LilialesLiliales’ Parfumkommentare

1 - 5 von 33

Liliales vor 6 Jahren
3
Dieser Duft IST einfach...
Nun, ich möchte nicht übertreiben, es ist auch nicht nur positiv gemeint, doch wie auch ck one ist dieser Duft schwer zu kategorisieren, schwierig in Duftnoten zu unterteilen und das ist auch gar nicht nötig.
Er ist da und das ist gut so.

Im Großen und Ganzen wurde in den sonstigen Kommentaren das meiste gesagt, was ich auch so empfinde, daher kurz:
-erinnert schon an ck one, ein wenig sogar an obsession night
-weniger süß als ck one, dennoch irgendwie "weicher"
-nicht direkt männlich, aber doch eher männlich-assoziierte Nuancen als ck one
--> mich stört es nicht, aber mein Liebster ist nicht so begeistert
-Flakon und Titel passen sehr gut, wobei das schwarz im diesen Fall nicht wirklich mystisch ist sondern eher als dezente Einheits"farbe".. wie etwa Fahrradreifen oder Haushaltsgeräte oft schwarz sind...
-Lakritz nehme ich nicht wahr, stört mich jedoch nicht, im Gegenteil

Für mich persönlich: Angenehm, erfrischend und doch nicht nervend, irgendwann werde ich es mir vermutlich kaufen, obsession night steht aber beispielsweise höher auf meiner Liste :)


Liliales vor 6 Jahren
3
Interessante Idee mäßig gelungen umgesetzt
Zunächst ein kleines Vorwort:
Dass es nicht "die" Rose gibt, dürfte meiner Meinung nach klar sein.
Beispielsweise habe ich nie eine Rose gefunden, die der (wenn auch eher hässlichen) Duftrose, die meine Oma im Garten hat, auch nur annähernd Konkurrenz macht. Ähnlichkeiten zu anderen Rosen konnte ich zwar schon erkennen, aber die Rose meiner Oma wollte ich fast schon lieber essen als zu betrachten und zu riechen.
Einen derartig leckeren Facettenreichtum kann man mit einem Rosenparfum schwer ausdrücken. Dabei auf fruchtige Noten zurück zu greifen, finde ich dabei gar nicht so abwegig.
Da ich es etwas eilig hatte, habe ich das "imaginaire" gar nicht wahrgenommen und dachte, da die anderen daneben aufgestellten Düfte so Mono-Namen trugen, dass es einfach ein Rosenduft sein soll.
Ganz am Anfang war ich positiv überrascht. Es handelte sich weder um die übliche Künstlichkeit beim Versuch, Rosen chemisch nachzubauen, noch um einen Rosenwasserduft - den ich zwar mag, der sich aber doch vom Duft einer blühenden Rose stark unterscheidet.
Ich roch eine aromatische natürliche Rose. Ja, eine Rose! Natürlich kann man sich auch viel einbilden, aber da ich schon oft genug nicht riechen konnte, was drauf stand, denke ich, dass es doch nicht schlecht umgesetzt ist.
Etwas später wird es dann leider doch deutlich künstlich und für meinen Geschmack etwas zu opulent blumig.
Wenn man Jasmin UND Veilchen hineinmischt, ist das auch kein Wunder, denke ich.
Etwa zeitgleich beginnt der Duft pudrig zu werden. Nach kaum 2 Stunden ist ehr so staubig-pudrig, dass ich nicht mehr an meinem Arm riechen mag, Details oder Haltbarkeit kann oder will ich dementsprechend nicht bewerten.
Patchouli und Sandelholz mag ich, doch anhand der Inhaltsstoffe beschrieben, roch ich eher gefriergetrocknete Blüten, ihrer süßen Blumigkeit beraubt, gemeinsam mit einem toten, angestaubten Patchouli-Hauch. Schade. Nichts Warmes oder Freundliches ließ sich erkennen.

Da das Parfüm aber auch nicht so stark duftet, dass es stört, wenn man es am Handgelenk hat und nicht so mag, werde ich demnächst, im Wissen der Duftnoten und mit etwas mehr Muße, noch einmal nachschnuppern.
Dass ich ihn jemals kaufen werde, kann ich mir jedoch eher nicht vorstellen.


