JamesBlondJamesBlonds Parfumrezensionen

Filtern & sortieren
1 - 5 von 23
JamesBlond vor 1 Monat 16 4
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
"Replica´s - in se Weihnachtsbäckerei"
Mag eigentlich gar nicht so viel schreiben, schon gar nicht die erste Rezension mit irgendwelchen Duftnoten wie ein Sommelier, aber er ist mir nach 2 Tagen doch mehr wert als nur ein Statement.

Die Präsentation startet ungewohnt hochwertig. Sie besteht aus Karton und ein wenig Schaumstoff, aber wer Samt und Seide will gibt gern mehr aus als 30€ (ja ich hatte einen Traumhaften Deal…hier im Souk).
An wem sich Lattafa hier bedient hat ist offensichtlich und daraus ergeben sich die beiden einzigen Schnitzer, die der Duft sich hier leistet und das ist Jammern auf allerhöchstem Niveau.
Punkt 1, der Deckel ist aus Kunststoff statt aus Glas. Spielt vielleicht keine große Rolle, nun hat der Deckel aber eine leicht milchige Trübung und das stört das sonst so starke Auftreten des Flakons und der Präsentation. Aus jedem Blickwinkel ist die Trübung zu sehen, der Flakon ist dabei völlig farblos.

Punkt 2 bringt mich zum eigentlichen Duft und da stolpert Lattafa über seine eigenen Füße. Die Assoziation zu einer Whisky- oder Cognackaraffe sind weit hergeholt und dienen lediglich der PR. Ohne Angels Share zu kennen, fehlt mir beim Khamrah eine "boozy" Note, die mir nicht fehlen würde, wenn die Aufmachung das nicht irgendwie versprechen würde, versteht man das?

Bei all den anderen aufgeführten Duftnoten, die sich ja nur minimal vom Vorbild unterscheiden, gehe ich voll mit. Leichte Röstaromen, ohne rauchig zu sein, Pralinen, leicht fruchtig...Zimt und Muskat, ein Gourmand zum Niederknien. Eigentlich mag ich es nicht nach Essen zu riechen, aber Khamrah bleibt stets würzig und ertrinkt nicht in Tonkasüße die nur Wespen richtig anziehend finden.
Mein Herbst ist gerettet, die Hoodies werden gespickt mit dem Duft und vielleicht beschert er mir noch ein paar schöne Kuschelstunden am Strand, wo ich ihn auch vornehmlich sehe. Legere Zweisamkeit, außerhalb der Weihnachtszeit, wo er sinnlich und verführerisch sein kann, aber auch Vertrauen und Geborgenheit vermittelt, je nachdem wie gut man die Person kennt.
Für mich ist der Lattafa Khamrah eine 10 in allen Disziplinen.
Haltbarkeit ist auf Textil (wo ich meine Düfte am liebsten trage) mehr als 2 Tage deutlich wahrnehmbar, Sillage strahlt stundenlang stark ab.

Wer sich einen Abend mit dem Khamrah gönnen möchte, kleiner Tipp, den Begleiter seine Handgelenke statt sich selbst damit besprühen, sonst wird man in seiner feinen Gourmand Wolke schnell geruchsblind. Wenn dieser jemand dann noch wild rum gestikuliert, perfekt!

Irgendwie komme ich schon noch an eine Probe vom Angels Share und kann ein Fazit zur Ähnlichkeit nachreichen, …..oder eben nicht

