KlaerchenKlaerchens Parfumrezensionen

Filtern & sortieren
1 - 5 von 18
Klaerchen vor 4 Jahren 5 3
7.5
Duft
6
Haltbarkeit
5
Sillage
1
Flakon
Geht das noch als Flakon durch?
Bei welcher Aufgabe sind deine Erfolgsaussichten höher? Ein Parfüm im Büro zu tragen, welches keinen deiner Arbeitskollegen stört, oder auf einem Drahtseil über einem Vulkan zu balancieren und dabei Beethovens Mondscheinsonate auf einem Kontrabass zu spielen?

Ich würde die zweite Option wählen. Allerdings hängt es auch davon ab, ob es sich hierbei um einen aktiven Vulkan handelt.

Die meisten Personen denken: „Wovon redet der Typ? Ich habe total nette Kollegen. Von denen hat sich noch keiner über meine Duftauswahl aufgeregt.“ Aber entspricht das wirklich der Realität? Natürlich geht man in Deutschland selten zu einer Person hin und sagt ihr ins Gesicht „ du stinkst“, aber habt ihr noch die subtilen Zeichen beobachtet? Nase rümpfen, spontanes durchlüften (auch bei Minustemperaturen), unterdrückte Würgereize.

Zeigen deine Kollegen diese Symptome, könnte es darauf hindeuten, dass sie dein Parfüm nicht mögen, oder dass du das letzte Mal im Schaltjahr unter der Dusche standst und eine ungesunde Affinität für Knoblauch hast. Wir gehen mal vom ersteren aus. Was tun? Auf Parfüm verzichten? Niemals!

Die Lösung finden wir hier: Sander for Men. Selten hat ein Duft so sehr nach „Büroduft“ geschrien. Vielleicht ist er etwas einfältig, berechenbar und langweilig, aber das passt doch zu uns Männern. Die Kopfnote ist minzig frisch und belebend. Noch nie habe ich einen massentauglicheren Auftakt gerochen. Später wird es leicht pfeffrig und Kardamon gesellt sich auch dazu. Höchstwahrscheinlich wird man sich nicht in den Duft verlieben, aber trotzdem wird er bei fast allen angenehm auffallen. Gleichzeitig besitzt er ein angenehm dezentes Sillage und eine nette Haltbarkeit. Der größte Pluspunkt dürfte aber der Preis sein. Ich habe für 125ml ca. 25€ gezahlt. Vielleicht wäre er einen Blick oder Blindkauf wert.

Nun aber zum größten Nachteil: Der Flakon ist unhandlich. Und ich meine RICHTIG unhandlich. Das Ding ist nicht nur hässlich wie die Nacht, sondern auch eine Perversität für Freunde der Ergonomie. Wer zur Hölle hat sich das ausgedacht? Die Größe bei 125ml ist auch nicht gerade förderlich. Man kann überhaupt nicht vernünftig zupacken und der Sprühkopf ist auch blöd angebracht. Der Deckel ist so groß wie der Flakon! Ich verstecke ihn im Badezimmer immer ganz hinten, damit niemand meinen tollen Geschmack in Frage stellen kann.

Fazit:
- Toller Büroduft, der fast jedem gefallen dürfte bzw. keinem negativ auffallen dürfte
- Top Preis, angenehme Haltbarkeit, passendes Sillage
- Was ist das für ein Flakon?
3 Antworten
Klaerchen vor 5 Jahren 1 2
8.5
Duft
6
Haltbarkeit
5
Sillage
8
Flakon
Die frische Süße
La Nuit de L'Homme ist einer meiner absoluten Lieblingsdüfte. In der letzten Zeit habe ich ihn aber kaum noch getragen und daran ist unter anderem dieser Flanker Schuld: La Nuit de L'Homme Frozen Cologne.

Ich wollte schon seit längerer Zeit einen süßlichen Sommerduft. Umso glücklicher bin ich La Nuit de L'Homme Frozen Cologne gefunden zu haben. Das Original war im Sommer zwar tragbar, aber sobald die Temperatur einen bestimmten Punkt überschritten hatte, ging es mir auf die Nerven. Trotzdem kramte ich La Nuit immer wieder heraus. Das erübrigt sich nun, denn mit dem Frozen Cologne habe ich eine bessere Alternative gefunden.

Der Auftakt unterscheidet sich wie Tag und Nacht vom EDT. Hier werden uns zitrische Noten geboten, die eher ins süßliche als saure gehen. Dadurch wirkt der Auftakt nicht wie ein einfaches Spülmittel, sondern tatsächlich hochwertig und gefroren. Frisch, aber gleichzeitig doch irgendwie süß. Nach dem Auftakt kommt dann ganz klar die typische La Nuit durch. Wenn man diese DNA mag, ist das Frozen Cologne schon fast einen Blindkauf wert. Vielleicht wird das auch nötig sein, denn ich persönlich konnte es in meiner Umgebung nirgendwo Probe schnuppern. Zum Glück ist das Frozen Cologne kein Fehlkauf, sondern ein Volltreffer gewesen.

