FeuerfuchsFeuerfuchs’ Parfumkommentare

1 - 5 von 18
Feuerfuchs vor 6 Monaten 8
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
9
Flakon

Alles richtig gemacht
Ich mag die Givenchy Duftreihe und beschreibe jetzt mal den Gentleman der Düfte schlecht hin.
Warum er ein wahrer Gentleman ist?! Ich versuch es mal zu erklären.
Zum Duft selbst, er ist kein Unbekannter. Man hat die Qual der Wahl. Er gehört der Reihe pudrig süß an. Der bekannteste in der Reihe ist der Dior. Aber auch Valentino, Zara liegen nahezu gleich auf. Jedes mal mit kleinen Unterschieden. Komisch warum hier nicht wie bei den ganzen Aventus Dupes ein Fass aufgemacht wird wenn ein Duft auf den Markt kommt der ähnlich daher kommt wie ein bekannter Perfekter Duft. Ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm. Auch wenn ein 1000er Aventus Klon auf dem Markt kommt. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Warum dieser Duft aber ein wahrer Gentleman ist kommt jetzt.
Die Duftpyramide erhält eine größere Intensität in Bezug auf seine Version in “Eau de Toilette”.
Er beginnt mit einem würzigen Akkord, der ausschließlich aus schwarzem Pfeffer besteht.
Sein Herz überrascht uns dann mit seinem blumigen Einfluss der Iris. Nicht ganz so kräftig und aufdringlich wie bei den anderen beiden Intensiven pudrigen. Sehr gut wahrnehmbar aber nicht penetrant. Schließlich kommt im Hintergrund, der uns die verführerischste und maskulinste Facette zeigt Vanilleschote und Patschuli dazu. Auch hier nicht zu penetrant sondern perfekt abgestimmt. Nicht zu süße Vanille was ich dann auch nicht mehr mag.
Er ist somit eine perfekte Balance für nächtliche Momente, besondere Anlässe oder einen romantischen Abend mit einem Partner.
Seine Haltbarkeit ist enorm. Nach locker 12 Stunden noch wahrnehmbar. Das gibt mir so ein Sicheres Gefühl. Ich benutze ihn wenn ich mir sicher sein möchte das ich über einen längeren Zeitpunkt noch gut riechen möchte. Die Sillage ist auch toll. Nicht zu aufdringlich und nicht zu harmlos. Kleine Geschichte am Rand: ich war letztes Jahr beim Mudmasters. Zuhause habe ich auf mein Sportshirt drei Sprüher aufgelegt. Nach stundenlangem Matschkampf überholte ich eine Kleine Frauengruppe und Sie riefen mir direkt lautstark hinterher das ich verdammt gut rieche. Das war echt lustig denn ich hab ihn gar nicht mehr wahrgenommen. Soviel zum Thema Ausdauer.

Der Flakon gefällt mir sehr gut. Gerade Linien mit geschwungenen Ecken und völlig schwarzem Glas.

Unter den pudrig süßen Düften finde ich ihn als wahren Gentleman. Da er, so finde ich am perfektesten Abgestimmt ist. Nicht zu krass und aufdringlich aber immer noch toll wahrnehmbar und ein Komplimentengetter. Für jung und alt und zu jedem Anlass tragbar.
5 Antworten

Feuerfuchs vor 6 Monaten 10
8
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
9
Flakon

Ein vergessener Hype?!
Es ist schon etwas her als der Duft neu auf den Markt kam. Wie ich ihn das erste mal gerochen und erworben habe weiß ich nicht mehr. Ich wusste aber damals, wenn ich ihn trug das ich mich ein wenig edel fühlte. Besonders, obwohl ich in der Parfumwelt noch nicht viel erlebt habe. Aber der Markenname Chanel hat mir alleine den Eindruck gegeben. Dann kam der Werbefilm dazu der in der Formel1 Pause immerzu gespielt wurde und versuchte die Frische aquatischen Noten rüberzubringen.
Frisch und Elegant passt super.

Es ist ein maskuliner Duft von frischem Charakter. Ich liebe Düfte die Pfeffer mit sich führen. Wo man den Pfeffer nicht direkt erkennt aber die würze direkt bemerkt. Schwer zu beschreiben. Er besitzt so ein ausgewogenes Tandem, das ihm eine elegante, fröhliche, freie, alltagstaugliche Weckung verleiht.