4 Antworten
JamesBlond vor 11 Monaten 14 5
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Dem Prinzen die Prinzessin, dem schwarzen Ritter...alle anderen Damen am Hofe!
Huldigt dem wahren Helden! Nicht dem Schönling in der Burg. The black knight braucht auch keine Krone (auch nicht auf dem Flakon) um dem Pöbel zu zeigen wer hier die Straßen beherrscht. Er macht sich die Hände schmutzig, kümmert sich selbst um die Ausrüstung, hat Schwielen an den Händen, schläft auf dem Stroh, zur Not neben seinem Pferd, samt aller Habseligkeiten in den Satteltaschen.
Mit Ihm hat´s begonnen und nur Er bleibt übrig.
Fast 2 Wochen habe ich mir jetzt mit dem Bianchi Discovery-Set Zeit gelassen. Wie nicht viele andere Häuser (mein Horizont gibt hier nur noch Zoologist und die Replicas her) verstehen es, den Duft mit Namen zu versehen, Erwartungen zu schüren und sie dann in deinen Synapsen mit der "Geschichte" aus deiner Phantasie oder Vergangenheit zu verknüpfen. Von mir selbst würde ich behaupten der Szenerie nur zuzustimmen, weil ich den Namen vor dem Duft kennengelernt habe. Blind wäre dieser Link nie zustande gekommen. Sicher, es waren auch Flops dabei, aber niemand geht an die Sache ran und denkt sich, das wird mein neuer Date-Duft. Es wird eine Phantasie verkauft und die sieht bei jedem anders aus.
Was aber funktioniert, ist die Richtung die sie dir unterjubelt. Man geht in keine Buchhandlung, sieht ein Hardcover mit einer Burg und Menschen in Tunika´s, schlägt es auf, liest die ersten Seiten und denkt an eine Raumstation, nur weil er vorher nicht auf die Rückseite geschaut hat, wann der Roman denn statt gefunden haben will. Namen wie "sticky fingers", "sex and the sea" oder "under my skin" machen doch etwas mit dir und deiner Einstellung. Würdest du nur einen Hauch IsoE oder Ambroxan riechen, wärst du doch dem Brechreiz nahe und die Marke wäre unten durch, oder?
Ich mache einen ehrfurchtigen Knicks, vor der Arbeit und der täglichen Reise durch meine Phantasie. Die Illusion hat mal mehr und mal weniger funktioniert, aber enttäuscht war ich nie. Nur nicht bereit oder dem gewachsen was da zusammengebraut wurde. Der Linie ist sich die Reihe aber treu geblieben und künstlich oder fehl am Platz, gibt es hier nicht.
Nun aber zu meinem persönlichem "Gewinner" der Spiele am Hof.
The black knight wurde mir aufgrund meiner Liebe zu ledrig, rauchigen Düften ans Herz gelegt und es war tatsächlich Liebe auf den ersten Riecher. Die Illusion vom Ritter, seinem Sattel, der Bodenständigkeit, Natur, Lagerfeuer, Freiheit und Respekt, wurde erfüllt und übertroffen. Leder, Rauch und Gewürze kämpfen um meine Aufmerksamkeit. Auch wenn Bienenwachs drin sein soll, er macht aus dem Duft keine Kerze, er lässt in meiner Vorstellung das Leder geschmeidig glänzen. Die Irisbutter vermisse ich bei der Zusammenstellung, überhaupt nicht!
Patchouli nehme ich wirklich erst sehr spät wahr und damit meine ich 2 Tage später auf meinem Hoodie, den ich zuhause trage wenn mir kalt ist und ich mich wohl fühlen will. Das war´s für mein Spektrum und mehr hat er nicht gebraucht um mich zu fangen.

Anders als the lovers Tale kann ich mir the black knight an keiner Frau vorstellen und dabei romantische Gefühle entwickeln. Er ist herb, maskulin und nichts für Kinder, schafft es aber Vertrauen aufzubauen. Zwar bedeutet eine Umarmung für den anderen keine Luft mehr zu bekommen, aber man ist in Sicherheit. Er mag für die heranwachsenden Knappen dieser Epoche, denen jedes Brusthärchen ein Dorn im Auge ist, nicht ganz zeitgemäß zu sein, aber wer ein Ritter sein will steht nicht Stundenlang vor dem Spiegel.
Haltbarkeit und Sillage sind wie die meisten aus der Reihe, auf der Haut eindrucksvoll, auf der Kleidung....ionisierend. Da werden Baumwollatome zerstört und die Moleküle verbinden sich mit jeder Faser, da tut der Preis auch nicht mehr zu Sache. Ein Ipuro Duftwässerchen steht im Büro, der Hoodie auf dem Sessel, der schwarze Ritter kontrolliert den Raum und die Luft in ihm.
Kann jedem einen Test wärmstens ans Herz legen und für die offene und neugierige Maid, der Lovers Tale dazu. (Nur bitte nicht gleichzeitig tragen)

