Felix22xFelix22x’ Parfumkommentare

1 - 5 von 6
Felix22x vor 8 Monaten 10
9
Duft
5
Haltbarkeit
5
Sillage
8
Flakon

Das Beste Release 2020 ?! Irgendwas zwischen süß-fruchtiger Limette und Blütendreierlei
Mein letzter Kommentar hier ist schon eine gefühlte Ewigkeit her.
Ich hatte einfach mal wieder das Verlangen hier einen längeren Text über einen Duft zu schreiben und mich so mit den ganzen netten Parfumos etwas austauschen zu können.
Dennoch liegt die Tatsache, dass ich gerade endlich mal wieder einen Kommentar schreibe, vor allem darin begründet, dass mich dieser Duft auf eine gewisse Art und Weise in seinen Bann zieht und begeistert.
Mit dem Hause Atkinsons habe ich noch keine allzu großen Erfahrungen gemacht, aber der Duft hat mein Interesse definitiv geweckt und ich werde etliche weitere testen - so viel steht fest !!
Aber nun endlich zu dem Duft.

Am Meisten begeistert mich das Opening.
Es verbindet eine authentische, süße und zugleich erfrischende Limetten Note mit leicht scharfem Ingwer und einem Hauch Eukalyptus.
Diese drei Noten sind so wunderbar miteinander verwoben, dass ich das Opening so genial finde, um es in meine inoffizielle Top 10 Liste aller Parfüm Openings, die ich jemals getestet habe, aufzunehmen.
Der Duft ist jedoch keinesfalls linear, was ich in diesem Fall aufgrund des großartigen Openings auch etwas schade finde!
Er entwickelt sich nämlich zu einem Blüten Dreierlei - die Kopfnoten sind nach einiger Zeit nur noch zu erahnen und es bildet sich eine luftig-leichte, florale Mischung aus Rose und Orchidee mit einem geringen Anteil Jasmin.
Der Duft ist nun so leicht, dass er fast schon wässrig wirkt.
So weit, so gut!
Jedoch gibt es auch bei diesem Duft, leider, einen großen Minuspunkt.
Das sind Sillage und Haltbarkeit.
Bei maximal 5 Stunden (eher weniger) ist auf meiner Haut nämlich Schluss und recht hautnah ist er auch noch - eigentlich also kein Kauf Kandidat, aber auch nur eigentlich.

Kommen wir nun zu der von mir gewählten Überschrift. In meinen Augen und von dem was ich bisher dieses Jahr getestet habe, ist es nämlich vermeintlich der Beste Duft bzw. mindestens einer der Besten.
Ich mag ihn sehr gerne weil ich ihn unique, nicht synthetisch (hochwertig) und sehr angenehm vom Duftcharakter finde !
Kurz gesagt: Der Ausdruck “erfrischend anders” trifft es ganz gut :)
Die Synthetik Bomben bin ich nämlich genau so satt, wie das Designer-, oder auch Nischenallerlei, was den Markt aktuell leider überschüttet.
Nichtsdestotrotz sorgt die Haltbarkeit bzw. Sillage dafür, dass ich den Duft nicht bedingungslos lieben kann, allerdings habe und werde ich den Duft diesen Sommer sehr oft tragen und er zählt aktuell zu meinen Sommer Favoriten. Zudem hat er mein Interesse an der Marke Atkinsons extrem erhöht und mir damit vielleicht den Weg zu zahlreichen, weiteren, wunderbaren Düften bereitet.
Lasst mich gerne wissen, was eure Favoriten von Atkinsons sind und was ich unbedingt testen muss, das würde mich wirklich interessieren :)
4 Antworten

Felix22x vor 1 Jahr 9
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
9
Flakon

Einfach anders - Ein Nischenduft wie er im Buche steht.
Normalerweise bin ich eher ein Mann der langen Worte, aber bei diesem Duft möchte ich mich heute Kurzfassen, was nicht heißen soll, dass er keinen langen Text verdient hätte.

