MrInfiniteMrInfinites Parfumkommentare

1 - 10 von 46

15.01.2020 18:40 Uhr
3 Auszeichnungen
Dieser Duft macht mich verrückt und das seit Wochen. Er erinnert mich an meine Kindheit als ich im Dorf gelebt habe. Im Sommer sind wir tief im Wald gewandert auf der Suche nach Beeren damit meine Schwester Kuchen backen konnte. Während der Suche haben wir verschiedene Orte mit wunderschönen Blumen entdeckt die uns begeistert haben. A. Overdose weckt genau diese Erinnerungen in mir an einem himmlischen Duft der Natur. Nachdem wir 3-4 volle Tüten Himbeeren und Brombeeren gesammelt hatten sind wir zurückgekehrt. Am Ende kam zwar nur eine an.......
aber es war ein langer Rückweg. Solche Momente prägen einen für immer besonders wenn man bedenkt wie schnell heutzutage der Mensch die Natur zerstört und diese wunderschönen Orte meiner Kindheit nicht mehr existieren. Ohne jetzt in Richtung Klimawandel abzudriften möchte ich noch einige Worte zu Accento Overdose loswerden ;)

Meine Zusammenfassung - Ich habe gehört, du bemalst Häuser - ist wortwörtlich der Haltbarkeit & Sillage gewidmet den dieser Duft inne hat. Ein Sprüher links und rechts reichen aus um tagelang seine Kleidung in blumig-süßer Farbe anzustreichen. Was für eine lebendige Aura der Jasmin und die Rose verbreiten. Laut Hersteller soll hier ein neu entwickeltes Molekül im Einsatz sein was den Geruchssinn besonders anreizt...... ISO-E lässt wie immer grüßen ;).
Zugegebenermaßen ist diese fruchtig-balsamige Note am Anfang genial gemacht also wirken tut es wohl sehr gut.


14.01.2020 14:49 Uhr
3 Auszeichnungen
Oh, wow ich bin entzückt. Der Brandy scheint mit Orangenschalen serviert zu werden am Strand von wo? Palma de Mallorca vielleicht? Der ist aber dufte!
Kann man den auch auf sein Hemd übergießen? Sicher, trau dich nur. Gesagt, getan!
Jetzt ist der Brandy schön cremig mit einer ordentlichen Portion Lavendel und Salbei. Wie viele Sprüher soll man sich bloß gönnen? Er macht in der Tat süchtig sobald die protzige Kopfnote verschwindet und sich die Tonkabohne mit der Vanille entfaltet. Die Krönung scheint wohl der Orangebrandy zu sein, der bis in die Basis verweilt ohne zu schwächeln. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich und die Sillage auch. Der Flakon sieht wunderschön aus aber mir gefällt das Design generell.


13.01.2020 11:32 Uhr
5 Auszeichnungen
Da wären wir wieder mit dem Thema wie viel Zucker uns Menschen gut tut. Rechnerisch gesehen brauchen wir nur 8g Zucker am Tag um eine gesunde Ernährung zu verfolgen. Die meisten von uns (myself included) werden sich wohl kaum an 8g halten, wozu auch? Ich lebe getrost nach dem Motto: süßes nur für süße Menschen (*_*)....... wobei ich den Leid meiner Bauchspeicheldrüse gut verstehen kann. Der heutige Montagmorgen hatte mich leider ohne Schokolade aufgefunden und dazu kam meine Faulheit hervor schnell noch vor der Arbeit einzukaufen.
Am Parfumschrank entlang überlegte ich mir was ich denn schönes heute trage. Lost Cherry musste es sein, er strahlte förmlich. Wollte mir mitteilen wie lecker süße verlorene Kirschen sind und ich sie doch gerne esse yummy yummy....

Habe mir üppige 6 Sprüher gegönnt damit mein Magen schon mal anfängt sich auf das Mittagessen vorzubereiten. Dieser himmlische Duft nach Kirschen vermischt mit Tonkabohne und Mandeln lässt einen dahinschmelzen. Die süße Note harmonisiert sehr schön mit der leicht ledrig-holzigen Note des Perubalsams & Sandelholzes. Ich kann durchaus nachvollziehen wenn jemand diese penetrante Ausstrahlung nicht mag, da Lost Cherry fruchtig reinhaut. Ich dagegen finde ihn grandios an solchen kühlen Tagen zu tragen und hoffe bald endlich was essen zu können :D

Halten tut Lost Cherry gute sechs Stunden mit ordentlicher Sillage danach wird er hautnah. Merci Frau Turner für diesen leckeren Duft!