Sorry für den langen Liebesbrief!
5 Antworten
JamesBlond vor 11 Monaten 16 8
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Faszination tötet Verstand
Den Ruf der schmutzigen Düfte hat die Auswahl von Bianchi schon längst weg und zwischen Ekel und Neugier bewegen sich die Nase auf einer Reise voller Liebe, Enttäuschungen und Aha Momenten, sobald sie vorzugsweise mehrere der Düfte kennenlernen.
Durch einen unfassbar selbstlosen lieben Kollegen und Leidenschaftsgenossen bin ich in den Genuss eines Discovery-Set‘s gekommen. Jedes seiner 11 Pröbchen will mit Vorsicht vor allen Umwelteinflüssen von mir beschützt werden und so zaghaft wie ich die Atomizer drücke, fühlt sich wahrscheinlich jeder Sprengmeister beim Bombenräumungskommando, wenn er den Zünder entfernt. Under my Skin stand auf meiner Merkliste von allen Bianchis die ich vorher noch nicht getestet habe, ganz oben.
Ich stelle mir mit jeder Probe mehr die Frage, ist die Marke eine Alternative zu Zoologist? Werden hier Menschen, die verschwitzt und erregt ihren Leidenschaften nachgehen, in Leinen eingelegt und in Tanks Ihr Körpergeruch extrahiert (findige Liebhaber des Filmes "das Paefum" werden sich erinnern) oder ist es nur Zufall das mein Hirn die Wässerchen anhand ihrer Namen mit Dingen verknüpft, die Menschen halt so hinter verschlossenen Türen tun.
Under my Skin ist hier das Paradebeispiel. Es riecht für mich leicht blumig, etwas verschwitzt und salzig. Sillage ist für diese Duftkonzentration echt mau, aber ist es vielleicht so gewollt? Komm doch mal näher? Nach Tiergehege riecht er jedenfalls nicht, weder animalisch noch Fellartig, aber bei dreckig geh ich mit. Leidenschaftlich! Das ist nichts für Blümchens*liebhaber oder Freunde der "mein Laken riecht noch immer nach ihrem Pfirsich Rosenduft mit Moschus und einer leichten Pudrigkeit". Under my Skin ist die Kippe danach, noch im Bett… und keiner hat’s eilig sich etwas anzuziehen, wäre eh gleich wieder durchgeschwitzt.
Duftnoten, kann ich wie bei fast allen Bianchis nicht für mich ausmachen, er bleibt linear und weich, ohne der Masse gefallen zu wollen.
Für mich stellt er eine Gelegenheit für intime Momente und vertraute Zweisamkeit dar, aber vor der kleiderbefreiten Zeit schon riechen wie danach ist schon schwierig und so bleibt mein Ausflug unter die Haut nur ein weiterer Aha-Moment… und an the black Knight kommt eh keiner mehr vorbei^^

Edit: Muss auch sagen dass am Ende (das bei dem hier von allen FB am schnellsten kam) ein zart ambriertes, würzig süßes Leder hautnah zurück geblieben ist. War der Duft mir erst zu feminin, wirkt es fast so, als hätte Mann seine Spuren hinterlassen. Die perfekte Illusion dank der wunderbaren Namensgebung in Verbindung mit einem außergewöhnlichen Parfum (dafür Punktaufwertung nachträglich).
…und wieso schnüffelt meine Katze ununterbrochen an der Stelle, wo ich Ihn aufgetragen habe?
8 Antworten
JamesBlond vor 11 Monaten 12 3
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Wenn der Kerkermeister Geburtstag hat
...steht ein kleines Sträuß´lein Blumen auf dem Tisch und ein Topf mit seinem Lieblingshonig.

Warum der Duft den Namen Tyger trägt ist mir ein Rätsel. Er hat an sich nichts animalisches und die Oudverliebten unter euch wären nur enttäuscht, denn wenn Oud drin ist, dann geht es gnadenlos unter.
Zu meinem Glück und für viele andere die es interessiert, blumig ist hier wirklich nur die Kopfnote. Da kommt nichts lieblich oder zart daher, Bianchi-mäßig gibts hier mal ne robuste Feldblume auf die Nase und die ist so fix wieder weg wie das Interesse des Knechtes an frischen Schnittblumen, Danke!
Nach besagter Kopfnote gesellt sich die vom ersten Spritzer aufregende, dunkle Honignote in den Vordergrund. Zu meinem Erstaunen projiziert Sie nicht so stark wie andere Honigdominierte Düfte, aber das liegt wohl an der zweiten "Macht" in diesem Wässer´chen. Das Leder.
Nicht medizinisch oder stechend Schuhledermäßig, frisch gegerbt oder rauchig, eher wie eine glatt gesessene Chesterfield-Couch in einem Herrensalon, in dem das Rauchverbot penibel eingehalten wird.
Beide Inhaltstoffe harmonieren so perfekt miteinander, dass es zu keiner Zeit zu einer Penetranz kommt die einzelnen Nasen nicht schmecken dürfte. Tiefdunkler Honig mit einer Spur "Härte" vermengen sich nach einigen Stunden zu einer Cremig süßen Mandelmilch auf der Haut und während auf dem Teststreifen alles gut ist, finde ich dass der Tyger² hautnah etwas nach ylang ylang riecht. Kurz das Büro lüften, nein war doch der Honig.
Über die Performance kann ich selbst nichts sagen, weil mir Honigdüfte immer sehr schnell die Geschmacksknospen zukleistern, aber wenn Frau´chen nicht meckert (Sie hasst Honigdüfte) wird der Tyger² nicht die Bianchi-Krone bekommen.
Für meine Nase würde ich ihn als ledrig-süß einpendeln, für gourmandig oder blumig ist er mir viel zu düster und selbstbewusst.
Das Rad wird hier nicht neu erfunden, aber denen die sich von der Honignote sonst abschrecken lassen, würde ich trotzdem einen Test ans Herz legen.
3 Antworten
JamesBlond vor 2 Jahren 17 6
5
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Ja leck mich doch
...was für ein Wunderwasser!!!

