Morpheus1Morpheus1s Parfumkommentare

1 - 5 von 63
Morpheus1 vor 22 Tagen 4
8
Duft
9
Haltbarkeit
8
Sillage
8
Flakon

Ist er zu stark bist du zu schwach. Vintage Feuerwerk für die Nase im braunen Glasflakon.
Ich hatte vom braunen Vintage Glasflakon mit eingebautem Sprüher nur gehört und gelesen.

Er soll sehr stark und kräftig sein, ein opulentes Duft Monster welches als 1. Version mittlerweile hochpreisig gehandelt wird.

Davor hatte ich nur die Gelegenheit das Vintage After Shave als Mini zu testen.

Nun konnte ich ihn also erwerben und testen.

Was soll ich sagen? Es stimmt.

Ein olfaktorisches Feuerwerk mit starker Präsenz und Haltbarkeit.

Im Auftakt treffen knarzige Kräuter auf ätherisches Lavendel mit Veilchen und anderen Blumen.
Hat etwas von einem Kräuterbad für die Badewanne.

Anschließend begegnet würziges Holz animalischem Leder auf süßlichem Eichenmoos. Viel Eichenmoos.
Süßlich durch das Amber.

Sillage stark, Haltbarkeit noch stärker.
Ein Oldschool Duft durch und durch.

Eine komplexe Zusammensetzung die mir insgesamt rund und passend als Ganzes in Erscheinung tritt.

Man mag ihn oder nicht.
Dazwischen gibt es nichts.

Ein Duft mit hohem Liebhaber-, Sammler- und Nostalgiefaktor.
2 Antworten

Morpheus1 vor 26 Tagen 2
8
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
9
Flakon

GPH (2003): Des Kaisers neue Kleider
Vorlieben:
verändern sich, Ansichten und Kommentare manchmal auch

Charakteristik:
staubtrockene Hölzer, Gewürze und Weihrauch. Holzig-würzig, männlich.

Anlässe:
wenige, kein Duft für den Alltag

Sillage: stark, raumfüllend
Haltbarkeit: lange Ausdauer

Träger, Alter:
gestandener Mann mittleren Alters, schwarzer Anzug, nach hinten gekämmte Haare, Zigarre im Mund, Luxus Limousine, gebildet mit guten Umgangsformen, am Abend ein Glas Cognac oder Whiskey vor dem Holzkamin
auf seinem alten Anwesen auf dem Land

Legende:
so heißt es in der Erzählung,
in der Neuzeit nach dem Millenium,
ich weiß ja nicht so recht

Trauer, Wehmut: nein

Vintage:
aus der modernen Neuzeit nach 2000, nicht vergleichbar mit den Vintage Duft Klassikern der 80er oder 90er Jahre

Duftzwilling: gibt es keins
Einzigartig in seiner Art: ja

Neubewertung: ja

In die eigene Sammlung:
nur noch aus Nostalgie, kleine Restmenge, kein ganzer Flakon

Lobeshymnen: keine (mehr)

Preise:
bis max. 200 Euro / 100ml, mehr nicht

Eigene olfaktorische Interessen Weiterentwicklung: ja
2 Antworten

Morpheus1 vor 55 Tagen 9
8.5
Duft
9
Haltbarkeit
8
Sillage
7
Flakon

Orientalische schwül warme Sommernacht in einem Duft eingefangen und verkörpert
Ja, der Inhalt dieses Duftes verkörpert seinen Namen "Sommernacht" voll und ganz, eine schwül warme, drückende Sommernacht. Dafür ist er perfekt gemacht. Große Parfumeurskunst wie es sie bei deutschen Designer Labels selten gab und so auch nie wieder geben wird.

Er ist:
Opulent, schwer, schwül, warm, balsamisch, süß, stechend, würzig, stark, laut, einzigartig.

Man sprüht und: "Wow, was ist das denn?" Ein Paukenschlag in die Nase.

Zuerst heftig auftretend, mit etwas kratzig würzigen Elementen im Start (Estragon und Rosenholz), nach 1 Minute übergehend in den bereits süßen blumiglastigen Mittelteil mit Honig, wird er zunehmend weicher, süß warm balsamisch mit einer Kombination aus süßem Amber, würzig süßer Myrrhe mit Vanille und Tonka.

