Deutsch: „Nackt”

Nude

(2012)
Nude von Rihanna
Nude (Rihanna)
5.9 / 10     65 Bewertungen
Nude ist ein Parfum von Rihanna für Damen und erschien im Jahr 2012. Der Duft ist süß-fruchtig. Es wird von Parlux produziert.

Suchen bei

Mehr

Parfümeur

Harry Frémont

Duftnoten

Kopfnote KopfnoteBirne, Guave, Mandarine
Herznote HerznoteGardenie, Jasmin-Sambac, Orangenblüte
Basisnote BasisnoteMoschus, Sandelholz, Vanilleorchidee

Bewertungen

Duft

5.9 (65 Bewertungen)

Haltbarkeit

6.0 (47 Bewertungen)

Sillage

5.0 (48 Bewertungen)

Flakon

5.1 (53 Bewertungen)
Eingetragen von Joe, letzte Aktualisierung am 17.04.2016

Wissenswertes

Die Werbekampagne wurde von Tony Duran fotografiert.

  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

17.04.2016 14:01 Uhr
Flakon 7.5
Sillage 2.5
Haltbarkeit 5.0
Duft 7.0
1 Auszeichnung
Sommerlicher Sahne-Fruchtcocktail
Dieser Duft hat mir auf Anhieb gut gefallen. Und zwar deshalb, weil er nach dem Aufsprühen einfach nur unglaubliche Verspieltheit und Lebensfreude vermittelt; perfekt für einen Duft, den man auch an Sommer- und Frühlingstagen tragen möchte; an ebendenselben kann es aber bekanntermaßen ebenso vorkommen, dass man einem Duft mit hervorstechenden Duftnoten schnell über sein kann.

Diesem Effekt beugt Nude vor, indem er nach genau der richtigen Zeit nämlich -zumindest bei mir- nach ca. 2-3 Stunden in eine körpernahe, da ,,nude'', helle Vanillenote übergeht, die einen die folgenden Stunden über lieblich und nett über den Tag bringt;
wer mag, der kann natürlich auch nachlegen; ich persönlich bevorzuge es allerdings, gleich am Anfang ein wenig mehr hiervon aufzutragen, damit die Vanille auch dann wahrnehmbar ist, wenn man den Duft nicht (ob bewusst oder nicht) auch auf seiner Kleidung ,,angebracht'' hat (aufgrund des moderaten Preises bekommt man hier auch keine Kopfschmerzen).
Ich persönlich layere ihn auch gerne mit dem ,,Les Plaisirs Nature; Noix de Coco de Malaisie'' von Yves Rocher, dann ähnelt er anfangs durch die Kombination mit seifig-cremiger Kokosnuss noch mehr einem ,,Guave-Pina Colada''.

Fazit: Nude ist zwar definitiv ein ,,gefälliger'' Duft;
für Menschen, die ein leichtes, frisches Sommerparfüm suchen und nicht zur gewohnten ,,Einheitsplörre'' a la Escada ,,Aqua del Sol'' etc. greifen wollen, durch das Zusammenspiel der fruchtigen Noten Guave, Mandarine und Orangenblüte mit den restlichen Komponenten aber definitiv auch mal eine etwas weniger mainstreamige Abwechslung. Zudem ist es neben ,,Reb'l'Fleur'' der einzige von Rihannas Düften, der es bis dato seit seiner Erscheinung dauerhaft ins Regal meines dm um die Ecke geschafft hat; und das will schon was heissen ;-).

Vielleicht nicht direkt ein Parfum-Dauerbrenner, aber es durchaus wert, ab und an mal damit fremdzugehen....
07.04.2016 20:20 Uhr
Flakon 6.0
Sillage 6.0
Haltbarkeit 6.0
Duft 6.5
2 Auszeichnungen
Nackedei
~ Inspiration ~
Ich habe "Nude" von Rihanna letztes Jahr erst entdeckt und auf meinen Mantelärmel gesprüht. Auf dem Heimweg immer mal wieder dran gerochen und es ist mir positiv in Erinnerung geblieben. Mittlerweile habe ich das kleine Geschenkset mit 15ml und Duschgel von Lillimee bekommen.

~ Flakon ~
Die Form soll auch hier einen umgedrehten Absatz darstellen (wie bereits bei den Vorgängern "Reb'l Fleur" & "Rebelle"). Passend zum Namen im Farbton "Nude".