Die Mandarine/Orange ist nicht so präsent wie in anderen Düften. Nicht wie frisch aufgeschnitten aber das ist auch gut so. Das ist das persönliche Markenzeichen dieses Duftes. Eine frische ersten Wirkung von Mandarinen- und Aldehydnoten.
Es folgt eine Kombination aus Neroli und Zedernholz, eine Mischung aus intensiven und maskulinen Noten. Das Neroli kommt hier aber niemals Altbacken rüber.
Nach wenigen Minuten erkennt man im Duft noch eine leichte Tonkabohnen Note und den Noten von Moschus.
Der Duft wurde hier allerdings schon zig mal Super beschrieben.

Ich habe das Gefühl das der Duft leider etwas in Vergessenheit geraten ist. Meiner Meinung nach war es ein echter hype der Zeitlos und immer noch super zu tragen ist. Perfekt abgestimmt nicht zu süß und nicht zu altbacken. Daher von jung bis alt tragbar. Nicht zu aufdringlich und nicht zu versteckt. Nicht nur im Sommer bei heißen Temperaturen sondern auch im Winter. Nicht nur beim Sport sondern auch im Büro oder einen besonderen Anlass tragbar.

Ich war fasziniert von dem Duft und habe auch viele Komplimente für ihn bekommen. Niemals kam er schlecht an. Die Haltbarkeit und Sillage an mir ist völlig ok. Ich würde sagen perfekt abgestimmt. Man wird auch noch über einen längeren Zeitraum angenehm wahrgenommen.

Meiner Meinung nach geht der Duft immer noch sehr sehr gut. Leider etwas in Vergessenheit geraten und von manchen Leuten hier zerrissen. Was ich nicht verstehen kann. Und deshalb zur Feier des Tages werde ich ihn mir gleich aufsprühen und freue mich schon auf die frische eleganten aquatischen Noten die mich umgeben werden.


6 Antworten

Feuerfuchs vor 7 Monaten 5
8
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
5
Flakon

Die provokative Seite der Düfte
Auf den Duft bin ich nur per Zufall gestoßen. Kurz vor dem Black Friday bummelte ich durch die Geschäfte. Ich bin froh das ich in Düsseldorf wohne denn hier gibt es sehr viele gute Parfum Stores. Stores die Düfte vorweisen die es in Deutschland nur in den bekanntesten Läden gibt.
Nichtsahnend bin ich wie gesagt beim bummeln in eine der Läden reingelaufen. Dort stand am Eingang der Duft, der am Black Friday durch Geza Schön präsentiert werden sollte.
Ich war überrascht das tigha auch ein Parfum heraus gebracht hat. Der erste Duft. Aber cool fand ich das das Düsseldorfer Modeunternehmen seinen Duft auch zuerst in Düsseldorf präsentiert.
Testen konnte ich ihn allerdings jetzt schon und sprühte ihn auch gleich auf den Teststreifen. Man bekam bei den Test auch einen wirklich schönen Flyer des Duftes dazu wo er dort auch wirklich gut beschrieben wurde. Die einzelnen Noten waren übersichtlich eingetragen. Ich roch also zeitgleich das erste mal am Teststreifen und schaute parallel auf die Noten im Flyer.

Der Beginn war heftig. Der Duft heißt ja schon "The Dark Side" aber damit hab ich nicht gerechnet. Ich war Anfangs so von der Power überrascht das ich erstmal nichts heraus riechen konnte. Marihuana kenn ich von meiner Jugendzeit aber das konnte ich hier nicht riechen. Bei Black Afgano kann ich es allerdings auch nicht riechen und denke das es nicht so einfach umzusetzen ist.
Mir kam eine geballte Ladung Pfeffer in die Nase. Das war das erste was ich heraus riechen konnte. Nicht so stark wie bei dem "Intense Pepper" von Montale sondern wirklich gut ausbalanciert.
Schnell kommen auch die anderen Noten hinzu.
Alles Noten die von alleine schon sehr auffallend sind und einem Duft ihren persönlichen Charakter geben. Weihrauch, Tabak, Leder und holzige Akkorde. Krass was eine dunkle Breitseite und ordentliche Schelle. Andere Düfte nach diesem zu testen wäre Sinnlos. Soviel Kaffeebohnen gibt es nicht zum neutralisieren. Ich möchte den Start des Duftes als sehr stark beschreiben. Provokativ und herausstechend. So wird er aber auch beworben.
Das war aber noch nicht alles. Der Duft zeigte sich jetzt von meiner Meinung nach schönsten Seite. Es kommt eine wahnsinnige Süße dazu die leicht säuerlich ist. Ob es das Oud oder Moschus ist kann ich nicht sagen. Es passt perfekt dazu und genau das macht den Duft auch aus. Deshalb finde ich ihn momentan einfach geil. Gerade auch bei der Jahreszeit. Ideal für den Winter und an kälteren Tagen. Man fühlt sich männlich maskulin zugleich und möchte auch auffallen. Sehr kurios aber sobald man den Duft aufgetragen hat möchte man auch wirklich auffallen. Man braucht sich keine Sorgen machen das es nicht so ist. Die Sillage ist ordentlich aber ich finde nicht aufdringlich. Oder doch .....
Die Haltbarkeit ist auch enorm. Gute 8-10 Stunden noch gut wahrnehmbar.
Der Flakon ist meiner Meinung nach billig. Ein puristisches Design mit einem günstigen Papierdruck. Find ich schrecklich...die Kappe ist ganz gut und der Sprühkopf gesundes Mittelmaß. Hier hätte man mehr raus holen können. Gerade bei einem sehr gutem Modeunternehmen. Vielleicht mit etwas Leder oder oder oder.

