Suchen bei  
Nude von Rihanna
Deutsch: „Nackt”

Nude

von Rihanna (2012)  
51%
51 von 100%, 33 Bewertungen
Erschienen im Jahr 2012, wird offenbar noch produziert, produziert von .
Parfümeur: Harry Frémont

Duftnoten

Kopfnote: Birne, Guave, Mandarine
Herznote: Gardenie, Jasmin-Sambac, Orangenblüte
Basisnote: Moschus, Sandelholz, Vanilleorchidee
Duft
51% (33 Bewertungen)
Haltbarkeit
57% (23 Bewertungen)
Sillage
48% (21 Bewertungen)
Flakon
46% (28 Bewertungen)

Dieses Parfum wurde recherchiert und vorgeschlagen von JOE
21.03.2014 12:22 Uhr
50%
Nude...Tropical Musk Wrapped With Hype
Nude is quite the proper name for the third fragrance by Rihanna. When one thinks of the word nude, the term au naturel comes to mind. Completely unclothed and bare. And that’s what Nude is all about.
It sits close to the skin, it’s innocent, it’s a light fragrance and frankly, it’s barely there. There is an initial blast of a fruity, sweet, tropical scent that hints of something beautiful ahead. And if you’re familiar with the two previous flankers, Rebelle and Reb’l Fleur, you’re thinking perhaps the longevity will be wonderful. But it isn’t. disappointment looms ahead. Nude is just what the name implies and suggest. I applaud the title. It is spot on. Nude is good as a bed-time scent because you’ll fall asleep soon enough and not need a perfume with a longevity factor.
There’s a muskiness to it that keeps it interesting for the older range group along with the younger target audience. The woodiness keeps Nude a simple perfume that’s not seductive or mind-boggling or even memorable. It’s really more of a comfort scent to wear with an over-sized sweater and jeans. But bear in mind, this is one you’ll have to re-apply often unless you enjoy a scent that lies so close to your skin you have to burrow your nose in your arm to smell it.
It’s pretty, yes. It’s relaxing. It won’t offend a soul. I purchased it as a set with the lotion and body wash included which are very decent products. Since the price I paid were from a clearance shelf, I cannot complain. I’m only out $12.50. Had I paid more for just the perfume, I would have been highly disappointed. I expect more for my money.
If you’re looking for an extremely light, tropical, woody, musky scent that doesn’t last long, one that you have to re-apply often, and you don’t have to worry about it offending the people around you, here’s your choice. If you’re thinking along the lines of Rihanna’s other perfumes, do not compare Nude to them.
As far as the bottle, I’ve said it before with Rebelle and Reb’l Fleur, this is one of the worst designs I’ve ever encountered. the bottom is too large to hold while the neck is too slim to manipulate the sprayer at the same time. Pretty to look at tho.
Nude is definitely a sample before you buy. As an after thought, I layered this with Coty’s Vanilla Musk and the combo of the two made for such a delightful mix that lasted for hours, I was finally happier with Nude. It’s better to use for layering. For those of us who like our perfumes on the heavier side, or those of us who are used to stronger perfumes or for those who just want some oomph in their fragrance, Nude just won’t make the cut. It’s too simple. If you’re a veteran perfumista, this one might just be too much on the simple side.
When celebrities hawk their fragrances at the department store launches, wouldn’t it be nice if they knew some information about their perfume? Maybe describing some of the attributes by notes, how long it lasts, the nose they worked with to develop the perfume are all interesting topics that show the consumer the celebrity perhaps had a hand in the development of the fragrance. As far as Rihanna, here she is on an interview at Macy’s talking about her perfume during its inaugural launch.
When questioned on what her perfume is about in by two different interviewers, this was Rihanna’s response:
“I love that it changes in the morning when you wake up naked the next morning…it smells…it smells really…good. It gets better and it keeps getting better.”-that was Rihanna talking to Bella Sugar/Pop Sugar TV about Nude Perfume.
“When I was a little girl my Mom actually used to work behind a counter selling perfume in a store like this so I always was very familiar with fragrances from a really young age and I could still recognize things…perfume…just by …I could smell it and know it…even from young so I always wanted to make my own fragrance and now this is my 3rd one. It’s been super successful so far and I’m excited that people even like it and want to smell like me. The interviewer from Extra TV then asked Rihanna, “What’s this one smell like? The name is Nude.” Rihanna responded, “It’s all nude. It’s a sassy fragrance. It’s not stripped down in any way but it’s the way you want to smell naked. My women and my guys trust me-you want your girls to smell like this.”
Loads of info there from the face behind the perfume. It’s “sassy”. Oh-and it’s “nude”. Just in case you didn’t realize the correlation between the name on the box and the juice inside. Hype. And more Hype.
Don’t buy a perfume because of the face behind it. There’s a chance you won’t like it. Test it first. If you do like it, it’s a win-win.
More importantly? If the person hawking the perfume can’t describe the product that has their name on the box, you really need to question their motives for introducing perfumes at the height of their career. And if your purchase is simply because you’re a fan and it’s a blind-buy, or you’re buying a celebrity’s perfume simply because you’re a fan, well, hey, that’s what disposable income is for. Your disposable income is now part of their gross income.
1 Antwort
Catfriend vor 5 Tagen
Can you say it in German,please
17.07.2013 22:15 Uhr
70%
1 Kommentar-Auszeichnung
Die Pure Enthüllung
Den dritten Duft "Nude gibt es jetzt schon seit April in den deutschen Geschäften und scheint dort wenig Begeisterung zu bekommen.Schade eigentlich weil dieser Duft echt schön ist.