~ Duft ~
Es beginnt fruchtig-säuerlich mit exotischen Guaven, Birnen und spritzigen Mandarinen. Orangenblüten, Jasmin-Sambac und Gardenien sorgen für eine intensiv-blumige, warme Präsenz. Mit Vanilleorchideen, Sandelholz und Moschus klingt es leicht cremig aus.

~ Haltbarkeit ~
Auf meiner Haut hält es sich ca. 5 Stunden (auf Kleidung und Haaren ein bisschen länger). Wenige Sprüher reichen schon, da es mir sonst zu aufdringlich und schwülstig wird.

~ Anlass ~
Es passt in die lauen und kälteren Tage und Abende im Frühling und Herbst (sparsam dosiert ggf. auch als Büroduft tragbar).

~ Fazit ~
Ich mag es eigentlich ganz gerne, nur stört mich eine kratzende Synthetik(Haarspray)-Note, die sich auf meiner Haut entwickelt -.-
1 Antworten
24.03.2016 18:37 Uhr
2 Auszeichnungen
1   1
Unsere Nackte Rihanna.
Ich muss sagen das ich Reb'l Fleur vergöttere, wo ich gehört habe das Rihanna ein Neuen Duft hat musste ich das haben, ich muss auch sagen das ich 12 war wo meine Mutter es mir gekauft hat, ich bin durchgedreht wo ich das hatte schon das Bild von Rihanna, dann machte ich voller stolz die Verpackung auf um den Flakon anzuschauen, dann der Duft ich war hin und weg ich habe es oft verwendet auch meine Mutter hat es sehr gefallen.

Der Duft fängt sehr fruchtig an schon fast süß, dann kommt so eine Warme die den Duft sehr schön macht, dann ist null einfach null Fruchtig nur noch Warm.

Der Flakon passt zum Schminktisch oder einfach zu Deko aber was soll der Flakon da Stellen.

Sonst toller Duft würde es mir nach kaufen.
25.11.2015 16:31 Uhr
Duft 8.0
Sehr hilfreicher Kommentar    7 Auszeichnungen
4   0
darauf einen WinterCocktail :-)
Man nehme:
200ml Sahne, 200ml O-Saft, 100g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker.
Dazu natürlich auch ein paar Tropfen Likör 43.
Fertig ist der perfekte Drink für kalte Winterabende.
Dann noch erhitzt entsteht der perfekte Wärmer in der Kälte.

Oops, jetzt hab ich hier das falsche Rezept erwähnt.
Aber würde man diesen Duft als Cocktail für die 4. Jahreszeit umformulieren, so würde o.g. Rezept gut passen.

Ein wonnig-warmer Duft dieser "Nackte".

Wie eine watteweicher cremefarbener Schal, der sich wärmend um meinen Hals legt kommt er daher.

Bei mir kommt die Kopfnote fast gar nicht durch.
Ich rieche nichts zitrisches.
Direkt denke ich an kandierte Orangen mit jeder Menge Vanille.
Ein ganz zartes Jasminpflänzchen gesellt sich subtil dazu!
Sehr warmes, hell schattiertes Sandelholz bietet den Untersetzer für den Drink.

Meiner Meinung nach ist dieser Duft eine zart komponierte Kuschelsymphonie.
Gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden und der Wind immer kälter bietet er der Seele Schutz gegen Winterblues und Väterchen Frost.
Wie eine kleine Fee, die jetzt auf mich aufpasst und dafür sorgt, dass stets Lächeln und Wärme vorherrscht.

Ich muss zugeben, dass ich ohne eine wahnsinnig liebe Parfuma wohl nicht auf diesen Duft aufmerksam geworden wäre.
Habe ich doch Düfte von Sängerin verschmäht bis dato.
Dieses Kuschelerlebnis zeigt mir jedoch, dass es sich durchaus lohnen kann, mal neben gewohnte Flakons zu schauen.
Denn auch gegen die Haltbarkeit kann ich nichts sagen.
Die Sillage ist eher schwach.
Ganz dicht an meinen Körper schmiegt sich der Schal.
Andere müssen sich also einen eigenen zulegen.

Wenn man sich dann ausgezogen hat bleibt ein letzter Hauch von Vanille, der dafür sorgt, dass man sich echt gut und sogar ein klein wenig sexy in seiner Haut fühlt.
Die Vanille als Seelentröster und Seelenpusher zollt hier ihr Tribut.
"Find light in the beautiful sea
I choose to be happy" - würde hier die Namensgeberin singen.
Ich fühle mich wirklich happy mit dem Duft.

