MelOn

MelOn

Parfumrezensionen
Filtern & sortieren
1 - 5 von 38
MelOn vor 14 Tagen 3
8
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Die Strange Anziehungskraft
Ich habe Ojar in einer wunderbaren kleinen Nischenparfumerie in Barcelona entdeckt. Die Parfumöle haben es mir von Anfang an sehr angetan. Auch die Geschichte dahinter ist sehr spannend für mich. Entstanden im Oman und inspiriert durch französischen Chic, also quasi die perfekten East meets West Düfte. Oriental but sophisticated.
Ich hab gemerkt, dass sie hier auf Parfumo sehr unterbewertet sind und deswegen werfe ich einfach mal den interessanten Aspekt mit ein, dass der Parfumeur der hier an diesem Duft auch mit am Werk war (Jordi Fernàndez) auch an einigen hier sehr hoch bewerteten Düften beteiligt war. Wie zum Beispiel auch an dem "Sapphire Collection - London | Widian / AJ Arabia" oder anderen beliebten Widian Düften. Und nachdem noch ein weiterer Ojan von ihm auf meiner Wunschliste steht, denke ich, dass ich jetzt ein Fangirl werde. :D
Zum Duft:
Er hat eine ungewöhnliche Anziehungskraft und ist auch denke ich sehr speziell. Trotzdem habe ich mich auf ihn eingelassen. Zum Glück.
Zuerst bekommt man eine absolute Pimentklatsche (ultra pfeffrig) ins Gesicht zusammen mit einer sehr speziellen aber deepen Weihrauchnote.
Im Duft kommen insgesamt wenig Duftnoten deutlich zum Vorschein, jedoch passen diese für mich so perfekt zusammen, dass ich süchtig geworden bin.
Ich trug ihn zuerst auf mit 3 anderen zum testen, aber ich roch nur noch ihn. Selbst nach dem Duschen blieb der Duft auf der Haut so stark haften.
Im Verlauf wird er weich und ich rieche sowohl die holzige als auch die in diesem fall sehr gefällige weiche Vetivernote.
Am Ende balanciert der Amber den Duft komplett aus. Diese Ambernote hier in Verbindung mit der holzigen Note ist ein absoluter Suchtstoff. Das Bett roch danach, meine Lederjacke roch danach und ich musste nur den Arm bewegen um wieder diesen wunderbaren Duftschleier wahrnehmen zu können.
Warm, würzig aber auch eine gewisse Klarheit bringt er durch den Weihrauch, am Ende bleibt sogar eine gewisse süsse auf meiner Haut.
Es fällt mir schwer es richtig zu beschreiben, man sollte sowas mal getestet haben.
0 Antworten
MelOn vor 2 Monaten 5 1
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Wunderschön und rein
Du gefällst mir, hast eine schöne weibliche Cremigkeit und erinnerst mich an meinen geliebten "Garden Lilies | Jo Malone" . Da dieser leider limitiert war, habe ich jetzt endlich meinen Nachfolger gefunden.
Obwohl in der Pyramide keine Lillien enthalten sind, meine ich ganz klar welche zu riechen. Vor allem im Drydown kommt dieser weiche liebliche Charakter der Lillie durch. Auch ganz klar die Gardenie aber die beiden unterstützen sich nur gegenseitig.
Die Kopfnote ist sehr lecker, verfliegt aber bei mir innerhalb von Sekunden wieder. Die Birne hat einen kurzen Auftritt mit dem Veilchen zusammen.
Am Ende bleibt nur das seidige Kleid der weiblichen weissen Blumen und Sandel/Zedernholzbasis, die dem ganzen Duft die nötige Wärme verleiht.
Für mich ein klarer Alltags/Büroduft oder auch für ein süsses erstes Date.
1 Antwort
MelOn vor 2 Monaten 18 2
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Hass-Liebe
Habe jetzt 3 Tage überlegt ob ich meine Worte in ein Statement bekomme oder ob ich überhaupt eine Rezension schreiben soll - aber hier bin ich und schreibe nun.

