.. Zu der Jasmin gesellt sich etwas zögernd ein sanfter Ton von Pachouli. Dies alles hat einen gewissen Unterton von einem Hauch von Zedernholz und einem dickflüssigem Honig. Die Jasmin klingt bis zum Ende nicht ab und bleibt somit ganz schön an einem verharrt.

Ein Jasminbuqet , das sich gewaschen hat! Ich finde ihn aber durchaus gelungen,
auch wenn die Jasmin hier alle überragt mit ihrer dominanten Art. Aber für diejenigen, die Jasmin mögen und nicht genug von ihr bekommen, sind mit diesem Parfum hier gut beraten. Man sollte aber nicht erwarten, das man wie die Verführerin schlechthin riecht. Ich finde ihn eher brav als taff. Er hat etwas von diesem "sauber" Image. Dieses - "ich habe ein gutes Gewissen (-Parfum) "

Die Sillage ist meines Erachtens nicht so stark, wie ich es erwartet habe. Die Haltbarkeit dagegen ist nicht schlecht. (Meinungen von zwei Kolleginnen auch noch dazugeholt)

Etwas mehr pfiff und nicht so eine aufdringliche Jasmin und ich wäre ihm genauso verfallen wie dem EdT von Narciso Rodriguez.
6 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
6 Auszeichnungen
Jasmin-SEK-Truppe sprengt eine schöne Hippieparty mit vielen, braven, leckeren Blümchen
Als ich vor einem Jahr das EdT dieses einzigen Elie Saab Parfums testete, empfand ich es meinem Kommentar nach schließend als sehr feines Blumenparfum. Als ich heute die EdP Version testete, kam diese angenehme, blumige Dufterinnerung wieder hoch. Scheinen also nahe beisammen zu liegen. Allerdings gibt es 2 Haken an der Sache: 1. hat sich meine Nase in dem Jahr stark verbessert, ich bin strenger geworden. Und 2. hasse ich mittlerweile die unscheinbare Blume namens Jasmin. Und diese kommt zeitweise in der EdP-Version knackig durch und versaut mir das ansonsten schöne Parfum. Ich weiß nicht ob dies beim EdT auch so stark der Fall war, ärgerlich ist dies so oder so.

Gerade weil die wunderschöne Kurkdjian-Orangenblüte und der holzige Honigunterton auf minimalistischer Patchouli-Musik keinem was Böses wollten. Sie tanzten miteinander wie 2 zugedröhnte, aber glückliche 60-Jahre Hippies. Bis diese Partycrasherin Jasmin auftauchte und die Party rasch beendet. Eine Weile versuchen Orangenblüte und Sandelholz dagegen zu halten, aber sie sind zu verträumt und lassen sich die Butter von Brot nehmen.

Flakon: schönes, einziges Elie Saab-Parfum
Haltbarkeit: auf Männerhaut nach 5-6 Stunden schon auf dem Rückzug
Sillage: mittelmäßig, perfekte Everyday-Strahlefrau-Stärke

Nur für Leute die nichts gegen Jasmin haben - der Rest ärgert sich mit mir über die Versalzung der Suppe, die ausgelassene Chance. Aber immer noch gut Ansätze und die Hoffnung diese gemeine Jasmin irgendwann einmal das Kräftemessen verliert... Aber dies wird nur ein Traum in Hippie-Orange bleiben.
1 Antworten
Hilfreicher Kommentar    4 Auszeichnungen
Spricht für sich
Die Begegnung war klassisch, Werbung überall.
War anfänglich etwas genervt zudem Zeitpunkt, da einfach zuviel neue Düfte auf den Markt geworfen werden.
Nach einem schönen shopping day kurz vor Ladenschluss wagte ich dann doch noch
den Versuch und sprühte mir diesen im schweren Kristall gefangenen goldfarbenen
Wassers.
Als ich dann rausging verspührte ich eine gewisse Stärke, ausdrucksvoll, selbstbewusst, weiblich, aufregend und sexy zugleich.
Der Duft wurde mit jeder Minute intensiver und schöner.
Mit jedem kleinen Windschlag umhüllte mich der Duft.
Ich musste ihn haben. Elie Saab versteht es einfach eine Frau in sich aufgehen zu lassen. Auch seine Mode spricht für sich. Kann mir gut vorstellen das es diesen Duft sehr lange geben wird.
Ich liebe diesen Duft.
Danke fürs lesen.
Flakon 10.0/10
Duft 3.0/10
1 Auszeichnung
Jasmin-Rosenhonig
Dies beschreibt wohl das ganze Parfüm am Besten. Zu Beginn, war es purer, purer Honig. Dann wurde es würziger - das Zedernholz und langsam aber sicher wurde Jasmin immer stärker bishin zur absoluten Aufdringlichkeit. Ich hatte Assoziationen von alten Damen und ihren braun eingerichteten Wohnungen.
Später kommt wieder der Honig hinzu mit einem Hauch von Rose und es wird wieder angenehmer.
Aber eine zweite Begegnung musss nicht sein.
Das faszinierende für mich war, dass ich abgesehen von der Orangenblüte, die für mich zu keinem Zeitpunkt vorkommt, tatsächlich alle Noten korrekt herausriechen konnte, ohne zu wissen, welche drin sind.
3 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
7 Auszeichnungen
Ein Duft für selbstbewusste Frauen.
Bei meinem letzten Einkauf in der Parfümerie bekam ich eine Probe von Le Parfum als Pröbchen mit in die Tüte gepackt . Bevor ich zur Beschreibung des Duftes komme , möchte ich einmal anmerken , dass dieser Flakon einer der schönsten ist die ich persönlich kenne . Er ist nicht zu verschnörkelt , klar , hat eine sehr schöne außergewöhnliche Form und macht sich gut in jedem Badezimmer .

