Edda2104Edda2104s Parfumrezensionen

Filtern & sortieren
1 - 5 von 6
Edda2104 vor 7 Monaten 5 2
7
Duft
9
Haltbarkeit
8
Sillage
Hekate, du Göttin der Giftgewächse….
und Herrin aller Hexen und Zauberinnen….. was hast du mir angetan? Hast mich verwandelt
in eine Hedonistin, die, Ihrer Sinne beraubt, den göttlichen Trank – genannt
Eau de Mystique – über sich ergießt,
um daran zu ersticken.
Du beobachtest, wie ich, benebelt vom Styrax und Weihrauch, nach Atem ringe, lachst bösartig
und sagst: „DU wolltest es doch so“
Ich flehe dich an: „Errette mich von dem Dunst dieses grauenvoll süchtig machenden harzig-honig-beißenden Geruchs“
Aber du schaust mir nur zu wie ich leide, wie ich verzweifelt versuche, mich aus den Klauen der strengen, trockenen, mittlerweile klebrig gewordenen Honigschwaden zu befreien.....
Deine Häme spüre ich so stark, dass ich erwäge, mich in mein Schicksal zu ergeben.

NEIN!!! Ich raffe mich auf - versuche zu fliehen – es gelingt mir – irgendwie.
Du rufst mir noch hinterher: „Gehe in die Kirche – dort wirst Du befreit
von Deinen Sünden und von Deinen dir anhaftenden Ausdünstungen.
Solltest Du während deiner Flucht durch ein insektenverseuchtes Gebiet kommen –
bist du geschützt – denn mein Trank vertreibt auch diese Plagegeister“

Zurück aus der Hexenwelt in die Realität.

"Eau de Mystique | Wesker" ist schon ein besonderer Duft – die Sillage ist gut bis sehr gut,
ähhhh- eher heftig, und die Haltbarkeit überragend.
Dieses Wässerchen wird polarisieren. Die Inhaltstoffe sind sicher qualitativ hochwertig.
Der Anfang macht einem Angst – ein regelrechter Styrax-Weihrauch-Lavendel (obwohl nicht
in der Pyramide aufgeführt)-Harz-Honig-Odeur haut sich dir um die Nase.
Der Honig und die Animalik dominieren in der Mitte – und am Ende kommt zum immer
noch klebrigen Honig das Sandelholz hinzu.

Mir persönlich zu extrem – aber wer Räucherstäbchen mit Styrax-Weihrauch-Honig-Geruch
mag – für den ist #Eau de Mystique sicher eine gute Wahl.
2 Antworten
Edda2104 vor 8 Monaten 11 2
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
Lassen wir doch einfach einmal
die Assoziationen „#Waschmittel #Weichspüler #Frische Wäsche usw.“ weg.

Es ist ja so, dass wir Menschen auf Aussagen, die nur oft genug laut geäußert und/oder publiziert werden, in einen Assoziations-/Meinungs-Sog gezogen werden.
Man sieht etwas plötzlich genauso wie die große Masse.

Ein kleines Beispiel: Eine entfernte Rauchwolke am Himmel. Einer schreit: „ Es brennt!“
Im nächsten Dorf hören die Menschen es und schreien auch:“ Es brennt“
Im übernächsten Dorf: “Oh ja – es brennt“
Ergo.
Fängt einer an zu sagen: „Es brennt“ – sagen es bald alle. Obwohl noch keiner tatsächlich das „FEUER“ gesehen hat. Es gibt eigentlich nur den Rauch.

