GandixGandix’ Parfumrezensionen

1 - 5 von 145
Gandix vor 7 Tagen 28
9
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
10
Flakon

Die Kinder der Wälder
Mentholatemstocken
Du gingst verloren in den kalten Wäldern des Nordens.
Zu dieser Jahreszeit wachsen dort noch nicht mal viel Früchte.
(Meine Nase blendet die Brombeeren fast komplett aus)
Was...
Wenn...
Du nicht fähig bist zu jagen?
Ich packe meinen Rucksack und mache mich auf die Suche.
Allein...
Ich bin hier zu Hause,
Eine Tochter eben dieses Waldes,
so, wie Du dessen Sohn bist.

Einzelne Sonnenstrahlen brechen durch die Bäume,
wärmen diesen unheimlich authentisch dargestellten Waldboden.
Ich bleibe stehen, nach Stunden,
atme tief ein und wieder aus...
verbinde mich mit dem Wurzelgeflecht dieses Bodens,
spüre die Pilze...
Und dann sehe ich dich sitzen...
zunächst in meinem Kopf...
Aber, ich weiß jetzt, wo ich hin muss...
weiß, Du bist am Leben...
Du hast einen Rest deines Tabaks, leicht vanillig, bei dir.
Der ist fremd hier,
und doch fügt er sich gut ein.
Und dann habe ich dich gefunden,
den Fuß krass verstaucht...
Dein Lächeln schenkt Wärme,
Du wusstest, ich würde dich finden,
dort im Halbdunkel des Waldes,
mein Bruder, mein Zwilling,
wir sind eins,
und eins mit den Wäldern.

Ich funke um Hilfe,
wir bringen dich heim,
und Du badest erstmal im Fichtennadelshaumbad.....

Ein für meine Nase eher leiser Waldduft,
mit sehr authentischem Waldboden,
einer leichten Tabaknote,
den ich sehr gut tragbar finde.
Die Mentholnote zu Beginn ist nicht so heftig.
Nur das Fichtennadelschaumbad ganz zum Schluß
hätte man sich sparen können.
Er ist exhorbitant teuer,
wovon ein guter Teil wohl den
handgefertigten Einzelstücken von Flakons geschuldet ist.

30 Antworten

Gandix vor 1 Monat 30
10
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
10
Flakon

Weit Weit weg
Am See,
der Tag neigt sich dem Ende,
und die Farben des Himmels changieren in allen Rottönen,
während die Sonne langsam am Horizont verschwindet.
Es ist ein lauer Sommerabend.
Lavendel wächst wild am Rande des Sees.
Der Wind spielt sanft mit deinem Haar,
das die letzten Sonnenstrahlen einfängt.
Sanfte Vanilletöne durchziehen die patchoulifarbene Pracht.
Über allem liegt das rotgoldene Licht
der untergehenden Sonne.
Abendrot....
Wie oft sind wir hier gewesen zu dieser Zeit,
verliebt, wie am ersten Tag.
Du hattest deine Gitarre dabei
und spieltest nur für mich.
Mit deiner weichen Stimme,
die mich streichelte hast du meine Lieblingslieder gesungen.
Und ich verlor mich in deinen Augen,
bernsteinfarben,
wie ein See aus Benzoe.
Und ich sah die Liebe in ihnen.
Und ich sah deine Oberlippe zucken...
Ich lächelte...
gleich würdest du mich küssen...
In deinem Atem war immer ein leichter Hauch Muskat,
und deine Lippen schmeckten nach Bergamotte...
Du mochtest nur dieses eine Getränk....
Unser Bett auf der Erde war geschmückt
mit Rosengeranien und Vanilleblumen...
Ich habe jede einzelne Duftnote im Kopf,
wie ich sie in dem Parfum riechen kann.

Und dann war dieser Unfall...
Du wolltest mit dem Motorrad zum See,
ich mit dem Auto hinterher...
Musste warten beim Abbiegen...
Dann dieser Lärm...
quietschende Reifen...
ein dumpfer Knall...
Splitterndes Glas...
und Stille....
unendliche Stille....

Heute sitze ich hier am See,
alles von einer 10cm dicken Schneeschicht bedeckt.
Es ist Winter,
doch das Licht am See ist dasselbe.
Meine Gedanken reisen zurück
in die Vergangenheit,
zu dem Lichtspiel im Haar,
dem Ausdruck deiner Augen...
die Liebe darin....
Jetzt bist so weit weit weg.....
(Hubert von Goisern)

https://www.youtube.com/watch?v=Z8Ahw0V8GNc

Es ist traurig geworden, aber dieser Duft ist so tröstend, deshalb passt das.
30 Antworten

Gandix vor 2 Monaten 34
8.5
Duft
6
Haltbarkeit
5
Sillage
9
Flakon

Raindrops keep falling on my head
In meinem Garten wächste eine weiße Schwertlilie.
Sind auf ihren Blüten Perlen vom letzten Regen,
und fallen die ersten Sonnenstrahlen darauf,
habe ich das Bild zu diesem Duft.