Der Tester dazu ist sehr ..naja..komisch.Es gibt kein Teströhrchen sondern es gibt ein parfümiertes Tattoo, welches man sich auf eine beliebige Körperstelle anbringen soll und dann an dem Tattoo schnuppern soll.Erstmal ist dieses Tattoo total bescheuert, weil es bei Berührung sofort verwischt und dieses Plastik auf dem es angebracht ist, total hart ist und sich auf die Haut nur schwer anbringen lässt.Außerdem riecht der Tester ganz anders als der Duft selber. Auf dem Tester riecht Nude sehr warm und vanillig. Auf dem Teststreifen bzw auf meiner Haut riecht er sehr nach Birne,Guave und etwas kühl.

Nude ist sehr weich und warm.Er hat keine Ecken und Kanten und macht keine große Veränderung.Er bleibt sehr grade und cremig,was ich sehr schön finde.Wirklich "nackt" finde ich diesen Duft nicht.

Nude startet sehr fruchtig mit Guave,Birne und Mandarine wobei die Guave am stärksten ist. Vanilleorchidee und Gardenie sorgen für eine schöne Blumigkeit wobei die Vanilleorchidee eine schöne Cremigkeit abgibt und den Duft rund wirken lässt.Ebenfalls wirkt die Vanilleorchidee etwas kratzig, was mich etwas stört.Etwas Sandelholz untermalt diesen Duft und gibt eine schöne Basis.

Meiner Meinung nach hätte sie einen anderen Flakon nehmen sollen.Rebelle und Reb'l Fleur sind total schwer und blumig während dieser sehr ruhig und fruchtig ist.Passt nicht wirklich ins Konzept.Aber vielleicht soll es das ja gewesen sein.

Fazit: Alles in einem ein schöner Duft nur diese kratzige Vanille nervt ein bisschen.
1 Antwort
Blauemaus vor 126 Tagen
Gut beschrieben!
25.04.2013 20:11 Uhr
30%
2 Kommentar-Auszeichnungen
Nackt und Pur
Wie "Tooodschick" finde ich auch, dass "Nude" total nackt riecht, so völlig pur und geradlinig. Am Anfang ist noch eine Spur Mandarine zu erahnen, dann wird der Duft weich und süß, weiche Birne, Vanille, holzige Noten, weiche, süße Orange. Alles zusammen riecht sehr rund, nicht zu süß und sooo weich und damit auch irgendwie leise.
Bei Schnuppern sehe ich sofort Bilder von irgendwelchen Fotoshootings in weißen Laken vor mir.(Aber ich wüsste gerne, ob es die Assoziation bei mir auch gäbe, wenn der Name anders wäre. Aber ich glaube schon)
Um unauffällig elegant zu riechen, ist der Duft super, denke ich.
14.04.2013 13:57 Uhr
70%
1 Kommentar-Auszeichnung
Der Name "Nude" ist Programm.
In Vergleich zu den beiden Vorgängern "Reb'l Fleur" und "Rebelle" , die wirklich schwere "volle" Düfte sind , riecht dieser Duft wirklich nackt . Das heißt nicht das er mir nicht gefällt. Ich persönlich besitze "Reb'l Fleur" , "Rebelle" fand ich ganz schrecklich. Bei "Nude" bin ich mir noch nicht so sicher ob ich ihn wirklich haben will oder nicht. "Nude" riecht wirklich sehr untypisch für Rihanna , aber doch genauso wie er vom Flakon und Namen her sein sollte. Ihr versteht ? Er riecht für mich sehr nach Birne und besitzt dazu eine leichte Vanillenote , die ihn sehr cremig macht . Der Duft ist an sich sehr alltagstauglich und absolut nicht unangenehm , trotzdem hatte ich etwas andere Erwartungen an ihn , wahrscheinlich durch die Vorgängerparfums , die einen regelrecht einnebelten. Rihanna wollte ihre sanfte Seite zeigen , hat sie geschafft .
2 Antworten
Tooodschick vor 370 Tagen
Ich finde ihn ja nur im Vergleich zu den Vorgängerparfums sehr nude :p
1 weitere Antwort
Hilfreicher Kommentar - 11.04.2013 14:12 Uhr
0%
1 Kommentar-Auszeichnung
Schampoo
Habt ihr schon mal unter der Dusche gestanden mit einem von diesen neueren Schampoos in den lila und pinken Flaschen, und Euch während des Haare einschäumens gewünscht" hach, gäbe es dieses Schampoo doch als Parfum"?

