PreciousPrecious’ Parfumkommentare

1 - 5 von 40
Precious vor 44 Tagen 15
8.5
Duft
9
Haltbarkeit
9
Sillage

* Urbanist * - der Stadtplaner und Architekt
Als ich das Statement von DrGourmand las, wurde ich bereits auf diesen Duft aufmerksam und bestellte mir prompt eine kleine Abfüllung. Zwar habe ich mir *Urbanist Gold*, völlig anders vorgestellt, nämlich süßer und wärmer, aber er gefällt mir trotzdem!

Der modern gestaltete, glatte Flakon passt sehr gut zum Duft. Und auch der Name *Urbanist* ist gut gewählt; steht er doch für Stadtplaner und Architekten, die in der heutigen Zeit hochmoderne Skyscraper aus Metall u. Glas errichten. Coole, atemberaubende Ästhetik. An all diese Dinge scheint der Duft angelehnt u. regt zu solchen Assoziationen an.

Ich kann bei *Urbanist Gold* nur die Gesamtwirkung auf meine Nase beschreiben, da ich einzelne Zutaten nicht herausriechen kann.

Überwiegend empfinde ich den Duft als maskulin. Für Damen, die gern zu herb-kühlen Herrendüften greifen, ist er durchaus eine Empfehlung. Als weiblichen Duft empfinde ich ihn allerdings nicht, obwohl er als solcher gedacht ist.

Die Kopfnote haut richtig kraftvoll rein und hält lange Zeit an. Ein frischer, aromatischer Wohlgeruch, gehaltvoll u. facettenreich. Würzig ja, aber nicht erkennbar, um welche Gewürze es sich handelt. Alles ist sehr schön ausbalanciert und keine Note sticht unangenehm oder auffallend aus der schönen Komposition hervor.

*Urbanist Gold* duftet exklusiv u. hochwertig und deutlich teurer als er ist. Er vermittelt kultivierte Gepflegtheit, ohne dabei zu cool oder abweisend zu wirken. Es ist ein voller, aromatischer Duft, der seine Liebhaber u. Liebhaberinnen finden wird, und es lohnt sich wirklich ihn zu testen.

In der Basisnote wird er dann doch noch warm-würzig, behält aber auch die anfängliche Frische bei, was ich sehr interessant finde.
Recht holzig im Ausklang. Amber, Vanille und Tonkabohne kann ich jedoch nicht herausriechen, aber sie sind zu erahnen, da der Duft angenehm weich und warm ausklingt.

Man bleibt mit diesem interessanten Duft gewiss nicht unbemerkt, da er eine gute Sillage u. Haltbarkeit besitzt und ein eleganter crowd-pleaser sein könnte. Ich empfinde ihn jedenfalls als sehr angenehm und sympathisch.

Für meine Nase zwar nicht wirklich innovativ oder spektakulär in der Rezeptur, aber trotzdem ein auffälliger Knaller.

Da *Urbanist Gold* markant und schön ist, hat er durchaus das Zeug zu einem Signature-Duft.



14 Antworten

Precious vor 128 Tagen 20
8.5
Duft
10
Haltbarkeit
10
Sillage
8
Flakon

Giorgio for Men - alles andere als Mainstream
Heute Abend teste ich schon seit Stunden 'Giorgio for Men'. Ist das ein Kracher! Ich habe selten Fantasien zu einem Duft, aber hier fiel mir sehr bald ein, wie schön ich ihn empfinden würde, wenn ein Mann mich mit einem Wangenkuss begrüßen würde und mit Giorgio parfümiert wäre. Ich würde es genießen und ihm sicher spontan ein Kompliment zu seinem tollen Parfum machen.

Wie soll ich es beschreiben? Anfangs extrem starke Ausstrahlung. Sehr maskulin, dominant, kultiviert seifig und staubig pudrig. Die Basis, erst viele viele Stunden später, verhalten süßlich. Ich nehme zum Schluss eine angenehme Komposition aus Moschus, Vanille und Tonkabohne wahr, die immer noch deutlich duftet. Eine sehr komplexe, würzige Kreation, deren viele schöne Zutaten in der Pyramide zu lesen sind. Ein enorm starkes Eau de Toilette.

Man(n) sollte es unbedingt einige Zeit vor dem Ausgehen auftragen, sonst ist es zu krass. Und man sollte unbedingt dezent dosieren, sonst haut es zu heftig rein.

