DeGe53DeGe53s Parfumkommentare

1 - 5 von 537
DeGe53 vor 12 Monaten 2
8.5
Duft
6
Haltbarkeit
6
Sillage
9
Flakon

Moschuskalb
Die Düfte von Des Filles à la Vanille sind alle sehr flüchtig, aber sie machen Spass. Das sind keine unheimlich wichtigen Entwicklungen mit außergewöhnlichen Noten, es sind einfache, kleine Alltagsdüfte, die auch nicht den Geldbeutel sprengen und die alle einen Hauch süßlich sind, was der Name der Firma bereits andeutet.

Der venezianische Moschus ist sehr gut geeignet für Moschusliebhaber, die nicht den Overkill im Alltag betreiben wollen und denen die üblichen Verdächtigen wie Jovan zu heftig, die Luxusvarianten wie Bruno Acompora zu teuer sind. Hier ist wirklich nur ein Hauch Moschus zu ahnen (daher mein Titel Moschuskalb, der wächst noch!!). Wer etwas mehr möchte, sollte sich Haare und Kleidung einsprühen, da hält der Duft etwas länger. Fruchtige oder grüne Noten kann ich nicht entdecken, es ist einfach ein schöner Hautduft, der dazu zu gehören scheint, als ob man immer so duftet. Die 100ml Flakons sind einfach gehalten, was mir sehr entgegen kommt, und liegen gut in der Hand.

Aktuell gibt es auf der Homepage von des Fille à la Vanille eine Sonderaktion (Juli 2019), wer die Düfte mal testen will, kann hier zuschlagen.
1 Antwort

DeGe53 vor 12 Monaten 7
9.5
Duft
5
Haltbarkeit
5
Sillage
9
Flakon

Abendhimmel über Berlin
Ich verstehe die Negativstatements weiter unten gar nicht. Berlin Heaven schreit nicht rum, das mag die ein oder andere irritieren. Der Auftakt ist fruchtig-beerig, aber nicht pappsüss, sondern eher wie frisch eingeschenkter Saft, hält aber nicht lange an. Maiglöckchen rieche ich direkt nicht raus, die Mitte kommt eher frisch und luftig rüber, aber hält auch nicht wirklich lange an. All dies auf meiner Haut, wohlgemerkt.

Die Überraschung kommt nun, denn was übrig bleibt, ist genau meins! Leichte Hölzer mit rosig-pudrigen und auch einem Hauch an süssen Noten (fast wie karamellisierte Früchte) und ganz deutlich ambrischer Basis erfreuen meine Nase. Das alles ganz hautnah, man belästigt keinen damit. Das ist sehr schön, hält aber leider, leider nicht sehr lange an - bei mir so 4-5 Stunden. Was in der heutigen Überbeduftung aber auch ein Qualitätsmerkmal sein kann.

Auf der Homepage des Herstellers wird der Duft unter anderem mit folgenden Worten beschrieben: "....so leicht und fruchtig wie ein Picknick unter dem Himmel von Berlin." Das mag wohl frisch aufgesprüht so sein, aber wie erwähnt, bei mir bleibt eher der Eindruck eines gemütlichen Sommerabends in einer Rooftopbar mit Blick auf einen glühendem Himmel über der Stadt.
4 Antworten

DeGe53 vor 6 Jahren 12
10
Duft

Was bin ich froh, dass ich erst getestet und dann gelesen habe
Frau Holle, du bist Schuld, dass ich wieder schreibe! Danke für die Probe :-D

Und ich bin begeistert. Aber nix frische Wäsche in meiner Nase. Erstaunlich, wie Präferenzen sich olfaktorisch durchsetzen. Ich hatte sofort eine Assoziation zu Vetiver. Ein ganz zartes Vetiver mit gaaaanz wenig weißen Blüten dabei. Irgendwie musste ich an Guerlains alten Klassiker denken, nur dass diese Version hier sehr gender-bender tauglich ist. Und bei mir hält dieser grüne Hauch relativ lange, zwar nah an mir dran, aber jedesmal, wenn ich die Arme bewege, wifft dieser wohlige Hauch an meine Nase. Toll!

Auch wenn's nur Iso-dingens ist, ich mag den sehr.
2 Antworten

DeGe53 vor 7 Jahren 1
6
Duft
2.5
Haltbarkeit
2.5
Sillage
5
Flakon

Buntwäsche
Direkt fällt mir Clear von Neil Morris ein oder auch Fleur de Lilac von Bud Parfums. Das sind genauso frühlingsfrische Düfte. Allerdings mit mehr Gehalt.

Clean Linen hing wohl nach der Wäsche erst mal tropfnaß an der Leine in einem windigen Blumengarten. In unseren Gefilden, nichts exotisches blüht hier. Die Seife lässt sich nicht verleugnen. Aber ist ja sauber. Und ja, ich habe auch schon sauberere Sauberdüfte getestet. Solche, die wesentlich präsenter sind und länger halten. Aber will man denn so extrem nach sauberer Wäsche duften? Ich nicht. Mir reicht's, wenn meine Wäsche so duftet, kurz bitte.

Was mir bei Clean Linen aufgefallen ist, da wir heute mal endlich Sommertemperaturen haben: an heißen Tagen (so um die 30 Grad rum) kommt der Seifenakkord mehr raus. Die Tage davor mit ihren mickrigen 15 Grad taten den Blüten gut und wie Florblanca konnte ich gekühlten Flieder oder Hyazinthen entdecken.

Clean Linen und Moonbeam sind etwas haltbarer als das schöne Clean Skin. Letzteres verschwindet innerhalb der ersten Stunde, während die beiden ersten doch schon so 2-3 Stunden durchhalten.

DeGe53 vor 7 Jahren 1
6
Duft
5
Haltbarkeit
2.5
Sillage
5
Flakon

Roter Mond über'm Silbersee...
....Feuerglut wärmt den kalten Tee.

Es gibt tatsächlich ein solches Lied. Aber das passt nicht wirklich zu dem Duft, rot ist nicht was mir da in den Sinn kommt. Ich musste nur daran denken, dass Mondlicht eigentlich kaltes Licht darstellt. Dieser Moonbeam allerdings ist keineswegs kalt. Es ist ein gerade aufgegangener Mond, Vollmond, an einem heißen Sommerabend. Er hängt riesig über'm Horizont und ist orange. Das kennt ihr doch sicher, habt es schon einmal mit Erstaunen gesehen.

Erstaunen weckt auch der Duft. Den Jasmin, weich und süß, mit Amber, der die Süße noch unterstreicht und das Blumige des Jasmins etwas bremst, kann man deutlich erkennen. Es ist allerdings nicht bonbonsüß, jedenfalls nicht für mich. Eine heimelige Süße, wie der oben erwähnte gezuckerte Tee mit Milch an der Feuerglut, noch nicht richtig heiß, eher angewärmt.

Edelhölzer? Grüne Blätter? Hm, na ja. Eine ganz leichte Frische, aber wirklich nur ganz, ganz leicht, schwingt irgendwann durch die Mitte.

Ich komme hier in's Schwafeln, aber Moonbeam gefällt mir. Wieder ein Hautduft, da er kaum Sillage hat und die Haltbarkeit lässt auch zu wünschen übrig. Das kennen wir ja schon. Trotzdem, wenn man den in der Tasche mitschleppt, kann man ja nachlegen, sobald einem danach ist. Und außerdem finde ich, dass er irgendwie gesund riecht, trotz der Süße. Das kann aber auch von der Kombination "Demeter - Duft" kommen.

1 - 5 von 537