Ja? Na dann......

Tataaa, hier ist es.

Nude richt für mich genauso. Und nein ich mag das nicht. Nicht als Parfum.
Simpelsüßer Schampooduft.

Ich finde das leider ziemlich einfallslos. Es hat mich sofort an einen Waschgang mit dem Seidenglanzschampoo Feige und Perle von Balea erinnert.

Von Schauma gibt es auch noch eins das so riecht glaub ich.

Wieder nur Fan-Abzocke statt eines gut kreierten Parfums.
1 Antwort
Franfan20 vor 357 Tagen
So schaut es nämlich aus ;)
Sehr hilfreicher Kommentar - 03.04.2013 19:35 Uhr
30%
9 Kommentar-Auszeichnungen
Das nackte Grauen
Heute in der Stadt gewesen und noch ein paar Dinge im Müller besorgt. Da ich immer gerne schaue was es so an Neuheiten bei den Düften gibt, bin ich kurz dorthin abgebogen. Der Flakon ist wirklich eigenartig. Er soll wohl von der Form an einen umgedrehten Stilettoabsatz erinnern, macht ihn aber auch nicht schöner. Der Zerstäuber ist unterirdisch schlecht. Statt zu sprühen ergisst sich ein Strahl auf meinen Handrücken und sorgt für den ersten schlechten Eindruck.

Das Parfum soll verführerisch, sanft, gemütlich, orientalisch und "herbstlich" anmuten. Rihanna wurde hier von ihrer Heimat Barbados inspiriert und trägt seit Fertigstellung des Duftes vor circa sechs Monaten laut Twitter nichts mehr anderes. Im Gegensatz zu den Rebelle-Düften, die selbstbewusst und sexy sein sollen, repräsentiert Nude die sanfte Seite der Sängerin. Auf der Verpackung zeigt sie sich in Nudeunterwäsche und mit blondem, langen Haar.

Ich weiß das, da ich verstehe wollte, was dieser Duft aussagen soll. Ich käme da sonst beim besten Willen nicht drauf.

Die ersten Minuten sind heftig. Süß, süß und nochmal süß. So muss es riechen, wenn man auf dem Rummel beherzt in eine ordentliche Portion Zuckerwatte rennt. Dafür ist sicher der Guavennektar verantwortlich. Allgemein kommen die angegebenen Früchte sehr überzuckert daher und sind für mich sehr synthetisch. Die Kopfnote rasselt in eine heftiges Blütendurcheinander. Die Gardenie ist ebenfalls sehr süß, Jasmin überaus schwülstig. Dieses Duo scheint die Orangenblüte vollends zu ersticken. Die Vanilleorchidee ist schon hier mit von der Partie und verpasst Nude einen Gourmandeinschlag. Allerdings kratzig und mit einer Tendenz zum Auslösen von Übelkeit und Kopfschmerzen. An Sandelholz wurde hier imens gespart und Moschus kann das Desaster auch nicht abwenden.

Die anfangs starke Sillage wird zum Glück mit der Zeit zahmer. Die Haltbarkeit ist ganz passabel und übersteht mehrmaliges Hände waschen. Für mich hat der Duft gar nichts mit den oben erwähnten Attributen gemeinsam. Ich finde ihn schrill, süß, synthetisch, monströs blumig und seelenlos. Vielleicht wird er durch häufiges tragen angenehmer, dennoch kein Duft für mich. Nude sollte eher im Winter getragen werden, da er schon heftig süß ist und bei warmen Temperaturen sicher schnell noch klebriger wird. Für die Arbeit wahrscheinlich zu extrem, ich denke abends oder zum Ausgehen würde sich der Duft eher eignen.

Für junge Mädchen und eingefleischte Rihannafans sicher ein Musthave. Oder man muss dieselben Wurzeln haben um von den Dufteindrücken von Barbados zu schwärmen. Mich berührt der Duft nicht und ich werde in Zukunft einen großen Bogen darum machen.
6 Antworten
Tivellon vor 378 Tagen
"In eine ordentliche Portion Zuckerwatte rennen" find ich super witzig (stell ich mir natürlich gerade wieder bildlich vor). *dosch* Aber sachlich gesehen fasst genau dieser Satz alles wunderbar zusammen. Toller Kommi! Danke fürs Testen und Berichten!
5 weitere Antworten

Duft-Einordnung der Community

Diskussionen zu Nude


Bilder der Community



Beliebte Parfums von Rihanna

Reb'l Fleur von Rihanna Rebelle von Rihanna Rogue von Rihanna Nude von Rihanna » Alle anzeigen

Rihanna

Website von Rihanna

Parfums von Rihanna

Reb'l Fleur von Rihanna Rebelle von Rihanna Rogue von Rihanna

Ähnlich duftende Parfums

Armani Code for Her von

Benutzern, denen
Nude gefällt, gefällt häufig auch:


Reb'l Fleur von Rebelle von L'Instant Magic von Hypnotic Poison von N°5 von Rouge von


Einloggen

E-Mail
Passwort



Passwort vergessen?