Join The Club - Comandante!

(2012)
Join The Club - Comandante! von XerJoff
Wo kaufen?
7.4 / 10     64 BewertungenBewertungenBewertungen
Join The Club - Comandante! ist ein Parfum von XerJoff für Damen und Herren und erschien im Jahr 2012. Der Duft ist würzig-orientalisch. Es wird noch produziert.

Suchen bei

Bewertungen

Duft

7.4 (64 Bewertungen)

Haltbarkeit

7.3 (44 Bewertungen)

Sillage

7.1 (49 Bewertungen)

Flakon

7.8 (51 Bewertungen)
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 06.12.2016

Wissenswertes

Für die Düfte der Kollektion ,,Join The Club" gibt XerJoff bewusst keine Duftnoten an. Jedes Parfum der Serie ist nach einem anderen Klub benannt.

  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Flakon 4.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 8.0/10
Duft 6.0/10
Hilfreicher Kommentar    3 Auszeichnungen
Etwas feineres "Body Kouros", mit einer Prise Safran orientalisiert
An den Premium-Odeurs von XerJoff bin ich bisher komplett vorbeigerannt, vielleicht waren die Flakons mir zu kitschig schräg? Wer weiß, nun ist mir jedenfalls der "Comandante" in die Finger geraten und ich darf gleich meine Nase besonders herausfordern, weil keinerlei Zutatenliste veröffentlicht wurde.

Meine erste Assoziation war besagtes Düftchen von YSL, für mich wird von Beginn an eine weich tonkabohnige, durchaus fein zu nennende Süße wahrnehmbar, der deutlich eine Eukalyptusaromatik an die Seite gestellt wurde.
Da haben wir dann exakt den "Body Kouros"-Spannungsbogen!
Dazu kommt eine deutliche Benzoe-Färbung, leicht wächsern und auch etwas floral geraten.

Was dann den Bogen zum Orient schlägt, ist eine zu Beginn nicht gerade dezent eingebundenen Safrannote, die sich - mir ganz recht, weil ich Safran oft als etwas plastikartig empfinde - recht bald verdünnisiert. Ich meine auch einen Hauch Kardamom im Hintergrund wahrzunehmen.

Übrig bleibt dann über lange Strecken ein süßlich-weicher, immer dezent wächserner, im Wesentlichen von Tonkabohne (Vanille) und Eukalyptus geprägter Grundstil, mit der Zeit etwas holziger werdend. Tabak kann ich wiederum keinen entdecken, auch wenn das "Comandante" dazu gedanklich verführt. Dann schon eher eine Hauch Kaffeebohnen.

In der Summe ein ganz netter, leicht gourmandiger Herbstduft, fraglos recht unisex konstruiert.
Flakon 10.0/10
Sillage 10.0/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    19 Auszeichnungen
Im Club der Roten Lichter
So, nun ist es soweit, ich würde mich als wahnsinnig elitär bezeichen denn ich habe meinen ersten Xerjoff im Haus.
Zugegeben, einer von den Billigheimern unter dem Exklusivstem, was auf dem europäischen Duftmarkt zu bekommen ist, aber es ist ein Xerjoff.

Nun bin ich Club Mitglied, ich könnte also morgen Golf spielen gehen, Polo nicht mehr nur als Automarke ansehen und mir vom Privat Dentist letzte Reste vom schwarzen Kaviar aus den Backenzähnen pulen lassen; all das verleiht mir diese Mitgliedschaft.
Ich bin nicht mehr nur bloß Geschäftsfrau, nein, ich bin eine Geschäftsfrau mit einem Xerjoff im Regal. Die Welt kann mich also mal, ach, ich vergaß, das konnte sie mich vorher aber schon auch. ;)

Zum Duft: Rauchen ist toll. Hier raucht aber nix und niemand.
Tabak ist toll, aber diese Fehlfarben Sorte muß erst noch erfunden werden.
Kein Cherry, Cognac oder Vanilla. Tabak glänzt durch Abwesenheit. Nicht schlimm, denn meine große Angst bei diesem Blindflugkauf war, daß das Ganze evtl. alkoholisch oder honiglastig riechen könne. Dem ist nicht so.