Nun zum Duft : Le Parfum ist kein Duft für junge Mädchen meiner Meinung nach - ich bin ein junges Mädchen . Ich finde dieser Duft strahlt etwas strenges und trotzdem anmutiges aus , daher passt er eher zu Damen . Er ist kein typischer Obstkorb-mit-viel-Vanilleeis oder Blümchenwiese-im-Frühling Duft. Dieser Duft hat wirklich Wiedererkennungswert. Er beginnt auf meiner Haut holzig und leicht süßlich . Entweder geht es nur mir so , aber bei mir selbst kann ich schon zum Beginn eine leichte Rosennote feststellen , aber ebend keine brave leichte süße . Viel eher eine würzige holzige Rosennote . Nach ca 1O Minuten schnuppere ich auch Jasminnoten heraus . Und so verbleibt der Duft auf meiner Haut . Nach ein paar Stunden wird er etwas wärmer und süßlicher , aber trotzdem bleibt diese holzige würzige Note im Vordergrund . Halten tut der Duft sehr gut . Er übersteht einen Arbeitstag auf der Haut . Selbstverständlich wird er schwächer , aber ist noch wahrnehmbar . Ich persönlich werde es mir trotz meines Lobes nicht holen . Es riecht sehr gut und ist außergewöhnlich , nicht wie der ganze Einheitsbrei - keine Frage , aber ich bin kein riesengroßer Fan von herben holzigen Düften . Auch wenn ich ihn schön finde , würde ich sicher trotzdem immer zu meinen geliebten floralen sanften Düften wie z.B Chloé morgens im Bad greifen . Solche Düfte passen einfach besser zu mir .Dieses Parfum hat es nicht verdient ungenutzt zu versauern , dafür ist es zu gut. :) Trotzdem kann ich diesen Duft weiterempfehlen . Wer gerne holzige , herbe Düfte mag , die aber trotzdem sanft und weiblich sind wird mit diesem hier seine Freude haben .
1 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
Hilfreicher Kommentar    6 Auszeichnungen
Mhhh.
Würzig, blumig, leicht rosa-pink, besitzt dieser Duft eine Art Zartheit mit einem Knalleffekt in einem.
Er sticht nicht, er schleicht sich ins Herz, aber deutlich.

Die Jasmins sind sehr deutlich, aber lieblich dabei; Zeder und Patchouli gehen Hand in Hand, um eine warme würzige Holzigkeit (ohne Kitsch!) zu erzeugen.
Die Rose hätte ich mir ein wenig deutlicher gewünscht, aber so wie sie ist, ist sie auch gut.
Es ist schließlich kein Rosenparfum, sondern ein weibliches, bezauberndes, voll anmutiger Schlagkraft, würde ich meinen. Wie eine Kunoichi.

Bislang habe ich hier nur eine Probe herumstehen, ich werde aber demnächst einen Flakon erstehen. Es lohnt sich für mich.
EDIT:

