BlauemausBlauemaus’ Parfumrezensionen

Filtern & sortieren
1 - 5 von 238
Blauemaus vor 1 Jahr 58 29
10
Duft
8
Haltbarkeit
5
Sillage
10
Flakon
Wunderschöne, moderne Variation eines grossen Klassikers
Ich bin nun seit 10 Jahren bei Parfumo dabei. 785 Düfte habe ich lt. Sammlung getestet - aber es waren def. mehr. Nicht jeden Duft habe ich hier eingetragen, der mir mal unter die Nase kam. Auch habe ich eigentlich mehr Düfte, als hier angegeben. Zusammen mit meinen Staubfängern werden es sicher um die 200 sein, schätze ich mal grob. Viele kamen ins Haus und mussten weiterziehen. Und meistens habe ich spätestens nach ein paar Stunden Lust auf einen anderen Duft. Nur ganz wenige meiner Düfte mag ich den ganzen Tag über tragen, oder gar mehrere Tage am Stück. Bisher dachte ich immer, das sei normal, aber so langsam beschleicht mich das Gefühl, dass so ein Duft vielleicht doch nicht so ganz der passende für mich ist.

N°5 Eau Premiere hingegen ist ein Duft, den ich den ganzen Tag über riechen mag. Und am nächsten Tag gleich wieder. Und sogar noch am übernächsten Tag. Meinen 30ml-Flakon kaufte ich mir Anfang November und bereits jetzt, zwei Monate später, hat er einiges an Füllstand eingebüsst. Ich habe ihn also wirklich ungewöhnlich oft getragen und ihn immer noch nicht über. Ein Immergeher, der irgendwie immer und überall passt. Auch mein Mann riecht ihn ausgesprochen gern an mir - es ist sogar einer seiner Lieblingsdüfte meiner Sammlung, die er am liebsten an mir riechen mag (L'Heure Bleue EdP gehört zu meinem Leidwesen nicht dazu, wird aber wenigstens tolieriert und stört ihn nicht).

N°5 Eau Premiere duftet wohlig warm und weich, cremig, zart und sehr gepflegt. Die Aldehyde zu Beginn lassen den Duft strahlen, ohne zu stechen oder den Duft ältlich wirken zu lassen. Die "normale" N°5 habe ich vor einigen Jahren getestet, aber ich fand den Duft damals eher elegant, streng und ein wenig madamig. Gut möglich, dass ich den Duft heute ganz anders empfinden würde. Auch die N°19 konnte durch das Eichenmoos nicht dauerhaft bei mir punkten. N°5 Eau Premiere ist für mich typ. Chanel, aber dennoch sehr tragbar. Im Alltag genauso wie zu besonderen Anlässen. Ich finde ihn eher klassisch, aber dennoch modern, ohne beliebig und austauschbar zu sein.

Nach den Aldehyden im Auftakt wird der Duft immer weicher und sanfter. Ylang-Ylang schenkt dem Duft eine zart-blumige Süsse. Mit Süsse meine ich nun nicht, dass es sich hierbei um einen der seit längerem so beliebten Zuckerwatte-Düften handelt. Die Süsse in N°5 Eau Premiere ist sanft und zart und gegenüber den heutigen Gourmands kaum als Süsse zu bezeichnen. Dennoch nimmt sie den Aldehyden die Strenge und macht den Duft gut tragbar. Die Aldehyde wirken übrigens auch hier sauber, aber nicht übermässig seifig. Jasmin und Mairose sind gut austariert und verleihen N°5 Eau Premiere eine zarte, duftige Blumigkeit, ohne an einen Fleuropshop zu erinnern. Der Ausklang ist mit Vetiver, Sandelholz und Vanille ebenfalls gut austariert. Keine Note spielt sich in den Vordergrund sondern ergänzt die andere schön. Die Vanille kann man gut erkennen, wird aber vom Vetiver daran gehindert, zum Vanillepudding zu mutieren. Vetiver wirkt durch die Vanille sehr weiblich und sanft-frisch. Sandelholz fügt dem ganzen eine wunderbar sanfte Cremigkeit hinzu.

