Naimie54Naimie54s Parfumkommentare

1 - 5 von 111
Naimie54 vor 4 Monaten 1
7
Duft
7
Haltbarkeit
5
Sillage
8
Flakon

Über Nr. 11 von Zara
Der Start von 11.0 ist aromatisch, fruchtig und auch etwas zitrisch. Nicht beißend, sondern sehr angenehm.

Die Zitrusfrüchte halten nicht sehr lange durch, würzige Noten von etwas Pfeffer (und vielleicht muffigen Safran) setzen sich mehr und mehr durch, eine süße Note von Amber ist auch schon zu erkennen.

Würzig und süß bleibt auch der weitere Dufteindruck für mich. Spuren von Patchouli, Moschus und holzigen Noten runden den Duft ab. Es ändert sich bis zum Schluss kaum etwas, der Amber sorgt noch für eine balsamische Note.

11.0 ist für mich ein angenehmer, aber auch belangloser Duft. Ich kann ihn mir vor allem bei kühleren Temperaturen gut am Abend und zum Ausgehen vorstellen. Die Ausstrahlung ist eher zurückhaltend, die Haltbarkeit liegt mit rund sieben Stunden im grünen Bereich,

Der Flakon ist ansprechend, die Farbgebung passt gut zum Duft, liegt gut in der Hand. Der Sprühkopf funktioniert recht gut.
1 Antwort

Naimie54 vor 5 Monaten 3
8
Duft
7
Haltbarkeit
5
Sillage
7
Flakon

Angenehmer Allrounder
Vor kurzem habe ich bei Ebay ein kleines Konvolut an Düften zu einem guten Preis ersteigert. Der 'Lagerfeld Man' war mir bis dahin völlig unbekannt.

Der Duft startet ziemlich unharmonisch sauer, zitrisch und doch mit einer minimalen blumige Süße. Dieser Auftakt wird jedoch sehr schnell von holzigen Noten abgelöst, die den weiteren Verlauf prägen.

Ich vermute, die 'weißen Hölzer' sorgen dabei für die dezente harzige Note die den Duft für mich sehr angenehm machen. Moschus und Vetiver spielen nur eine sehr zurückhaltende Rolle. Und immer wieder taucht mal ein kleiner Spritzer Yuzu auf.

'Lagerfeld Man' ist für mich ein maskuliner Duft, vor allem bei kühlen, nicht zu warmen Temperaturen für viele Gelegenheiten gut zu tragen, wenn die ersten fünf Minuten vorbei sind.

Die Haltbarkeit beträgt bei mir rund sieben Stunden und die Ausstrahlung ist eher moderat. Man muß schon etwas näherkommen um 'Lagerfeld Man' zu bemerken.

Mein 50ml Flakon sieht ansprechend aus, aber die Handhabung ist durch die flache und breite Form leider nicht optimal. Der Sprühkopf versprüht einen sehr feinen Nebel.

Naimie54 vor 5 Monaten
8
Duft
8
Haltbarkeit
4
Sillage
8
Flakon

Frisch und holzig
Die Herrendüfte von Laroche gefallen mir recht gut. Drakkar als Aftershave, Drakkar Noir und Horizon befinden sich schon in meiner Sammlung. Und vor kurzem konnte ich mal wieder einen erfolgreichen Blindkauf tätigen. Dynamik war zu einem günstigen Preis erhältlich und ich habe ohne zu zögern zugegriffen.

'Drakkar Dynamik' beginnt sehr frisch und grün. Kaum zitrisch und auch nicht fruchtig. Stattdessen kommt nach einigen Minuten eine leicht dumpfe Note dazu. Zum Glück ist diese Note bald wieder weg und es wird leicht holzig.

Nach erwa einer Stunde sind alle frischen und grünen Noten verschwunden. 'Dynamik' entwickelt sich zu einem recht angenehmen warmen, cremigen Holzduft, in dem das Sandelholz den Ton angibt. Auch meine ich vor allem zum Ende hin etwas Moos und Moschus zu riechen.