Nach einiger Zeit weiß ich endlich, warum mich dieser Duft mit einer leicht kindlichen Zufriedenheit erfüllt! Einige Duftnuancen riechen auf meiner Haut ein bisschen nach Seifenblasenlauge. Ein hauchzarter "Bubbles"-Geruch, der rosa-perlmutt-durchscheinend und nuancierend den Weg in meine Nase findet und mich mit einer spielerischen Laune segnet.
Flakon 10.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 9.0/10
2 Auszeichnungen
Liebe!
Dieser Duft hat mich wirklich umgehauen, hätte ich nicht gedacht. Ich bin immer noch ein bisschen sprachlos ob dieser Fülle an Facetten, und alle sind sie soooo lecker! Keine Frage, man muss Le Parfum seehr sparsam verwenden, um den Mitmenschen keine Migräne zu bereiten, so wie mit allen schwereren Düften, aber wenn einen eine ganz leichte, ganz zarte Wolke Le Parfum umweht, verdreht man wohl jedem den Kopf :) Dieser Duft hat sich bei mir auf die Nummer 1 des Siegertreppchens gestellt und alle anderen meilenweit hinter sich gelassen; den holt eben niemand so schnell ein! Ganz klar ein Femme fatale-Duft!
2 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 6.0/10
Hilfreicher Kommentar    3 Auszeichnungen
Erst groß, dann klein
Im Moment teste ich mal meine ganzen Proben durch, heute ist Elie Saab Le Parfum dran.
Der Anfang ist gut. Endlich mal ein Parfum bei dem die Kopfnote zwar klar erkennbar, aber nicht zu aufdringlich ist. Ein schöner Auftakt.
dann kommen bald die Jasminnoten zum Vorschein. Bei Jasmin bin ich heikel. Ich mag den Duft eigentlich, also den Duft von Jasmin als Pflanze. Aber als verarbeitete Version gefällt er mir oft nicht. Hier finde ich den Jasmin gut eingebettet in die ihn umrahmenden Noten. Dies sind wie ich finde Honig und Zeder gleichermaßen. Patchouli ist auch da. Sie ergänzen sich ganz harmonisch. Alles zusammen ergibt für eine Weile einen sehr schönen Duft.
Leider gleitet dieser dann aber nach einer Weile in eine gewisse Beliebigkeit ab. Jetzt kommt, wie ich finde, erst die Rose ins Spiel. Es ist eine ganz kleine Rose, die den Duft in eine waschmittelartige, banale Note zieht, schade.
Es ist ein ausgewogener Duft, von daher kann man ihn sicher im Alltag gut tragen, er hat sicher auch einen gewissen Wiedererkennungswert, aber er hat nichts mit den Roben gemein, die der Designer entwirft. Früher hätte ein Designer dazu einen echten Wummser geliefert, aber das gibt es heute wohl nicht mehr.
3 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 4.0/10
2 Auszeichnungen
Rosa Zuckerwatte
Von bluerose (vielen Dank) bekam ich ein Pröbchen des EDP, das Elie Saab 2011 lanciert hat.
LP ist im Auftakt zitrisch weich, mit einer cremigen Note im Hintergrund. Der Eindruck ist sanft und rund.
Sehr bald erstrahlt der Jasmin (welcher???, ich kann es nicht sagen) hell und leicht, sehr dezent und pudrig.
Eine süß (wirklich nur ganz leicht süß) – würzige Note lebt nach wenigen Minuten auf.
Dazu bildet eine verhalten grüne Note einen interessanten Kontrapunkt, die Süße, die an Akazien- oder Sonnenblumenhonig erinnert, schwebt wie ein Hauch darüber, sanft erdige Noten schwingen mit.
Und wieder wandelt sich der Duft, die Honignote tritt stärker hervor, wird leicht pudrig.
Rose nehme ich nicht wahr, sie fungiert anscheinend als Gegengewicht zum Honig, hält ihn im Zaum.
Patchouli gibt einen zart rauchigen Akzent, bis hierher ist LP sehr harmonisch und ansprechend kombiniert.
Die Süße wird im weiteren Verlauf jedoch immer stärker, verdrängt alle anderen Nuancen. Mir ist das einfach zu viel, zu gefällig.
LP assoziiere ich in der Basis mit rosa Konfekt, Zuckerwatte, Rüschen und Pompons auf zierlichen Pantöffelchen.
Kopf und Basis gefallen mir gut, die Basis ist mir jedoch zu opulent, regelrecht „barock“, schrammt knapp vorbei an klebriger Bonbonsüße.
Nein, wir werden keine Freundinnen…
Haltbarkeit und Sillage sind gut, da gibt es nichts zu bekritteln.
2 Antworten
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Hilfreicher Kommentar   
Sommerabendtraum
Beim Sortieren meiner Abfüllungen fand ich eine 3ml große O-Sprayprobe von Le Parfüm von Elie Saab, es war schon etwas benutzt worden. Es schien mir, als hätte ich Elie Saab noch nicht getestet. Also; was tat das da in meiner Sammlung? Ab auf den Schreibtisch zum Proben. In meinen Notizbuch stand auch nichts davon, hm? Woher habe ich das überhaupt? Ach ja, die Ikebanameisterin hatte uns beim Beginn des neuen Kurses ein Tupperchen mit Parfümproben zum "Reingreifen" hingestellt, neben die Wasabichips. Nun habe ich es auf die Handgelenke gesprüht und: Mmmm, was für ein bezaubernder Duft. Dann habe hier geschaut: Ich hatte es getestet - mit 30 %? In welchen Augenblick ist mir das zum 1. Mal wohl auf die falschen Riechrezeptoren geraten? Egal! Ich habe erstmal die vielen Kommis und Antworten gelesen, noch einige Pokälchen verteilt.
Eigentlich ist alles gesagt worden, mehrfach.
Was mich so verwundert und erstaunt ist die perfekte Verwendung beider Jasminsorten, kombiniert mit Orangenblüten. Obwohl ich viele Düfte von weißen Blüten bedrängend und animalisch wahrnehme erstaunt mich in "Le Parfum" die gelungene und für mich wunderbar duftende Komposition.
Ich mag den Jasminduft nur an schönen Sommerabenden wenn er z. B. hier von den blühenden Büschen über das Wasser geschwebt kommt mit dem zarten Duft von Rosen, dem Duft von Laub und Holz. So könnte ich mir die Entstehung der Mythen von Wasser- und Waldnymphen vorstellen. Wenn dann noch tatsächlich eine Nachtigall dazu verlockend singt - sowas gibt es hier. Und wenn die Sterne sehen kann, sogar ein wenig die Milchstraße.
Und genau dieser Duft ist in Elie Saab eingefangen. Die unverkennbare Orangenblüte denke ich in der Phantasie mit. So schwebt der Duft jetzt hier in meinem Zimmer, draußen ist es unerbittlich kalt, Vollmond its (fast).
Jetzt weiß ich wohin Elie Saab Le Parfum in meiner Sammling einsortiert wird: Zu den schönen Blütendüften wie Vicolo Fiori und Collectible ZETA, Daisy, Citron von Organic Glam...Die Bewertung habe ich auf 100 % korrigiert, was sonst!
1 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 10.0/10
Hilfreicher Kommentar    2 Auszeichnungen
Traum des Südens
Unser Sommer na ja. Ich schaue nach draussen und es regnet. Der Himmel ist grau und meine Laune passt sich immer mehr an.
Nächster Tag: Die Sonne scheint, schön, aber ich rieche und rieche. Was rieche ich? Nichts Angenehmes. Die Rosen im Garten ooo ja aber nur wenn ich die Nase in sie hinein drücke. Was sonst noch. Die Gurken und Tomaten aus dem Garten neben an. Oder die Autos auf der Strasse?

Bis gestern war ich nur von Parfümklassikern überzeugt. Neue Parfüms konnten mich nie so ganz überzeugen bis.........

Gestern dieses Parfüm als Geschenk erhalten, nachdem ich nur ein Mal kurz in der Stadt daran geschnuppert habe und ich wollte und will es immer noch nicht ganz zugeben aber.....

Ich gebe mich geschlagen. Ich schnuppere und schnuppere und könnte darin baden.

