ErieleErieles Parfumrezensionen

1 - 5 von 231
Eriele vor 2 Monaten 1
10
Duft
8
Haltbarkeit
10
Sillage
10
Flakon

Auf dem Feld blühte weiß der Jasmin
In meiner Stammdrogerie wurde das Duftregal umgestaltet und von der Firma Unic wurden drei Düfte eingeräumt. Hatte die Firma schon mal getestet, aber als ich mich zum Kauf von Jasmin entschieden hatte, war sie verschwunden. Dabei war der damalige Duft mehr als gut.

Ein beherzter Test und meine Nase sagte, dass ist er, der Duft von damals. Er nennt sich nun White Flowers und ist in einem schlichten Flakon zu 30ml abgefüllt.

Wer nun einen Strauß üppiger weißer Blumen erwartet, der wird enttäuscht sein, denn es ist nur eine weiße Blume da und das ist der Jasmin. Nicht mehr und nicht weniger. Eben wie die Blume im Garten duftet. Klar, direkt , gradlinig und ohne Schnörkel. Einfach da und von Anfang bis Ende. Zu Beginn ein wenig schwächer, dann stärker und dann wieder schwächer und noch ganz lange Zeit, so 5 Stunden da. Dann erst wird er noch weniger.

Bei dem Preis mögen einige die Nase rümpfen, aber dieser Duft hat in meinen Augen Charakter und kann es mit teureren Düften gut aufnehmen. Aber man muss Jasmin mögen. Ein Zwischending gibt es nicht. Wer ihn mag ist damit bestens bedient.

Automatisch denkt man bei dem Duft an einen heißen Sommertag und Leuten wie mir, die in den 70er Jahren ihre Teenyzeit hatten, fällt das Lied von Danyel Gerard ein, was länger ein Evergreen ist.

Eriele vor 2 Monaten 2
1
Duft
1
Haltbarkeit
1
Sillage
8
Flakon

Sekundenduft
Mal wieder einen Köpper in die Pferdchendrogerie und eine kleine Auszeit vor den Düften gegönnt. Im Regal sprang mir dieser Neuzugang von vor die Nase. Grün, blumig der Flakon aufmacht und ein Name, der interessant klang. Der wäre doch einen Test wert. Blindkäufe mache ich zwar, aber müssen nicht unbedingt sein. Inzwischen hat man sich an Masken gewöhnt und den Dreh raus, wie man am besten die Düfte testet. Bei mir geht das kurz bevor ich zur Kasse gehe aufsprühen, raus auf den Parkplatz und warten. Sagt er mir zu wieder rein und kaufen, sagt er mir nicht zu, geht es nach Hause.

Nun bin ich einiges an schwachen Düften von Onkel Yves Nachfahren gewöhnt. Die, welche mir zusagen, sind husch und weg. Die mir nicht gefallen, kleben wie Uhu.

Dieser Duft hier beginnt sehr schön mit Bergamotte und maritimen Noten, die sich sehr mag. Dazu dann Pfingstrose und Rose, was auch meine Lieblinge sind. Ach dachte ich beim ersten Schnuppern, dass ist er, der Duft für den Sommer. Huch schnell waren die Blumen weg und was holziges kam. Zum Glück keine Vanille, denn die gehört für mich in die Weihnachtsbäckerei und nicht in einen Duft. Will doch nicht im Sommer nach Plätzchen riechen. Leider war ich unter Zeitdruck und wartete nicht ab. Dachte, ich kann auch noch zu Hause entscheiden, ob er was ist oder nicht.

Habe mit dem Auto 7 Minuten dann nach Hause gebraucht. Handgelenk an die Nase und weg war der nette Duft. Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen, dass ein Duft maximal 10 Minuten hält. Wäre er länger haltbar, dann wäre es ein toller Duft und kein Sekundenduft. Auch nach der Zeit kein Hauch mehr auf der Haut.

Flakon gefällt mir, weil er schlicht und sachlich ist und nicht verspielt kitschig.
1 Antwort

Eriele vor 3 Monaten 2
2
Duft
10
Haltbarkeit
10
Sillage
10
Flakon

Gerupfter Schwan
Einst in den 80er Jahren zog auch bei mir der stolze Schwanenflakon von Vanderbilt ein. Zu der damaligen Zeit, wo alles von allem ein wenig zu viel in Sachen Mode und Kosmetik war, ein regelrechter Ladykracher. Es gab nur zwei Möglichkeiten: Ihn lieben oder ihn hassen. Mein Problem war, dass ich nicht wusste, ob ich ihn lieben oder hassen sollte. Das kleine Fläschchen bettelte mir später meine Tochter als Teen ab und bei ihr fristet er nun auch ein Leben als Dekoflasche.

Die Tage dann mit meiner 95 Jahre alten Tante auf dem Friedhof gewesen, wo ihr Mann, der mich in die Welt der Parfums einführte, schon seit über 30 Jahren liegt. Ihr Sohn war verhindert und somit war das für mich selbstverständlich für sie da zu sein. Da wir einmal unterwegs waren, wollte Tante noch zum roten Pferd;) Kann man dort noch zur Zeit ungehindert stöbern, was Frau schöner macht. Obwohl was kippelig auf den Beinen, aber klarer im Kopf als manch jüngerer Mensch, zieht es Tante immer gen Düfte. Der stolze Schwan im Angebot und ich äugte schräg hin. Kein Tester dabei und ich machte auf Tantens Rat hin einen Blindkauf.