Man bekommt irgendwie auch Lust sich einzucremen, da der Duft auch etwas von einer schönen Bodylotion hat zum Schluss. Und dies meine ich keinesfalls negativ.

So nun bin ich auch schon am Ende aungekommen.
Ich bedanke mich bei Euch fürs Lesen und verbleibe mit folgendem Endzitat:

'Cause I may be bad but I'm perfectly good at it
Sex in the air, I don't care, I love the smell of it
Sticks and stones may break my bones but chains and whips excite me"
14.09.2015 03:17 Uhr
Duft 8.0
Sehr hilfreicher Kommentar    10 Auszeichnungen
5   0
kurios
Nackt - dieser Titel lässt mich an FKK Strände und und moderne Theater - oder Operninszenierungen denken, wo viel Haut gezeigt wird.
Ein Anblick der mich nicht sonderlich erfreut - bleibt einiges doch lieber bedeckt.

Außerdem entfacht ein kurzzeitiges Aufblitzen eines Stückchens Haut die Erotik um ein Vielfaches.

Ohne große Erwartungen sprühte ich Nude - und war doch sehr überrascht.

Der Duft trägt keine Haut zu Markte, nein, er sensibilisiert die Haut dafür, was sie trägt.
Er schmiegt sich seidig an, wie die Dessous von Passionata und berührt dann flaumweich wie der Cashmere Pullover.
Man geniesst ihn, wie die Löckchen des Hündchens an seiner Wange.
Die Transparenz des Duftes geht von innen nach außen.

Die Früchte sind zart und mit hautfarbenem Puder bestreut.
Auch über der warmen Vanille schwebt ein luftiges Pudergespinst.

Ein kurioses Dufterlebnis - man fühlt sich angenehm nackt und unbeschwert - aber nur für sich selbst, und nicht für andere.
Für die Umwelt ist man vollständig bekleidet.
Sich selbst empfindet man als sinnlich - was sich höchstwahrscheinlich auf die Mitmenschen auf sehr subtile Art und Weise überträgt.

Ein ungewöhnlicher Duft, mit einer interessanten Selbstwahrnehmung - ich erfinde mal das Wort "autoerotik".
Ich fühle mich mit Nude bestens an - oder ausgezogen.
Es kommt auf die Perspektive an.
3 Antworten
14.02.2015 22:41 Uhr
Flakon 10.0
Sillage 5.0
Haltbarkeit 5.0
Duft 8.0
Sehr hilfreicher Kommentar    7 Auszeichnungen
5   0
"WEAR IT WITH NOTHING ELSE!"
Nude ist seit langem total unberührt geblieben. Ich habe mich eher für die neuen Nicki Minaj Düfte interessiert aber jetzt hatte ich mal wieder Lust auf "Nude" von Rihanna. Also ab zu Müller und nochmal testen, wie er nun riecht. Manchmal empfindet man den Duft ganz anders als z.b vor 2 Jahren.

Auf den Schal gesprüht und positiv überrascht wurde ich.

Gleich am Anfang roch ich die Birne und die Guave heraus. Beides sehr warm und schwülstig. Fast wie ein dicker warmer Mantel legt er sich um die Herznote.

Im Herz des Duftes trägt wird es blumiger, die Guave kommt deutlich heraus, die Mandarine paart sich mit der Orangenblüte und der Duft wird leichter und weniger schwülstig.

In der Basis werde ich vollkommen überrascht. Die kompletten fruchtigen Noten verschwinden spurlos und eine sehr helle und klare Vanilleorchidee mit einem Hauch Sandelholz.

Der komplette Duft ist im allgemeinen sehr gradlinig. Ohne Schnörkel, ein klarer Duftverlauf ist zu erkennen, fast so als ob sich der Duft nach und nach auszieht. Der Duftverlauf ist abet sehr langsam. Da scheint der Duft sehr schüchtern zu sein

Die Haltbarkeit ist bombe! Nachmittags aufgesprüht habe ich ihn am nächsten Morgen noch wahrgenommen! Auch die Sillage ist sagenhaft, denn sie kann Räume füllen.

Der Flakon ist im klassischen "Stiletto-Absatz-Stil" gehalten und hat ledeglich einen Streifen in Nude-Farben drauf. Auch die Verpackung ist in Hauttönen gehalten.

