Can777Can777s Parfumrezensionen

Filtern & sortieren
1 - 5 von 221
Can777 vor 9 Tagen 33 57
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Die Leichtigkeit des Seins…!
Als ich noch sehr klein war,zogen in das bescheidene Mietshaus in den ich aufwuchs zwei italienische Familien ein. Es waren zwei Brüder mit ihren Ehefrauen und ihren Kinder. Wir Kindern freundeten uns relativ schnell an miteinander. Ich konnte die Italienisch Sprache nicht und sie die deutsche Sprache nicht. Aber Kinder verstehen sich auch ohne viel Worte. Relativ schnell lernten ich die italienische Kultur kennen. Ich aß oft mit den Kinder zuhause bei ihren Familien. Ich hörte ihre Musik und lernte auch etwas ihre Sprache. Die Mütter und Ehefrauen waren richtig italienische Mamas in Kittelschürzen die singend oder gegebenenfalls schimpfend die Pasta kneteten. Die beiden Brüder und Väter arbeiten in einer Stahl-Gießerei und kamen meistens sehr schmutzig und verrußt von der Arbeit. Sie hatten gewiss nicht viel Geld. Aber das brauchten sie auch nicht. Sie hatten dafür aber etwas,was man mit Geld nicht kaufen konnte. Etwas mit dem man als Italiener/in geboren wurde. Etwas was einem im Blut liegt. Nämlich italienischen Lebenskunst,Still und Eleganz..!

Sonntag machten sie sich alle fertig für die Kirche oder für Feierlichkeiten. Die Kinder wurden fein angezogen. Die Frauen schminkten sich sehr gekonnt und sie zogen wunderschön Kostüme und Kleider aus schwarzer Spitze an oder aus anderen kostbaren Stoffen. Die Männer trugen blütenweiße Hemden. Mal mit Schlips oder leicht aufgeknöpft. Die Anzüge saßen auf Maß und einfach nur perfekt. Und sie alle umgab meist ein sehr exklusives Parfum oder After-Shave. Alle sahen aus wie aus einer eleganten Modezeitschrift entsprungen. Und sie trugen diese Eleganz mit sich während sie durch das Treppenhaus gingen wie auf einer Show-Treppe zur Oscar-Nominierung um anschließend fortzufahren in ihren Autos. Keine Eleganz und Dolce Vita die man kaufen konnte. Diese Eleganz kam von ganz tief innen und sie wurde noch unterstrich durch ein warmes Lächeln des Glücks und tiefer Zufriedenheit. Mit einer leichten Selbstverständlichkeit wie sie ehrlicher nicht hätten seien können. Mehr ging nun wirklich nicht! Etwas was mich für mein noch junges Leben sehr geprägt und beeindruckt hatte. Und diese italienische Grazie liebe ich bis heute..!

Dolce & Gabbana pour Homme
Natürlich gab es zu dieser Zeit den Duft noch nicht. Aber als er erschien und ich ihn dass erste Mal roch,waren die Erinnerungen der Kindheit auf beeindruckende Weise da an Stil,Grazie und Leichtigkeit. Weiße Hemden und der Hauch von zitrischen Noten aus Orangen,Mandarinen oder Bergamotte. Perfekte Anzüge mit aromatischen Lavendel,Estragon und Pfeffer bestäubt. Im Radio werden italienische Liebeslieder und sinnlicher Italo-Pop gespielt. Strophen aus bitter-süßen Schmerz,zitrisch-seifigen Kardamom,tonkaschwerwürzigen Tränen und tabakrauchigen Stimmen. Dolce & Gabbana pour Homme ist das Dolce Vita. Ein warm-süßes und zufriedenes Lächeln. Die Leichtigkeit des Seins und die Selbstverständlichkeit der makellosen Sinnlichkeit und Schönheit. Man lebt nur einmal und was kostet das Leben. Egal wie arm oder reich man ist. Man lebt nur einmal…!

