Naimie54Naimie54s Parfumkommentare

1 - 5 von 106
Naimie54 vor 104 Tagen 4
5
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage

Gewürze & was? (MUD VIII)
'Domaine du Cap', da stelle ich mir ein ein Weingut in Meeresnähe vor. Frische Luft, Ozon geschwängert und vielleicht der Duft von mediterranen Kräutern. Nichts von dem finde ich in diesem Duft von Hervè Gambs.

Stattdessen ist der Start sehr würzig, harzig und sogar minimal rauchig. Kann sein, dass die Kombination von Basilikum und Thymian diesen Effekt bei mir erzeugt. Zitrone und Fenchel drängen sich mir nicht auf.

Im weiteren Verlauf wird es dann schwierig. Denn was ich da rieche, stellt mich anfangs wirklich vor ein Rätsel. Aber schließlich steht für mich fest, das riecht wie Zichorienkaffe, ein Duft aus meiner Kindheit, als echter Bohnenkaffee einfach zu teuer war und dieser mit diesen Würfeln gestreckt wurde. Und leider ändert sich für mich an diesem Eindruck nichts mehr für den restlichen Verlauf.

'Domaine du Cap' ist für mich ein maskuliner Duft, im Frühjahr und Herbst in der Freizeit zu tragen. Die Ausstrahlung ist ganz ordentlich und die Haltbarkeit liegt bei guten acht Stunden.

Ich danke Mörderbiene für die Probe.
2 Antworten

Naimie54 vor 104 Tagen 3
7
Duft
5
Haltbarkeit
4
Sillage

Grün Blumig Sanft (MUD VII)
Jo Malone hat sehr eigenwillige Duftkreationen. So auch 'Carrot Blossom' & Fennel'. Ich kenne den Duft der Karottenblüte nicht, obwohl ich auf dem Land aufgewachsen bin und auch selbst sehr viel Gemüse angebaut habe, die Karotten oder 'Goibe Ruam' wie man bei uns im Dialekt sagt, dürfen nie zur Blüte kommen, die Rübe schmeckt dann nicht mehr besonders.

'C B & F' fängt schon mal sehr frisch und grün an. Die frische hält kaum einige Minuten und es wird eher weich-grün. Ich kann jetzt aber nicht behaupten, dass das grüne nach Fenchel riecht. Nach einer guten Stunde schält sich dann mehr und mehr der Duft einer Rose heraus, die auch eine leichte Süße mit sich bringt.

Die Rose ist eigentlich der tonangebende Teil des Duftes, nicht zu intensiv und recht natürlich. Abgerundet wird die Rose noch von einer Irisnote, die den Duft sanft ausklingen lässt.

'C B & F' ist für mich eher ein femininer Duft, im Frühjahr und Herbst vielseitig zu tragen. Die Ausstrahlung ist relativ schwach, die Haltbarkeit liegt bei knappen fünf Stunden.

Ich danke Mörderbiene für die Probe.

Naimie54 vor 106 Tagen 5
8
Duft
7
Haltbarkeit
4
Sillage

Zarte Brennnesseln (MUD VI)
Ich war gestern extra an Nachbars Gartenzaun, um mir ein paar Junge Brennnesseln abzuzupfen. Schließlich wollte ich einen Vergleich zu 'Nettle & Wild Achillea' haben. Schafgarben habe ich in meinem näheren Umfeld nicht gefunden.

Ich kann aber feststellen, das 'Nettle & Wild Achillea' wirklich dem Duft der Brennnessel nahe kommt. Auch ein bißchen Bergamotte ist beim Start mit dabei. Allerdings hat die Zitrusfrucht keine Chance gegen die grünen Noten, und dann kommt auch noch ziemlich intensiv eine Moschusnote hinzu.

Was mich nach einer guten Stunde etwas irritiert, ist eine zarte Anmutung von Lavendel (in der Pyramide nicht aufgeführt), die Lavendelnote bleibt auch für ungefähr zwei Stunden riechbar.

Danach ist 'Nettle & Wild Achillea' ein grüner, vom Moschus geprägter sanfter Frühlingsduft.

Tragen kann man den Duft für viele Gelegenheiten. Die Ausstrahlung ist eher zurückhaltend, die Haltbarkeit liegt bei ordentlichen sieben Stunden.

Ich danke Mörderbiene für die Probe.
1 Antwort

Naimie54 vor 106 Tagen 4
8
Duft
6
Haltbarkeit
5
Sillage

Eisenkraut (MUD V)
Frisch, zitrisch und krautig-grün ist der Start von 'Eau de Verveine'. Das wirkt so richtig erfrischend und belebend. Allerdings, die zitrische Frische hält kaum ein paar Minuten, denn Lavendel schiebt sich sehr in den Vordergrund.
Die grüne Note vom Eisenkraut wird etwas herber und verbindet sich sehr angenehm mit dem blumigen Lavendel.

Nach einer guten Stunde kommt auch noch etwas Holz und vor allem Moschus dazu, Eisenkraut und Lavendel bleiben aber für den weiteren Verlauf bestimmend. 'Eau de Verveine' ist jetzt ein weicher und wirklich schön runder Duft.

Ab der fünften Stunde kommt auch noch etwas vanillige Süße hinzu, leider ist dies aber auch schon die Schlussphase der Entwicklung.

'Eau de Verveine' ist ein angenehmer Duft, der vor allem die Freunde von Lavendel begeistern kann. Die beste Zeit zum tragen dürfte wohl Frühjahr und Herbst sein. Für den Sommer fehlt einfach die frische Note. Die Ausstrahlung ist eher zurückhaltend und auch die Haltbarkeit ist mit ca. sechs Stunden nicht überwältigend.

Ich danke Mörderbiene für die Probe.

1 Antwort

Naimie54 vor 107 Tagen 6
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
6
Sillage

Fruchtiges Leder (MUD IV)
Grün, frisch und zart blumig beginnt 'Kimonanthe'. Jedoch schon nach wenigen Minuten verdrängt eine rauchige Note den angenehmen Start, und der Duft gefällt mir gerade nicht so gut.

Nach einer halben Stunde kommt zum Rauch auch etwas Leder hinzu, ich finde das passt irgendwie nicht so richtig .

Erst nachdem sich der Duft nach reifer Kirsche hinzugesellt kann ich mich mit 'Kimonanthe' anfreunden. Und je länger ich daran rieche, desto besser gefällt mir der Duft. Für die nächsten Stunden wechseln Rauch, Leder und Kirsche in der Deutlichkeit immer wieder ab.

Irgendwann geht dem Rauch die Puste aus und nur noch der Duft von Leder und süßer Kirsche sind zu riechen.

'Kimonanthe' ist außer bei heißen Temperaturen immer gut zu tragen und vielseitig einsetzbar. Die Ausstrahlung ist moderat und die Haltbarkeit beträgt gute acht Stunden.

Ich danke Mörderbiene für die Probe.
1 Antwort

1 - 5 von 106