Die Haltbarkeit und das Sillage sind leider (wie bei vielen Eau de Cologne) maximal durchschnittlich. Der Duft wird relativ schnell Hautnah, hält aber auch gute 6 Stunden. Der Flakon sieht klasse aus – Frozen passt hier perfekt.
Ich finde dieser Flanker ist eine leicht tragbare, frische und vielseitige Alternative zu dem EDT. Für den Sommer perfekt, wenn man eine süße Ergänzung haben möchte.
2 Antworten
Klaerchen vor 5 Jahren 14 7
5
Duft
8
Haltbarkeit
5
Sillage
4
Flakon
Wenn Hype auf die harte Realität trifft
Wenn sich Rezensionen vor Superlativen nur so überschlagen und es Versprechungen von „regnenden Pantys“ hagelt, dann steht eines fest: Der Hype hat wieder zugeschlagen. Und auch ich bekenne mich schuldig, denn ich habe mich auch wieder begeistern lassen. Es waren nicht die „BOAH ALTA, 250 KOMPLIMENTE IN 25MIN“ Kommentare die mich überzeugt haben, sondern der Gedanke einen Duft zu erhalten, der in seiner Machweise einzigartig ist. Nur eine Note, ein Duft der kommt und geht und für manche gar nicht wahrnehmbar ist. Den wollte ich unbedingt haben. Und tatsächlich ist Molecule 01 in gewisser Weise einzigartig – nur leider ist das nicht immer positiv zu deuten.

Kommen wir zunächst zum Duft und meiner Wahrnehmung:

Es gibt keinen Duftverlauf! Darauf muss und sollte man sich einstellen. Es bleibt die ganze Zeit bei einer synthetischen Holznote? Ich denke man könnte den Duft entfernt als holzig interpretieren. Hätte mich diese Note komplett aus den Socken gehauen, wäre meine Bewertung etwas positiver ausgefallen, jedoch besitzt diese Note in meinen Augen nichts was einen Kauf rechtfertigen würde. Sie bleibt einfach pure Synthetik und zwar von Minute eins an. Außerdem ist der Duft für mich durchgehend wahrnehmbar. Kein ständiges Kommen und Gehen, sondern immer präsent. Also habe ich von Anfang an eine Duftnote in der Nase, die sich nicht verändert, durchgehend wahrnehmbar ist und mir nicht sonderlich gut gefällt. Schade.

Was mich aber noch mehr stört: Molecule01 riecht IMMER gleich. Egal ob auf der Haut, auf der Kleidung, auf der Oma oder auf dem Steak. Ich kann keinerlei Unterschied wahrnehmen. Selten habe ich einen Duft gesehen, der sich so wenig mit seinem Träger verbindet. So steht der Duft zwar ständig neben einem, vermischen tut er aber sich nicht. Deshalb wirkt Molecule01 auf mich irgendwie deplatziert und unfertig. Als hätte man vergessen den Duft fertig zu stellen. In solch ausgeprägter Form kenne ich das sonst von keinem anderen Duft.

Die Haltbarkeit ist gut, das Sillage ist durchschnittlich und der Flakon wirkt billig. Komplimente gibt es übrigens wie bei jedem anderen Parfüm. Manche lieben es, manche hassen es und manche können es nicht riechen.

Fazit: Für mich wirkt Molecule 01 wie eine Baustelle. Es fehlt der letzte Schliff, als hätte man etwas Wichtiges vergessen. Wenn man die Duftnote mag, kann man sicherlich Spaß mit Molecule01 haben. In meinen Augen gibt es aber preiswertere Düfte, mit denen man mehr Spaß haben kann. Ich finde es schade, denn ich hatte mich wirklich gefreut. So bleibt nur ein etwas bitterer, holzig-synthetischer Nachgeschmack.
7 Antworten
Klaerchen vor 5 Jahren 16 1
10
Duft
7
Haltbarkeit
7
Sillage
7
Flakon
Drive me crazy
Immer wieder wandert mein Blick zu ihr herüber. Flüchtig und schüchtern. Ich möchte nicht, dass sie bemerkt, wie ich sie beobachte. Was für ein Mädchen! Ihr Haar, ihre Augen, ihre Lippen, ihre Ausstrahlung – einfach perfekt. Nie habe ich etwas Schöneres gesehen. Mein Herz drängt mich dazu sie anzusprechen, aber mein Kopf brüllt das genaue Gegenteil.
Herz: „Schau sie dir nur an. So etwas findet man nie wieder. Sie ist perfekt“
Kopf: „Sie spielt nicht in deiner Liga. Blamier dich nicht! Bleib wo du bist!“.

Doch noch während mein Kopf schreit und mich anbettelt es nicht zu tun, zieht es mich magisch zu ihr hin. Meine Füße wollen es also auch. Ich bin verfallen. Diese Aura – Zuckersüß.