Fazit
Dolce & Gabbana pour Homme ist ein „Bewundere mich-Duft“ für mich. Dies allerdings im positiven Sinne. Dolce & Gabbana pour Homme ist kein Italienischer Macho. Eher ein sanfter Gigolo und Casanova. Er ist lässig,legere und doch so offensichtlich hoch-sinnlich. Er passt zu weißen T-Shirt mit Jeans genauso gut wie zum eleganten Anzug. Dolce & Gabbana pour Homme ist nicht gerade unauffällig mit seiner bittersüßen,würzigen Ausrichtung die ihn wie ein italienisches Italo-Pop-Liebeslied umspielt. Aber auch nur wenn man sich in seiner direkten Umgebung befindet. Dolce & Gabbana pour Homme ist ein Pappagallo,ein schillernder Papagei und Schönling. Sein sinnliches und farbenprächtiges Gefieder ist nicht zu übersehen. Und dabei ist er auch noch ein Schmeichler sondergleichen. Man erkennt ihn schnell und erliegt ihn meist sofort. Und dies ohne viel Gegenwehr! Was Dolce und Gabbana mit ihren ersten Duft erschufen ist die makellose und perfekte Selbst-Inszenierung der italienischen Lebenskunst,Männlichkeit und des italienischen Dolce Vita. Und dies gilt übrigens auch für den ersten dazugehörigen Damenduft der italienische Weiblichkeit nicht hätte besser verkörpern können. Beide Düfte als Paar getragen oder einzeln lassen bewundernde Blicken hinter sich. Es ist die Kunst das Leben zu feiern und schön zu sein. Verbunden mit einem Hauch bittersüßen und aromatischen Schmelz. Egal ob man viel oder wenig Geld hat. Unter der italienischen Sonne sind alle gleich,schön,sinnlich und prächtig. Besser hätten Dolce und Gabbana es nicht interpretieren können. Die Leichtigkeit des Seins und der gekonnten,italienischen Lebensfreude. Und mit dem Parfum ist es leicht ein Teil davon zu sein. Versprochen oder wie man in Italien sagt,…Promesso…!

Ti sento mio bell'uomo. Ma posso annusarti ancora di più. Profumi di amore, bellezza e passione..!
https://www.youtube.com/watch?v=qGkPK4ZK22k


57 Antworten
Can777 vor 4 Monaten 49 46
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Zerreiße mich…!
Komm mit mir in die Nacht. Wir zerreißen sie gemeinsam in ihre duftenden
Moleküle. Folge mit mir ihrer Spur der Ästhetik,der fremdartigen Schönheit und der Leidenschaft. Klar und frisch wie Aldehyde ist ihr Gesang. Erst still und dann so laut wie ein Schrei. Durchstreife mit mir die Felder aus saftig,herb-bitteren Koriander und getrockneten Lavendel in der Dunkelheit. Lass uns wie schwarze Jaguars die Hemmungslosigkeit und Sinnlichkeit jagen im Schatten der obskuren und wilden Vegetation. Lass uns unseren Hunger stillen. Riechst Du wie der dunkle Sturm kommt? Er kommt tief aus Dir! Lass uns all die Blumen brechen auf unseren Weg durch die Nacht wie ein Tornado aus Stolz,floralen Fetzen und Testosteron. Lass sie uns zerreiben auf der Brust. Uns damit verzieren wie eine Kriegsbemalung. All die duftenden Lebenssäfte,all die Rosen,den vollreifen Jasmin,die grün-saftigen und herben Rosengeranien. All die wundervollen Blumen der Begierde. Spürst Du die Blicke auf Dir wie sie Dir folgen? Verstohlen,bewundernd und dunkelgrün vor Neid und Neugier was aus Dir heraus wächst. Moleküle aus Dunkelheit umspülen uns wie schmutziges Wasser. Schwappen um uns herum wie Schatten aus schwarzgrüner Antimaterie. Immer schöner und pulsierender wird der Weg bis sich die Erde vor uns auftut aus erdig-feuchten Patchouli und metallisch,dunkelgrün-rauchigen Eichenmoos. Schau in den Abgrund mit mir aus ledernen Eleganz,düsteren,sinnlich-herben Moschus und heiligen,harzigen Weihrauch. Umarme mich,fester,immer fester. Verstecke mich unter Deinen chyprisch-dunklen Schwingen. Und dann lass uns springen in dunkelste Schönheit. Und bevor wir aufschlagen im rauchigsten Vetiver der Nacht…..
Zerreiße mich!

