ArneD

ArneD

Parfumrezensionen
Filtern & sortieren
1 - 5 von 21
ArneD vor 6 Monaten 25 17
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Am Feuer Salalas
Es ist mein letzter Abend in Salala
Oder einer der ersten Abende von vielen.

Ein Arbeitsangebot hat mich hierher an den indischen Ozean geführt, mitten im Oman.
Mein Kopf ist voll von vielen Eindrücken, von abwägungen und auch jetzt schon von etwas Traurigkeit.

Ich entschließe mich, nochmal vor dem Abendessen an den Strand zu gehen, auch um den Kopf frei zu bekommen.
Von weitem schon, sehe ich das schwache leuchten eines kleinen Lagerfeuers am sonst eher einsamen Strand, dem Strand an dem früher Gewürzhändler ihren Einkauf entgegen genommen haben.

Die südliche Milchstraße leuchtet über Salala so hell, das sie sich im Meer spiegelt.

Was für ein schönes Bild
Schweigend sitzt ein Nomade am Lagerfeuer, sein Blick auf das unendlich wirkende Meer gerichtet, als säße er da und wartet auf etwas am Horizont.

Vom Rauch des kleinen Feuers duftet die warme Luft aromatisch, schwer, etwas süßlich, wie in "1001 Nacht"
Ich kann fast die Gewürze riechen die hier früher verschifft wurden.
Auch kann ich die Kisten, voll mit süßen, saftigen Früchten fast vor meinen Augen sehen


"Gefällt dir was Du riechst"?
Ich blicke zum Lagerfeuer
Erst jetzt bemerke ich die langen Haare,
dunkle Haare, so schwarz das sie fast das Licht vom Feuer verschlucken.
Dunkle Haare und ihre Augen die noch dunkler sind.
Augen die Vertrauen ausstrahlen

Ich verbrenne Erinnerungen,
Erinnerungen von Jahrzehnten
ja Jahrhunderten, Jahrtausenden

Was für Erinnerungen duften beim verbrennen so unglaublich vertraut, so schön harzig.

Das letzte Mal als ich so ein harzig schönes Feuer gerochen habe, war .................Hmmm ich erinnere mich nicht.

Ich spüre ihre Hand an meiner Hand
Gemeinsam sitzen wir nun am Feuer, in dem die Erinnerungen brennen.
In zarten Funken verglühen sie in der dunklen Nacht

Auch Erinnerungen die mich erst hierher geführt haben, die mich dazu gebracht haben alles hinter mir zu lassen.

Ihr Kopf auf meinen Schultern, der Duft ihrer Haare lässt mich träumen.
Orientalisch, etwas blumiges fällt mir auf.

Etwas weiter hat sie ihr Nachtlager
Und heute Abend ist sie Gastgeberin

Une Nuit à Oman - Ambre Khandjar
Hat mich sofort gefesselt
Hat mich berührt und fasziniert
Der Duft startet deutlich orientalisch würzig
Die leichte süße wirkt nie störend, eher bekräftigend
Mit dem Une Nuit sitzt man mittendrin
man sitzt im Rauch des Lagerfeuers
als würde man das harzige Holz im Feuer knistern hören können

Und immer wieder zwischendurch nehme ich auch etwas blumiges wahr
die Orientalik ist immer deutlich, mal leicht, mal Königlich
Une Nuit ist ein wirklich schöner Begleiter
Gerade am Abend in nicht ganz so warmen Nächten
Deutlich wahrnehmbar für einen ganzen Abend ausreichend










17 Antworten
ArneD vor 8 Monaten 11 8
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Porto Petro/Bello im Mai
Blinzelnd nehme ich ihre Umrisse wahr
Die bald untergehende Sonne, leuchtend

Orange, blendet mich nachdem ich meine Augen geöffnet habe.
Man könnte das Gefühl haben sie auspressen zu können wie eine saftige süße reife Orange.
Nun steht Flora lächelnd vor mir, und hat einen Tequila Sunrise mitgebracht.
Flora, hat das Glück einen Vater von den Philippinen zu haben, und eine Mutter aus Valencia. Dementsprechend ist ihr Aussehen und auch ihr Temperament
Nicht einfach nur gutaussehend, auch tiefgründig warm.
Ich sitze direkt am Hafen Porto Petro's
auf der Terrasse einer Bar, nehme den ersten Schluck des Tequila Sunrise und liebe den Geruch, den die Orange am Rand des Glases verströmt.
Auf dem Tisch steht eine Kerze die Flora angezündet hat.
Der Orientalische Geruch von Weihrauch erreicht meine Nase.
Goldglühend harzig warm und so schön beruhigend.
Ich denke ich werde mir wohl später am Abend, wenn die Sonne untergegangen ist noch einen Cognac gönnen.
Ich genieße den Tag in Porto Petro,
Morgens etwas Sonne Tanken an der kleinen Bucht. Das erfrischend kalte Wasser im Mai
Obst und etwas Salat am Mittag
Abends den noch ruhigen treiben im verschlafenen Porto Petro folgen
Ein paar Tapas oder etwas Pa Amb Oli und auch mal wie heute, einen Cocktail genießen.
Kurz bevor wir nach Porto Petro aufgebrochen sind, habe ich mir noch den Porto Bello von Le Couvent zugelegt und natürlich mit in die Koffer gepackt.