Ich schnuppere und versinke in eine andere Welt.

Die Kopfnote: Ich bin irgendwo im Süden und spaziere durch den Orangenblütenhain, es ist noch nicht ganz Mittag. Es riecht noch frisch und süsslich nach Orangenblüten. Ich trage ein flatterndes weisses Kleid wie die Blüten und fühle mich jung und voller Lebensfreude.

Herznote: In der Nähe am Rand blüht der Jasmin und die Düfte vermischen sich. Ich atme tief durch und geniesse die Stille und die Schönheit des Lebens.
Basisnote: Die Sonne steht schon hoch am Himmel und die Luft wird immer schwerer und wärmer. Ein feiner süsser aber angenehmer Duft umhüllt mich sanft. Das muss mein Garten Eden sein. Kein Urwald von Blumen, nur ein weisser Garten im Süden.

Es wird Abend und ich bin wieder da. Es war nur ein Traum aber zugegeben ein sehr schöner. Und das schönste ist, ich kann ihn immer wieder zurückholen. Ein paar Tropfen aufs Handgelenk und tschüss ich gehe wieder zurück in den Süden wo die Luft nicht nur warm ist sondern auch wunderschön duftet.

Und wenn jemanden mein Duft des Südens stört, denn lasse ich einfach im Regen stehen.

Nicht alles was neu ist muss schlechter sein. Man lernt halt nie aus.
Duft 7.0/10
2 Auszeichnungen
Ein eleganter mix
Von diesen Duft hatte ich bei meinem Einkauf ein Pröbchen erhalten.Nach dem aufsprühen überlegt ich die ganze Zeit an welchen Duft er mich erinnert.Ich dachte nicht weiter darüber nach und ging zur Arbeit...da roch ich ihn wieder,ich fragte meine Kollegin welchen Duft sie trägt und sie nannte Coco Mademoiselle...ich roch an meinem Handgelenk und tatsache,sie ähneln sich schon ein bisschen.Der Elie Saab ist etwas blumiger und ein bisschen pudriger.Auch ist er sehr elegant,hat eine gewisse schwere und wird in der Basis warm und cremig.Ein Duft zum verführen und dazu ein sexy,schwarzes Etuikleid.
2 Antworten
Flakon 2.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 7.0/10
7 Auszeichnungen
Duftzwilling enttarnt....
Elie Saab...Ein nicht wirklich alltagstauglicher Designer...
Oft gesehen bei den großen Auftritten wie der Oskarverleihung, Promihochzeiten usw.
Kurzum: Unerschwinglich und vor allem kaum eine Gelegenheit sich in so eine Robe zu werfen!

Da erwartet man doch von einem Parfum, das diesen Namen trägt, etwas ganz Besonderes, oder?
Elie Saab hat sich aber wohl mit Narciso Rodriguez abgesprochen und einfach die Herznote von "for her" in die Kopfnote von "Le Parfum" gepackt! Clever, da einfach wunderbar pudrig und sinnlich, aber absolut nichts Neues.
Tja und wen haben wir denn da in der Herznote? Die Madame Coco Mademoiselle...Auch sehr elegant, aber trotzdem irgendwie total geklaut!
Das macht die diebische Elster dann für mich total langweilig.
Ich würde ihn nicht kaufen, da bleib ich dann doch lieber bei den Originalen.
11 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 6.0/10
Hilfreicher Kommentar    7 Auszeichnungen
Ein zartes Fräulein...?
Sie ist freundlich, umfassend gebildet und von zartem Gemüt. Zu jedem Anlass erscheint sie elegant gekleidet und vollendet diesen Eindruck mit weiblicher Feinheit.

Höflich und mit Bedacht bewegt sie sich durch die Welt. Zu viel von sich möchte sie nicht preisgeben, dabei aber auf keinen Fall ablehnend wirken.

"Perfektion" ist der Wert, nach dem sie strebt.

So edel wie ihr Antlitz ist auch ihr Duft. Er hinterlässt einladende Notizen, bleibt dabei aber diskret.
-----

Ein sehr schönes Parfum, das einen "hochwertigen" Eindruck hinterlässt. Für mich ein bisschen zu unterkühlt, obgleich es mich schon in eine angenehme Stimmung zu versetzen weiß.

Blumig, frisch und auch etwas pudrig - so zeigt es sich mir von Anfang an. Jasmin ahoi. Und der Flakon passt sehr gut zu diesem Eindruck.

"Hübsch."

----------------------------------------------------------------------------

Nachträgliche Korrektur (10.03.2012):

Da ihr mir hier in Sachen "zart" absolut widersprochen habt, hab ich das gute "Le Parfum" gleich noch mal auf den Handrücken gegeben und korrekturgeschnuppert:

Ihr habt so Recht! Der ist nicht zart - meine Assoziation ist zart. Die Blumen springen einen regelrecht an! Trotzdem löst er in meinem Kopf änhliche Bilder aus wie beim letzten Mal...nur hat es diese Dame wirklich faustdick hinter den Ohren. Ja, sie strebt nach Perfektion - und das mit einer immensen Willensstärke! Wer Jasmin mag, ist mit diesem Duft gut beraten.

Diskret? Also... diskret vorhanden ist hier eher die Zurückhaltung. Auch "unterkühlt" stimmt spätestens (!) in der Basis nicht mehr.