Zurück zu „The Muse“. Klar – man ist natürlich extremst beeinflusst von den ganzen Rezensionen und Statements, die hier abgegeben wurden. (Und ich lese sie meistens alle!)
Man weiß von vornherein, was einen erwartet, wenn man sich eine Abfüllung besorgt: Persil – Weichspüler- frische Wäsche – Seife – Weißer Riese - usw.
Ich liebe frische Düfte, frisch gewaschene Bettwäsche ist etwas ganz feines und lässt mich sehr gut und schnell einschlafen. Nun denn. Ich will nicht abschweifen.
(SILLAGE) Beim ersten Aufsprühen – NATÜRLICH rieche auch ich (wen wundert’s): Waschpulver (kein billiges- obwohl das von ALDI auch nicht schlecht riecht) – Weichspüler (Lenor??)
SUPER, denke ich, jetzt bin genauso hereingefallen, wie die meisten…
Aber dann bin ich stur. Lenke mich ab. Geh raus – in die Stadt – einkaufen. Immer wieder kommt mir ein klitzekleiner Duftschwall in die Nase - Moschus. Genau. Es ist Moschus – ähnlich dem Vintage-Duft von Jovan "Musk Oil" - Aber viel dezenter, leiser und einen Ticken sauberer. Oud rieche ich nicht. Gott sei Dank....
(HALTBARKEIT) Hautnah rieche ich nach 2 Stunden nichts mehr. Aber immer wieder, bei Bewegung meines Armes, krabbelt eine wunderschöne Moschusnote in meine Nase. Sauber. Angenehm. Unaufdringlich. Jederzeit tragbar. Und es wäre eine Überlegung wert, diesen Duft auf mein Kopfkissen zu sprühen. Jeden Abend. Zum Einschlafen….

Nachtrag: Allerdings – das gebe ich zu – für diesen Preis würde ich mir keinen 100 ml Flakon kaufen – und mich eher nach Duft-Zwillingen im günstigeren Preissegment umschauen.
(Nach wunderbaren, nach Waschmittel, Weichspüler, frischer Wäsche riechenden Sauberdüften)
Oder - ich besorge mir im Supermarkt eine 100 ml-Abfüllung Persil - wär wohl die günstigste Variante. ?

In diesem Sinne – allen noch einen schönen duftigen Abend……
2 Antworten
Edda2104 vor 9 Monaten 10 4
4.5
Duft
9
Haltbarkeit
7
Sillage
Göttliche Perversion.......Der Name ist Programm.......meiomeiomei
Ich hatte mir eine 3-ml Abfüllung für teure 12 € bestellt. Ich kannte weder die Marke noch den Duft, aber....ich probiere ja gerne Neues oder mir völlig Unbekanntes.

Dann der Tag des ersten Tests......Aufgesprüht, gewartet, gerochen..... fast vom Stuhl gefallen....

"Göttliche Perversion" da muss man sehr sehr stark sein, um diesen Duft (er)tragen zu können.

Mich hat es schier erschlagen, als ich "Divine Perversion" aufgesprüht habe. Es roch nach frischen Bremsspuren, nach Gummi - ich konnte keine Himbeeren geschweige denn irgendeine "Frucht" wahrnehmen... auch keinen rosa Pfeffer (obschon sich etwas Schärfe zeigte- minimal)

Ok - nach etwa 20 Minuten beruhigte sich das Gummi.
Dann trat etwas animalisches mit viel Amber hervor. Oh mein Gott. Bitte lass es irgendwie noch nach Karamell, oder nach was blumigem, nach Rose oder Iris oder wenigstens nach Holz riechen....... Bitte!!
Meine Gebete wurden nicht erhört. ?

Stunden später. Mein Mann und ich saßen im Wintergarten bei einem Gläschen Wein. Plötzlich sagt mein Mann "was hast du denn für ein Parfum an dir? Das macht mich direkt an"
What???
Ich ungläubig: " Findest du das wirklich schön - diesen Geruch?"
ER: "Ja - sehr sogar"
Ich: "Ok - aber ICH nicht"
Denn mittlerweile roch ich (subjektiv) nur noch irgendwie ....."Kaugummi".
Entweder ist mein Geruchsinn für dieses Parfum nicht geeignet (ich habe leider ein sehr sehr empfindliches Geruchsempfinden - höchst ausgeprägt gegenüber schlechten Gerüchen), oder ich assoziiere zu viel wegen des Namens "Divine Perversion" - mit "Perversion" kann man ja allerlei negatives assoziieren - allerlei schlechtes....anrüchiges..

Für mich ist dieses Parfum nichts - Sorry.