Und heute, bevor ich mich auf den Weg zum Hafen gemacht habe, habe ich ein paar Sprüher genommen.
Am Hafen sitzend, einen Cocktail in der Hand, nehme ich den Porto Bello immer wieder wahr

Der Porto Bello passt sehr gut im Mai in Spanien

Das herbe der Orangenschale verschmilzt wunderbar mit der warmen harzigen Süße vom Davana und Cognac, den ich so aber nicht wahrnehmen kann.
Die Orange nehme ich eine ganze Zeit wahr
Das warme harzige auch.
Ich finde ihn irgendwie nicht sehr krautig
Die süße gerät für mich eher in den Hintergrund
Meine Frau kann ihn nach 5 Stunden immer noch wahrnehmen

Le Couvent macht hier vieles richtig

Ein schöner runder sehr elegant wirkender Duft
Eine vernünftige Haltbarkeit
Ein guter Preis und für mich ein toller edler Flacon in Schwarz.










8 Antworten
ArneD vor 9 Monaten 17 13
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
So hört sich der Sommer an
Ein vibrieren, ein summen, lauter und dann wieder leiser werdend, in der
Intensität
ansteigend um danach fast kaum noch warnehmbar zu sein.

Die trockene heisse Luft scheint von überall her davon durchzogen zu sein.
Dieses typische mediterrane Geräusch für das die Sing Zikaden verantwortlich sind lässt mich hinabgleiten, abdriften in die Welt der Träume.


Salzige vom Meer kommende Luft erreicht mich
Ich sehe gelbe Schmetterlinge, die nach jedem Flügelschlag wabernde Luft hinterlassen, so ein wabern wie die Luft über einem Kerzendocht.
Nur das dieses wabern nach Zitronen riecht, nach salzigen Zitronen.
Die Schmetterlinge laben sich an dem Nektar der Blüten des Rosmarin
Der dichte Rosmarin am Haus steht in voller Blüte.
Es ist ein kleines Beet Rosmarin, schon gänzlich verholzt, dennoch lockt es die Zitronenfalter an.

Meine Frau kommt aus dem Wasser
Alleine der Duft ihrer nassen, salzigen Haut hat mir verraten, das sie neben mir mir liegt

Wir haben Sommer
So riecht der heiße trockene Sommer

Aqua Solis
startet zitrisch frisch und etwas würzig
nicht stechend alkoholisch.
dafür aber eine sehnsüchtige Salzwasser Note
Im Verlauf wird der Aqua Solis etwas herb trockener und für mich gerät das frische zitrische etwas in den Hintergrund.

Die Aromatik des Rosmarin ist dabei nie übermächtig, eher gut dosiert.

Für mich eine wirklich tolle Überraschung zum Sommer

Da der Aqua Solis in einem Wichtel Paket war, habe ich mich um so mehr gefreut.

Eine erfrischende Sommerbrise ideal für das Abendessen draussen und er hält dann auch noch gut ein bis zwei "Tinto de Verano" Längen gut durch

Wenn Düfte Töne von sich geben könnten, würde man beim öffnen des Flakons die Singzikaden hören.

Wobei mir gerade einfällt das es ja Töne gibt die duften.............aber davon ein anderes mal






13 Antworten
ArneD vor 9 Monaten 30 19
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
1994 vom Leben, Feiern, Rausch und Tod
Dumpf hämmert der Bass
Schwitzende Körper bewegen sich
im Dunst von Zigaretten Qualm,
Schweiß und auch illegalem
Ekstatisches Gruppenerlebnis
hier im Kellergewölbe irgendwo im Tölzer Land.