Im Auto mussten wir beide den Duft natürlich testen, was uns sehr viel Spaß machte. Tantens Duft kommt später noch zur hier Sprache. Aber erstmal kommt der Schwan dran.

Der Beginn sofort ein undefinierbares, synthetisches Gemisch, wo man nur die Aldehyde erschnuppern konnte. Diese Note blieb die ganze Zeit sehr dominant und drängte dann die Blumendüfte nach einem kurzen Auftritt an die Seite. Nichts von ihnen zu riechen. Der Abgang wieder von den Aldehyden schwer überlagert. Die Inhaltsstoffe nur kurz zu schnuppern und wurden dann bei Seite gedrängt. Ein Kandidat um Migräne auszulösen. Was er auch tags drauf nach einem Test machte.

Also eigentlich hatten wir den Duft anders in Erinnerung. Ausgewogener, pudriger und blumiger. Zwar was opulenter, aber harmonischer. Nichts für ja eigentlich....keine Gruppe Damen. Tante meinte, ob der Duft immer so altbacken und bieder gewesen sei. Ihr wäre er zu altmodisch und für mich erst recht.

Nun hielt der Duft und hielt und hielt. Dann bei Tochter mit dem alten Duft verglichen. Der roch so, wie wir " Alten " ihn in Erinnerung hatten. Hat mit der Synthetikbrühe, die jetzt unter gleichem Namen verkauft wird, nichts gemeinsam. Schade....Kann verstehen, das er in die Bückzone gewandert ist.

Der Duft wird bestimmt seine Liebhaberinnen haben. Nur außer dem Flakon finde ich nichts schönes an dem Duft. Da ist die grüne Schwester um Längen besser. Flakon wird nun als edler Anblick mich erfreuen, aber nicht sein Inhalt.
2 Antworten

Eriele vor 3 Monaten 4

Gartenschwan
Schon länger hatte ich diesen Duft auf meiner Einkaufsliste. Aber mal hatte ich ihn vergessen, dann war er nicht vorrätig und diesmal passte sogar der Preis, denn er war mal wieder im Angebot. Da nie ein Tester in der Drogerie meines Vertrauens dabei ist, wollte ich keinen Blindkauf bei vollem Preis wagen.

Den Kauf bereute ich nicht, denn es handelt sich um einen edlen , leicht grünen Frühlingsduft. Man kann ihn aber auch das ganze Jahr über tragen. Nur würde ich im Hochsommer eine Pause machen, denn da könnte der Jasmin zu doll durchknallen.

Der Beginn frisch, bisschen grün, aber nicht wie Gras, aber leicht herb und sehr angenehm. Schnell mischt Jasmin mit und mit der späteren Zeder alles ein rundumgelungener Duft, der grünlich, aber doch frisch und blumig ist. Keine der Duftnoten dominiert. Der Duft strahlt eine gewisse Eleganz aus und kann es mühelos mit hochwertigeren Düften aufnehmen.

Haltbarkeit recht lange. Der Flakon mit dem Schwan ist für mich ausgesprochen elegant und auch was fürs Auge ohne opulent zu sein.
1 Antwort

Eriele vor 3 Monaten 5
1
Duft
1
Haltbarkeit
1
Sillage
8
Flakon

Süße Vanille
Inzwischen ist der Duft auch in die Drogerien eingezogen und zum Glück war ein Tester dabei. Auf Grund der Beschreibungen und der Duftpyramide war mir ein Blindkauf zu heikel. Das mit den Remix Düften ist immer so eine Sache. Topp oder Flopp, ein Zwischending gibt es nicht.

Wir schreiben wieder eine ungerade Jahreszahl und da ist wohl wieder Flopp angesagt. 2018 und 2020 waren für mich wunderbare Hochsommerdüfte, der 2019 eher nicht mein Fall.

Obwohl man es mit einem Duft von 4711 zu tun hat, ist es keineswegs ein frischer sommerlicher, sondern ehr ein Duft der in die kühle Jahreszeit passt. Der Beginn bisschen frisch und Dank Neroli die Urahnin leicht zur erkennen. Schnell aber werden die frischen Duftnoten von süßer Praline und holzigen Akkorden an die Seite gedrängt. Das bisschen Orangenblüte kann man nicht als blumig bezeichnen. Schnell kommen Vanille und Patchouli sowie Hölzer dazu und die ganze Sache wird ein wenig schwer. Mag an sich Patchouli, auch in Verbindung mit anderen Düften, aber nicht mit Vanille. Vanille bedeutet für mich Weihnachtszeit und so was mag ich nicht vorher und hinterher.

Zusammenfassend handelt es sich um eine eigenwillige Mischung, wo nichts so recht zusammen passt.
Für mich riecht es weder nach Frühling noch nach guter Laune, sondern eher muffig..

Die Haltbarkeit recht mau und schwach für so einen schweren Duft. Der Flakon der Klassiker der 4711 Familie.
6 Antworten

1 - 5 von 231