BlauemausBlauemaus’ Parfumkommentare

1 - 5 von 252

Blauemaus vor 7 Tagen
8
Ungewaschene Gewürzbombe mit Potenzial
Mitte der 1990er Jahre arbeitete ich ein paar Jahre in einem grossen Hotel in Frankfurt an der Rezeption. Da der Frankfurter Flughafen ja bekanntlich eines der Drehkreuze Deutschlands ist, hatten wir auch viele Flugcrews bei uns. Unter anderem auch die Besatzungen der Maschinen von Iran Air. Die Damen waren komplett schwarz verhüllt, zumindest im Hotel blieb jedoch das Gesicht frei. Ich mochte sie gerne, es waren sehr freundliche, nette, liebenswerte und höfliche Menschen, was man leider nicht von allen Gästen behaupten konnte. Was mich jedoch immer irritierte, war der Geruch, den manchmal jemand verströmte, oft schon frühmorgens beim Check Out. Damals unterstellte ich Ungewaschenheit, allerdings roch ich nie Schweiss. Heute weiss ich, dass die Note von Oud und wohl auch von orientalischen Gewürzen in Düften kam. Oud war mir nun schon so einige Zeit klar - aber dass Kreuzkümmel in Düften derart fies stinken kann, wusste ich bis von kurzem nicht. *gg* Da bekam ich nämlich von ALzD ein paar Pröbchen zugeschickt u.a. auch Aziyadé.

Nun bin ich eh kein Freund von orientalischen Düften und der hier ist mal so richtig orientalisch. Der Auftakt ist wirklich furchtbar. Ich hatte dieses Deja-vu mit besagter Crew - gefolgt von einer kurzen Schockstarre und sofortigem Abwaschreflex. Heute habe ich den Duft erneut getestet, einmal gilt nicht, und war somit auf diese Note vorbereitet. Und schaffte es tatsächlich, die Kopfnote durchzustehen. Es lohnte sich, denn danach wirds wirklich besser. Viel besser sogar. Diese ungewaschene Note verfliegt und dann wird der Duft wirklich schön. Würzig-warm, etwas warm-fruchtig durch die Backpflaumen, Datteln und Mandeln... Ja, ab hier gefällt mir Aziyadé wirklich gut. Wäre da nur nicht besagte Note zu Beginn....

Mit der Zeit bekommt er neben Weihrauch noch eine wunderbare Vanillenote, zusammen mit Labdanum wirkt das nun ausgesprochen sinnlich. Das Patchouli hier stört mich überhaupt nicht wie in vielen anderen Düften. Entweder rieche ich keines oder es ist einfach gut eingebunden. Der Duft wirkt unglaublich hochwertig, kein bisschen synthetisch und sehr natürlich. Ich werde unmittelbar in die Souks von Damaskus und Aleppo geschickt, in die Gewürzstrassen dort, wo diese gleiche unglaubliche Fülle an Düften herrschte (in der Fleischereistrasse hingegen roch es leider weniger gut *örgs*). Als aufdringlich empfinde ich Aziyadé überhaupt nicht, der Duft hat durchaus etwas sanftes an sich.

12 Antworten

Blauemaus vor 7 Tagen
11
Birne, Rauch & dunkle Schokolade
Poirier d'un Soir war ein Blindkauf bei TK Maxx, irgendwann nach Weihnachten, Anfang Januar. So in dem Dreh herum. Da man dort nichts testen kann, las ich die Bewertungen dazu hier auf Parfumo durch und wagte es. Zumal er mit 45€/100ml auch durchaus bezahlbar war.

Ein wenig hatte ich Bedenken wegen dem Birkenteer, aber offenbar habe ich Glück: Poirier d'un Soir scheint mich zu mögen, er entwickelt sich ganz wunderbar an mir.

Los gehts mit reifer, süßer Birne, die aber keinesfalls übersüsst ist, sondern einfach nur saftig-süß und reif. Aber nicht überreif. Schnell gesellt sich eine Rauchnote hinzu, die jedoch nicht stört, sondern schön natürlich auf mich wirkt. Die Birne bleibt noch weit über die Kopfnote hinaus gut erkennbar, mit der Zeit gesellt sich noch eine Rose hinzu. Eine sehr dunkle, sehr süffige Rose mit einer angenehmen, unsüßen, dunklen Schokonote. Offenbar Rosenabsolue, ich mag das gerne. Der Duft entwickelt sich nun nicht gross weiter, mit der Zeit treten die Noten nur immer weiter in den Hintergrund, was bleibt, ist die Rauchnote. Diese hat durchaus eine leichte Teernote, die jedoch nicht stört, da der Duft sich an mir insgesamt sehr harmonisch entwickelt.

Poirier d'un Soir hält sehr gut an mir, rund 6 Std. kann ich ihn gut wahrnehmen, auf der Kleidung hält er bis zur nächsten Wäsche. Als Gourmand würde ich ihn nun nicht einstufen, dafür ist er mir pers. zu wenig süß und essbar. Unisex finde ich ihn durchaus. Zeitmässig würde ich ihn eher dem Herbst und Winter zuordnen, weil ich ihn als recht dunkel empfinde.