Fazit
Was ist Leidenschaft? Was ist Stolz? Was ist Temperament? Und kann man sie in einen Parfum einfangen? Diego Dalla Palma konnte es! Nein,Diego Dalla Palma ist kein Spanier. Diego Valerio Dalla Palma ist Italiener durch und durch. Auch wenn der Name sehr spanisch klingt. Diego Dalla Palma ist Visagist,wenn nicht sogar der größte Visagist seiner Zeit. Er hat mit seiner Kunst wohl wahren Weltruhm unter seinesgleichen und in der Welt der Schönheit und der Mode erreicht. Verehrt,bewundert und gefeiert. Ein Genie,Feingeist und eine Ikone der Schönheit,Perfektion und gnadenloser Aesthetik. Er wurde seinerzeit von der New York Times als „Prophet des Make-up made in Italy“ bezeichnet. Und dies mehr als zu Recht! 1993 brachte er seinen Herrenduft Aqualambara heraus,was sinngemäß ungefähr soviel heißt wie „Schmutziges Wasser“. Der Name hätte nicht besser gewählt sein können!

Aqualambara
Wer ihn trägt,zieht eine verwüstende Spur der Leidenschaft hinter sich her. Dies ist kein Scherz oder Werbeslogan,sondern sehr ernst gemeint! Das Parfum ist ein Exot unter Exoten. Ich kenne nichts halbwegs vergleichbares. Der Duft ist ein eleganter Jäger,schwarzer Jaguar oder Raptor. Nimmt man ihn um sich herum wahr,ist es als würde ein unheimlicher,blumig-düstere Schatten an einen vorüberziehen. Oder auch die besagte Blume des Bösen. Die allerdings in dunkelst-floraler und reizvollster Männlichkeit. Geheimnisvoll,wild,mysteriös und voller schwülstig-floralen und animalischen Testosteron. Wäre er eine Farbe,wäre es dass schwärzeste Schwarzgrün. Aqualambara ist wie ein mutierender Sumpf aus dunkel-floralen und würzig-animalischen Aromen,Noten und chyprehaften Strukturen in dem man zu versinken droht. Aqualambara ist einnehmend extrovertiert,zwielichtig und ungewöhnlich fremdartig. Es ist schwer,sogar sehr schwer an diesem Parfum vorbeizukommen. Aber will man dass eventuell überhaupt? Aus eigener damaliger und jetziger Erfahrung weiß ich,dass der Duft bei beiderlei Geschlechtern seine Wirkung nicht verfehlt. Dazu ist er einfach zu faszinierend! Man(n) muss diesem Parfum gewachsen sein,sonst zerreißt es einen. Die Sillage ist nicht zu verachten und die Haltbarkeit geht über sehr,sehr viele Stunden. Kein Parfum was man mal so „bedenkenlos“ auflegt. Ein Parfum für den Abend,die Nacht oder alles was danach kommt. Was immer Diego Dalla Palma sich dachte als er dieses Parfum erschuf,es ist im geglückt. Aqualambara ist Leidenschaft,Stolz und entfesseltes Temperament in verflüssigter Form. Für mich ist Aqualambara der wohl schönste und schwärzeste Herren-Chypre der mir je begegnet ist auf meiner Reise durch das Universum der Parfums. Und ich bin mehr als froh in nach fast dreißig Jahren wieder bekommen zu haben. Und er hat nicht eine Note seiner Macht und Magie eingebüßt. Eine Kathedrale oder auch ein Moloch aus dunkelster,besinnungsloser,lasziver Eleganz und Einzigartigkeit…

Wären Blumen Raubtiere,….würden sie gewiss so duften!

Arráncame/Zerreiße mich-Vanesa Martin
https://www.youtube.com/watch?v=hRC9iFBzak8