Dieser Duft hat eine wirklich unbeschreiblich schöne Kirschnote, die ich bisher noch in keinem Duft so vorgefunden habe. Tief, saftig und süss. Immer auf der Suche nach der besten Kirsche bin ich also davon ausgegangen jetzt meine Kirsche gefunden zu haben.

Die Kombination mit den Rosenakkorden ist in den ersten Minuten bis 1-2 Stunden einfach megaschön. Mir gefällt auch hier wieder, wie sanft der Oud kommt. Der wird mit der Zeit natürlich ein bisschen präsenter aber fügt sich hier wirklich traumhaft ein.
Ich geniesse den Duft wirklich sehr und schwebe schon im Guerlain-Himmel.

Doch dann mischt sich leider irgendwann die Ledernote unter--- zunächst denke ich: nicht schlimm gibt dem ganzen einen gewissen Twist. Ist am Anfang auch wirklich noch leicht und angenehm zu tragen. Doch dann zerschlägt die Lederkomponente den kompletten Duftcharakter wie ich ihn zuvor wahrgenommen habe und ich rieche nur noch Ledercouch, Lederhandtasche (ganz tief unten) und Lederjacke. Jetzt übernimmt auch der Oud immer mehr die Kontrolle über das Geschehen und erinnert mich in seinem Charakter an "Oud Satin Mood (Extrait de Parfum) | Maison Francis Kurkdjian" was an sich nicht schlimm ist, denn ich liebe diesen Duft. Dennoch, in Kombination mit dem Lederakkord wird es immer männlicher und rougher für mich. Etwas für einen harten Kerl mit Bikerjacke aber nicht mehr für mich. Ich bin enttäuscht.

Leider kommt es auch nicht mehr zu einem Happy End, denn es vergehen weitere 3-4 Stunden, in denen der Duft dann auch komplett unverändert bleibt, bis auf eine kleine seifige Note die später mit durchkommt. Er fängt sogar an mich zu nerven.
So sehr, dass mein Ärmel heute immernoch danach riecht und ich diese Rezension für euch verfasse.
Versteht mich bitte nicht falsch, der Duft hat tolle Momente, ich bin einfach nur enttäuscht, dass er einfach nicht MEIN Kirschduft sein wird. Bleibe dann bei "Lost Cherry (Eau de Parfum) | Tom Ford" und gebe mich mit dem besten Ersatz für die ultimative Kirschnote zufrieden.

Den Männern rate ich, diesen mal zu testen. Passt definitiv besser zu euch!
2 Antworten
MelOn vor 2 Monaten 22 6
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Feengleicher Oud-Duft
Also ich muss sagen, ich war zuerst sehr skeptisch, als ich diesen Duft zunächst auf den Teststreifen sprühte. Ich roch nur Oud und etwas blumig-süsses. Ich dachte schon das war ein Schuss in den Ofen. Da jedoch die "Vorschreiber" alle so begeistert waren, beschloss ich mutig mir den Duft auf die Haut zu sprühen. Gott sei dank habe ich das gemacht!
Ich muss im Gegensatz zu vielen Mädels hier sagen, dass ich Oud in Düften durchaus mag. Besitze ja ein paar davon ;)