Liliales vor 6 Jahren
3
Ganz nett und ein wenig altmodisch...
Direkt nach dem Auftragen weht es mir alkoholisch und "altmodisch" (so meine erste Assoziation) in die Nase, beim Versuch, es zu definieren, kam ich auch auf Blütenextrakt, aber es ist eben nicht die typische blumige Note.
Patchouli hat sich leider gänzlich an mir vorbei geschlichen, allerdings bemerkte ich schon einen etwas kratzigen Gegenpart, dachte jedoch, es sei noch dieses zu dem Zeitpunkt unbekannte Etwas aus der Kopfnote...
Später ist es eine recht typische vanillige Basis, in der ich noch einen Hauch "altmodisch" wahrnehme, im Großen und Ganzen gefällt sie mir jedoch, ist aber nun wirklich nichts Besonderes.

Fällt mir schwer, diesen Duft zu bewerten, da er in mir echt nicht viel ausgelöst hat.
Also kurz ein Überblick.
Pro: passt zu vielen Gelegenheiten, unafaufdringlich, man riecht, dass es hochwertige Inhaltsstoffe sind (zumindest kommt es mir so vor, nicht einmal bei der Kopfnote rebelliert Magen oder Kopf, was bei mir bei mindestems jeden 3. Parfüm der Fall ist), Basisnote ist nett, simpel und doch abwechslungsreich, trotz Amber und Vanille nicht übermäßig süß
Contra: Kopnote gefällt gar nicht, Herznote auch nicht wirklich, insgesamt nicht überzeugend für den Preis


Liliales vor 6 Jahren
1
Rebellisch? Hmm, auf jeden Fall abenteuerlustig...
Die Leere auf der Seite des Duftes und die Duftnoten kamen für mich sehr überraschend.

Mein Eindruck nach ausgiebigem Test der Probe:

Zunächst rieche ich einen rosigen Duft, der auf mich weder natürlich noch synthetisch wirkt, irgendwas Seltsames dazwischen.
Zu meiner Verwunderung empfinde ich den Dufteindruck als unglaublich modern, ohne das an irgendetwas festmachen zu können.

Ein paar Minuten später setzt die typische Pudrigkeit eines Rosenduftes ein, nun erinnert der Duft mich an saftiges Potpourri, auf positive Weise! Modern wirkt es nun aber natürlich nicht mehr... aber einen feinen Hauch orientalisch.

Während der gesamten Dauer (locker 8 Stunden) umwehen mich diverse nette Duftnoten, Kakao ist jedoch NIE dabei. Nicht mal etwas annähernd gourmandiges ist mir begegnet! Ob der Duft ein wenig gekippt ist? Seltsam.

Insgesamt finde ich den Duft super, da so abwechslungsreich. Die Basis stört mich allerdings etwas, vor allem direkt an der Haut. So kratzig-pudrig irgendwie...
Die einzelnen Duft-Abschnitte würden von mir zwischen 10 (die Basis an der Haut) und 70 Prozent (die moderne Rose zu Beginn) bekommen, doch da der Duft so unglaublich abwechslungsreich ist, hab ich insgesamt mehr vergeben. :)


Liliales vor 6 Jahren
3
Kurz und knapp....
...allerdings nicht so, wie Inger es meinte.
Der Duft hält bei mir nämlich ziemlich gut (also nix mit "..und weg!"), auch wenn ich die Sillage eher als gering einschätzen würde.

Aber: Der Duft entsprach leider gar nicht meinen Hoffnungen. Den grünen Tee rieche ich nur mit viel Mühe am Anfang, irgendwie sommerlich ist der Duft zwar, aber eher auf einen synthetische, gewollt erwachsene, Weise.
Ich meine, muffige Maiglöckchen zu riechen - ob das im Moos erstickte Veilchen sind?
Irgendwie frisch ist es schon, aber mehr so eine undefinierbare "Moschus mit einem Hauch Zitrus" aus dem Labor.
So schöne Assoziationen wie Tangerine, erfrischender See oder gar Eistee bleiben aus.
Insgesamt ist es "ganz okay", unabhänig von meinen Erwartungen, jedoch kribbelt er mir in der Nase und schon nach 2,3 Atemzügen am Handgelenk breitet sich so ein dumpfes Gefühl im Kopf aus. Sonst hätte er noch ein paar Prozente mehr bekommen.

Zum Glück riecht er nicht allzu stark, sonst wäre er jetzt (4 Stunden) schon längst abgeschrubbt worden.
Schade, schade. Hatte mich sehr auf ein erfrischendes "Eistee"-Parfum gefreut..

1 Antwort

1 - 5 von 33