13.01.2020 08:33 Uhr
6 Auszeichnungen
Dieser Duft hat das gewisse Etwas mit dem er mich begeistert. Eine angenehme kühle und frische die ihm sehr leicht erscheinen lässt, gleichzeitig durch den Vétiver aber etwas kratzig sein kann. So ähnlich erscheint mir ein Spaziergang früh morgens im Wald wenn es Winter ist. Kalte Luft trifft auf feuchten Boden nachdem es zuvor geregnet hat. Die Duftpyramide ist simpel gehalten und die Komponenten scheinen sich gut zu vertragen aber meine Nase will Orage von weiten kaum wahrnehmen. Sillage scheint schnell körpernah zu werden trotz der guten Haltbarkeit. Vielleicht bin ich einfach Duftblind. Jedoch ist er ein Genuss der Simplizität.


12.01.2020 22:49 Uhr
4 Auszeichnungen
Suche ich Einsamkeit die in der Dunkelheit erscheint...
Trocken ist das Gras um mich herum...
Meine Hand streift umher...
Tränen fließen, Gedanken sind vereint...
Ich frage mich warum...
Trotzdem gibt es keine Wiederkehr...

Berührungen tun weh...
Frische Erinnerungen wollen nicht vergehen...
Alles wegen dummen Entscheidungen dahin...
Ich frage mich wohin...

Ein leichter Hauch von Wahrheit trifft mich aufs Herz...
Meine Seele in Scherben zerteilt...
Die Wörter kommen aus mir heraus ohne zu denken...
Meine Gefühle nur noch empfunden als Schmerz...
Suche ich jemanden der mich heilt...
Der Mond strahlt um mich abzulenken...

Umhüllt von einer Aura ist dieser Moment...
Nie wieder sind wir getrennt...
Du bist meine Luft...
Sur la Route, mein Duft...


12.01.2020 13:51 Uhr
2 Auszeichnungen
Die meisten Mitglieder hier kennen sicher den Film: Ziemlich beste Freunde von Olivier Nakache und Eric Toledano. Er ist einer meiner Lieblingsfilme die ich schon minimum fünf mal angeschaut habe. Die Freundschaft zwischen Phillipe und Driss hat es Anfangs nicht leicht aber mit der Zeit wird sie besser. Bei Fetisch dachte ich mir wird es vielleicht genau so Enden......falsch gedacht! Ich fühle mich einfach nicht gut wenn ich diesen Duft auftrage egal wie, wann und wo. Die Kopfnote geht einigermaßen in Ordnung und bis zur Mitte mit der Feige und dem Neroli bleibt es auch so. Im Film soll ja alles dem ''Happy End'' zusteuern nur macht Fetisch daraus ein Horrorende. Diese ledrige Basis mit Labdanaum, Benzoe und Elimharz löst eine Unruhe bzw. Unwohlsein aus womit ich nicht warm werde. Dann wäre da noch die Duftwolke die einem den Rest gibt. Ich probiere ihn mal zu layern aber viel Hoffnung habe ich nicht.


12.01.2020 13:20 Uhr
2 Auszeichnungen
Neues Jahr, neuer Kommentar und der erste zu Roja Parfums. Meine Sammlung an Roja Düften wächst stetig an aber bis jetzt habe ich keine Zeit gefunden diese in Kommentaren festzuhalten.
Als Teil der ''Gulf Collection'' gefällt mir Qatar & Kingdom of SA sehr. Herr Dove weiss genau welche Zielgruppe er damit erreichen will sonst würde man sich nicht brachial in die Oud dominierenden Teile der Welt herantrauen. Dieser Duft passt perfekt zu Menschen die ihn auf ihrer Reise mitnehmen wollen. Fürs Büro oder einfacher Outdoor-Duft ist er zu komplex besonders wenn man die lange Haltbarkeit betrachtet. Besonders gefällt mir das Opening was durch einen Mix aus Birne und Zitrone anmaßend daher kommt. Ein bisschen Schnappatmung bekommt man schon aber die Mischung aus Früchten lässt nicht lange auf sich warten. Für Rojas Verhältnisse hält sich der blumige Anteil stark zurück und überlässt Oud das Rampenlicht. Es fühlt sich an als würde man einem Golfspiel zusehen wo Oud der einzige Spieler ist und dahinter steht das wilde Publikum was sich äußerst gut amüsiert, gleichzeitig die Sillage am Leben erhält. Nach guten 16 Stunden auf der Haut ist die Partie zu Ende und der Gewinner steht eindeutig fest: Ich :)