Fazit:
Nude überrascht mich wieder und es ist definitiv eine überlegung wert, ihn zu testen oder gleich mitzunehmen.
3 Antworten
06.11.2014 10:35 Uhr
Flakon 5.0
Sillage 7.5
Haltbarkeit 5.0
Duft 4.0
5 Auszeichnungen
2   1
Hair Affair
„Ey, du kommst hier net rein! Lady, nicht mit diesem buschigen Pfirsich-Fummel, mach dich nackich!“

„Ich bin nackich, hab nur etwas mehr Haar...äh... Pelz, hmmmm!?“

Unangenehme Situation, aber der scharfe Türsteher an Strandabschnitt 69 (Nackich for Nature) hat nun mal recht: Fräulein Nude wirkt durchaus sehr bekleidet.

Wenn ich ganz ehrlich bin, dann riecht Nude für mich vor allem nach Pfirsich. Warum? Keinen blassen Schimmer!
Nach einem fetten, haarigen, pieksigen Pfirsich aus der Dose (richtig, aus der Dose, mit Haaren eingemacht in Zuckersud!), der über gut 2/3 Stunden mit ziemlich heftiger Sillage auf meiner Haut turnt. Ich habe mich selten so angezogen gefühlt. Schlecht angezogen mit hohem Synthetik-Anteil. Ich schwitze!

Dieses pfirsichfarbene Gefühl driftet nach einiger Zeit sogar beinahe ins NEON-ORANGE ab, verpufft glücklicherweise aber dann doch ganz plötzlich und hinterlässt noch eine schwache, wanzig-fettige Restnote zum Gruße.

Bei mir leider keine geliebte Birne, keine Gardenie oder Sandelholz. Ich hatte mich schon so gefreut.

An alle Mädels, die damit an Strandabschnitt 69 ein super Figur machen:
Ihr Glücksschweinchen!

Ich ziehe mir jetzt was anderes aus, vielleicht mal die Namensvetterin von Costume National, die soll ja „so“ nackt sein.
1 Antworten
25.04.2013 20:11 Uhr
Flakon 5.0
Haltbarkeit 7.5
Duft 3.0
3 Auszeichnungen
2   3
Nackt und Pur
Wie "Tooodschick" finde ich auch, dass "Nude" total nackt riecht, so völlig pur und geradlinig. Am Anfang ist noch eine Spur Mandarine zu erahnen, dann wird der Duft weich und süß, weiche Birne, Vanille, holzige Noten, weiche, süße Orange. Alles zusammen riecht sehr rund, nicht zu süß und sooo weich und damit auch irgendwie leise.
Bei Schnuppern sehe ich sofort Bilder von irgendwelchen Fotoshootings in weißen Laken vor mir.(Aber ich wüsste gerne, ob es die Assoziation bei mir auch gäbe, wenn der Name anders wäre. Aber ich glaube schon)
Um unauffällig elegant zu riechen, ist der Duft super, denke ich.
1 Antworten
14.04.2013 13:57 Uhr
Flakon 5.0
Duft 7.0
2 Auszeichnungen
Der Name "Nude" ist Programm.
In Vergleich zu den beiden Vorgängern "Reb'l Fleur" und "Rebelle" , die wirklich schwere "volle" Düfte sind , riecht dieser Duft wirklich nackt . Das heißt nicht das er mir nicht gefällt. Ich persönlich besitze "Reb'l Fleur" , "Rebelle" fand ich ganz schrecklich. Bei "Nude" bin ich mir noch nicht so sicher ob ich ihn wirklich haben will oder nicht. "Nude" riecht wirklich sehr untypisch für Rihanna , aber doch genauso wie er vom Flakon und Namen her sein sollte. Ihr versteht ? Er riecht für mich sehr nach Birne und besitzt dazu eine leichte Vanillenote , die ihn sehr cremig macht . Der Duft ist an sich sehr alltagstauglich und absolut nicht unangenehm , trotzdem hatte ich etwas andere Erwartungen an ihn , wahrscheinlich durch die Vorgängerparfums , die einen regelrecht einnebelten. Rihanna wollte ihre sanfte Seite zeigen , hat sie geschafft .
2 Antworten
11.04.2013 14:12 Uhr
Flakon 7.5
Sillage 5.0
Haltbarkeit 7.5
Duft 7.0
Hilfreicher Kommentar    2 Auszeichnungen
2   0
Schampoo
Habt ihr schon mal unter der Dusche gestanden mit einem von diesen neueren Schampoos in den lila und pinken Flaschen, und Euch während des Haare einschäumens gewünscht" hach, gäbe es dieses Schampoo doch als Parfum"?