Dennoch bleibe ich bei "edel" - und bitte voller Höflichkeit um Entschuldigung für diese schnüfflige Irreführung ;-)
6 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    5 Auszeichnungen
zuverlässiger begleiter
ich empfinde den duft als sehr gelungen. er passt perfekt zu den wunderschönen elie saab roben und genau wie diese ist er elegant aber nicht aufdringlich.

die duftentwicklung auf meinem handgelenk startet angenehm "unfrisch". weit und breit keine zitrischen oder säuerlichen noten in sicht. stattdessen paaren sich wunderbar sanfte orangenblüten mit jasmin.

im weiteren verlauf wird er etwas kräftig-blumiger, bleibt aber weiterhin schön ausgewogen. für mich "wummst" er überhaupt nicht. allerdings empfinde ich auch givenchys "amarige" als "unwummsig" und eher dezent, von daher bin ich in dieser hinsicht vielleicht nicht der richtige maßstab.
mit amarige hat er ja auch viele zutaten gemeinsam, allerdings wird er in der basis nicht so holzig und es fehlen auch moschus und vanille.

dafür sorgt hier eine kühle rose für zurückhaltende eleganz, getragen von zeder und einem hauch patchouli und honig. das ganze nicht zu süss und eher trocken.

alles in allem ist "le parfum" ein schöner begleiter, dessen qualitäten sich vielen vielleicht erst auf den zweiten blick erschließen. kein blender, der laut "hier bin ich!" schreit. auch kein "sehnsuchtsduft", den man um jeden preis haben muss. dafür bietet er aber eine zuverlässige schulter zum anlehnen in jeder lebenslage, was ja oft genug ganz genau das ist, was man im alltag braucht.

deshalb werde ich auch bei gelegenheit meine abfüllung durch einen großen flakon ersetzen. unterstützung kann man schließlich nie genug haben.
4 Antworten
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 3.0/10
Hilfreicher Kommentar   
Schwierige Annäherung
Die Neuschöpfung "Le Parfum" von Elie Saab hat im vergangenen Jahr ja ziemlich Furore gemacht und wurde intensiv beworben. Bei meinen Einkäufen habe ich mehrmals Pröbchen zugesteckt bekommen, meist zusammen mit enthusiastischen Kaufempfehlungen. Ich hatte also Gelegenheit, den Newcomer ausführlich zu testen.

Und - ich kann mich der Begeisterung leider nicht anschließen. Geruchsempfindungen sind nun mal, ebenso wie die kulinarischen Gaumenerlebnisse, sehr individuelle Sinneseindrücke, die man nicht verallgemeinern kann und darf.
Schon vom ersten Moment an bereitet mir Le Parfum wenig Freude. Es ist da etwas Säuerliches, ja, fast Altbackenes, das sich in einen schweren - mir fällt keine passendere Bezeichnung ein - "Oma-Duft" weiterentwickelt, der haften bleibt. So oft ich an den besprühten Hautstellen schnuppere, der säuerliche, unfrische Grundton bleibt. Was kann man machen... Es ist ja gut, dass die Geschmäcker verschieden sind.
5 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
Joe
Erstklassiger Kommentar    10 Auszeichnungen
Königin der Nacht...
Elie Saab hat es geschafft.
Ich verfolge seine Karriere schon eine Weile, da mich Designer interessieren,
gerade wenn Sie (noch) nicht für die breite Masse produzieren und (noch) relativ unbekannt sind.
Geboren im Libanon träumte er schon als kleiner Junge davon, Kleider zu nähen und tat dies zunächst für seine Schwestern.
Er arbeitete hart an seinem Traum und er schaffte es schliesslich.
Bewundernswert!
Weltberühmt wurde er schliesslich als Halle Berry 2002 den Oscar in einem seiner Kreationen gewann und mittlerweile tragen viele Stars seine Kleider und er gehört zu den beliebtesten Designern Hollywoods...
Was mir immer wieder auffällt ist, das er bei jeder Kreation seine Handschrift hinterlässt.
Es gibt einen unverkennbaren Stil "Elie Saab", dem er treu bleibt.
Bei anderen Designern hat man manchmal das Gefühl, es wird krampfhaft versucht, etwas Neues zu erfinden, aber häufig passt es überhaupt nicht zur Linie des Hauses und ist schlichtweg untragbar.
Wenn man sich hingegen die wundervollen Entwürfe von "ES" anschaut, sieht man sofort,
das er ein Perfektionist ist.
Es stimmt jedes Detail, und eine Frau in "Elie Saab" wird einfach zur Prinzessin.
Viel Erfolg hat er daher natürlich mit seinen Brautkleidern, denn welche Frau möchte an diesem besonderen Tag nicht auch wie eine Prinzessin aussehen?
Für mich ist "ES" das männliche Pendant zu Vera Wang.
Und auch sein Duft passt wundervoll ins Bild.
Der Flakon von Sylvie de France entworfen, das Parfum von Francis Kurkdjian.
Die Farbe "Nude" als Thema für den Duft ist einfach perfekt gewählt!
Ich empfehle übrigens wärmstens seine Internetseite um einen Eindruck von ihm zu gewinnnen...

Le Parfum-Das Parfum...

Der Auftritt ist genauso luftig beschwingt, wie ein "ES-Kleid".
Nicht protzend-plump, sondern weiblich-filigran.
Süsse, feine Orangenblüte:
pur ohne weitere rivalisierende florale Akkorde wie bei den meisten anderen Damendüften.
Es ist einfach "Elie Saab", ein klarer Schnitt, perfekt in jedem Detail.

