ChrisantissChrisantiss’ Parfumkommentare

1 - 5 von 524
Chrisantiss vor 4 Jahren 10
10
Duft
7
Haltbarkeit
8
Sillage
8
Flakon

Der geht immer
Pour Femme war ein Schnellkauf, weil ich noch einen Gutschein loswerden wollte. Daß er noch um die Hälfte gesenkt war, reiner Zufall, hab ich erst gesehen, als ich mich schon entschlossen hatte.
Ein Flakon zum Testen stand gleich vorne am Eingang und ich sprühte einfach mal auf den Teststreifen. Lacoste-Düfte kenne ich nicht weiter, hat mich auch nie interessiert. Versteh gar nicht, warum. Vielleicht, weil es eher Mainstream ist?
Ein Fehler, muß ich zugeben. Auch Mainstream-Marken müssen sich nicht verstecken.
Dieser hier schon gar nicht.

Pour Femme fiel mir gleich positiv auf und im Verlaufe des Rumtestens mit anderen Parfums gleich noch mehr.

SO muß ein Damen-Parfum für mich riechen. Einzelne Noten kann ich nicht herausriechen, was auch ein gutes Zeichen sein kann, denn für mich heißt das, alle Noten harmonieren fantastisch miteinander. Von Anfang an ist der Duft hell, lieblich und weich. Gut, daß sind andere Düfte auch, und doch hebt sich dieser noch mit einer Note ab und ich kann sie leider nicht identifizieren. Piment wäre eine Möglichkeit. Es ist keine stechende Note, aber eine Besondere.
Der Duft kommt irgendwie erotisch rüber. Sehr lange haltbar ist er nicht, hat aber trotzdem eine wunderbare Aura, die einen immer wieder mal umweht.
4 Antworten

Chrisantiss vor 4 Jahren 10
10
Duft
7
Haltbarkeit
6
Sillage
10
Flakon

Der paßt immer
Donna startet mit einer leicht bitteren Bergamotte. Steht zwar auch in der Pyramide, ist aber tatsächlich so. Ein bißchen bitter, ein bißchen zitrisch, aber trotzdem angenehm verhalten. So ist auch der ganze Duft. Zart und unaufdringlich. Sehr schnell kommt die Rose dazu und auch die Iris. Alles fein abgestimmt, keine Duftnote drängt sich wirklich in den Vordergrund.
Richtig schön wird der Duft, als die Ledernote hinzukommt. Trotz Patchouli wirkt das Leder so samtweich, das man kuscheln möchte, wozu natürlich auch die Vanille mit beiträgt.

Ja, ich zähle hier alle Noten aus der Pyramide auf, denn tatsächlich kann man jede Einzelne so wie sie oben stehen, herausriechen, bis sich nach kurzer Zeit ein Gesamtduft herauskristallisiert. Und der ist wirklich schön. Zartpudrig, nicht zu süß und nicht quietschig. Es ist ein klassischer Hautduft, der sich wohl jedem Menschen anpassen könnte, also auch für Männer geeignet.
Die Duftaura ist unaufdringlich, immer irgendwie passend, die Sillage nicht stark ausgeprägt.
Ein Duft für jeden Tag und doch was Besonderes.
3 Antworten

Chrisantiss vor 4 Jahren 7
7.5
Duft
10
Haltbarkeit
8
Sillage
6
Flakon

Falsche Hoffnung
Voller Hoffnung erwartete ich wirklich den Duft früherer Lippenstifte, den ich immer geliebt hatte.
Leider wurde ich enttäuscht. Das heißt nun nicht, daß Lipstick On nicht gut duftet, aber an Lippenstifte denke ich dabei nicht. Dafür an Loukhoum eau Poudree. Mir fiel sofort die starke Ähnlichkeit der beiden Düfte auf, wobei mir Loukhoum noch besser gefällt.

Lipstick beginnt sehr kräftig, stark dunkelpudrig mit einer heftigen alkoholischen Note nach Kirschlikör. Und genau das gefällt mir nicht so, denn diese Note bleibt lange erhalten.
Zugleich ist der Duft süß und gourmandig.

Es dauerte bei mir ein paar Stunden, bis die Basis durch kam und die gefällt mir recht gut, wenn auch eine bittere Nuance, vermutlich Patchouli stärker wurde. Insgesamt wurde er auch etwas weicher. Und erst dann würde ich mit ein bißchen guten Willen und zudrücken aller Augen und sonstiger Sinne sagen, ganz entfernt könnte eine Ahnung von Lippenstift vorhanden sein.

Die dunkle, leicht schwülstige Pudrigkeit hat während des ganzen Duftverlaufs die Oberhand. Die Sillage ist stark und angenehmer, als wenn man direkt an der Haut schnuppert.
8 Antworten

Chrisantiss vor 6 Jahren 1
5
Duft
10
Haltbarkeit
10
Sillage
7.5
Flakon

Nicht mein Duft
Musc Intense wird leider nicht zu meinen Favoriten unter den Moschusdüften zählen.
Obwohl er nicht schlecht ist, hat er bei mir eine leichte Plastiknote und die mag ich nicht.
Ich finde ihn auch nicht besonders hochwertig.
Er entwickelt sich nicht groß, sondern ist von Anfang an süßlich und pudrig.
Außerdem ist er weich und hell, aber eben zu künstlich.
Die zarte holzige Note stört allerdings nicht.
Die Sillage finde ich kräftig und die Haltbarkeit kann sich auch sehen lassen.

Chrisantiss vor 6 Jahren 3
3
Duft
10
Haltbarkeit
10
Sillage
5
Flakon

Zucker
Zu diesem Duft gibt es nicht viel zu sagen. Der ist mir einfach zu zuckrig süß.
Ich will ihn zwar nicht verdammen, aber mein Geschmack ist der gar nicht.
Einzelne Duftnoten kann ich nicht herausriechen.

Zu Anfang kommt gleich eine bittersüße Note durch. Danach ist er eigentlich nur noch zitronig süß.
Dafür ist die Sillage sehr stark und stört mich.
1 Antwort

1 - 5 von 524