ErieleErieles Parfumrezensionen

Filtern & sortieren
1 - 5 von 246
Eriele vor 2 Monaten 1
1
Flakon
1
Sillage
8
Haltbarkeit
4
Duft
Man nehme Dr. Oe......
Nun zu meinem 3. Test der Düfte von nebenan.

Bald ist es wieder an der Zeit, wo die Nürnberger ihre Lebkuchen auf die Reise in die Geschäfte schicken. Das soll nicht heißen, das ich was gegen die Nürnberger habe. Schwiegerpapa selig war Nürnberger, den die Liebe nach NRW verschlug.

Fand ich bei Besuchen in der Stadt bei Verwandten witzig das ganze Jahr über Lebkuchen zu bekommen. Eine Stadt mit dem Duft nach vielen Gewürzen und Vanille.

Auf so eine Zeitreise nach Nürnberg hatte ich mich bei dem Duft auch eingestellt. Auch auf den Duft nach Vanillekipferl, die ich noch immer nach dem Rezept meiner Uroma backe, die als NRWlerin rund 20 Jahre mit Mann und Kindern in St. Pölten bei Wien lebte.

Ich gebe zu, dass ich mich was schwer tue, wenn es um Parfums geht, die nach Essen riechen. Also Früchte oder Gewürze als dominante Note. So als lebendes Vanillekipferl laufe ich auch in der Adventszeit ungern rum.

So nun zum Duft. Da ist nicht viel zu sagen. Er legt sofort penetrant los. Als hätte man die Überproduktion Butter Vanille Aroma des Puddingsdoktors aus Bielefeld vor sich. Dieses Öl benutzt man in Tropfen. Hier wurde zu dem Duft noch kräftig Synthetik beigekippt. Haltbarkeit recht lange. Aber jetzt im August nicht der Hit. Als Raumspray in der Weihnachtszeit werde ich ihn benutzen, aber nicht zu üppig, denn die Synthetik schlägt voll durch. Als Duft am Körper nicht mein Ding.

Die Sprühflasche im gewohnten billigen pseudo Öko Design
0 Antworten
Eriele vor 2 Monaten 4 4
1
Flakon
1
Sillage
1
Haltbarkeit
0.5
Duft
Eben war er noch da...
Irgendwie spielte mir eben die Technik einen Streich, denn ich hatte die Rezension schon mal geschrieben. Also noch mal.

Die Hitzewelle ebbt ab und man hofft endlich auf Regen, damit aus dem Rhein wieder ein Fluß wird. Was sich da jetzt für ein Trauerspiel abspielt, kann man den Medien entnehmen.

In Sachen Mode kündigt sich der Herbst an, aber Lebkuchen sah ich noch keine. Aber meine Nachbarin sortierte ihre Düfte aus. Sie weiß, dass ich bei YR oft bestellte. Nahm sie doch so manches Päckchen für mich an. Drei Düfte, nur ein wenig raus, weil getestet, sollten die Besitzerin wechseln. Das hier war dann Nr. 1 und Düfte testen ließ ich mir nicht drei mal sagen.

Also ran an den Duft und weg war er. Das konnte doch nicht sein ? Der Beginn ein wenig wie Uroma 4711 us Kölle und ein Miniröschen dazu. Fertig..... aber halt wo bist du ? Ich wollte dich doch kennen lernen. Eben war er noch da und nach drei Minuten, wenn überhaupt ... weg. Schade ! Dabei erhaschte ich doch ein wenig Frische. Nee Leute, das war wohl nichts. Kann mich doch nicht pausenlos damit einnebeln. Das wird mir zu teuer.

Der Duft wird als Unisex angepriesen, aber besserer Hälfte war er zu weiblich. Jedenfalls das war er homöopathischen Dosen roch.

Der Flakon im neuen typischen, billigen YR Outfit gehalten.

Auch wenn er für lau war, er wandert weiter. Nichts für mich.
4 Antworten
Eriele vor 2 Monaten 5
1
Flakon
4
Sillage
2
Haltbarkeit
1
Duft
Der geschenkte Gaul
Nun zum zweiten geschenkten Gaul, ehm Duft, der von nebenan zu mir kam.