Das Herz wird spannend finde ich, denn hinter "Jasmin-Grandiflorum" und "Jasmin-Sambac"
verbergen sich zwei verschiedene Jasminsorten.
Jasmin-Grandiflorum, der sogenannte Königsjasmin sowie der Sambac-Jasmin,
auch Arabischer Jasmin genannt.
Der Königsjasmin sorgt übrigens für die feine pudrige Jasminnote und Jasmin Sambac ist mit die edelste und kostbarste Jasminsorte und duftet intensiver und exotischer, als andere Sorten.
Er blüht nachts und wird daher auch nachts von Hand gepflückt.
In der Basis zeigt Saab schliesslich seine orientalischen Wurzeln:
Rosenhonig, Rose, Patchouli und Zeder alles sehr stimmig arrangiert.
Sehr sinnlich, weiblich und geheimnisvoll, wie aus "Tausend und einer Nacht".
Die Frau die den Duft "Elie Saab" trägt, trägt eine wundervolle elegante Robe und wird an diesem Abend sicher die Aufmerksamkeit aller erregen und verlässt das Parkett als "Königin der Nacht"!
Das sie dabei so manchem Mann den Kopf verdreht ist sicherlich beabsichtigt...
7 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    12 Auszeichnungen
Strahlemännchen
Er ist ein dufter Typ: Weiß sich zu benehmen, tanzt nicht aus der Reihe, kommt in jeder Situation klar. Tagsüber dezent im Auftritt. Abends nicht underdressed, sondern elegant genug, um mit ihm auszugehen. Er ist vorzeigbar: Die beste Freundin wird ihn prima finden und die Mutti ganz entzückt sein.

Das Potenzial zur Amour Fou besitzt er aber nicht. Man ist gerne mit ihm zusammen, aber zum kopflosen Durchbrennen ohne Rücksicht auf Verluste reicht es nicht. Hier wird man (frau) kaum sagen: „Für den lasse ich alle anderen stehen!“.

Will sagen: Der gute Saab ist ein gelungener Immergeher. Ein moderner Universalduft, an dem Viele Gefallen finden werden. In inniger Liebe erglühen aber eher nicht: Zum Signaturduft gar hat er nicht genug Eigensinn.

Seine Spezialität ist das Strahlen: Er strahlt schon in der Kopfnote mit Orangenblüten, dem durchscheinenden Jasmin und dem deutlichen Patchouli. Im Herzen strahlt er dann weiter: Mit sonnigem Jasmin, wiederum von Patchouli und Zeder begleitet. In der Basis strahlt dann „unsüßer“ Honig mit dem nimmermüden Patchouli und der Zeder. Sie alle strahlen und strahlen und strahlen—über alle Backen!

Strahlen—ja, das kann er. Aber weiche Knie verursachen: Ich weiß nicht. Mich zumindest hat er nicht um den Finger gewickelt. Er gefällt mir, aber ich kann mein weiteres Leben gut und gerne ohne ihn leben. Und das, obwohl er alles mitbringt, was mir zusagt: Von der Orangenblüte, über die Jasminakkorde, bis hin zu Patchouli und Honig. Auch das Zusammenspiel finde ich verdammt gelungen. Das ist aber schon alles.

Der entscheidende Funken, der leidenschaftliche Liebe zum Zünden bringt, ist hier anscheinend nicht inklusive-- zumindest für mich. Trotz des vielen Strahlens.

Dennoch: Einen strahlenden Dank an FaeryFavour und Mari für dieses Dufterlebnis. Schön war´s!
6 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 2.0/10
Erstklassiger Kommentar    22 Auszeichnungen
Smoothie für Alle!
Ich mach´s mir schon mal am Pranger gemütlich oder rührt Teer ein und rupft Hühner, um mich zu Teeren und zu Federn. Oder spannt mich auf´s Streckbrett. Aber trotzdem, ich bin ehrlich:Ich finde den Duft schrecklich! Jaaaa, er hat Wumms und was für welchen, aber für mich wummst er in die falsche Richtung. Ich weiß, daß Orangenblüten nicht nach Orangen riechen (hatte jahrelang Orangenbäumchen als Kübelpflanzen). Orangenblüten riechen fein, zart-bitter bis betörend süß, kommt auf die Sorte an. Le Parfüm startet für mich wie Orangensmoothie, welcher den wunderbaren Jasmin fast überrollt. Danach folgt eine stechende Note. Vielleicht hat mich die Biene gestochen, welche den Honig hier mit eingebracht hat? Hier ist Honig, Honig, Honig. Gesammelt von nur einer Biene, mannsgroß, 80 kg schwer, die fliegt nicht, die läuft mit Eimern herum und sammelt Nektar. Für die Haltbarkeit gibt´s 100 %, ansonsten ist er durchgefallen, aber sowas von!
So, und jetzt könnt Ihr mich teeren und federn!
14 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
Erstklassiger Kommentar    14 Auszeichnungen
Weiblichkeit pur!
Was mir zu Elie Saab einfällt ist Weiblichkeit, sinnliche Formen, verschwenderische Stoffe, bestickt, gewickelt, gerafft und drapiert! Gleicheitig besteht eine fast formale Strenge der Schnittführung, klassische Linien, die gleichzeitig die Trägerin sinnlich elegant erscheinen lassen.
Und so ist auch das Parfum!
In der Kopfnote eine verschwenderische Orangenblüte, die bald von Jasminnoten begleitet wird (und ich meine wirklich: begleitet! Ja, das gibt es auch, Jasmin, der nicht schwülstig, wichtigtuerische sich in den Vordergrund drängt). Schließlich wird das alles getragen von einer warmen, weichen Basis von Honig und Patchouli. (Trotz dieser doch sehr \"süßen Zutaten\" finde ich, wird das Parfum níe pickig und unangenehm!)
Die Haltbarkeit ist auch gut.
Am liebsten würde ich es dauernd tragen! Aber nachdem die Menschen, die tagsüber während der Arbeit mit mir die Zeit verbringen, eh schon über Gebühr beansprucht werden seit ich bei parfumo bin, werde ich es mir für die Freizeit aufbewahren! Da aber wird es mein Mann mit Elie Saab zu tun bekommen :-) und ich freu mich schon darauf!!
Klare Kaufempfehlung, besonders für den Herbst! Danke an Turandot!
6 Antworten
8 Auszeichnungen
Bei Opium fällt der Opi um -
bei Elie Saab's "Le Parfum" die Maus...
Diesen Duft durfte ich dank Sonnenfee testen. Vielen, vielen Dank an Dich! Als die Post kam, mußte ich ihn s o f o r t testen, war doch tags davor mein Blick beim Douggie an diesem wunderschönen Flakon hängengeblieben. Leider erwischte ich für meinen Test einen schwül-warmen Tag. der intensive Duft der Orangenblüte haute mich fast um. Und dann erst der Jasmin... mir blieb die Luft weg. Die Lust auf weitere Tests war mir gründlich vergangen *grusel*. Never ever.