Hab den Duft heute kennen gelernt.
Ein Patient bei uns, ca 35 Jahre alt, ging zu seinen Untersuchungen durch die Radiologie. Dachte erst, oha, Aventus mein Lieber, bissel Overkill, aber wer sich Aventus leisten kann, dem ist das doch eh wurst.
Da Er mehrere Untersuchungen abzuschlendern hatte, roch wenig später nicht nur der gesamte Flur, sondern auch alle Untersuchungsräume und deren Umkleiden die er benutzte.
Mir fiel aber auf das es fast gar nicht nach dieser California Frücht´chen Bonbon-Ananas roch, aber Birke, Apfel und die Zitrusnote waren echt heftig.
Ok, muss ein Clon sein oder vielleicht Elysium, den hast du erst 2 mal getestet und geht auch irgendwie in die Richtung. Die Sillage von anderen Parfumträgern wird mir ja auch niemals so vorkommen wie als wenn ich den Duft selbst trage, also wird´s einer der besseren Aventuskollegen sein, außer club de nuit oder Explorer, dafür war die Zitrusnote qualitativ zu gut.
Hatte meine Kollegin gebeten Ihn zu fragen was er trägt, aber leider hat Sie fälschlicher Weise angenommen er wäre nicht besagter Duftbaum.
Stellte sich kurz danach aber heraus das Sie Ihn einfach nicht gerochen hat, FFP3 Maske sei dank.
Er war weg, ich wusste aber wo er sein Zimmer hat, hab meinen Mut zusammen genommen und bin zu Ihm hin.
KEIN WITZ, ich hätte ihn auch so gefunden. Es war mehr als eine halbe Stunde her als er mit Allem durch war, aber egal wo ich lief, auf dem Weg dieses Aventusopening, mega lecker.
Ich bin zu Ihm rein und hab Ihn gefragt was er für ein Parfum trägt. Verdutzt starrte er mich an was ich jetzt von Ihm wollte. Nachdem ich die Frage wiederholte, meinte er ich zeige es dir.
Er holte den Flakon aus seinem Schrank, drückte Ihn mir in die Hand und meine Verwirrung war grenzenlos.
Der Flakon war erstens gar nicht Aventus, Roja oder einer der bekannteren Dupes, zweitens gar nicht mal hübsch anzusehen.
Ok, er hat mir jetzt hier irgendein Pfützenwasser in die Hand gedrückt weil er mich nicht verstanden hat.
Ein wenig in der Hand gedreht und oben auf der Kappe dann das Adidas Logo.
Nie im Leben dacht ich, aber ein kurzer Check am Sprühkopf, jap Issa!
Er riecht aus kurzer Entfernung schrecklich synthetisch, aber das hat nichts zu heissen.
Dankend nehme ich 2 Sprühstöße auf meinen Arm entgegen, ziehe wieder los wohl wissend das er jetzt genauso viele Fragezeichen über dem Kopf schweben hat.
Wenn man sich die Stelle nicht ständig ins Gesicht hält, sinkt mit jedem cm auch die Synthetische Note, die später im Verlauf noch deutlich als Ambroxan identifiziert werden kann.
Gut das ich noch ne Duftpost versenden wollte, bissel frische Luft tut der gepeinigten Nase immer gut und tatsächlich, auf dem Weg dort hin immer wieder diese kleine Wolke.
Später hat meine Freundin noch bestätigt das der ganze Hausflur nach mir riecht, da war der Arm schon über anderthalb Stunden trocken.
Jetzt, 5 Stunden später kann ich sagen es ist ein Ambroxan-Birke Mix mit dem zitrischen Unterton.
Was hier an der Performance gemeckert wird, kann ich nicht nachvollziehen. Ein edt in der Preisklasse, sprüht man nach, fertig.
Noch hält er aber durch und bekommt einen leichten Sauvage twist.

Vielleicht ist auch einfach nur meine Nase kaputt, aber gönnt euch mal die nächste Drogerie, sprüht heimlich eure Begleitung damit an und lasst Sie/Ihn durch den Laden schlendern. Auf Teststreifen oder eurer eigenen Haut werdet Ihr nicht diesen Effekt empfinden.
Klar, im direkten Schnuppervergleich mit Aventus sieht der STRK alt aus, aber bei der nächsten Radtour gönn ich mir den (hab Ihn schon gekauft^^) und fahre mit einem Lächeln an den Leuten vorbei und sorge dann hoffentlich für Positive Reaktionen.
6 Antworten
1 - 5 von 23