5 Antworten

Blauemaus vor 8 Tagen
8
Blumig-grüner, cremiger Seelentröster, unaufdringlich und fein
Decou-Vert war mein erster Duft von Laboratorio Olfattivo. Nur Salina kannte ich, besass allerdings nur eine AF davon. Und es sollte der Beginn einer tiefen Zuneigung zu dem Label sein, wenn auch zu den hellen Düften davon.

Decou-Vert ist wie der Name schon sagt grün. Blumig-grün um genau zu sein. Und am meisten prägt Maiglöckchen diesen Duft, zumindest für meine Nase. Grüne, pudrige, cremige Maiglöckchen. Sehr grüne, sehr pudrige, sehr cremige Maiglöckchen sogar. Jeder, der Maiglöckchen liebt, wird hier begeistert sein. Mit der Zeit kommt noch ein wenig Flieder hinzu, aber die Maiglöckchen bimmeln fast durch den ganzen Duftverlauf intensiv und angenehm sanft. Dabei keinesfalls aufdringlich, aber dennoch so intensiv, dass ich von den anderen Noten nicht allzuviel erkenne.

In der Basis bekommt der Duft eine sanfte Cremigkeit, bzw. wird die Cremigkeit noch ein wenig verstärkt. Cremig finde ich ihn eigentlich von anfang an, nur lassen die Maiglöckchen zur Basis hin dann doch mehr und mehr nach. Auch Decou-Vert ist ein sanfter Seelentröster, der mir ausgesprochen gut gefällt und ordentlich hält, so um die 5 Stunden.

4 Antworten

Blauemaus vor 8 Tagen
5
Sauber und rein
Ich mag gerne diese Molecule-Düfte wie Not a Perfume. Offenbar habe ich da Glück und meine Nase kann sie gut wahrnehmen. Need_U war der zweite Duft des Labels Laboratorio Olfattivo, von denen ich die hellen Düfte sehr mag. Dieser Duft wird hier als eher flüchtig und leicht beschrieben, aber an mir hält er tatsächlich an die 5 Std., wenn auch sehr körpernah. Aber da ich körpernahe Düfte sehr mag, stört es mich nicht weiter.

Eine entfernte Verwandschaft zu Light Blue könnte man Need_U zugestehen, aber ich finde, die beiden unterscheiden sich schon. Ich trage Light Blue gerne im Sommer und finde ihn citrisch-holziger mit einer sauberen Basis. Need_U duftet zu Beginn auch citrisch, entwickelt sich dann aber in eine andere Richtung, nämlich zart blumig und cremig. Zu den Zitronen gesellt sich alsbald eine Prise Pfeffer und ein Hauch heller Blüten. Gischt ist angegeben und ein wenig erinnert er mich auch an frisches, kühles Wasser. Ambroxan wurde reichlich verwendet, was mich nicht stört. Ganz im Gegenteil, ich mag Ambrox genauso gerne wie Iso-E-Super. Weisser Moschus wird wohl diese Creme-Note unterstützen und ist in Italien bekanntlich sehr beliebt zum Beduften von Seifen, Cremes, Reiniger uns Waschmittel, aber auch Parfums. Sandelholz rieche ich keines.

Ich empfinde Need_U als nicht animalischen Muschio-Biancho-Duft mit etwas Citrus und Blüten, der sehr skinnig, sauber, etwas holzig und rein duftet.

3 Antworten

Blauemaus vor 8 Tagen
9
Aufmunternde Zitrusnoten und beruhigender Lavendel
Ich liebe die Düfte von Laboratorio Olfattivo, also die hellen. Bisher kamen abgesehen von Salina alle blind zu mir und jeder war ein Volltreffer.

Noblige kaufte ich mir Anfang März - und in den 2 Wochen, als aufgrund der Virus-Krise jeden Tag, manchmal auch stündlich, neues auf einen einprasselte, unsere Welt wie wir sie kennen immer mehr aus den Fugen gerät und auch jetzt die schlechten Nachrichten nicht weniger werden, habe ich Noblige sehr oft getragen und trage ihn auch weiterhin mehr als gerne. Er tut mir einfach gut und ist zudem noch ein sehr schöner, hochwertiger Duft.

Der Start mit saftigen Citrusfrüchten muntert mich auf, kurz darauf folgt der Lavendel, der wunderbar entspannend auf mein Gemüt wirkt. Lavendel in Düften gefällt mir eher selten, aber hier ist der Lavendel herrlich natürlich eingefangen, ohne altbacken zu wirken. Iris kann ich noch ein klein wenig erkennen, diese wirkt schön pudrig auf mich, verursacht mir aber keine Kopfschmerzen was sonst bei Iris gern der Fall ist. Für mich bleibt der Duft so über rund zwei Stunden, dann wird er wunderbar cremig-warm. Als holzig empfinde ich die Basis nicht.

Inwieweit die übrigen Noten in den Duft eingewebt wurden und für das Gesamtbild verantwortlich sind, kann ich nicht erkennen. Für mich dominieren Citrus und Lavendel mit einer cremigen Basis. Das ganze etwas pudrig und unsüß. Die Silage finde ich mit einer Armlänge sehr angenehm, auch die Haltbarkeit finde ich mit rund 5 Std. ausreichend. Heute habe ich Nirmal bestellt, mal schauen, wie der so ist.

Edit: Heute kam Nirmal an- und er ist herrlich! Bei Gelegenheit gibt es auch einen Kommi dazu....

3 Antworten

1 - 5 von 252