Nein, "Le Parfum" ist kein Kaufkandidat für mich. Er ist einfach viel, viel zu schwer und opulent, das passt nicht zu mir und wirkt auch an anderen nicht garade positiv auf mich. Hätte ich ihn, ich würde ihn unter Garantie niemals tragen, das opulente würde mich nerven. Mir persönlich ist er einfach nur viel, viel zu heftig. Hier wäre weniger entschieden mehr gewesen.

Der Flakon allerdings ist ein Schmuckstück.
3 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 8.0/10
4 Auszeichnungen
Invasion
Ich kenne den guten Herrn schon lange.
Der macht auch ganz ganz tolle Brautkleider.

Das Parfum startet sehe orangig und erinnert mich zuerst an Armani Code.
Ah.
Was dann kommt geht stark in die Richtung Alien. Liegt wohl an dem Jasmin.
Nach 1 Stunde wird der Duft aber weicher und sehr angenehm.
Der Jasmin geht in den Hintergrund.
Schönes Dueftchen muss ich im Herbst noch ausgiebiger testen.
Hat was.
1 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
Erstklassiger Kommentar    13 Auszeichnungen
Orangenblüten ohne Ende
Mir liegt es sehr am Herzen, diesen Kommentar zu schreiben, da ich diesen Duft so klasse finde. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Duftwahrnehmungen manchmal sind.
Danke der lieben Spenderin. Als ich das erste Mal von diesem Duft gehört habe, musste ich den unbedingt testen.
Elie Saab öffnet mit einem Meer von Orangenblüten, die sehr frisch, aber nicht zu herb sind. Jasmin kommt erst ein wenig später dazu, aber nicht zu viel und nicht zu süß.
Überhaupt entwickelt dieses Parfum bei mir keine Süße, nur eine schöne blumige, aber doch frische Note umgibt mich fast den ganzen Tag. Der Honig verleiht diesem Parfum diese milde Cremigkeit. Die Rosen spielen eher eine untergeordnete Rolle, ist aber nicht weiter schlimm. Eine leichte Holzigkeit ist zu erkennen, gerade das mag ich ja.
Ich wußte bisher noch gar nicht, dass ich Orangenblüten so liebe, aber hier kommen sie so schön zur Geltung, dass ich immerzu an mir schnuppern muss.

Der Duft ist weder zu schwer, noch zu leicht. Genau richtig halt. Die Haltbarkeit ist genial, Elie Saab "Le Parfum" ist eine gelungene Neuerscheinung, wie ich finde. Eine sehr interessante dazu!
4 Antworten
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    10 Auszeichnungen
Elie Saab ist ein Mann, Tschimmy Choo ist eine Frau....
Da lohnt es sich mal zu recherchieren. Oder die Kommentare von wohlinformierten Parfumanern zu lesen!! :-)

Ich stimme meinen Vorschreiberinnen zu, allerdings mit dem Zusatz, dass auf meiner Haut wieder relativ schnell die holzigen Töne durchkommen. Dieser Duft wirkt bei mir eher blumig-holzig mit diesem angesüssten Unterton. Ja-ja, der Rosenhonig! Wieder so'n neuer Kram, aber gut ist das schon. Der Geheimtipp des Honigzusatzes hat sich somit rumgesprochen.

Geht der Trend wieder zu den etwas opulenteren Düften? Scheint so... die Designer sind wohl genauso gelangweilt von den Einheitsdüften, wie der Verbraucher. Ich bin gespannt, was uns im Herbst/Winter erwartet.

Aber dieser hier ist schön. Der Flakon ist jetzt nicht unbedingt der Knaller, die Farbe des Duftes suggeriert eher etwas lieblicheres, pudriges. Das kann ich, wie schon gesagt, nicht bestätigen. Gehaltvoll, linear und erwachsen.
Und ich will ein Kleid von Elie!!!
5 Antworten
Duft 8.0/10
Erstklassiger Kommentar    16 Auszeichnungen
Für den ganz grossen Auftritt
Zugegebenermassen hatte ich bis vor 4 Tagen noch nie den Namen Elie Saab gehört, und wenn ich ihn gehört hätte, wäre mir nur "Schwedische Pleite-Autos" eingefallen, und ich hätte gemutmasst, Elie ist der Erbe des Imperiums und sein Erbe geht gerade den Bach runter, oder den Fjord, oder den Skagerrak.
Ich wäre mit meinen Mutmassungen im komplett falschen Teil des Globus, denn nicht einem Nordland, sondern einer kuschelig warmen Gegend entspringt der Elie.
Wenn ich den Duft aber zum Namen gerochen hätte, wäre mir das allerdings sofort glasklar gewesen, dass Elie ein Mann ist, der aus dem Nahen Osten kommen muss und auch noch was von Frauen versteht. Ein libanesischer Frauenversteher! Das sind die Besten.....Ich kannte vor Jahren auch mal einen!