46 Antworten
Can777 vor 4 Monaten 57 52
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Und so sprach der Mond…
Nun erfüllte ich Dir Deinen tiefsten Wunsch mein hübsches Menschenkind. Wie viele Jahre wünscht Du Dir schon bei mir zu sein. Mich zu berühren und zu küssen. Nun,…jetzt stehe ich hinter Dir in tiefer und nebliger Nacht in meiner für Dich menschlichen Gestalt. Ich bin nicht Mann und auch nicht Frau. Ich bin die oder der für Dich,den Du Dir immer erträumt hast. Wie viele Wünsche Träume und Begehren habe ich schon in den Dekaden meines Seins erhöhen müssen von Euch Menschen? So viele! Doch nun erhöre ich Deine. Nun dreh Dich um und schau mich an. Schau in meine opalweissen,blinden,frostigen Augen. Komm näher und berühre meine kühle,nebelfeuchte Brust. In ihr schlägt ruhig mein Herz. So beruhigend wie der Duft der Angelikawurzeln. Sanft,rein,gleichmäßig und klar wie ein Eisbach. Hab keine Angst mein hübsches Kind. Ich reiche Dir meine Hand zum Tanz. Erschrick Dich nicht. Sie ist sehr kühl und frostig wie mit Irisstaub gepuderter Marmor. Lass uns tanzen über die feuchten Wiesen auf denen sich der Tau des Nebels perlt. Lass uns hinabtauchen in die Stille. So wie es die Eistaucher tun in einen dunklen,kalten See. Erzähle mir all Deine Träume,so wie schon all die vielen Nächte zuvor. Der Mond kann schweigen. Du weiß..!? Rück näher zu mir und liebkose mich. Hauche mir mit Deinem warmen Atem den Frost von meiner vereisten Seele. Ich habe nicht oft Gesellschaft in meinem Himmelreich. Kein Stern ist so warm wie Du um mich herum. Gelockt hast Du mich mit Deinen geharzten Engelshaaren in dem sich das Galbanum fängt. Gelockt mit Deinem zart-grünen Gesang jede Nacht. Mit Tränen so bitter-süß und moschus-weich geweint. Lass Dich noch mal küssen mein schönes Menschenkind durch das silbrig-kühle Schattenspiel der Zedernzweige die uns umspielen und begleiten auf unserem Weg. Auf Deinen Lippen der Frost und auf Deinen Wangen das grünblaue Schimmern der Eiskristalle. Zu viel Nähe von mir tut nicht gut! Es war schön mit Dir,aber ich muss nun zurück. Zurück in das Königreich der Nacht und Wache halten. Wache über Dich,über all die Geschöpfe dieser Erde und über all die vielen Träume die man mir anvertraut.
Deinen Traum hatte ich diese Nacht erhörte…!

Fazit
Was wäre wenn der Mond plötzlich neben einen stehen würde? In welcher Gestalt würde er sich wohl zeigen? Was würde man ihn anvertrauen oder was von ihm wünschen? In vielen Kulturen ist der Mond männlich. In vielen anderen Kulturen ist er weiblich. Der Mond oder auch Luna hat viele Gesichter und Erscheinungsformen. Aber was er auch ist,er ist faszinierend,magisch,märchenhaft,geheimnisvoll und unglaublich anziehend. Anziehend ist auch Frosted Moon von Cloon Keen Atelier. Ein Parfum was so still,leise,zart,flüsternd,subtil und bescheiden ist. Andererseits aber auf der anderen Ebene wiederum so brachial emotional,tiefsinnig und tiefgründig,dass es für besonders feinfühlige Menschen fast schon schmerzt. Beladen mit kühler Schönheit die nicht für jedermann sichtbar oder besser gesagt fühl-und riechbar ist. Frosted Moon ist wie ein Molekül-Duft. Nur,dass hier nicht nur die olfaktorischen Sinne angesprochen werden,sondern auch die emotionalen. Sogar noch mehr meiner Meinung nach! Er ist wirklich wie der Mond,an dem manche Menschen emotionslos vorbeisehen. Wiederum andere Menschen völlig paralysiert werden,wenn sie ihn erblicken und den Blick nicht von ihm wenden können. Eine gekonnte Mischung aus pudrig-silbriger Iris und kühl-klarer Angelikawurzel suggerieren eine gewisse Distanz. Die wiederum umgekehrt wird in sanfte Anziehungskraft aus zarten Moschus,feucht-erdigen Vetiver und warmen Hölzer und Rinden. Alles gebunden und gefasst in harzig-bitteren Galbanum. Ein kühler Hauch von Nichts der etwas Großes mit sich trägt. Der echte Mond mag die Gezeiten der Meere beherrschen,dies kann Frosted Moon natürlich nicht. Was Frosted Moon allerdings kann,ist die Gezeiten der Sehnsucht und der Stille zu beherrschen.