Für mich ist N°5 Eau Premiere der schönste Chanel. Wer ihn noch nicht nicht kennt, unbedingt mal testen, auch wenn man die N°5 eigentlich so gar nicht tragen mag. Eingefleischte N°5 Träger*innen werden vermutlich enttäuscht von ihm sein und ihn als zu weichgespült empfinden. Die Haltbarkeit beträgt an mir rund 6 Std., auf der Kleidung hält er jedoch noch weit bis in den nächsten Tag hinein. Überhaupt ist auch der Duft, der auf der Kleidung zurückbleibt, einfach wunderschön. Das ist ja nicht immer der Fall. Auch Schals riechen damit ganz wunderbar...
29 Antworten
Blauemaus vor 2 Jahren 20 10
6.5
Duft
8
Haltbarkeit
9
Sillage
Viel zu hohe Konzentration des Duftstoffes
Ich mag das normale Not a Perfume sehr, sehr gerne. Auch kann ich es problemlos wahrnehmen. Es ist ein warmer, holziger, sauberer Duft an mir. Mit Düften, in denen Ambroxan oder auch Iso-E-Super in (zu) hoher Konzentration verbaut wurden, komme ich hingegen nicht klar. Sauvage von Dior ist so ein Beispiel. Stechende Frische, die in der Nase schmerzt. Beim neuen Herrenduft Boise Sauvage von YR ist es das gleiche. So hatte ich auch hier meine Bedenken, ob der Duft auf meiner Haut eine schöne Entwicklung nehmen würde. Denn ich kann Molekuldüfte problemlos wahrnehmen.

Im Zuge eines Tausches bekam ich von einer lieben Parfuma ein Pröbchen davon. Und ja, meine Befürchtungen bewahrheiteten sich tatsächlich. Während Not a Perfume wunderschön auf meiner Haut duftet, sticht und beisst der Duft mich mit einer stattlichen Silage. Hier ist die Ambroxkonzentration einfach zu hoch. Diese samtige, sauber-holzige, weiche Note von NAP hingegen fehlt ihm völlig. Als Duftzwilling zu Not a Perfume kann ich ihn daher nicht bezeichnen. Es ist so, als wenn man ein an sich sehr schönes Parfum überdosiert. Das geht ja bekanntlich meist schief. ;)

Von einem Blindkauf kann ich daher hier auch nur abraten. Testet ihn unbedingt vor dem Kauf!

Danke an Kate130 fürs Pröbchen. Dank Dir habe ich eine Menge Geld gespart! :)

10 Antworten
Blauemaus vor 2 Jahren 12 8
10
Duft
8
Haltbarkeit
6
Sillage
10
Flakon
Sonnengelb im Flakon
https://de.m.wikipedia.org/wiki/NoHo

Wenn ich diesem wunderbaren Duft eine Farbe zuordnen würde, wäre es Gelb. Sonnengelb. So richtig fettes Sonnengelb! Man spürt förmlich die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut.

Hier rieche ich wirklich absolut keine Synthetik, nicht mal ansatzweise.

Was ich rieche:
- Sonne
- Wärme
- blühende Büsche mit gelben Mimosenblüten, dazu noch Hölzer und ein wenig Strauchwerk

Man hat wirklich den Eindruck, mitten in einem blühenden Busch oder zumindest direkt daneben zu stehen.

Der grüne Eindruck kommt vom Veilchenblatt, denke ich. Auch wenn die Hölzer erst in der Basis aufgeführt sind, rieche ich eigentlich alles gleich von Anbeginn an. Der Duft verändert sich nicht gross, sondern ist ausgesprochen linear. Mandarine nehme ich absolut keine wahr, den Rest schon. Schön harmonisch aufeinander abgestimmt. Nichts sticht hervor oder drängt sich in den Vordergrund. Okay, nichts ausser der Mimose. *g* Die spielt hier eindeutig die Hauptrolle und es ist fast schon ein Soliflor für mich.

Wer ausser mir noch den Duft von Mimosen liebt, sollte ihn unbedingt testen. Bei mir war dieser Bond Liebe auf den ersten Blick. Die Haltbarkeit liegt bei knappen 8 Stunden, ohne dass er zu Beginn aufdringlich oder zu intensiv wäre.