Ich hatte ihm trotzdem mehrere Tests zugebilligt. Jedesmal mit dem gleichen Ergebnis: Never, ever!!
Auch wenn es mein Mann als angenehm empfand..... Ich kann es einfach nicht riechen!

Aber Gott sei Dank sind Geschmäcker ja verschieden und so unterschiedlich wie es unterschiedliche Menschen auf dieser Erde gibt.

Es ist nur meine subjektive Wahrnehmung. Aber...vielleicht gibt es Menschen, denen es genauso geht wie mir.
4 Antworten
Edda2104 vor 9 Monaten 6
9.5
Duft
10
Haltbarkeit
9
Sillage
9
Flakon
Edles, freundliches, fruchtig-warmes Duft-Schätzchen - unglaublich charakterstark
Vor ein paar Tagen war es wieder soweit - ich brauchte jetzt sofort und umgehend ein neues Parfum. Eines, welches ich noch nicht kannte und auch noch nie getestet hatte. Blindkauf quasi.
Ich entschied mich für das Pink Coral von Armaf - allein die angegebenen Ingredienzien wie Orange, Bergamotte und Patchouli gaben den Ausschlag, es zu bestellen.
Gestern kam es bei mir an. Ich fand allein schon die Verpackung einzigartig - die runde Samtbox, in der der Flakon stand, ist ein echter Hingucker. Der Flakon selbst ist ziemlich schwer und sehr wertig verarbeitet.
Dann der erste Sprüher auf das Handgelenk. Boahhhh. Mhmmmmm... WOW....Ich war hin und weg. Das Opening begann mit einem herrlichen ätherischen Orangenaroma, wobei sich gleich auch ganz dezent die Rose dazugesellte. Bergamotte hielt sich anfangs eher im Hintergrund. Was mich so verzückte, war die Warmheit, die Weichheit, die Fruchtigkeit welche sich im Raum ausbreitete und in mir ein echtes Wohlgefühl und sowas wie Geborgenheit auslöste.
Nach etwa einer Stunde und zigmal schnüffeln am Handgelenk konnte ich ein klein wenig das Patchouli und die pudrige Vanille mit einem Hauch Jasmin erahnen. Ich liebe Patchouli - und ja - hier könnte etwas mehr davon hervorkriechen.....
Nach etwa 5 Stunden hat sich das Pink Coral als "Gesamtkunstwerk" entfaltet - ein edler und charakterstarker Duft, bei dem die DNA sehr ausgewogen scheint und ich im Dry Down keine großen Veränderungen im Duftverlauf mehr wahrgenommen habe. Gott sei Dank.
Die Haltbarkeit ist unglaublich!
Heute morgen noch roch ich - zwar ganz entfernt - ein kleines Röschen neben einer Vanilleschote liegend, abgedeckt von einem mit etwas Moschus und Patchouli getränkten Jasminstrauch.

Ich bin überglücklich über diesen absolut genialen Blindkauf, der im Übrigen meinen Geldbeutel nicht sehr strapaziert hat und den man sich einfach so mal gönnen kann.

0 Antworten
Edda2104 vor 9 Jahren 2 1
3
Duft
2.5
Haltbarkeit
2.5
Sillage
2.5
Flakon
Hautsache..
Jede Haut reagiert auf Parfum ja bekanntlich anders. In meiner Haut müssen irgendwelche "Fresserchen" sein, die auf bestimmte Inhaltsstoffe hungrig reagieren.
So geschehen beim Eau de Parfum "Creation": Nach dem Aufsprühen roch es kurz nach Vanillearoma (das in den kleinen Fläschchen, die man zum Backen verwenden kann und nach irgendetwas Chemischem (Benzoe??) - (Die Mandarinen haben sich wohl in der Flasche versteckt)
Eine halbe Stunde später - die "Fresserchen" waren am Werk - Kopf- und Herznoten verschwunden und es roch nach gar nichts mehr.
Aber wie gesagt - jede Haut reagiert anders. Es ist nur meine sehr subjektive Erfahrung.
1 Antwort
1 - 5 von 6