ParfumoBlog Neues & Interessantes aus der Welt der Parfums - Parfumo Blog

15.01.2019 10:29 Uhr
30 Auszeichnungen

Das Europäische Flakonglasmuseum in Kleintettau feiert Geburtstag!

Vor genau 10 Jahren, im Dezember 2008, hat das Europäische Flakonglasmuseum seine Pforten geöffnet. Die Idee, ein Glasmuseum am Standort in Kleintettau zu errichten, an dem seit über 350 Jahren und auch heute noch Glas hergestellt wird, gab es bereits in den 1980er Jahren. Später erst ist die Idee weiter entwickelt worden zu einem Spezialmuseum für edle Parfümflakons. Die Firma Heinz-Glas, in deren Räumlichkeiten das gemeinnützige Museum untergebracht ist, hat sich auf Luxusflakons für die Kosmetikbranche spezialisiert. Ein Alleinstellungsmerkmal des Museums ist der Blick in die aktuelle Flakon-Produktion von Heinz-Glas. Hier können die Besucher den Lärm, die unglaubliche Hitze sowie die atemberaubende Geschwindigkeit der vollautomatischen Glasproduktion sinnlich erfahren. Beim Rundgang durch das Museum erfährt der interessierte Besucher, wie in Mesopotamien und im alten Ägypten kleine Parfümflaschen hergestellt wurden. In einem Streifzug durch die Jahrhunderte wird der Bogen von der Mundblastechnik über die Halbautomatentechnik bis zur Vollautomatischen Produktion von Parfüm-Flakons gespannt. Ein eigener Ausstellungsraum widmet sich dem Thema Duftherstellung und der Zusammensetzung von Düften aus verschiedenen Riechstoffen. Die Münchener Flakon-Sammlerin Beatrice Frankl hat einen Teil ihrer bedeutenden Sammlung zum kommerziellen Flakon des 20. Jahrhunderts dem Museum übereignet. Hierunter befinden sich Glanzstücke der französischen aber auch deutschen Parfümgeschichte. Paris als Zentrum der europäischen Parfümerie ist mit prominenten Marken wie Chanel, Dior, Guerlain, Yves-Saint Laurent und Gaultier vertreten. Aber auch die deutsche Duftkultur, die vor dem zweiten Weltkrieg ähnlich prominent wie die französische war, kann sich mit Marken wie Dralle, Mouson, Wolff & Sohn, Johann Maria Farina und 4711 durchaus mit Flakondesign „made in France“ messen. Das besondere an der Sammlung Frankl ist, dass die zu den verschiedenen Produkten zugehörigen Accessoires wie Duftkarten, Werbung, limitierte Sondereditionen und Give-aways ebenfalls gesammelt wurden und zu bewundern sind.

Ein Glücksfall für das noch junge Museum ist die Schenkung einer Privatsammlung zur Kosmetik- und Duftkultur der DDR. Hinter den Kulissen wird bereits eifrig daran gearbeitet, diese hochkarätige Sammlung auf rund 80 qm Dauerausstellungsfläche spätestens im Jahre 2020 der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wechselnde Sonderausstellungen rund um das Thema Flakons und Glas runden das Profil des Hauses ab. Einmal im Monat finden Glasmachervorführungen am Halbautomaten statt. Die Glashöhle nicht nur für Kinder lässt auch die Herzen der jüngeren Besucher höherschlagen. Wir freuen uns, Sie demnächst in unserem Hause willkommen zu heißen!

Henkelgefäße für Duftöle; syrisch, 10. Jahrhundert



Parfüm-Flakon aus zisilierter und feuervergoldeter Bronze mit Perlmutteinlagen, Sammlung Sigrid Söhlke; unbekannter Hersteller, vermutlich italienisch, um 1740


Parfüm-Flakon und Duftkarte „Shem-el-Nessim“®, J. Grossmith & Son LTD®, London/ Vereinigte Königreiche Großbritannien und Irland, nach 1906



Parfüm-Flakons „Chanel N° 5“® und „Coco“® mit Umverpackungen, Sammlung Beatrice Frankl, Chanel®, Paris/ Französische Republik, 2. Hälfte 20. Jahrhundert


Entdeckungen für Augen, Ohren und Nase in der Dauerausstellung „Parfümflakons – Eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert“


Glasmachervorführungen am Halbautomaten, wie in den „Goldenen Zwanzigern“. Mutige Museumsbesucher dürfen sich gerne auch selbst in der Kunst der Flakon-Herstellung probieren


www.flakonglasmuseum.eu

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 8 bis 17 Uhr

Samstag, 10 bis 16 Uhr
An Sonn- und Feiertagen nur für vorangemeldete Gruppen ab 30 Personen.

Adresse:

Europäisches Flakonglasmuseum
Glashüttenplatz 1-7
96355 Kleintettau


Fotos: Europäisches Flakonglasmuseum, Sandro Welsch; Pierre Kamin


8 Antworten