28.10.2019 17:02 Uhr
11 Auszeichnungen
Dieser Geruch ist alles andere als angenehm. Hätte nie gedacht dass ich eine 1 als Bewertung raushaue aber hier ist es wohl verdient. Ich traue mich nicht mal meine Abfüllung weiter zu verschenken außer vielleicht mit 5 anderen Proben und gleichzeitig zu hoffen dass der neue Besitzer sie erst nach einer langen Zeit benutzt und vergessen hat von wem sie kam. Hat ja bei mir auch funktioniert (lach).

Es ist nicht mal ein "Duft" sondern ein "Geruch" der nach Rauch riecht. Vanille & Tonkabohne? - komplett vergessen weil ich nur den Rauch wahrnehme.
Die Haltbarkeit kann ich nicht bewerten weil ich mich schlecht fühle ihn zu tragen.
Die Sillage dagegen könnte locker einen Rauchmelder
zum piepen bringen! Vielleicht versuche ich es mal bei meinem ob es funktioniert.

Ein Parfüm muss tragbar sein an erster Stelle und nicht einfach ein Experiment aus sinnlosen Zutaten sein nur um sein eigenes egozentrisches "das ist Kunst" zu befriedigen um es im Anschluss auf die Menschheit loszulassen.




23.09.2019 19:49 Uhr
9 Auszeichnungen
Daïmo

Daïmo - Lubin

10.0
Der ''Daimyo'' - Anführer der Samurai-Armee ist dem Kaiser untergeordnet und spielte im 14. bis 16. Jahrhundert eine große Rolle bei der Erhaltung der Macht des Kaisers. Natürlich ist die Hierarchie etwas komplizierter, da nach dem Kaiser der Shogun ''regierte'' als Nummer 2.
Die Aufgaben des Daimyos waren anspruchsvoll und vielseitig. Aus dieser Zeit entstanden die wunderschönen Samurai-Rüstungen, die mit vielen Details versehen wurden.

Laut ''Lubin'' gehörte es sich zur Vorbereitung auf eine Schlacht sich zu parfümieren. An dieser Stelle belassen wir es mal bei der netten PR-Story um jetzt nicht weiter in die Geschichte einzugehen.

Kommen wir zum Duft.
Wir haben es hier mit einer grandiosen Kreation zu tun. Die fruchtige Note am Anfang ist mal was ganz anderes und strahlt eine leichte frische aus. Dabei gelingt es eine Atmosphäre zu erschaffen die einem die Sinne vernebelt. Nicht linear aber auch nicht chaotisch präsentiert sich in der Duftwolke eine bevorstehende Trübung, dass den Anschein von Ruhe komplett erlischt. Es sind Sekunden in dem dies passiert und doch fühlt es sich so an als würde es damit nicht aufhören. Mein Titel auf Latein bedeutet:
Wenn du Frieden willst, bereite Krieg vor...
Daïmo beweist in einer stilvollen Art wie sich die Stimmung ändern kann in der wir uns befinden. Von fruchtig geht er blitzartig ins rauchig-ledrige über und trotzdem bleibt es subtil ohne Aggressivität auszustrahlen.
Ein einzigartiges Erlebnis was der hübsche Flakon zusätzlich unterstreicht...



20.09.2019 15:43 Uhr
6 Auszeichnungen
Wrong movie, wrong card game.

Ein magischer Duft mit ordentlich Würze am Anfang.
Da ich den Extrait von MFK auch besitze war ich gespannt wie sehr sich die beiden ähneln und Interplay Extrait hat nicht versagt. Anfangs recht dominierende Safrannote mit Jasmin die stark raumfüllend wirkt. Nach einer guten halben Stunde gesellt sich die Mandelnote hinzu und er wird immer mehr zum BR540. Die etwas mildere süße finde ich durchaus besser tragbar für Männer als das BR540 nichtsdestotrotz bleibt er ein Unisex Duft.
Auf meiner Haut konnte er mich mit über 7 Stunden durchaus überzeugen und meine Kollegen/Kolleginnen waren sehr angetan vom Duft.


1 - 10 von 46