Ja? Na dann......

Tataaa, hier ist es.

Nude richt für mich genauso. Und nein ich mag das nicht. Nicht als Parfum.
Simpelsüßer Schampooduft.

Ich finde das leider ziemlich einfallslos. Es hat mich sofort an einen Waschgang mit dem Seidenglanzschampoo Feige und Perle von Balea erinnert.

Von Schauma gibt es auch noch eins das so riecht glaub ich.

Wieder nur Fan-Abzocke statt eines gut kreierten Parfums.
2 Antworten
03.04.2013 19:35 Uhr
Flakon 2.5
Sillage 5.0
Haltbarkeit 5.0
Duft 3.0
Sehr hilfreicher Kommentar    13 Auszeichnungen
5   0
Das nackte Grauen
Heute in der Stadt gewesen und noch ein paar Dinge im Müller besorgt. Da ich immer gerne schaue was es so an Neuheiten bei den Düften gibt, bin ich kurz dorthin abgebogen. Der Flakon ist wirklich eigenartig. Er soll wohl von der Form an einen umgedrehten Stilettoabsatz erinnern, macht ihn aber auch nicht schöner. Der Zerstäuber ist unterirdisch schlecht. Statt zu sprühen ergisst sich ein Strahl auf meinen Handrücken und sorgt für den ersten schlechten Eindruck.

Das Parfum soll verführerisch, sanft, gemütlich, orientalisch und "herbstlich" anmuten. Rihanna wurde hier von ihrer Heimat Barbados inspiriert und trägt seit Fertigstellung des Duftes vor circa sechs Monaten laut Twitter nichts mehr anderes. Im Gegensatz zu den Rebelle-Düften, die selbstbewusst und sexy sein sollen, repräsentiert Nude die sanfte Seite der Sängerin. Auf der Verpackung zeigt sie sich in Nudeunterwäsche und mit blondem, langen Haar.

Ich weiß das, da ich verstehe wollte, was dieser Duft aussagen soll. Ich käme da sonst beim besten Willen nicht drauf.

Die ersten Minuten sind heftig. Süß, süß und nochmal süß. So muss es riechen, wenn man auf dem Rummel beherzt in eine ordentliche Portion Zuckerwatte rennt. Dafür ist sicher der Guavennektar verantwortlich. Allgemein kommen die angegebenen Früchte sehr überzuckert daher und sind für mich sehr synthetisch. Die Kopfnote rasselt in eine heftiges Blütendurcheinander. Die Gardenie ist ebenfalls sehr süß, Jasmin überaus schwülstig. Dieses Duo scheint die Orangenblüte vollends zu ersticken. Die Vanilleorchidee ist schon hier mit von der Partie und verpasst Nude einen Gourmandeinschlag. Allerdings kratzig und mit einer Tendenz zum Auslösen von Übelkeit und Kopfschmerzen. An Sandelholz wurde hier imens gespart und Moschus kann das Desaster auch nicht abwenden.

Die anfangs starke Sillage wird zum Glück mit der Zeit zahmer. Die Haltbarkeit ist ganz passabel und übersteht mehrmaliges Hände waschen. Für mich hat der Duft gar nichts mit den oben erwähnten Attributen gemeinsam. Ich finde ihn schrill, süß, synthetisch, monströs blumig und seelenlos. Vielleicht wird er durch häufiges tragen angenehmer, dennoch kein Duft für mich. Nude sollte eher im Winter getragen werden, da er schon heftig süß ist und bei warmen Temperaturen sicher schnell noch klebriger wird. Für die Arbeit wahrscheinlich zu extrem, ich denke abends oder zum Ausgehen würde sich der Duft eher eignen.

Für junge Mädchen und eingefleischte Rihannafans sicher ein Musthave. Oder man muss dieselben Wurzeln haben um von den Dufteindrücken von Barbados zu schwärmen. Mich berührt der Duft nicht und ich werde in Zukunft einen großen Bogen darum machen.
7 Antworten

Einordnung der Community


Diskussionen zu Nude

Bilder der Community

Beliebte Parfums von Rihanna

Rogue von Rihanna Reb'l Fleur von Rihanna Nude von Rihanna Rebelle von Rihanna RiRi von Rihanna Rogue Love von Rihanna Rogue Man von Rihanna Nude Limited Edition von Rihanna