'Drakkar Dynamik', den Namen kann ich nicht nachvollziehen, denn nur in der ersten Stunde war wirklich eine Entwicklung gegeben und in der restlichen Zeit geht es doch sehr ruhig zu.

Der Duft ist meiner Meinung nach eher maskulin, vielseitig verwendbar und am besten im Frühjahr und Herbst zu tragen. Die Haltbarkeit liegt bei mir zwischen sieben und acht Stunden. Die Ausstrahlung ist nur in den ersten drei bis vier Stunden deutlich.

Der 50ml Flakon liegt sehr gut in der Hand, der Sprühkopf ist allerdings nicht so gut. Es tritt kein feiner Nebel aus, sondern es wird punktuell gesprüht.

Naimie54 vor 5 Monaten
6
Duft
10
Haltbarkeit
5
Sillage
8
Flakon

Ambroxan und Holz
Sehr fruchtig, etwas zitrisch und sehr synthetisch, das ist der erste Eindruck nach dem aufsprühen. Eine heftige Pfeffernote kommt bald hinzu und auch zarte grüne Noten vom Veilchenblatt kann ich riechen. So weit so gut.

Doch bald dominiert der Pfeffer das Geschehen, Frucht und Zitrus sind passè, und Holz ist auch zu riechen. Immer noch gut.

Nach etwa zwei Stunden wandelt sich dann der pfeffrig holzige Eindruck. Eine synthetische Note wird mehr und mehr bestimmend: Ambroxan und nicht Amber wie in der Pyramide angegeben. Das Ambroxan und ein wenig Holz, so riecht dann '3:00 AM' bis zum Ende. Und das ist nun weniger gut.

Und das Ende kommt reichlich spät, wenn auch '3:00 AM' nach rund vier Stunden stark an Ausstrahlung verliert und recht hautnah wird. Denn Reste von dem Duft kann ich selbst nach 12 Stunden und nach dem Duschen noch riechen.

'W/End Till 3:00 AM' passt für mich gut im Frühjahr und auch Herbst. Für mich eher maskulin und etwas für jüngere.

Der Flakon liegt gut in der Hand, wirkt durch die graue Farbe eher wie Steinzeug als Glas. Der Zerstäuber ist recht gut, verteilt einen feinen Nebel, versprüht bei einem Druck aber nicht zuviel.

Naimie54 vor 6 Monaten 5
7
Duft
4
Haltbarkeit
3
Sillage
5
Flakon

Privatduft
Gleich nach dem Aufsprühen ist 'Private Grey' intensiv zitrisch, frisch und etwas fruchtig. Die Frucht hält kaum fünf Minuten, die Zitrik und die Frische bleiben aber recht beständig.

Blumig und aromatisch wird es dann bald. Lavendel kann ich erahnen, der Jasmin und die anderen blumigen Noten sind aber für mich nicht erkennbar.

Nach etwa zwei Stunden sind die Blumen fast verschwunden, eine dezente Holznote kommt immer mehr zur Geltung und setzt sich zur dritten Stunde dann voll durch. In der Pyramide ist Sandelholz angegeben, kann sein, es ist allerdings auch noch eine ambrierte Note im Hintergrund. So bleibt es dann bis zum Ende.

Und dieses Ende kommt recht bald, die Haltbarkeit von 'Private Grey' reicht bei mir gerade für vier bis fünf Stunden. Und die Ausstrahlung ist wirklich sehr körpernah. Deshalb trägt der Duft das 'Private' im Namen völlig zu Recht.

Der Flakon erinnert an 'Acqua di Gio', liegt sehr gut in der Hand, aber die kunstlederne Ummantelung löst sich stellenweise schon vom Glas, das schmälert doch das eigenlich gute Bild. Der Sprüher ist leider auch nicht perfekt, er spuckt mehr als dass er einen feinen Nebel verteilt.

'Private Grey' passt gut bei warmen und auch heißen Temperaturen und kann zu allen Anlässen getragen werden.
2 Antworten

1 - 5 von 111