Paris91Paris91s Parfumkommentare

1 - 5 von 74
Paris91 vor 6 Tagen 2
9
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
10
Flakon

Mein erster Oud-Duft... Wie Geil! Oh nein! Vielleicht doch nicht? Hilfe...
Ôud Ambroisie stand schon etwas länger auf meiner ML. Die Flakons der Les Parfums Grands Crus Reihe von Lancôme sind alle super schön. Aber am meisten interessiert haben mich Oud Bouquet und dieser hier. Düfte mit Oud hatte ich bisher nicht in meiner Sammlung. Ausprobiert hatte ich nur die TF's Oud Wood und Tobacco Oud. Letzteren habe ich dann meinem Freund geschenkt. Auf seiner Haut ist TO recht maskulin und würzig. Von dem typischen Kuhstall-Oud war nichts zu riechen. Also traute ich mich nach langem hin und her auch mal an einen Oud-Duft für moi.

Am Fläschlein gerochen, brüllt der Duft einem schon wie ein Löwe entgegen. Puh dachte ich. But i like!
Süß, orientalisch und rauchig. Also dachte ich mir, Augen zu und ab auf die Haut...

Der Auftakt ist recht alkoholisch und wirkt relativ leise. Hmm wo ist denn der Löwe hin?!
Nach ein paar Minuten kann ich schon das Oud gut riechen. Aber es riecht holzig-würzig und Gott sei dank nicht nach Viehweide. Oud spielt hier auf meiner Haut die Hauptrolle. Auch wenn bei den Duftnoten der Honig hervorgehoben wird, spielt dieser bei mir nur eine Nebenrolle. So süß wie am Sprühkopf ist er auf meiner Haut nämlich nicht.
Obwohl ich anfangs dachte das wars jetzt, kommt nach ca. 30 min eine leicht rosige Note durch. Man muss sich aber mit dem Duft wirklich beschäftigen sonst kann es sein, dass man die nicht wahrnimmt. Und so sch** teuer wie der Duft war, mach ich das natürlich ;D
Patchouli kommt bei mir zum Glück nicht zum Vorschein. Das wäre mir dann auch too much.
Ab diesem Zeitpunkt verändert sich der Duft auch nicht mehr wirklich. Gegen Ende wird er etwas süßer und ganz leicht rauchig.

H&S sind Bombe. Obwohl ich zuerst dachte, dass der an mir wohl doch nicht so stark ist, wurde ich nach ca. 5-6 Stunden noch gefragt, ob ich gerade Parfum aufgetragen habe. Wie bei BR540: Ich riechs mal wieder nicht so stark... Deswegen hier reicht wirklich 1 Sprüher. Max. 2 für den Abend. Denn mit dem fällt man auf! Ist auch eher für die kalten Monate gedacht.

Fazit:
So das war mein Kommentar zu meinem ersten Oud-Duft und ich muss sagen, ich bereue es nicht! Ôud Ambroisie ist ein sehr schöner Duft und wird von mir an den kalten Tagen bestimmt auch öfters getragen. Bei Gelegenheit muss ich natürlich noch Oud Bouquet testen, der scheint hier ja mit Praline und Safran köstlich zu riechen :)

Mein armes Portmonee...


1 Antwort

Paris91 vor 2 Monaten 6
7
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
10
Flakon

Die Johannisbeere und ich...
La Nuit Trésor und ich werden wohl niemals best friends werden. Wieso? Weil ich Johannisbeeren hasse, deswegen! Ich mag sie nicht pur essen, ich mag sie nicht in der roten Grütze und riechen mag ich sie auch nicht.
Hier in den Duftnoten ist sie nicht aufgeführt. Sie ist aber drin. Ich schwöre, jedenfalls für meine Nase!!
Jetzt fragt man sich, Ei warum haste dir denn dann den Duft gekauft? Tja das frag ich mich auch manchmal.
Aber ich kann schon mal zwei Gründe nennen:

1. Der Flakon. Der ist wirklich ein Träumchen
2. Er ist fast immer im Angebot und so schlecht riecht er ja auch nicht...

La Nuit Trésor ist definitiv kein schlechter Duft. Ja, er reiht sich ein in LVEB und Konsorten, aber er hat was. Ist es wegen der schwarzen Rose? (Die es ja anscheinend gar nicht gibt?!) ist es wegen der schönen Vanillenote? (die ist wirklich schön und hält sich bis zum Ende) oder wegen der Litschi-Praline (Was zum Geier soll das sein?)
Ich weiß es nicht. Aber ich kann sagen, dass ich den Duft gerne an etwas kälteren Tagen trage (so 2x im Jahr..) Am liebsten sprühe ich ihn in die Luft und genieße einfach den Duft. Ja, ehrlich. Wie heute. Ich kam etwas deprimiert Nachhause und statt ne Tafel Schokolade oder Pralinen!! zu futtern hatte ich Lust mir La Nuit aufs Handgelenk zu sprühen. So genoss ich -nach der für mich schlimmen Johannisbeerkopfnote- (in der Zeit kann man ja den Haushalt oder so machen) den Rest des Duftes mit dem Wissen, dass ich ja eh bald Duschen gehe und nur noch ein Hauch übrig bleibt. Was das angeht ist ja -wie hier bereits bekannt- die H&S Wahnsinn. 1-2 Sprüher und dann ist auch genug. Nach dem Duschen oder Hände waschen riecht er für mich einfach himmlich.

Nachkaufen werde ich ihn nicht, denn wie gesagt besonders ist er für mich nicht. Aber er ist mir 100x lieber als LVEB! Und der wunderschöne Flakon kann dann meine Kommode schmücken :)
2 Antworten

Paris91 vor 4 Monaten 7
8.5
Duft
10
Haltbarkeit
9
Sillage
7
Flakon

This Life...
Sein Name war Jackson, von den meisten aber Jax genannt. Er ist ein hübscher Mann mit länglichen blonden Haaren, blauen Augen und natürlich Muckis. Ihn würde keine Frau von der Bettkante schubsen. Das hat auch noch nie eine. Er ist ein Frauenschwarm durch und durch.

Wer jetzt an einen Sonnyboy denkt, der in LA den schönen Mädels Surfunterricht gibt, liegt so ziemlich daneben, denn Jax ist das genaue Gegenteil, er ist ein Rocker und Mitglied einer der bekanntesten Motorradgangs.
Seinen Rücken ziert das Logo der Gang und ein weißes Shirt, lässige Jeans, einfache Sneaker und natürlich seine geliebte Kutte sind das einzige was er trägt. Sogar auf seiner Hochzeit trug er ein einfaches "Holzfäller" Hemd.

Jax ist durchaus nicht ungepflegt, doch wie es sich für einen Rocker gehört, riecht er nicht nach Weichspüler.

Tabak, das Leder der Kutte, leichter Schweißgeruch von der Nacht zuvor, Alkohol und die süßlichen Parfums seiner Frauen mit denen er die Nacht zuvor geschlafen hat, kleben noch an ihm.

Nun warum Tobacco Oud? ich kann ja nicht wissen wie er riecht ;) Ganz einfach: TO riecht einfach unglaublich männlich! Ich finde den Duft überhaupt nicht Unisex, aber das ist nur meine Meinung.
Die leichte Süße die hier vorhanden ist, passt in Kombi mit dem Tabak perfekt. Das Oud riecht hier überhaupt nicht nach Bauernhof, sondern würzig und aphrodisierend.

Er ist einfach sexy und mein Freund darf ihn 24/7 tragen. Punkt.
Danke Tom Ford ;)
1 Antwort

Paris91 vor 4 Monaten 8
7.5
Duft
7
Haltbarkeit
6
Sillage
8
Flakon

Die Große Liebe ist es nicht, aber wir können ja Freunde bleiben!
Lalique L'Amour war jetzt eine lange Zeit und ist noch bei Not** im Angebot. 100 ml für 31,90 €. Hübsche Verpackung, schöner Flakon und die Duftnoten versprachen auch gutes. Also musste ich zuschlagen. Da wird schon nix schiefgehen dachte ich mir.

Hier angegeben als blumig-frisch, dort als blumig-holzig. Was trifft also eher zu? Na blumig-frisch trifft es für mich schon eher!