Und dies,…mit voller Macht!

https://www.youtube.com/watch?v=8BzSiGYLCDo
52 Antworten
Can777 vor 9 Monaten 50 39
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Der Rauch
Al-Dukhan ist mit eines der jüngsten Werke von Régime des Fleurs. Es wurde von Dominique Ropion entworfen. Ich schätze die Arbeiten von Dominique Ropion sehr und sein Streben nach Perfektion. Al-Dukhan heißt,wenn man es aus dem arabischen übersetzt „Der Rauch“. Ebenso ist es die 44.Sure des Korans. Der Titel „Der Rauch“ bezieht sich auf Vers 10. Dort steht geschrieben,dass sich der Himmel öffnen wird und Rauch auf die Erde geschickt wird als Vorzeichen der Auferstehung der Toten und des Weltendes. Eines sei schon mal vorweg gesagt. So schlimm wird es hier keinesfalls..!

Al-Dukhan
Al-Dukhan beginnt frisch,leicht und fast schon feinstoffartig. Feinste Moleküle von dunklen Pfeffer schweben umher. Relativ schnell gefolgt von ätherisch-frischen,grünen Kardamom. Eine gewisse Zeit verharrt das Parfum in diesem Zustand bevor es fusioniert mit einen äußerst reinen,kühlen und sehr hellen Weihrauch. Ein heller und ebenfalls sehr cleaner weißer Moschus wirkt hierbei noch unterstützend,fällt aber nicht groß ins Gewicht. Erst in der finalen Phase zeigt Al-Dukhan sein eigentliches wahres Antlitz. Eines der saubersten,reinsten und fast schon kristallinsten Oud-Noten zeigt sich. Edel,fein,rauchig und zart-holzig. Umspielt von filigranen Rauch und transparenten,trockenen Amber. Jetzt zeigt sich was Al-Dukhan darstellt. Ein glimmendes Stück edel-holziges Oud auf einer schwarzen,kühlen Marmorplatte. So beschreibt es zumindest Régime des Fleurs. Und so duftet es auch. Kühl und gleichzeitig rauchig-zart…!

Fazit
Nichts,aber auch gar nichts ist in Al-Dukhan laut oder fällt unangenehm auf. Alle Noten sind bis auf ihren wahren Kern reduziert worden. Sozusagen lupenrein und fast schon makellos puristisch komponiert. Al-Dukhan ist leicht,semitransparent und fast schon kristallklar wie zarter Rauch oder ein filigraner Schleier. Er hat ein sehr aristokratisches und edles Charisma. Leise,zurückhaltend,diskret und elegant. Seine Aura wirkt kühl,schwebend und teilweise auch distanziert. Aber dennoch sehr anziehend. Einzig und alleine in der Basis zeigt er ein sanft-warmes Glimmen umspielt von hellen Rauch. Wer hier ein beißend-rauchiges Oud-Geschöpft erwartet,hat sich getäuscht. Eher das Gegenteil ist hier der Fall. Hier ist vornehme Zurückhaltung angesagt. Obgleich ich nicht gerne Parfums einem Geschlecht zuordne,ist Al-Dukhan für mich doch eher für die Herren geschaffen. Was nicht unerheblich an seiner fast schon
unterkühlten,maskulinen,fougèreartigen,reinen Art liegt zu Beginn. Die Haltbarkeit liegt bei ungefähr fünf Stunden und die Sillage ist nah bis körpernah. Wie schon zu Anfang gesagt,handelt es sich bei Al-Dukhan nicht um die Strafe Gottes. Wenn ich ihn mir andererseits trotzdem sehr gut an einen maskulinen,engelsgleichen,himmlischen und eleganten Wesen vorstellen könnte mit versteckt-subtiler Erotik.

Dies wiederum mit mehr als guten Absichten..!

39 Antworten
Can777 vor 9 Monaten 71 50
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
In einem anderen Leben…
Ich kenne Dich nicht. Du bist nur an mir vorbeigegangen. Ein kurzer Augenkontakt. Ein verschämtes Lächeln. Eine zarte Berührung unserer Hände. Zufällig und nicht gewollt. Aber Du bist mir so vertraut und so nah. Ich Dir auch. Ich konnte es sehen in Deinem Blick. Woher kenne ich Dich nur? Ich hatte Dich noch nie zuvor gesehen,aber ich spüre,dass wir einst zusammengehörten. War es vielleicht ein anderes Leben in einer längst vergangenen Zeit? Ich erkenne Dich wieder. Jede Bewegung von Dir ist mir vertraut. Dein Blick wie Du mich ansiehst. Dein wunderschönes Lächeln. Ich habe es schon einmal gesehen. Vor sehr,sehr langer Zeit in einem längst vergangenen Leben. Kann es sein? Ich sehe Dich und mich wie durch einen rosigen Schleier hindurch wie wir bei feuchten Nebel am Morgen durch einen Teich schwimmen. Ich sehe Dich zwischen den Seerosen abtauchen. Ich fühle wie Du um mich herum tauchst. Ich höre Dich lachen und sehe wie Du aus dem Wasser trittst und im feucht-diesigen Nebel verschluckt wirst. In einen vergangenen Leben warst Du einst meine Gefährtin. Ich kann es spüren! Wir lagen auf feuchtwarmer Erde. Umgeben von raschelnden Patchouli und Vetivergräsern. Die Luft um uns war erdig und zart rauchig. Ich habe diese Bilder in meinem Kopf. So viele nebelhafte Erinnerungen!

