EvitaEvitas Parfumkommentare

1 - 10 von 46

20.08.2018 13:31 Uhr
23 Auszeichnungen
Ganz überrascht blickte ich zu diesen Duft, da ich keine Werbung oder sonstiges Gerücht gehört habe, es kommt ein neuer Dior her.Rosig, massives Glass, edler Deckel- wie bereits Naimie54 bemerkt hat, Eau Sauvage Typ, eben für Frauen. Mit eine wichtige Unterschied: dieser ist Suave, nicht Sauvage ( Wild) dieser ist süßlich, zitrisch, prickelnd und floral kremig. Sehr gut im Sommer, vielleicht noch besser im Frühling zu tragen.ich habe den Eindruck dass es nach Neroli, Zyklamen und weisse Blüten auf Moschusbasis riecht.Eine schöne Kombi aus Erfrischung, samtige Weissblüter und intensivem Moschus. Eine gewisse Ähnlichkeit in der Top Noten mit Diorella, kann ich gut feststellen ( das sind die Zitrus Noten mit holzernen Flair) dann ein bißchen Diorissimo ( Alpenveilchen, keine Maiglöchcken aber... etwas kleines, waldiges) und dann die Überaschung- kremige Musky Basis die am längsten haltet.Empfehlung für jeden Tag, Officefriendly, und mit einem Potential, zum beliebten Sommerdüften zu werden ( da mich Escale Edition kalt gelassen hat) finde ich den gut gelungen.


09.02.2017 16:59 Uhr
2 Auszeichnungen
Fantastische Balance zwischen balsamische und würzigen Noten.
Riecht nach einen edlen, modernen jungen Mann, der klassische Parfüm kennt aber nicht in Erwagung zieht, wie die Helden der SW Filme zu duften.Dieser Typ ist zu ungeduldig für romatische Szenen.Er lebt mit Vollgas zeitlang auf der Wolke, danach wieder so prüde- runter auf der Erde. Idealistisch, und gleichzeitig ausbalanziert balsamisch gewürzt. Von Zutaten wie Orange, Nelken, Gewürzen, muss ich gleich an Punsch denken.Nicht an einen festen Rezept sondern an einen kreativen, selbstgemachten Punsch. In weiteren Verlauf rieche ich eine ganz saubere leicht seifige Weichrauch-Perubalsam Note heraus, so wie auch indische Sandelholz, gemixt mit Patchouli- Incense Duft. Sehr gelungen und Edel, auf jeden Fall Unisex Pure, beruhigend ,meditativ und irgendwie nostalgisch.


01.12.2014 16:52 Uhr
2 Auszeichnungen
Mit Butterfly 5 habe ich meinen ersten A.Oud Duft getestet.
Den Namen nach, dachte ich da muß ein wenig Oud drinnen stecken- ist aber nicht war!
Butterfly ist ein ganz mädchenhafte Parfum, ganz ohne all die Zutaten, die einen Duft erwachsen, oder seriös wirken lassen.Wenn ich ein mal von Basis anfangen darf, ich rieche da kein bißchen Zedernholz... Sandelholz, der ist viel wärmer, gemischt mit Moschus, gar nicht alleine wahrnehmbar.Diese Duftnoten dienen hier allein den fixierung vom Herz des Parfums, und das Herz ist:
Ein riesen großes Luftballon, glitzernd schimmernd prächtig rosafärbig und prall gefüllt das es im Luft schweben kann.So was vom fruchtig und saftig, habe ich bis jetzt in wenigen Parfums entdeckt.Das gute ist, das meine zweite Assotiation, ein grosses Bubble Gum Ballon, eine außerordentlich starke Sillage und haltbarkeit hat.
Saftig, rosa, kaugummiartig, sehr fruchtig und intensiv.Gourmand, aber in keinen Fall pappsüß.Eine gewisse Mandarine frische und leichte tropische Saure, hat er doch.In Top Noten.Ein verkehrtes Beschreibung, für einen ganz verrückt süßen Duft.


22.09.2014 20:01 Uhr
8 Auszeichnungen
Sensüchtig erwartete, Black Opium!
Ich war außer mich von Glück, das ich den Duft sehe, ausgiebig testen könnte.
Der Duft ist nicht agressiv und brutal, im Gegenteil, ich finde ihn zärtlich, süßlich, und anschmiegsam.Kaffe, roch ich eindeutig, aber welcher Kaffe: nicht den dickflüssig gebrühten kremigen Kaffe, sondern einen dünnen, dursichtigen Filterkaffe ohne besonderen Aroma, leicht abgestanden und recht ausgekühlt, deutlich gesüßt.ZUm diesem Gefühl, kann ich mir noch einen sonnigen Herbstag vorstellen- wärme strahlt mir ins Gesicht und ich atme tief Gerüche aus der Natur, eine mischung aus Bäumen, Blättern und allerletzter Blumen dieser jahreszeit, gemischt mit zartem Hauch Vanilleschotte da irrgendwo auf meinem Tisch.Das Erlebnis ist herrlich, aber ich trinke nur einen doppelten, kremigen und starken Kafffe mit viel Sahne, und meine Blümen düften fast opiatisch und meine lieblingsblätter sind dunkel und fettig...na dann, wäre es mein Opium gewesen.Dieser ist es nicht.