Seine Roben sind grosses Kino, wie früher noch bei Valentino.

Nur dass Valentino die Trends aus den Augen verloren hat und Elie sie scheinbar setzt.
Ob ihm das mit seinem 1. Duft wohl auch gelungen ist?

Ich meine - ja.
Der Duft ist nicht zurückhaltend, eher wummsig, seeeeehr weiblich und auch auf der erotischen Seite. Orangenblüte - muss ich noch mehr sagen?
Wenn ein Duft eine grosse Orangenblütenpräsenz hat, hat er bei mir schon gewonnen. Elie's Orangenblüte ist gewaltig, Jasmin und Rose sind nur schmückendes Beiwerk. Die von mir sehr gern gerochene Schwipschwapnote ist auch minimal präsent. Eine leicht orientalische Würze ist ständig dabei und verursacht eine blumig-würzige Sillage. Der Duft ist süss, aber nicht klebrig. Ist das der legendäre Rosenhonig, von dem jetzt alle munkeln?
Die Basis ist Mutter Erde, und zwar warm, erdig und weiblich, göttlich-weiblich.
Das einzige Problem, was ich sehe für diesen Duft: Er gefällt mir zu gut, er ist fast 100 % Beuteschema, das heisst, die Mädels unter 30 werden ihn vielleicht ablehnen, denn er ist zu "gross" für sie....

PS: Dank an Turandot!
7 Antworten
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 7.0/10
Erstklassiger Kommentar    27 Auszeichnungen
Nein, nicht Miss Elli - Elie wie Elias
Bei diesem Designer, der aus dem Libanon stammt, sind Missverständnisse wohl vorprogrammiert. Und ich gestehe, ich habe bisher noch nie etwas von ihm gehört oder gelesen und dachte auch erst an ein weibliches Wesen. Wer halbwegs yellow-press-gebildet ist, wird allerdings wissen, dass er z.B. die schwedische Kronprinzessin und diverse Diven auf dem roten Teppich zu noch diverseren Preisverleihungen einkleidet. Wie auch immer, kreiert hat den Duft Francis Kurkdjian und das ließ mich erst etwas zurückzucken, denn seine Gaultiers sind so gar nicht meins. Hier aber hat er einem anderen Auftraggeber und damit einer anderen Duftphilosophie Rechnung getragen.

Le Parfum von Elie Saab startet mit einer deutlichen Orangenblüten-Note und erinnert mich damit erst einmal an Love Chloé. Doch wo der Chloé-Duft dann verspielt und romantisch wird, entwickelt sich Elie Saab eleganter, dezenter und ruhiger. Auch der Jasmin-Akkord hält sich vornehm zurück. Dabei kommt eine Note zum Vorschein, die für mich einen ausgeprägten Wiedererkennungswert hat. Ich bin mir noch nicht sicher, was das ist, aber ich vermute, das ist der Rosenhonig (Info ADM) in Verbindung mit einer hellen, pudrigen Patchouli-Ahnung. Sehr leicht, fein, aber warm und in gewisser Weise würzig. Keine Angst vor dem Honig. Hier erinnert nichts an Sonntagsbrötchen. Diese Komposition wirkt eher cremig-anheimelnd und fast pudrig. Das muss auch bereits die Basis sein, denn dieses interessante Fluidum haftet unerwartet lange auf der Haut, bevor die (Libanon)-Zeder dem Duft Ernsthaftigkeit und einen unsüssen Ausklang verleiht. Die Haltbarkeit ist bei mir für einen hellen Duft enorm.

Mir gefällt Le Parfum von Elie Saab gut. Ich bin gespannt, wie der Duft beim Publikum ankommt. Die Promotion-Aufbauten stehen, die Proben sind da die Fensterdekos sind sicher auch schon geplant und nun kanns losgehen. Wir haben ja bei neuen Düften öfter mal den Spruch: "Hat die Welt nicht gebraucht" auf den Lippen, doch für dieses Parfum haben wir gerne einen Meter Regalfläche frei gemacht.
16 Antworten

Statements

Nasenschmaus vor 49 Tagen
Der Chocolatier präsentiert seine Orangen-Marzipan-Praline bis er von hinten vom Floristen mit einen Riesenstrauß Jasmin erschlagen wird.+6
Melli9710 vor 9 Monaten
Blumig, laut, schwer, parfümig So ähnlich hat die Cousine meiner Mama in den 80ern gerochen.+4
Gelis vor 9 Monaten
TOO MUCH. SCHADE! - Ab der 4. Stunde wird's erträglicher. Trotzdem nicht meins.+2
Flakon 10.0
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 7.0
Caramela vor 65 Tagen
Meinem Eindruck nach ziemlich farblos und nichts sagend. Floral wie schon so viele. Keinerlei bleibender Eindruck.+1
Seerose vor 8 Monaten
Frischer grüner Duft, süße O-blüten/Gardenie/Jasmin duften nach einem erfrischenden Schauer an einem Sommerabend=wie Engelstrompete Maja.+1
Sillage 7.5
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
Pluto vor 10 Monaten
Duftzwilling von ¨For Her¨ ? Unglaublich, eher der Zwilling für Arme.+1
Sillage 5.0
Haltbarkeit 7.0
Duft 6.0
Schniene vor 30 Tagen
Das ist schon ein Blumenkracher. Weniger wäre hier mehr gewesen.... zumindest zu Beginn.
Flakon 8.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 6.5

Einordnung der Community


Diskussionen zu Le Parfum (Eau de Parfum)

Turandot in Damen-Parfum

Bilder der Community