Monolith73Monolith73s Parfumkommentare

1 - 5 von 15
Monolith73 vor 40 Tagen
10
Duft
9
Haltbarkeit
9
Sillage
8
Flakon

Re-Design oder umgekehrt?
Also, nachdem ich hier mehrmals gelesen habe, dass dieser Duft dem Gucci PH1 nicht ähnelt oder anders riecht, dann weiß ich nicht welcher im ähnelt. Ich habe alle drei noch. GpH 1 ist nun mal gegenüber "Papyrus Oud und Bentley Absolute" der Sexiest-Scent-Winner, aber auch nur was die florale Kopfnote betrifft, danach wirds ganz eng und schwierig zu unterscheiden ohne direkten Vergleich.
Natürlich will der Schöpfer Almairac nicht die Tom Ford Variante rausbringen, weil es TF-Modifikation ist und nicht des Schöpfers Erfindung, so wie er es damals kreiert hatte. Ob der Tom Ford recht hatte oder nicht, sei dahingestellt. Die von Almairac erschaffte Wiedergeburt dieser Grund-DNA beim Papyrus Oud und Bentley Absolut, reicht mir vollkommen aus, weil sich für mich persönlich, ab der Herznote und vor allem der Basis, alle drei extrem ähneln. Ich zumindest bin froh, dass ich wieder diese trocken-holzige Grund-DNA von GPH1 riechen darf und das noch von zwei verschiedenen Anbietern. Gucci ist da selbst schuld ihren feinzieselierten Duft eingestampft zu haben. Aber wir sollten uns freuen, dass das "eigentliche" Original unter uns ist. Geben wir dem Papyrus Oud und Bentley Absolute eine Chance, bevor diese auch eingestampft werden. Vielleicht bringt Monsieur Almairac bald ein Upgrade seines Papyrus Oud als floralen Limited-Edition-Flanker ;-)

Monolith73 vor 89 Tagen
7.5
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
9
Flakon

Night Vision
Ich weiß nicht. Habe ihn getestet und er riecht nicht viel anderes als das Extreme oder das Vision Eau de Toilette. Vielleicht ein bisschen fruchtig-frischer und leicht grüner. Dazu wird er noch mit der Zeit linear. Enttäuscht mich ein wenig, weil ich auf Grund der Duftpyramide was anderes erwartet habe. Ich habe ihn an meiner Haut aufgetragen und nicht auf einen Duftstreifen. Vielleicht liegts daran, dass sich der nicht gut entfaltet hat. Muss ihn nochmal testen. Ansonsten ist die Spicebomb-DNA nicht zu leugnen. Ein wenig Eros rieche ich noch raus.
Kein schlechter Flanker, weil die Duftnoten sehr gut miteinander Harmonieren, aber auch nicht notwendig gewesen. Erinnert an einige andere Düfte von anderenHerstellern, von da her nichts besonderes und Neues.
2 Antworten

Monolith73 vor 96 Tagen 4
9.5
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
9
Flakon

Encre Noir Sport
Sehr schöner kühl-frischer und würziger Duft.

Für mich der beste aus der Encre Noir Reihe.
Wer Vetiver mag ist bei dem Goldrichtig.
Anfangs fängt er fruchtig-würzig auf der Haut an, driftet dann ins holzige über. Das Fruchtige schwebt aber im Hintergrund leicht und ständig mit.
Die Verwandtschaft zum E.N. EdT. ist groß, aber die Sportversion ist für mich persönlich floraler und edler. E.N.S ist ein markanter und männlicher Duft, der keine Kompromisse kennt. Entweder mag man ihn oder eben nicht.

Interessant für mich ist er auch, weil er sich schöner (charmanter) als das EdT entfaltet und auch tragbarer ist. Man kan ihn tagsüber als auch abends sowie im Sommer und im Winter tragen. Bürotauglich ist er auch. Die Haltbarkeit ist ganz gut (8 Std.), die Sillage ist ein bisschen schwächer, bleibt aber ständig hautnah, was ja auch nicht schlecht ist.
Der Duft ist ein Gentleman, der selbstbewusst durchs Leben geht und seine Ziele verfolgt.