Wir haben es also mit einem orientalischen Halbgourmand zu tun der ganz klar würzig und holzig ist. Die Zeder spielt hier eine der Hauptrollen. (Das ist das leicht säuerlich-minzige Eisbonbon, was unten schonmal angemerkt wurde) ((welches sich übrigens auch in 40 Knots wiederfindet))
Darauf basiert eine Mixtur aus ätherischen Tannennadeln, Kardamom, Muskat, lieblichen Tonkabohnen, grenzwertigem Moschus (ähnlich Nasomatto) ABER mit der unverwechselbar, herrlichen Xerlinade.

Fazit: Auf den Havanna-Club wäre ich auf Anhieb nicht gekommen. Trotzdem unternimmt man mit Xerjoff IMMER eine abgefahrene Fernreise mit olfaktorischen Ecken, Kanten und Nischen, die es SO noch nicht gab.
Das Parfum würde ich eher der Männerwelt zugestehen aber das sag ich ja keinem. (Revoluzer unter sich.)

EL CHE VIVE!
*dicke Zigarre zwischen die Zähne schieb*
5 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    4 Auszeichnungen
kühles Tabäkchen...
Aufgrund des Kommis von Freddy2010 habe ich mir vor ca. zwei Monaten ein Pröbchen vom Comandante besorgt, und obwohl der meiner Meinung nach weder groß nach Tabak, erst recht nicht nach Honig duftet, bin ich irgendwie an ihm hängengeblieben und habe mengenmässig nachgelegt. Vorgestellt hatte ich mir damals eine Art Mischung aus Tobacco Vanille und Tea for Two, in meiner Nase kommt aber eher eine Mischung aus dem Gefühl von Eisbonbons, nicht das Minzig-/Eukalyptusartige, nicht falsch verstehen - es ist nur die Kühle, und später dann ein Hauch Tabak an. Von dem Tabak rieche ich anfangs noch gar nichts, später (nach ca. zwei Stunden) dann ein bißchen, aber keine Spur von dicken Zigarren, ich stelle mir da eher einen ganz hellen, fein duftenden Tabak vor. Zur Vanille komme ich vielleicht noch - oder auch nicht, man wird sehen!
Die Homepage von jtcperfume zeichnet zum Comandante! ein Bild von Menschen die in stilvollen Räumen unter Bildern von berühmten wichtigen Menschen gewichtigen Gedanken frönen, dabei die Zigarre kreisen lassen und immer "In control" sind, was entweder sowas wie "sich unter Kontrolle" oder "das Heft in der Hand haben" bedeutet....Hmmm, hätte ich das gelesen bevor ich den Duft probiert habe, hätte mich wahrscheinlich mein eingebautes Rebellentum (oder auch postpubertäre unverbesserliche Sturheit) dazu gebracht den Duft nicht zu mögen, ein Duft gedacht für elitäres Volk! Pffff!...:-D
Aber schon zu spät, ich hab ich unvoreingenommen gerochen und mag ihn!

Nachtrag: aufgetragen heute morgen um 06.00 Uhr, Tabak wahrgenommen, ca. 08.30 Uhr, auftauchen von sowas wie Vanille ca. 10.30 Uhr...Von Honig bisher noch keine Spur.
1 Antworten
Duft 8.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    4 Auszeichnungen
Warmer Nasenschmeichler
Ich habe Comandante heute erstmals getestet und muss sagen, dass er göttlich ist. Wer es zitrisch, holzig oder krautig mag, liegt hier daneben. Wer aber Vanille, süßen Pfeifentabak und Honig mag, wird diesen Duft lieben. Ich bin auf die Langzeitwirkung gespannt.
2 Antworten

Statements

Achilles vor 15 Monaten
Amaretto und Apfel, ein besoffener Comandante/ ohne Zigarre.
What about Adam mit
eingeflößtem Likör. Sehr lecker!+3
Flakon 7.5
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 8.0
DaveGahan101 vor 17 Monaten
Total leckere Mischung aus Reflection Man und Beloved Man...Blindtausch=voller Erfolg *freu*!+2
Flakon 7.5
Sillage 5.0
Haltbarkeit 7.5
Duft 9.0

Einordnung der Community


Bilder der Community