Nach vielen Treppen haben wir es geschafft den Keller zu verlassen
Die langsam aufgehende Sonne kündigt einen warmen Tag an hier im Jahr 1994

Hatte ich sie gesucht?
habe ich sie nur gefunden?
Hat sie mich gesucht?
Sie hat so gut gerochen
Auf jedem Höhenmeter nach oben, erreichte mich Sehnsucht, Früchte und so wunderbar geheimnissvoll süßes wie ich es noch nie wahrgenommen hatte.
Jeder muss sie gesehen haben, jeder muss sie wahrgenommen haben

Sie war der Rausch, sie war die Nacht
Sie war
Opulent
Orientalisch
Geheimnissvoll
und sie wollte mich einweihen

Wir lernten die Welt kennen, die Beduinendorfer in der Sahara
Das damals noch ruhige Dubai

wir trafen uns auf Madagaskar wo der Pfeffer wächst
Edle Vanille Orchideen zeigte sie mir

Nächte lang haben wir Fidschi erkundet und fanden uns im Oman wieder

Costa Ricas Einladung sind wir auch gefolgt

Ich besorgte Kokos Nüsse
allerlei Holz für ein Feuer in der Nacht
Ein Feuer das bestimmt heute noch lodert

Wir versanken tief im weichen warmen Moschus
betteten uns im Amber , warme so tief dunkle Rosen saugten uns in den Schlaf
All diese Eindrücke, diese Erfahrungen sammelten wir in nur dieser einen Nacht

Einige Zeit verbrachten wir gemeinsam


Ausschweifend, Hedonistisch, nie zurück blickend, so war unsere kurze Zeit.

Das "Opium (1977) (Parfum) | Yves Saint Laurent" von damals hatte Aussagekraft

Ich fand im Schlafzimmer meiner Mutter einen alten Flakon, und erinnerte mich sofort an die Zeit
Süß und warm würzig
Gehaltvoll tiefgründig
Für mich nicht erschlagend, eher erhabend

Der "Opium (1977) (Parfum) | Yves Saint Laurent" Rausch dauert seine Zeit, und teilt dies auch jedem im näheren Umkreis mit.

1994 war seine Trägerin 19 Jahre alt,
Der Duft passte trotzdem sehr gut
Vieles was den Mythos betrifft verkörperte sie.

Diese Rezension widme ich ihr

Sie aus dem türkisen D.

Die leider, wie ich vor kurzem erfahren musste , keine 5 Jahre später die letzte Nacht tanzte......

Hmm eigentlich wollte ich gar nicht so emotional persönlich werden














19 Antworten
ArneD vor 11 Monaten 15 12
9
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Bon Bini auf der Insulinde
8 Uhr morgens
Die Sonne verspricht einen einen warmen
karibischen Tag auf Curacao.
Auf dem Weg zum schwimmenden Markt im Hafen schlendere ich den Pater Euwensweg in Richtung der Königin Emma Brücke.
Die Brücke verbindet Willemsstad mit der anderen Seite, es ist eine Pontonbrücke.
Die Insulinde wartet im Hafen auf mich. Ein älterer britischer Zweimaster mit Captain Phil als Eigner.
Vorbei am schwimmenden Markt liegt die Insulinde ruhig wartend am Kai.

Der schwimmende Markt bietet allerhand Obst und Gemüse an, einfache Insulaner wie auch Restaurant Köche feilschen lautstark auf papiamentu
Alles Duftet nach frischen Zitrusfrüchten und auch Kräuter sind auszumachen
Strahlend hell wartet die schöne Insulinde in der Sonne und von Bord erklingt "Hotel california"....

Bon Bini auf der Insulinde
Herzlich willkommen

An Bord duftet es nach aufgeschnittenen Orangen, Grapefruits, Ananas und Pfirsichen und auch leckere Mangos liegen aufgeschnitten auf dem vorbereiteten Frühstücksbuffet für die Gäste heute an Bord.
Capt. Phil bringt uns heute mit seiner Crew zum traumhaften weissen Strand" Santa Barbara"
Die Tour ist traumhaft schön, Backbord sind viele der tollen Villen zu sehen und Steuerbord sieht man nur helltürkises Meer.
So traumhaft der Ausflug ist, so kurzweilig ist er leider.
Nach ein paar Stunden geht es zurück in den Hafen.

Ähnlich ist es auch mit dem
On the beach

Ich nehme verschiedene Zitrusfrüchte wahr, sie sorgen für das frische sonnige Gefühl.
Es ist kein Obstkorb der einen erwartet.
Aber Pfirsich z.b.schwingt für mich im Hintergrund mit
Ganz leicht aber trotzdem wahrnehmbar sind die Kräuter.

Ja, der "On the Beach" ist ein sonniger Strandduft,
ein karibischer Nachmittag
ein traumhafter Ausflug

Wie es aber manchmal im Leben so ist, ist das schöne nicht besonders langlebig.

Und leider lässt sich so ein Ausflug beliebig wiederholen
Es muss nicht mal Curacao sein, mal ist es Mallorca, mal Italien
Mal ist es On the Beach, mal ist es ein anderer toller Sommerduft der mich entführt.

Ich danke Frau Kirsche für die Möglichkeit den LV zu testen.



12 Antworten
1 - 5 von 21