Auf den Duft nochmal zurückzukommen. Ich kenne momentan keinen Duft der so gut polarisiert und zeitgleich so gut abgestimmt ist. Man darf sich vom Start auf keinster Weise einschüchtern lassen. Denn nach 10 Minuten entfaltet er sich erst richtig und wird von Minute zu Minute immer schöner.
Ein toller Duft der Männlichkeit ausstrahlt und unique ist.
1 Antwort

Feuerfuchs vor 8 Monaten 3
6.5
Duft
7
Haltbarkeit
7
Sillage
0
Flakon

Der Hypeduft von unserem bekannten YouTuber
Ich habe gestern endlich eine Abfüllung vom Duft bekommen auf den ich sehr gespannt war. Danke lieber Oetzi dafür.
Man kann den Duft ja nicht einfach so bei Douglas testen und deshalb habe ich mir eine Abfüllung bestellt und war sehr gespannt.
Zum Jeremy selbst, Anfangs fand ich ihn sehr cool. Ich finde es toll wenn ein Mensch der auch so eine große Liebe zu Düften hat dieses auch super umsetzt. Er war immer natürlich bis auf die Dreher am Anfang und hat viele Düfte präsentiert die dann auch ordentlich gekauft und getestet wurden. Mittlerweile denke ich er dreht völlig ab und ist nicht mehr nur auf Koks... Schau mir mittlerweile selten seine Videos an weil es fremdschämend ist.

So jetzt zum Duft an sich. Er wurde als Büro Duft von ihm bezeichnet der einzigartig sein soll. Ich mag Morillas sehr immerhin ist mein Signatur Duft der Profumo und habe auch noch recht viel von ihm in meiner Sammlung da er meinen Geschmack trifft. Die Erwartungen waren also um so höher. Büro Duft?! Wie soll ein Büro Duft riechen? Eigentlich nicht zu stark und nervig für meine Mitarbeiter. Immer dezent und auf keinen Fall zu penetrant. Das ist meine Meinung.
Um direkt auf den Punkt zu kommen der Duft verfehlt sowas von das Thema. Wieso ein so bescheuerter Name. Passt überhaupt nicht.
Denn.....er riecht überhaupt nicht so wie ich es mir vorstelle.
Er beginnt für mich sehr sehr süß. Denke die Bergamotte tut hier ordentlich ihre Arbeit. Ich vergleiche den Duft einfach mal mit einem Versage Duft. Der Eros z.B. erinnert mich etwas an ihn. Pfeffer leider nur gering wahrnehmbar. Etwas würzig ist er dann nach 10 Minuten und ich denke es sind die Hölzer. Genau kann ich das aber nicht herausriechen. Er wirkt auf mich dennoch sehr süß womit ich nicht gerechnet habe. Patchouli kann ich überhaupt nicht riechen. Leider. Nachher kommt dann bei mir nur ordentlich Ambrox dazu. Das macht ihn irgendwie metallisch. Und so würde ich ihn auch beschreiben. Ein süßer metallischer U30 Duft.
Ich finde er passt zum Ausgehen und für den Alltag sehr gut. Er fällt auf aber ist zwischen den Mainstreamern wie Diesel Versage und Paco im gesunden Mittelfeld.
Allerdings ist der Preis für so einen Duft frech. Mittlerweile gibt es ja zwei zum Preis für einen was OK ist denn jetzt bezahlt man umgerechnet 75 Euro für 100ml. Das ist ok aber für 150 Euro 100ml hätte ich niemals dafür ausgegeben.
Es soll jetzt allerdings nicht so rüber kommen das ich den Duft nicht gut finde....denn der Duft ist an sich nicht schlecht. Die Haltbarkeit ist gut und die Sillage ist auch super. Er riecht irgendwie einzigartig aber stecke ihn dennoch in die Mainstream Ecke weil er diese süße hat die viele Düfte haben.
Ich kann aber mit Sicherheit sagen der Hype bleibt aus. Es wird kein Duft der auf jeden Fall in einer Sammlung fehlen darf.
Und der Name geht gar nicht.
Wer allerdings auf solche Düfte steht sollte ihn auf jeden Fall mal testen. Für mich ist er leider nichts
1 Antwort