Ich bin den Düfte nun seit einigen Monaten extrem verfallen, teste täglich neue und kaufe gehe regelmäßig in die Parfümerie, um meine Sammlung zu erweitern. Das erste, was mir in den Sinn kam, als ich Pegasus, der für mich unter dem Weihnachtsbaum lag, aufriss und ihn aufsprühte war: Der ist anders !
Etwas annähernd vergleichbares habe ich persönlich noch nie gerochen.
Es stimmt, er hat etwas metallisches, das ich nicht wirklich greifen kann und was sehr gut zur Farbe des Flakons passt. Außerdem vernehme ich eine präsente Mandelnote, die vom Metallischen umhüllt wird. Dazu gesellt sich eine Lavendel- und eine Heliotropnote.
Eine unglaublich interessante Kombination. Die Basisnote besteht vor allem aus Vanille und dezenten Hölzern. Gute Haltbarkeit und Sillage ! Unterm Strich: Nichts für Jedermann, aber definitiv ein Nischenduft, wie er im Buche steht. Das einzige Problem: Wann soll man den tragen ? Könnte mir ihn besonders gut im Winter bei gehobenen Anlässen vorstellen.
Ausprobieren ist er allemal wert :)

Felix22x vor 2 Jahren 8
8
Duft
5
Haltbarkeit
7
Sillage
8
Flakon

Meine beste Freundin, ein Meisterwerk mit ausreichender Haltbarkeit.
Flakon
Der Flakon ist recht schlicht gehalten, aber dennoch solide.

Duft
Vorab: Ich liebe es diesen Duft im Sommer an einer Frau zu riechen. Er ist definitiv frisch, und damit passend für den Sommer, aber zugleich ziemlich süß und feminin, eingebettet in eine feine Note von weißem Moschus, die dem ganzen etwas Tiefe verleiht. Eine angenehme Tiefe. Meine beste Freundin trägt den sehr oft im Sommer und ich freue mich immer um so mehr, sie zu sehen. Einfach herrlich.
Um nochmal etwas genauer auf die einzelnen Duft Noten einzugehen. Im Opening begegnet mir sofort etwas frisches, dass der Zitrone geschuldet ist, dazu gesellt sich eine Süße, die ich als synthetischen Apfel wahrnehme.
Die Tiefe besteht aus einer zarten leicht blumigen Note, ich erhasche etwas Jasmin, bevor die ganze Komposition durch weißen Moschus abgerundet wird. Wenn man weiß, wie weißer Moschus riecht, wird man ihn definitiv im Drydown wahrnehmen. Aber der Einsatz des Moschus ist wirklich gelungen und rundet das ganze perfekt ab.

Haltbarkeit
Die Haltbarkeit ist das einzige Manko, die lässt nämlich für einen DG wirklich zu wünschen übrig. Wobei man fairerweise sagen muss, dass sie wenigstens etwas besser ist, als in der Ursprungsversion.

Sillage
Die Sillage ist nicht wirklich strak, aber definitiv vorhanden. Würde sagen eine - zwei Armlängen, sehr angenehm für den Duft.

Felix22x vor 2 Jahren 2
7
Duft
6
Haltbarkeit
6
Sillage
8
Flakon

Leicht! Elegant! Zitrone/Bergamotte, die nicht lange hält :(
Flakon
Der Flakon ist recht schlicht, kann mich durch seine detailreiche Eleganz aber dennoch überzeugen! Beispielsweise das Christian Dior Logo auf Sprüher und Flakon, sowie die Dior Gravur mit der blauen Lynette am unteren Ende des Sprühkopfes sind wirklich schöne Details.