Wirklich zauberhaft.
8 Antworten
Blauemaus vor 2 Jahren 9 4
6.5
Duft
6
Haltbarkeit
7
Sillage
9
Flakon
Ja, wo isser denn, der Lipstick??
Als JHaG die neuen Düfte lancierte, dachte ich schon "schade, vorbei mit der typ. JHaG-DNA". Dieses saubere, holzige, verursacht durch Iso-E-Super oder Ambroxan. Man hat ja so seine Vorstellungen von einem Dufthaus und irgendwie passt ein von mir vermuteter Hulla-Duft wie Vanilla Vibes und cremiger Lippenstift wie in Lipstick on nicht in meine JHaG-Welt.

Aber ich hätte es eigentlich wissen müssen. *g*

Vorab, Vanilla Vibes kenne ich nicht, werde ich nun aber def. irgendwie mal testen. Lipstick Fever jedenfalls ist ganz anders, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Da ist nichts mit cremigen Kuschel-Lippenstift wie in Lipstick on. Nein, dieser Lippenstift ist ein typ. JhaG - mit jeder Menge Iso-E-Super oder Ambroxan, durchgängig und leider für meine Nase hier diesmal etwas zuviel des Guten. Lipstick Fever ist nicht sauber-holzig und eher weich wie Not a Perfume, sondern leider sehr stechend, von daher tippe ich eher auf Iso-E-Super, was für meine Nase oft sehr stechend ist. Dazu kommt noch was ….. blumiges? … fruchtiges? Ich kann es nur schwer fassen, aber es ist keine Make-up-Note. Diese kommt etwas später, vermutlich die Iris. So richtig doll pudrig wie in Lipstick on wird es aber auch nicht, dennoch kann ich irgendwann mal eine ganz leichte Note in der Richtung Schminkzeuchs feststellen.

Aber es piekst nach wie vor in meiner Nase.

Sorichtig verführerisch riecht er für mich nicht, eher unangenehm. Interessant allemal. Trotzdem rate ich speziell hier von einem Blindkauf ab, gerade wenn man einen Duft wie Lipstick on sucht. Könnte in die Hose gehen. ;)



4 Antworten
Blauemaus vor 2 Jahren 13 7
7.5
Duft
6
Haltbarkeit
6
Sillage
9
Flakon
Englischer Regenwetter-Duft
Equinox Bloom riecht für mich wie ein schattiger, englischer, parkähnlicher Garten an einem kühlen, bedeckten Sommertag. An dem man draussen sitzt und den Five o'Clock Tea geniesst. Dazu Scones mit Clotted Cream und süßer Marmelade.

1985 waren meine Mutter und ich in London und besuchten an einem Tag Bekannte in einem Londoner Vorort. Wir tranken draussen auf der Terrasse Tee und es war ein kühler, bedeckter Sommernachmittag. Genau diese Bilder steigen vor meinem inneren Auge auf, wenn ich Equinox Bloom rieche, schon beim ersten Test war das so. Ich hatte diese Erinnerung eigentlich schon ganz vergessen, aber mit diesem Duft war sie wieder schlagartig und sehr greifbar da. Eine sehr schöne Erinnerung übrigens, wir hatten eine wirklich wunderschöne Woche bei meiner Patentante in Kensingston.

Für mich riecht Equinox Bloom sehr blumig nach Jasmin und sehr süß. Orangenblüte kann ich keine ausmachen, auch kein Ambrox. Da in Equinox Bloom keine Zuckerwatte zu riechen ist, nervt mich der Duft trotz der starken Süße nicht. Insgesamt finde ich die Duftpyramide mit diesen speziellen Duftnoten nicht sehr aussagekräftig, aber der Duft riecht recht interessant. Wer es also gerne süß mag und auch intensiv blumig, kann ihn ruhig mal testen. Ich finde ihn wirklich mal etwas anderes unter diesen ganzen zuckersüßen Düften. Einen grossartigen Duftverlauf kann ich nicht ausmachen, ausser das er mit der Zeit blumiger wird und zum Schluss hin noch mal süßer, aber bei kühlen, trüben und typ. englischem Wetter ist das okay so. Die Haltbarkeit finde ich mit rund 5 Stunden vollkommen ausreichend. Am liebsten trage ich diesen speziellen Duft an Tagen wie heute, wo es eher kühl ist und nass durch den Regen, evtl. in unserem Ofen ein Feuer brennt und ich in den üppig grünen Garten schaue.

Der Flakon gefällt mir sehr gut mit dieser rosa Schleife und der typ. Penhaligon's Form.
7 Antworten
1 - 5 von 238