Ich halte 'Giorgio for Men' für Partys und besondere Events für sehr passend. Ganz gewiss wird man mit diesem Duft auffallen und sollte ihm daher gewachsen sein. Frisch aufgetragen zum Kuscheln wäre er mir viel zu stark u. aufdringlich; auch Kopf- und Herznote zu linear. Ich mag es, wenn der Drydown leiser und intimer wird. Dann duftet Giorgio for Men verführerisch pudrig und mit einem feinen Hauch von dezenter Süße klingt er aus. Jedoch immer noch gut wahrnehmbar. Möglicherweise entfaltet er seine wahre Schönheit an einem Mann erst den nächsten Morgen, wenn er mit seinem Träger zu einer Einheit geworden ist.

Obwohl ich als Frau gelegentlich super gern Herrendüfte trage, weiß ich noch nicht, ob Giorgio for Men auch als Damenduft geeignet ist. Ihn zu tragen, bedarf es Mut. Nicht nur für Frauen.

Es ist schon ein Duft für Männer - nicht für Jungs.

Ich danke SchatzSucher herzlich für die Probe dieses außergewöhnlichen Duftes, der zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten ist, weil seine Glanzzeiten vorbei sind. Damals wie heute duftet 'Giorgio for Men' alles andere als nach Mainstream.




* Es handelte sich bei der Probe um die derzeit erhältliche Version. Nicht um den Vintage-Duft. *

19 Antworten

Precious vor 174 Tagen 16
9.5
Duft

*Téhéran pour Femme* von Leila Hatami - eine Entdeckung
Durch das Statement von GOLD, zu *Téhéran pour Femme* von Leila Hatami, wurde ich auf den Duft aufmerksam u. freute mich sehr, dass sie mir ein Pröbchen zum Testen anbot. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank, liebe J.

Leila Hatami - so erfuhren wir inzwischen durch den inhaltsschweren, informativen u. aufwühlenden Kommentar von GOLD - ist eine berühmte iranische Schauspielerin, die sich tapfer und mutig in ihrem Land und dem Ausland bewegt und mit ihrem stolzen Freigeist Vorbild für viele Frauen in ihrer Heimat ist.

Dem umfangreichen Kommentar von GOLD habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen und so macht es mich ein bisschen unsicher, was ich noch zu diesem Duft schreiben könnte. Weiß ich doch, dass es ein emotionales "Mitbringsel" aus dem Land ihres Vaters ist. Was wäre, wenn ich den Duft gar nicht mögen würde? Ich würde mir schwertun, etwas Negatives darüber zu schreiben. Aber erfreulicherweise war dem überhaupt nicht so und meine Bedenken ganz unnötig, denn ich finde den Duft wunderschön. Die Ingredienzien nehme ich hier nicht auseinander, denn dafür bin ich nicht fachkundig genug.

Zunächst einmal sei gesagt, dass Leila Hatami auch äußerlich eine sehr attraktive Frau ist. Was ja bei einer Schauspielerin nicht verwundert. Und so kam es, dass man unter ihrem Namen einen Damen- u. einen Herrenduft mit dem Namen *Téhéran* lancierte. Bei meiner Recherche im Netz sah ich mir zahlreiche Fotos an und auf mich wirkt Leila H. vornehm, selbstsicher, intelligent und zeitlos schön. Ich sehe keinen künstlichen, gelifteten Hollywood Star oder unterspritzte Lippen, sondern eine elegante, klassische Frau von natürlicher Schönheit. Sie ist mir - bei allem was ich nun über sie weiß - sehr sympathisch.

Und genau das ist mir auch ihr Duft. Sympathisch-elegant-zeitlos schön. GOLD schrieb in ihrem Statement, dass sich *Téhéran pour Femme* an den Bestsellern La Vie est Belle u. Flowerbomb orientiert, was ich hier gerne in Bezug auf LVeB bestätigen möchte. Auch wenn ich gänzlich unvoreingenommen an den Duft herangegangen wäre, hätte ich die Ähnlichkeit zu LVeB bemerkt. Nun muss ich sagen, dass mir - trotz aller Schelte - La Vie est Belle gut gefällt. Doch ist er mir inzwischen auch schon zu häufig auf der Straße begegnet und man wird seiner etwas überdrüssig. Manche hassen ihn sogar, weil er sie verfolgt und nervt. Das liegt aber meist nicht an der Kreation selbst, sondern hauptsächlich an der Überdosierung.