Mitte der 70er Jahre war ich das, was man heute liebevoll " Pubertier" nennt. Zwar waren meine Clique und ich was zahmer als andere, aber ohne waren wir nicht. Das gelobte Land für uns junge Leute war keineswegs in der Bibel zu finden, sondern ein Stück westlich des Rheins in den Niederlanden. Fast jede Klassenfahrt ging nach Amsterdam, dem damaligen Sündenbabel, wo es so locker und lässig zuging. Über der halben Stadt eine Wolke nach Hasch und Patchouli. Damals das Öl in großen Fläschchen für einen Gulden zu haben. Hasch und ich neee, aber Patchouli und ich jaaaa ! Das hat sich bis heute nicht geändert. So ein wenig Patchouli und ich bin wieder Teen. Unsere Nachbarn in Venlo( habe es nicht sehr weit) brillieren mit einer großen Anzahl an Patchouli Düften. Aber ich kann nicht genug davon bekommen. Nur nicht mehr zu doll in der Konzentration.

Hier nun freute ich mich auf einen schönen Neuzugang. Denkste mit schön. Sofort wummste es rein mit kratzig und harzig. Künstlich und unangenehm. Das blieb dann eine Stunde und dann weg und es ging Richtung Terpentin/ Bohnerwachs von früher. Ganz eigenartig, aber auch nicht maskulin sondern muffig komisch. Das als Duft zu bezeichnen ist schon heftig.

Hatte den Duft, als er eingeführt wurde als Miniatur bekommen. Da roch er anders. Scheint, als hätte man in der Zwischenzeit die Rezeptur kräftig verändert oder meine Nase ist geschulter geworden. Keine Ahnung.

Auch bessere Hälfte kein Interesse an dem Duft. Mal sehen, was ich mit ihm mache.

Der Flakon wie neuerdings üblich billig. Dabei mag ich an sich schlichte Flaschen.
0 Antworten
Eriele vor 3 Monaten 7 2
10
Flakon
10
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Hitzewellenkandidat
Nein, ich habe schon genug von der Green Tea Serie und ich brauche auch keinen neuen Duft...Mit den Gedanken trabte ich zu RM rein und andere Sachen zu kaufen. Aber Green Teas waren im Angebot und da muss man doch eben einen flüchtigen Blick drauf werfen. Ja, das was ich auf den ersten Blick sah, waren gerade die Düfte, die ich schon habe. Aber da war doch ein Neuzugang bei. Test war keiner dabei und kurz entschlossen einen Blindkauf gemacht. Bis auf wenige Ausnahmen fiel ich bei der Green Tea Serie auch nicht rein.

Zu Hause dann in aller Ruhe den Neuzugang getestet und mehr als angenehm überrascht. Hat man es doch hier mit einem Hitzewellenduft zu tun, der so richtig bei Temperaturen wie die Tage seinen Auftritt hat. Aber auch sonst ist er sehr gut tragbar, wenn man frische Düfte mag.

Der Beginn frisch nach Zitrone ohne Klostein, Bergamotte und Limette ohne die sonstige beliebte Spülinote. Abgerundet durch Litschi. Später dann Blütendüfte dazu, wo keiner dominierte, aber aber keineswegs künstlich rüber kam. Zum Schluß dann die Teenoten und man hat es mit einem herb/fruchtig/ leicht bitteren/ frischen/ grünen und eine Spur blumigen Duft zu tun.

Haltbarkeit mit rund 5 Stunden bei mir im grünen Bereich.

Wer nicht zum Oma 4711 Geschwader und seinen Ablegern ( ich mag nur zwei davon) gehören möchte, liegt mit diesem Duft richtig. Frisch und edel . Bei Hitze nicht aufdringlich sondern schlicht gepflegt wirkt man mit diesem Duft.
2 Antworten
Eriele vor 4 Monaten 2
6
Flakon
4
Sillage
1
Haltbarkeit
0.5
Duft
Teurer Putzmittelduft
Anders als einen extrem teuren Putzmittelduft kann man ihn leider nicht beschreiben. Frisch ist er und Dank Moschus geht er gen Putzmittel der Mittelklasse.

An sich ist es ein inzwischen bei YR als Standard zu bezeichnender "Husch und Weg Duft", der schneller weg ist, als man den Namen sagen kann. Die Ähnlichkeit zu Mr. Propper ist frappierend. Trug ich den Duft bei über 30 Grad im Schatten. In einem Laden traf ich eine Bekannte und sie schnüffelte in meiner Gegend und meinte, es würde penetrant nach dem Putzmittel riechen. Ganz stark in meiner Nähe. Meinen roten Kopf schob ich auf die Hitze und zu Hause verglichen. Riechewasser und Putzmittel ein identischer Geruch. .....

Bäh... ich mag es zwar frisch, möchte aber nicht nach Putzmittel duften. habe den Duft dann als teures Raumspray benutzt.
0 Antworten
1 - 5 von 246