Er umschmeichelt die Trägerin balsamisch warm, ja, nicht pudrig, er ist durch die Myrrhe balsamisch.

Schwierig in Worte zu fassen, man muss ihn erlebt habe.

Einmalige Duftaura, die mich verstehen lässt warum er so einzigartig und geliebt ist.

Die typische Vintage Joop! Homme DNA, Stärke und Opulenz ist auf die weibliche Trägerin umgewandelt worden. So kann nur ein Vintage Joop! riechen.

Es schwingt immer etwas Stechendes mit, genau wie im Vintage Joop! Homme. Aber das soll so sein, ist kein Makel sondern zeichnet den Duft einmalig als ein Joop! aus.

Die Haltbarkeit ist phänomenal für ein Eau de Toilette. 10-12 Stunden locker auf der Haut bis weit über 24 Stunden auf Kleidung sind gar kein Problem für diesen opulenten Kracher.

Wir werden ihn nicht wiedersehen, außer im Vintage Himmel.

Er hat sich definitiv einen Platz in der Hall of Fame der Düfte oder im Duftmuseum verdient, falls es so etwas gibt.

In meiner Sammlung hat er jedenfalls eine Dauerkarte mit Stammplatz abonniert.

An alle Trauernden:

Solche Düfte können und wollen wir reformuliert neu auf den Markt gebracht gar nicht sehen. Auch wenn sich das viele wünschen würden.
Sie wären durch die vielen Duftstoff Verbote nur noch ein Schatten des Originals und verkümmerte, laue Wässerchen.
3 Antworten

Morpheus1 vor 81 Tagen 9
7.5
Duft
7
Haltbarkeit
6
Sillage
7
Flakon

Auf Wiedersehen sommerlich sonnig warme Italienerin
So manche schöne Sommer Erinnerung lässt du stehen, nun musstest du also endgültig gehen.

Nur vier Jahre alt bist du geworden,
die Firmenpolitik verlieh dir wohl keinen Orden.

Cremig blumig süß und sonnig warm,
ja so tragen die Damen dich auf jedem Arm.

Sommer, Sonne, Strand und Meer,
der Abschied von dir fällt gar vielen schwer.

Der rote Stift hat es mit dir nicht gut gemeint, so wird dir schon bald hinterher geweint.

Fast ganz unbemerkt bist du davon geschlichen, dein Duft ist in den Nasen noch nicht verblichen.

Manche Nasen können deinen Duft leider nur noch erahnen, ohne ihn jemals wirklich zu tragen.

Im Vintage Himmel ist ein Platz für dich frei, in meine Sammlung kamst du zum Glück last minute noch herbei.

Ja so ist das leider,ein Kommen und Gehen,
ich bin mir sicher, es gibt immer
ein Wiedersehen.

Manchmal wird das Sortiment eben schlanker, du warst ein guter Sommer Flanker.
2 Antworten

Morpheus1 vor 83 Tagen 2
9
Duft
8
Haltbarkeit
6
Sillage
7
Flakon

Manchmal muss man zweimal riechen - wie bei diesem himmlischen Aquaten
Zum ersten Mal merke ich was es heißt wenn eine Abfüllung nicht mehr intakt ist.

Das war bei mir mit Chopard Heaven wohl der Fall, ohne dass ich einen Gegenvergleich hatte.

Von dieser Abfüllung war ich nicht wirklich begeistert und vergab zunächst eine schlechte 7. Obwohl der Duft in so hohen Tönen gelobt wird.

Heute habe ich eine Vintage Miniatur erstanden und getestet.
So soll er also riechen! Traumhaft.

Nein, es ist kein Mythos. Dieser Duft ist sehr gut und sehr authentisch aquatisch.

Frisch, aquatisch, ätherisch, süßlich, zitrisch mit Lavendel.

Wie ein frisch süßer Sommerregen im Lavendelfeld, man riecht die Nässe förmlich.

Sehr sehr fein in meiner Nase, obwohl ich Lavendel nicht mag.
Ja, er ist so nun sogar besser als Nightflight.

Der beste Aquate den ich bis dato gerochen habe.

Bei diesem Duft muss man sehr auf die intakte Kopfnote achten, sonst verblasst er zu einem nichtssagendem Etwas.

Intakt, ungekippt verzaubert er meine Nase.
Und das mit einer Miniatur.
2 Antworten

1 - 5 von 63