14.07.2014 13:49 Uhr
6 Auszeichnungen
Das ist eine sehr komplexe Parfüm. Ich beobachtete schichtweise der entfaltnug die Noten.. Beginn: sauber, Zitrusfrüchte, die ins Richtung Grapefruit gehen- zart-bitter, aromatisch, sehr natürlich. Ich dachte, das war es,ich werde nichts mehr erleben, aber!Nun beginnt das Beste: die nächste SRunde: Zitrüsse übergehen in eine Iso E-Air-frische, feine kühle Töne des Windes.Sehr frisch und aufrregend, und dann wickelt langsam Neroli auf einem einen Hauch von Rose, ganz unmerkliche, weisse Blümen. Starke, raffinierte und elegante Duft ... und dann, meine letzte Überraschung: so frische, eröffnung,trifft unerwartet auf Leder, Zedernholz,Vetiver . Jetzt erst finde ich raus, was ist da der richtige Duft, voll verschleierte Sinnlichkeit und ausdauer.So gut komponiert, ich wäre begeistert .Ich empfehle es von morgens bis abends zu tragen, ohne dazuzusprühen.Im Morgengrauen, eine erfrischende Herausforderung,zum Mittag Blütenblätter für Entspannung, und am Abend, " Gas zugeben". In einer Lederjacke, Richtung Wälder , irgendwo hoch in den Bergen, wie eine Flucht aus der urbanismus, aber weiterhin zeitgenössisch, modern und gut, mit Style.Nun, langsam!Geduld...dieser Parfum erfordert langsamgheit, ohne Hektik, mit viel Takt.So kommt das beste heraus.Ein sehr gut gelungene Parfum, für leggere und entspannte Leute die über strengen bussiness outfit einen unwiederstehlichen "bedroom augenblick"haben, und, so von Natur aus, nicht so schnell sind.Ein wunderschönes, slow motion Parfum.


18.04.2014 14:57 Uhr
6 Auszeichnungen
Mir genügte nur ein Atemzug, ich wurde wie mittels Zeitkapsel in Vergangenheit katapultiert.
Sommerferien, ein alte Park... Linden-Mitte in Hanover? Weis ich nicht.Irgendwo riecht ein Stadt so vom Juni bis August.
Reine Lindenblüten in alle ihre zarte pracht.Genau das habe ich gesucht, ein mal eine Blüte, die doch so selten als dominante Note im Düften ist,und so am ein Stadt, in irgendwo, ein Park, ah, an Freiheit errinert.


11.03.2014 10:47 Uhr
15 Auszeichnungen
Erst auf den Papier, dann auf die Haut: entwickelt eine grossartige Aura, und riecht ganz wie vielle old shool Parfums(warscheinlich Eichenmoos).
Meine meinung nach, es ist ein mischung zwieschen alten Boucheron, Agent Provocateur und Soir de Lune.Ich rieche alle diese Düfte drinnen, und langweillig ist es nicht.Fazettenreich, wie das geschlieffene Glas.Sehr elegant und sexy zugleich, nur ich finde es eher passend für die Generation mind. 26+.Wird mich freuen wenn sich jüngere da finden werden, aber ich vermute das ist eher was nostalgisches.Mich hat woll getroffen.Nicht zuletzt weil ich mir gerade eine Sonnenbrille mit gleichen Signatur zugelegt habe.Blumig-chypre,grosskatzenartig wenn der Schritt passt, umhüllt dieser Duft wie angegossen.


23.08.2013 19:25 Uhr
5 Auszeichnungen
Das erste edP ist ziemlich revolutionäres Duft- intensiv und soo typisch "Kurkdji-Neroli" (Tihota,APOM), aber... diese Intense Flanker ist erstmall nicht intensiver, sondern nur anders.
Unterschied ist in der Duftpyramide.Da rieche ich stark Amberholz, und das haltet sehr lange, über Stunden.Erst dann, entwickelt sich das bekannte E.Saab von früher.Intensiver als edP No.1 geht eh nicht mehr... nur umgekehrt- da ist holziges auf der Duftspitze, und Orangenblüte im abklang.Simple, aber doch ein gelungenes Parfum.


19.06.2013 17:57 Uhr
2 Auszeichnungen
Ein Paar Wörte zum Duft: ohne grosse Inspiration aber weil niemand nichts geschrieben hat:)
Nach dem aufsprühen habe ich deutlich den Greipfruit gerochen- erfrischend!
Kurz danach, wie die Noten angeführt sind, kommt das bekannte Veilchen Plüsch gut vermischt mit weisse Rose.Das Grund ist kremig und ganz dezent, unwichtig sogar...irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht mehr produziert wird, weil die restlichen 40ml Flakons habe ich beim 50% Nachlass by M. gesehen.Vielleicht ist es doch zum besitzen Wert.


26.03.2013 19:47 Uhr
6 Auszeichnungen
Ein wenig begeistert vom weiten Osten (Geisha make up etc.) habe ich das gefühl gehabt, Matshushima Düfte sind was für mich,weil...ich stöbere am liebsten durch mainstream Parfums weil ich mit solchen verwachsen bin, gewönnheit,simple Phylosophie,was auch immer.Und ausgerechnet auf diesen Regalen ist es manchmall schwierig, die raren, erlesenen und edlen Tröpchen zu finden.Verschwommene oder klare Grenze vom mainstream/niche, egal, SUu ist eine eigene Geschichte.

Dezent.Schleichend und weiblich, so riecht volle, frische Obstschale umgeben von Lotus, mit einen Hauch Jasmin, auf einen Zederholzbrett.Für alle, die leichte und transparent- aquastische Noten mögen, und mit symbolen und nachdenken ihre Fantasien in eine frühlingswolke erfühllen können.


1 - 10 von 46