Die Iris,
zunächst trocken,
dann saftig, mit minimalen Früchten,
später erfrischend wie Regen,
mit hauchzartem Moschus.

Wir haben einen dieser langen, heißen Sommer,
nicht wie dieses Jahr bisher,
sondern richtig heiß und trocken,
schon lange.
Die Natur lechzt nach Regen.
Selbst die Nächte bringen keine Abkühlung.
Doch heute soll es soweit sein,
die Wolken sammeln sich,
doch es zieht sich hin...
Ich sitze auf dem Balkon,
an Schlaf nicht zu denken,
und dann kommt dieser Duft...
Eine erste Bewegung der Luft,
ein Blatt,
das sich bewegt,
und dann ein Luftzug...
Ein sanfter Wind,
der die Düfte des Sommers mit sich trägt.
Es hält mich nicht mehr auf dem Balkon,
ich gehe runter in den Garten,
und es fallen die ersten Tropfen...
leise...
plopp....
Einer benetzt meine Wimpern,
den zweiten fange ich mit der Zunge auf...
es werden mehr...
Immer schneller...
Der Moschus steigt wie Dampf auf,
als der Regen die heiße Teerstraße benetzt.
Leicht...
Sanft...
Ich ziehe meine Schuhe aus,
und fange an, im Regen zu tanzen.
Er ist warm und trotzdem so erfrischend.
Die Tropfen rinnen über mein Gesicht,
die Bluse durchnässt,
klebt an meinem Körper.
Und ich singe und tanze...
barfuß
'Raindrops keep falling on my head....

https://www.youtube.com/watch?v=hziG9Nr6KHU

Und die Luft riecht frisch und feucht.
Ich rieche die Iris,
zarte Früchte,
von sanftem Moschus unterlegt.
Alles ist viel intensiver
und erfrischend
und tut gut.
30 Antworten

Gandix vor 2 Monaten 39
9
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
10
Flakon

An Tagen wie diesen
An Tagen wie diesen
verliert die Bezeichnung Mainstream an Bedeutung,
weil man Düfte nicht mehr an jeder Ecke riecht.
Mir ist schon aufgefallen,
dass ich Süßes wieder mehr ertrage.
Aber heute, bei diesem Duft,
ist mir das so richtig bewusst geworden.
Noch vor 1,5 Jahren hätte ich ihn wohl abgetan
als einen von vielen,
er hätte etwas gehabt, das mich nervt.
Doch jetzt ist da nichts mehr, das mich nervt.
Es ist ein wunderschöner Duft,
mit Stil, Eleganz, Zurückhaltung, Frische.
Zu jeder Zeit angenehm zu tragen.

An Tagen, wie diesen,
wenn es draußen regnet,
erinnert mich die Frische
(als Duschgelvibe empfinde ich das nicht so)
und die wunderbaren Früchte
an Sonne und Wärme,
und machen den Tag etwas heller,

Die cremig warme Basis
und etwas Tonka
erfüllen den Duft, und damit wohl auch seinen Träger,
mit Charme.
Er ist männlich,
doch auch für Frauen gut tragbar.
Hier würde er wohl ins Buisiness passen,
oder zu sportlichen Damen.

An Tagen wie diesen
ist die Welt draußen stiller geworden.
Den Düften tut die Entschleunigung gut.
An Tagen von morgen
wird die Welt draußen wieder lauter,
dafür wird es hier stiller werden.
Ich merke es schon.
Und ich werde die Tage von heute vermissen.


31 Antworten

Gandix vor 3 Monaten 37
10
Duft
7
Haltbarkeit
8
Sillage
10
Flakon

Plötzlich blinzelt die Sonne
Kennt ihr dieses Gefühl, wenn man nicht anders kann,
als lächeln?
Sich die Mundwinkel wie von selbst nach oben ziehen?
So ging es mir neulich, als mir diese Probe ins Haus flatterte
und ich sie aufsprühte.
Das Wetter, graue Tristesse und eiskalt,
schon seit Tagen.
Die Stimmungslage Minus 50° Fahrenheit,
aber, das wisst ihr ja selbst, wie das im Moment ist.
Und dann nehme ich diese Probe zur Hand,
sprühe...
...und plötzlich blinzelt die Sonne durch das düstere Grau,
schickt ihre wärmenden, zitrischen Strahlen in mein Gesicht,
und ich fange an zu lächeln....

Es ist eine wunderbare Zitrik,
mehr cremig,
wie sie sich auf meiner Haut ausbreitet.
Unterlegt ist das Ganze von sanft krautigen Noten,
die ich nicht einzeln ausmachen kann.
Natur pur.
Die Basis - will ich es überhaupt Basis nennen? -
Es ist mehr wie ein Flirren,
immer wieder Aufflattern sanfter Holznoten.
Sie geben Stabilität,
umarmen die Zitrik.
Der Duft ist klassisch und modern in Einem,
wunderbar leicht und angenehm zu tragen.
Und ich kann nicht mehr aufhören zu lächeln...
Es geschieht ganz von selbst....
31 Antworten

1 - 5 von 145