Monolith73 vor 100 Tagen
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
8
Flakon

Der feine britische Frischling
Nach dem ich das Mr. Burberry Eau de Toilette ziemlich gut finde, entschloss ich mich das Eau de Parfum zu kaufen. Beide ähneln sich sehr, wobei das EdT interessanter für mich ist, weil facettenreicher. Das EdP beginnt unspektakulär, entwickelt sich aber ab der Mitte sehr gut und bleibt eher linear.
Ich finde die ganze Mr. Burberry Reihe als ganz gut gelungen. Es ist alles gut miteinander verwoben. Es beginnt frisch würzig und geht langsam in eine feine warme, leicht süße Basis. Im Duftablauf rieche ich persönlich nichts synthetisches oder wenn, nichts negativ synthetisch wie oft behauptet. Es sind ganz solide Düfte, die gekonnt entwickelt wurden, wobei das Indigo für mich am besten von allen ist. Hier hat Francis K. ganz gute Arbeit geleistet. Ich finde, dass 6.8 Punkte für diese Düfte ein bisschen zu wenig sind. Eine über 7.0 haben alle verdient. Es wird hier oft von Synthetik geredet, aber wenn ich den Creed Aventus aufsprühe, da kommen aus meinem Umfeld die meisten Feedbacks, dass der Aventus synthetisch riecht. Aber es ist Creed Aventus, das möchte einfach keiner hören geschweige, wenn er 300,-€ kostet. Von der Mr. Burberry Reihe kam nie ein negatives Feedback, dass diese synthetisch riechen.

Ich glaube eher, dass die Erwartungshaltung hier wegen dem Parfümeur Francis K. hoch ist und man ihn deswegen hier schlechter bewertet als er ist. Die Haltbarkeit ist sehr gut bei EdT (7 Std.) und EdP. Die Sillage kann man durch paar Sprüher mehr verstärken, wobei das beim EdP ziemlich in die Hose gehen kann.
Also, synthetisch hin oder her, es sind sehr gut riechende Düfte aus der Mr. B. Reihe und es gibt viel schlechtere Parfums, die besser bewertet wurden als diese hier. Mr. Burberrys müssen sich definitiv nichts negatives gefallen lassen.

Monolith73 vor 121 Tagen 3
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
8
Flakon

Der würzige Tommy H.
Ich muss sagen, gar nicht mal so schlecht dieser Tommy. Heute wurde mir in der Drogerie eine Probe mitgegeben und zuhause getestet. Er fängt schön frisch an und geht nach 5 Minuten dann schnell in die Herznote und diese ist wirklich gekonnt gemacht in Verbindung mit der Basis. Der Übergang von harzig zu holzig ist schön und wirklich nicht schlecht. Zum Schluss wird er ein bißchen pudriger. Aber die feine frische gepaart mit Würze und Holz bleibt. Mich erinnert er bisschen an Karl Lagerfeld "Man" und Boss Bottled. Ist verrückt, aber ist so...Er ist auch nicht so linear, sondern verändert sich bis zum Schluss. Ich sehe ihn nicht als Überflieger, aber facettenreich und interessant ist er schon. Impact ist durchweg ein männlicher Duft, mann kann ihn auch als Ü35 ohne weiteres tragen. Da täuscht die blaue Flasche mit dem an Jugend erinnernden Firmennamen voll.
Das einzige Manko ist, dass er nicht so laut ist, also die Sillage. Aber deswegen muss man ihn nicht schlecht reden. Die Haltbarkeit ist da besser, aber das Ganze spielt sich alles im Umkreis von zwei Metern. T.H. Impact wird m. E. ein "Liebe auf den zweiten Blick Duftkandidat" bei den meisten sein.
2 Antworten

1 - 5 von 15