Hier roch es auf der Haut mal wieder komplett anders als auf dem Teststreifen. Ich nahm zuerst eine sehr ansprechende Oud-Note wahr gefolgt von einer mandeligen süsse, die sofort Lust auf mehr machte. Als ich eine Stunde später wieder daran roch, war da allerdings eine für mich leicht störende minimale "Schweiss"-Note zu erschnuppern (das passiert bei manchen Oud-Sorten) jedoch kam auch meine geliebte Atlaszeder durch und mit der süsse und der fruchtigen Komponente machte es regelrecht süchtig.
Der Duft wird im Laufe der Zeit immer weicher und femininer, wie ich finde (zumindest auf meiner Haut). Der fruchtige Teil kommt erst nach ein paar Stunden wirklich gut zum Vorschein. Dann fühlt es sich an als könnte man riechen wie Wolken schmecken, falls das Sinn macht.
Für mich hat er die Farben weiss und puderrosa. Denn er wird pudrig und der Oud-Teil immer feiner und weicher mit der Zeit.
Ich stelle mir dabei vor, wie ich durch eine Kulisse von puderosanen Wolken laufen, ab und zu zupfe ich mir ein Stück ab und nasche davon, es schmeckt nach Himbeeren. Ich habe einen wunderbar duftenden Strauss Rosen geschenkt bekommen und irgendwo ganz weit da hinten gibt es Mandelplätzchen. Ich trage mir vor dem Spiegel ein wenig Puder und Rouge auf, in meinem rosanen Satinkleid. Ich laufe barfuss, weil ich die Weichheit des Teppichs unter meinen Füssen spüren möchte. Ich springe in ein Becken voller Federn und alles ist so sanft und weich.

Jeder der daran zweifelt, dass Oud feminin und süss sein kann, sollte diesem Guerlain eine Chance geben. Er hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Weich, sanft und pudrig-süss zugleich... nie etwas vergleichbares getestet. Ob ich ihn kaufen werde? Ich werde ihn nächstes Wochenende mal einem Ausgehtest unterziehen. Aber er gibt mir schon ein sehr grosses Stück Wohlbefinden mit. Passt auch zur Jahreszeit, denn trotz süsse und Leichtigkeit hat er immernoch eine gute tiefe und Haltbarkeit, dank Oud und Zeder.

Bravo Guerlain! Merci
6 Antworten
MelOn vor 1 Jahr 12 6
5
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Cuja Mara Eis
Dies ist mein zweiter Blindkommentar und ich bedanke mich vielmals bei Kima für diese Möglichkeit. Ich hatte 4 Düfte zur Auswahl zu denen ich außer einer Zahl auf dem TZ keine weiteren Informationen hatte.
Dieser Duft hat mein Interesse geweckt, weil ich finde, dass er wunderbar in den Sommer passt.

Like ice in the sunshine… he's melting me away…

Er beginnt mit ganz klar erkennbaren Zitrusnoten, ich tippe auf Mandarine, Tangerine oder Orange. Vielleicht noch ein Spritzer Bergamotte oder Limette dabei. (Vielleicht auch Maracuja da mir die Assoziation zum Cuja Mara Eis kam)
Dann kommt im Hintergrund eine Vanillenote mit dazu, die wunderbar cremig, milchshake-artig rüberkommt. Und vereint die fruchtigen Noten mit einer süßen Vanillecreme.
Gleich darauf verändert sich der Duft weiter, er wird ein wenig säuerlich frisch, so grün-grasig zitronig, wie Zitronengras. Da erinnert er mich an einen Saunaaufguss. So entspannend und intensiv zugleich, man möchte sich reinlegen.
Zugleich mischt sich eine neue süße Note hinzu, karamellig-süß und bonbonartig. Jetzt könnte es auch ein Zitrusbonbon sein. Jedoch ist die kopfnote und die Fruchtigkeit am Anfang immernoch sehr präsent, sehr ungewöhnlich für einen zitronig-fruchtigen Duft. Gefällt mir jedoch extrem gut.
In der Basis bleibt es fruchtig jedoch wird er wärmer und wärmer, keine holzige Wärme, vielleicht eine Tonkabohnen-Wärme… ich kann es nicht genau sagen. Aber ich liebe es. Erfrischend, süß und warm zugleich.
Egal welcher Duft dies sein wird, ihr müsst ihn unbedingt mal ausprobieren. Ich sehe ihn an einem warmen Sommerabend, wenn die Sonne schon tief am Himmel steht und man sich dazu ein leckeres kühles Getränk gönnt.
Yummy (っˆڡˆς)
6 Antworten
1 - 5 von 38