L'Amour startet angenehm zitrisch durch Bergamotte und Neroli. Nicht zu zitrisch. Hier wird es etwas abgemildert durch die Rose. Die rieche ich nicht wirklich heraus, aber sie ist wohl für den zarteren Auftakt verantwortlich und nimmt Bergamotte und Neroli etwas den Wind aus den Segeln.

So bleibt das auch erstmal ein Weilchen, bis L'Amour etwas lieblicher, romantischer -dem Namen gerechter-wird.
Durch die Weißblüher wird es jetzt etwas blumiger und leicht süßlich. Das zitrische bleibt bestehen, zieht sich jetzt aber etwas zurück. Ab hier gefällt mir L'Amour! Keiner der genannten Blumen rieche ich hier explizit heraus. Das Grüne der Gardenie gemischt mit der (noch angenehmen) Süße der Tuberose und dem blumigen Jasmin macht die Mischung. So wird er auch nicht so opulent und ist genau deshalb blumig-frisch!!

Und bei mir endet es genau da. Moschus macht L'Amour kurz vor Schluss noch etwas cremig-weich. Aber von Sandelholz und Zeder nehm ich nichts wahr. H&S sind mittelmäßig. Ca. 4-5 Std. wahrnehmbar. Sillage kann ich nicht wirklich einschätzen, denn auf ihn angesprochen wurde ich bis jetzt noch nicht.. Aber es ist ja auch ein Duft für die wärmeren Tage im Jahr.

Fazit: Lalique L'Amour ist ein durchaus gut gemachter Duft. Mit dem man für den Preis- wenn man einen dezenten Duft für Frühling/Sommer sucht- durchaus (und wenn man auf Weißblüher steht) nichts falsch macht.

3 Antworten

Paris91 vor 5 Monaten 14
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
9
Flakon

Beste Woche meines Lebens? Ja nee is klar...
Laut Horoskop hätte ich diese Woche, die beste Woche meines Lebens. Hah!

-Montag: mit der Müllabfuhr voran 30 min zur Arbeit gelaufen (Es gab keine Ausweichmöglichkeit..) Betonung liegt hier auf Biomüll...
-Dienstag: Chef will 400 Akten an einem Tag abgelegt und sortiert haben.. is klar..
-Mittwoch: Gleicher Stress wie am Tag zuvor. Natürlich muss ich mich nebenbei noch an einer Akte schneiden. Wunde versorgt und mich gefragt: Wann beginnt denn jetzt der schöne Teil der Woche? Stimmt heute kommt ja mein DHL-Paket mit Parfums... Natürlich musste ich bei strömenden Regen nach Hause laufen. Ist ja nur logisch...

Eins davon war Blossom Love. Ich habe lange vor einem Kauf gezögert. 1. Er ist ziemlich teuer. 2. Laut den Rezensionen auch ziemlich süß. Aber ich konnte nicht anders, als ich ein super Angebot fand und musste ihn mir einfach bestellen.

Feierabend: Das rosa Schätzchen ausgepackt und aufgesprüht. Hmm ok, riecht nicht schlecht. Leicht kirschig (die Kirsche dominiert hier aber nicht. Hatte mehr Kirsche erwartet)
Dann kommt schnell der Rosenlikör daher. Hier hatte ich ja meine Bedenken. Bedenken waren aber umsonst. Ist (für mich) noch im angenehmen Bereich der Süße. Das blieb dann erstmal so.. Nebenbei blitz der Amaretto durch, der auch überhaupt nicht aufdringlich ist. Wie wenn jemand ein Amarettini neben dir isst ;)

Ok dachte ich mir. Vom Hocker hauen tut der mich jetzt nicht. Aber schlecht ist er auch nicht.. Nebenbei die anderen Düfte getestet, aber Blossom Love stieg mir einfach dauernd in die Nase und er wurde einfach immer schöner!! Ich hänge jetzt schon seit über zwei Stunden an meinem Handgelenk..

Ja ich gebe es zu. Ich bin verliebt. Dies wird mein Duft 2020, auch wenn die Hälfte schon rum ist ;)
5 Antworten

1 - 5 von 74