Nun stehe ich vor ihr und sie hebt den Kopf. Ihre smaragdgrünen, wunderschönen Augen schauen mich fragend an. Ein leichtes Lächeln umspielt ihren Mund. Sie erwartet, dass ich etwas sage. Leider hat sich in der Zwischenzeit mein Kopf verabschiedet. Anscheinend gekränkt, weil ich nicht auf ihn gehört habe. Ich kann keinen klaren Gedanken fassen. Panik breitet sich in meinem Körper aus. Mein Herz, eben noch verträumt und verliebt, schlägt mir nun bis zum Hals. Das war ein Fehler. Was tue ich hier eigentlich? Ihr Blick lastet immer noch auf mir. Ich atme tief ein.

Sahnige Leckereien, Karamellbonbons und zuckrige Orangen umspielen meinen Gaumen. Vollkommene Süße strömt auf mich ein. Ich kann mich fangen und sage endlich etwas. Ihr Lächeln wird breiter und ihre Augen funkeln. Ich verliere mich in ihrem Blick. Sie nennt mir ihren Namen und es ist an der Zeit, dass ich meinen nenne. Wieder ist mein Kopf leer – mein Name vergessen. Ich atme tief ein und muss dem Drang widerstehen, die Augen zu schließen. Wieder empfängt mich eine cremige, sahnige Süße, die ich so noch nie gerochen habe. Sie löst Wohlbefinden und Ruhe in mir aus. Ich antworte ihr und wir wechseln ein paar Worte. Ihr glockenhelles Lachen erfüllt den Morgen.

Wir verabschieden uns und ich atme ein letztes Mal tief ein. Dieser Duft – für immer eingebrannt in mein Gehirn. Noch nie hat jemand so gut gerochen. Es macht mich verrückt – auf eine angenehme Weise.

Ich bin ein kleiner Viva la Juicy Fan. Am besten fand ich bisher Viva La Juicy Gold Couture. Dieses Karamell – einfach zum Anbeißen. Doch nun wurde Gold Couture von der Spitzenposition verdrängt. Viva La Juicy Sucré ist der bisher beste und rundeste Duft von Juicy Couture. Sahniger, cremiger und besser tragbar als Gold Courture, mit genau der gleichen anziehenden Süße. Jeder der das Original bzw. Gold Couture mochte, sollte hier (blind) zuschlagen. Für mich der beste süße Duft auf dem Massenmarkt. Keinen anderen finde ich so anziehend und kein anderer macht mich persönlich so verrückt. Haltbarkeit und Sillage sind ordentlich bis gut.

Duft: 10/10
Haltbarkeit: 7/10
Sillage: 7/10
1 Antwort
Klaerchen vor 5 Jahren 27 10
10
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
9
Flakon
Perspektive eines Außenstehenden
Grundsätzlich finde ich es immer schwierig Düfte zu bewerten, die man selber nicht trägt. Man taucht nicht richtig in die Duftwolke ein, sondern streift sie nur ab und zu. Dennoch fühle ich mich verpflichtet eine Lanze für diesen Duft zu brechen und einen kurzen Kommentar abzugeben. Sozusagen als Außenstehender Mann, der es liebt wenn Frauen gut riechen.

Gleich vorweg: Auf dem Designermarkt ist J'adore einer meiner allerliebsten Frauendüfte. Er ist sicherlich nicht übermäßig Komplex oder eine helle Erleuchtung für die Parfümindustrie, aber was er macht, macht er sehr gut. Zumindest kenne ich auf dem Massenmarkt keinen besseren „Sauberduft“ für Frauen. Immer wenn ich diese seifige, blumige Aura schnuppere, habe ich das Gefühl von vollkommener Reinheit. Ich finde nichts macht eine Frau attraktiver, als das Gefühl sie sei vollkommen sauber bzw. rein.

So bescheuert es sich anhört: Bei dem Duft habe ich eine Frau in einem weißen Hochzeitskleid vor Augen – unschuldig, rein und wunderschön. Eine Frau die man nicht gehen lassen will, da man genau weiß: So etwas Perfektes werde ich nie wieder haben. Eine Frau die man halten und für immer lieben möchte. Eine Frau mit der man sein restliches Leben verbringen möchte.

Das sind die Emotionen und Bilder, die sich bei diesem Dufterlebnis in meinem Kopf abspielen.

Umso trauriger, dass er anscheinend für viele Trägerinnen als zu stechend wahrgenommen wird.
Für mich – als Außenstehenden – ist er nämlich abgefüllte Reinheit und Schönheit.

(Sillage und Haltbarkeit: Hier kann ich leider nicht viel sagen, da ich den Duft selber nicht trage. Ich finde ihn auf kurzer Distanz gut wahrnehmbar – raumfüllend ist das Sillage aber nicht. Die Haltbarkeit ist anscheinend gut, denn ich kann ihn an anderen noch nach mehreren Stunden wahrnehmen.)

PS: Da es zu einigen lustigen Unklarheiten gekommen ist (Sagrotan Pool ^^): Es geht in meinem Kommentar um die "innere Reinheit". Nicht das jemand denkt, der Duft würde wie Desinfektionsmittel duften. Und einen Waschzwang habe ich auch nicht :P
10 Antworten
1 - 5 von 18