Ich sehe Dich wie Du mir in die Augen schaust. Ich spüre Deine Hände wie sie meinen Nacken streichelnd und mein Gesicht. Zärtlich,sanft und liebevoll! Ich kann es immer noch spüren wie Du meine Hand genommen hattest und sie auf Deinen Bauch gelegt hast. Und ich konnte ihn fühlen,den zweiten kleinen Herzschlag neben Deinem. Du warst einst für mich alles! Weib,Frau,Gefährtin,Vertraute und die Mutter meiner Kinder. So viele Bilder in meinen Kopf wie durch einen rosigen Schleier. Ich sehe Dich und mich bei unserer Vermählung. Rieche den zart-sanften,ätherischen Weihrauch um uns herum und den kleinen Strauß Veilchen in Deinen Händen. Pudrig,rauchig,blass und fein ziseliert. Wie verblasste Erinnerung aus einer anderen Zeit. Ein zärtlicher Kuss. Du warst eins mein..!

Ich kenne Dich nicht. Noch nicht! Du bist nur an mir vorbeigegangen. Ein kurzer Augenkontakt,ein sanftes Lächeln,eine zufällige Berührung. Und Dein Duft der mir so unendlich vertraut vorkam. Körperlich,zart und voller altvertrauter Liebe. Ich weiß nicht ob dies alles wirklich so passiert ist,was ich schemenhaft sah vor meinem geistigen Auge. In dem fatalen Moment als ich Dir begegnete. In den Sekunden die wie eine Ewigkeit waren. So lang wie ein gefühltes,vergangenes Leben. Aber ich weiß gewiss eines. Ich möchte alles genau so mit Dir wieder erleben. Wenn ich Dich wiederfinden sollte zwischen all den vielen Menschen. Wieder und immer wieder. Nur mit Dir. Bis Du mir wieder erscheinen solltest in einem neuen Leben!

Fazit
Batsheva von Régime des Fleurs wurde von der Parfumeurin Alia Raza und der amerikanischen Modedesignerin Batsheva Hay entworfen. Zarte Töne von Seerosen und Rosengeranien verschmelzen mit rauchigen Nuancen aus holzigen Zeder und sanft-rauchigen Vetiver. Warm,erdiges Patchouli-Öl und Akkorde von dampfenden,frisch gebrühten Lapsang Souchong-Tee fusionieren mit filigranen und sanft pudrig-ledrigen Veilchen zu einer zart-feuchten Körperlichkeit und werden letztendlich umspielt von feinsten,diffusen somalischen Weihrauch. Batsheva ist in seiner Aura nicht wirklich greifbar. Batsheva ist subtil,schwebend,sanft,vertraut,feucht-warm,leise,skinny und sehr zärtlich. Batsheva soll eine Inkarnation symbolisieren. Die Inkarnation eines himmlischen Geistes,die Inkarnation der Schönheit oder auch die Inkarnation der Liebe. Einer vielleicht längst vergangenen Liebe? Aber egal welche Inkarnation Batsheva auch annehmen wird und in welcher Form sie erscheint.
Es wird etwas Schönes sein…gewiss!

Meine lieben Freunde und Leser,
dies wird meine letzte Rezension sein vor den Feiertagen. Zumindest bis Weihnachten! Trotz aller widrigen Umstände die gerade herrschen oder gerade deswegen wünsche ich Euch friedvolle,ruhige und harmonische Weihnachten und besinnliche Feiertage. Seit liebevoll,dankbar und gut zueinander…!
Mit viel Liebe im Herzen.
Can

https://www.youtube.com/watch?v=Z0bBOOgTebM
50 Antworten
1 - 5 von 221