Duft
Nun aber zum wichtigsten: Dem Duft selbst!
Zugegebenermaßen hat er mich einst zum Kauf überzeugt, mittlerweile muss ich aber sagen, dass sich meine Begeisterung in Grenzen hält, was nicht heißen soll, dass es sich bei Dior Homme cologne um einen schlechten Duft handelt. Das Opening, was mich auch maßgeblich zum Kauf überzeugte, besteht für mich hauptsächlich aus einer Duft Note: Zitrone! Sie ist leicht, in dem Sinne, dass es kein schwerer, sondern ein frischer zitrischer Duft ist, aber dennoch potent, insoweit, als dass man den Zitronen Akkord ganz deutlich wahrnimmt.
Hinter diesem anfänglichen Duft, der mich persönlich, stark an frisch aufgeschnittene Zitrone erinnert, verbirgt sich vermutlich eines: Bergamotte! Leider ist es auch jene Bergamotte Note, die den Duft im Weiteren Verlauf pudrig und trocken werden lässt. Mehr passiert hier nicht. Für mich definitiv keinen Kauf wert, aber auch kein schlechter Duft. Das zitrische Opening ist fantastisch, der weiterhin zitrische, durch Bergamotte geprägte Verlauf ist meiner Meinung nach jedoch nicht angenehm.

Haltbarkeit/Sillage
Für einen frischen Duft durchschnittlich. Von einem Dior hätte ich jedoch etwas mehr erwartet.

Verwendung
Für mich auf jeden Fall ein Sommerduft, der durch seine frische Eleganz gut zu einem weißen Anzug passt!

Fazit
Im Endeffekt eher eine persönliche Enttäuschung, als eine Bereicherung, aber dennoch kein schlechter Duft.
Für Leute, die den Duft von Zitronen und eine sehr starke trockene Bergamotte Note (die bei mir persönlich fast schon zu Kopfschmerzen führt) mögen, eine gute Wahl im
Sommer !
1 Antwort

Felix22x vor 2 Jahren 2
6.5
Duft
6
Haltbarkeit
7
Sillage
6
Flakon

Ein fruchtig-frischer Sommerduft !
Flakon
Zum Flakon kann man nichts negatives, aber auch nichts wirklich positives sagen, da er sehr schlicht gehalten und keineswegs kreativ ist.

Duft
Der Duft gestaltet sich da definitiv spannender.
Im Opening sehr fruchtig, durch eine innovative Rhabarber Note, die mir persönlich sehr gefällt und die ich auch wirklich kreativ finde.
Durch die fruchtigen Noten von Quitte und Rhabarber entwickelt sich eine recht starke Süße im Opening, die zwar mit der Zeit etwas schwächer wird, aber dennoch konstant anhält. Mit den süßlichen-fruchtigen Noten schwingen bereits beim Aufsprühen, leicht holzige-männliche Noten mit, die einige Minuten nach dem Aufsprühen stärker werden, aber dennoch eher im Hintergrund bleiben.
Konkret rieche ich eine pfeffrige Note sowie einen Zedernholz Akkord, der mit etwas Moschus gepaart ist, heraus.
Durch die charakteristische fruchtig frische Note des Duftes, ist es für mich definitiv ein Sommerduft, den ich eher tagsüber trage, aber der auch abends funktionieren würde (da gibt es aber deutlich Bessere).
Um das ganze mal auf den Punkt zu bringen, vor allem durch die Rhabarber Note, die mir persönlich sehr zusagt, finde ich den Duft wirklich innovativ und auch angenehm.
Er ist aber schon ziemlich fruchtig und schießt damit für mich etwas über das Ziel heraus (der Ausgleich durch die holzigen Noten ist meiner Meinung nach nicht ausreichend). Trotzdem kein schlechter Duft, meiner Meinung nach sogar der Beste Lacoste Duft. Empfehlenswert finde ich ihn allerdings nur, wenn man ein Rhabarber-Fan ist, sowie ich, oder wenn man etwas wirklich fruchtiges (süßes) für den Mann im Sommer sucht. Objektiv betrachtet ist der Duft für mich eine 7, als Rhabarber Fanatiker (okay, etwas hyperbolisch) wäre aber auch eine 8 vorstellbar.

Haltbarkeit
Die Haltbarkeit ist für einen (Lacoste) Duft in dem Preissegment zufriedenstellend, könnte aber etwas besser sein. Bei mir schafft er zwischen 5 und 7 Stunden auf der Haut.

Sillage
Die Sillage ist etwas besser als die Haltbarkeit und hat mich im Test wirklich überrascht, sehr angenehm.

1 - 5 von 6