CxnfrknCxnfrkns Parfumrezensionen

Cxnfrkn vor 2 Monaten 17
10
Duft
10
Haltbarkeit
10
Sillage

Edel und einzigartig!
Meine Stärken liegen nicht im Verfassen von Texten, doch zum einen macht mir die Community hier einfach spaß, zum anderen möchte ich es für den "Royal Oud | Creed" versuchen.

Ziemlich frisch in der Parfum Community und insbesondere in der Nischenwelt, habe ich mich auf die Suche nach einem neuen Duft gemacht. Ein Duft für besondere Anlässe, den man in unterschiedlichen Jahreszeiten tragen kann. Ich wollte einen Duft, den nicht jeder kennt und trägt (außerhalb von Parfumo) und einen der gut zu mir passt und auch meine Mitmenschen erfreut.
So habe ich mir seit mehreren Wochen/Monaten zig Abfüllungen von unterschiedlichen Parfumo/a Usern bestellt. (Vielen Dank an Alle!) Proben von Creed(alle), PdM, Amouage, AcP, Xerjoff etc.
Es waren viele gute dabei. Und es haben auch andere in meine kleine Sammlung geschafft.
Aber einer hat mich besonders verzaubert...

Der Royal Oud hatte zwischen allen Düften bereits herausgestochen. Einfach wegen seinem Namen.
Bereits mit dem ersten Sprühen konnte mich der Duft fesseln. Meine Nase wollte nicht mehr weg und klebte an meinem Arm. Lenkte mich ständig vom Alltag ab und das war schonmal ein gutes Zeichen.
Ich muss gestehen, ich habe echt wenig Ahnung was Duftnoten angeht, dennoch versuche ich es mal:
Der Duft hat ein frischen, leicht zitrischen und pfeffrigen Auftakt. Die Kopfnoten der Duftpyramide sind hier meines Erachtens nach alle wiederzufinden. Jedoch keineswegs stechend, animalisch oder erschlagend. Alle Duftnoten sind sehr gut dosiert, wundervoll abgerundet und ergeben ein „königliches“ Zusammenspiel.
Der Duft entwickelt sich grandios. Er wird immer harmonischer, leicht maskuliner, mit einer gewissen dezenten holzig fruchtige süßen Note. Mit dieser DNA bleibt er recht linear und führt sie bis zum Ende durch. So richtiges Oud kann ich als Laie nicht wahrnehmen. Zumindestens hat er nichts mit den Oud Düften gemeinsam die ich so gerochen habe. Das ist aber auch überhaupt nicht tragisch, denn der Duft ist eine so großartige Komposition, starkes Oud würde es vermutlich verderben.
Er ist königlich in Anbetracht seiner uniquen schönen DNA. Eventuell auch für Frauen tragbar, jedoch meiner Meinung nach optimal für den Gentlemen!

So legte ich mit voller Begeisterung den Royal Oud jedoch wieder in den Schrank und plante mit ihm Richtung Herbst. Ich wollte mich nun auf richtige Hochsommer Düfte konzentrieren, da spontan die Temperaturen stiegen…

Das zweite Mal:
Es vergingen zwei Wochen. So entschied ich mich den Royal Oud erneut aufzutragen, weil ich ihn einfach vermisst hatte.
Ich schnupperte an meinem Arm und erneut strahlte aus und in mir die Begeisterung.
Was ein toller Duft! Er riecht einfach sehr edel, einzigartig, vielfältig und mehr braucht man eigentlich nicht sagen.

Glücklicherweise hatte eine deutsche Parfümerie noch zwei Vintage Flakons aus 2016 in 120ml auf Lager. Wahrscheinlich die letzten seiner Art in Deutschland.
Und da hab ich natürlich dann auch zugeschlagen. :D
Verglichen zu meiner 2020er Probe, sind die alten 2016 deutlich intensiver. Die Performance des 2020 war in Ordnung, aber die des alten Batches ist einfach „königlich“.

Haltbarkeit 2020:
Auf der Haut: 8Std
Auf der Kleidung: 12+Std
Haltbarkeit 2016
Auf der Haut: 12Std+ (nicht ausgeschöpft)
Auf der Kleidung: mehrere Tage (nicht ausgeschöpft)

Sillage 2020:
Projektion 2Std, danach hautnah
(Nicht raumfüllend, sehr dezent und angenehm)
Sillage 2016:
Projektion 4Std
(muss definitiv weniger dosiert werden als die 2020er)

Vielen Dank fürs lesen :)

10 Antworten