Feuerfuchs vor 13 Monaten 9
8
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
8
Flakon

Sommerduft zum Träumen an den Südseeurlaub
Ich bin ein Fan von Düften die mich an einen schönen Urlaub zurück erinnern lassen. Meine momentan lieblings Urlaubsdüfte sind der "SoCal" von Hollister und der "Jazz Club" von Replica. Hier sind so weiche Noten vorhanden das man direkt anfängt von seinem Urlaub zu träumen.
Diesmal wollte ich aber eine andere Richtung einschlagen. Wollte etwas frischer riechen. Aber dennoch immer einen Urlaubsflair bei mir halten. Ich bin beim stöbern auf den VIW gestoßen. Und ich war direkt begeistert. Ich weiß gar nicht mehr genau wann ich ihn das erste mal gerochen habe. War mir aber lange Zeit unschlüssig ob er was für mich ist......denn ich mag keine penetrante Kokosmarknote. Das ist genau das gleiche gilt für Vanille. Es gibt Düfte die nach einer Zeit in der Basis so stark danach riechen das ich ihn nicht mehr mag. Also war meine Befürchtung das der Virgin mich irgendwann nervt hoch. Und dwr Duft ist ja auch nicht gleich ein günstiger. Es sollte diesmal gut überlegt sein also schnupperte ich hin und wieder an dem Duft sobald sich eine Möglichkeit ergab.
Irgendwann hat mir eine nette Verkäuferin eine kleine Probe von Virgin in den Einkauf mitgelegt und der Tag zum testen kam näher. Es sollte das Osterfeuer bei uns im Ort sein. Es war jetzt nicht so warm das man im T-Shirt stehen konnte aber bis Abends war es im Hemd durchaus auszuhalten. Kein Hochsommer aber die Stimmung war für mich schon da;)
Jetzt zum Duft den ich mir genüsslich aufsprühte.
Anfangs kommt sofort eine schöne leichte Limettennote zum Vorschein. Nicht stechend sondern ganz weich. Toll abgestimmt denn direkt im Anhang kommt eine ganz leichte warme Brise Kokos nach.
Man wenn der Duft so herrlich bleibt und die frische Konstant bleibt finde ich den herrlich.
Und so sollte es auch bleiben. Er wurde von der frische nicht schwacher und die Kokosnote wurde nicht dominant Stark. Perfekt....
Andere Duft Nuancen rieche ich nicht eindeutig heraus aber ist mir auch nicht so wichtig. Denn er riecht genau so wie ich es mir gewünscht habe.
Später als ich wieder Zuhause war umgab mich immer noch eine so herrliche frische wie den ganzen Abend über begleitend. Ich fand den Duft von diesem Moment an toll.
Also die Haltbarkeit war über mehrere Stunden gegeben und die Sillage war sehr gut. Nicht störend für meine Freunde aber auch nicht unaufmerksam.
Ich kenne leider keinen Duft der so dezent nach Kokos riecht und gleichzeitig so frisch und sauber ist. Leider denn der Duft ist wie eben schon erwähnt kein Günstiger.
Der Flakon ist schön. Behält das typische Creed Design. Mit blauen Akzenten die das Water der Karibik wiederspiegeln soll.
Ich war lange am überlegen ob ich ihn mir zulegen soll aber habe mich dafür entschieden und bereue es keineswegs. Gerade an Abenden im Sommer für draußen finde ich den Duft perfekt. Ich freue mich jetzt schon den Duft wieder tragen zu können und gleichzeitig schmachtend an meinem Südseeurlaub zu träumen.
6 Antworten

1 - 5 von 18