Dieser enorm erfolgreiche Duft hat nicht ohne Grund so viele Frauen für sich erobern können. Lancome hat mit LVeB einfach alles richtig gemacht. Das muss hier mal gesagt werden. Ein Sympathieträgerin wie Julia Roberts, unser aller "Pretty Woman", ein schwerer, wertiger Flakon, ein liebenswürdiger innovativer Duft in Rosé und ein optimistischer, heiterer Name wie "La Vie est Belle". DAS musste einfach gefallen. Und die Rechnung ging auf.

Kein Wunder also, dass *Téhéran pour Femme* sich das beliebte LVeB zum Vorbild nahm. Wer will schon Risiken mit einem sehr eigenwilligen Duft eingehen? Doch was Téhéran so viel schöner und attraktiver für mich macht, ist seine Subtilität und Feinheit, mit der dieser Duft geschaffen wurde. Alles was bei LVeB laut u. etwas 'synthetisch' anmutet, ist bei Leilas Duft viel natürlicher und hochwertiger. Ich nehme samtigen Rosenduft wahr, lieblich, zart und warm. Und alle Ingredienzien scheinen mit viel Bedacht sehr ausgewogen komponiert. Leise, sanft und überaus feminin nimmt mich *Téhéran* für sich ein. Auch ist sein Duftverlauf wundervoll und nimmt sich Zeit. Es findet eine Entwicklung statt, in der alle Zutaten nach und nach ihren Auftritt haben, um zum Schluss hin ein verführerisches Ganzes zu ergeben. Das ist klassisch schön und weit weg von einem linearen Duftverlauf, der wenig Geheimnis in sich trägt. Und bald schon ertappe ich mich dabei, LVeB für viel zu laut und zu gewöhnlich zu empfinden.

Hier hat ein Parfumeur zwar einen Bestseller zum Vorbild genommen, aber er interpretiert ihn mit kunstvoller Hand und Feingefühl. Ich war sehr erstaunt, dass es möglich ist, die Duftzutaten so herunterzudimmen, dass sie wie ein leises Versprechen wirken.

Ich halte den Duft von Leila Hatami für äußerst gelungen. Er ist zerbrechlich u. sensibel, wo LVeB und ähnliche Düfte, kraftvoll und unkaputtbar auf mich wirken. Und nachdem ich nun *Téhéran pour Femme* in mein Herz geschlossen habe, fühle ich mich fast ein wenig beschämt, wie mir das laute fröhliche u. extrovertierte La Vie est Belle überhaupt gefallen konnte.

12 Antworten

Precious vor 10 Monaten 31
9
Duft
8
Haltbarkeit
6
Sillage
10
Flakon

Ein Glanzstück von Calvin Klein
Nach dem wunderschönen u. begeisterten Kommentar von Userin Profuma, hatte ich ein Zwischending von Obsession u. Venice erwartet. Zwei Düfte, die ich seehr liebe.

Die Beschreibung von "Profuma" war ja sehr euphorisch u. hatte mich prompt zu einem Blindkauf verführt. Ihre Beschreibung ist auch gewissermaßen zutreffend, weil es sich bei Euphoria Amber Gold um einen ausgewogenen, runden, weichen und zarten Orientalen handelt. Er duftet nicht genau wie Obsession oder Venice, aber er ist auf jeden Fall eine enge Verwandte von beiden, jedoch kein ideenloser Abklatsch.

Ich liebe Obsession u. Venice schon eine Ewigkeit. Opium u. auch Obelisk. Weihnachtliche Gewürze betören meine Sinne und verdrehen mir regelrecht den Kopf.

Euphoria Amber Gold ist für meine Nase ein sehr zarter Orientale u. bestimmt sehr geeignet für Frauen, die sich (noch) nicht an extrem kräftige würzig-orientalische Düfte trauen oder nur sehr dezente u. leise Orientalen mögen. Wer die Vintageversionen von Opium u. Obsession kennt und liebt (so wie ich), wünscht sich Amber Gold gewiss ein bisschen kräftiger und die Sillage stärker.

Die Kopfnote macht schon etwas Lärm, aber dann dimmt sich der Duft recht schnell auf ein dezentes Maß herunter und haftet für einige Stunden sehr gut auf meiner Haut. Die Basisnote ist besonders schön vanillig-zimtig-sinnlich mit einem Hauch von Karamell. Die Komposition enthält laut der Pyramide Gelée Royale, aber erfreulicherweise ist die Süße von Euphoria Amber Gold nicht klebrig honighaft, sondern sehr dezent.

Meine Nase ist ein ganzes Leben lang an würzig-orientalische Duftnoten gewöhnt u. ich nehme sie deshalb womöglich nicht mehr als so stark wahr. Vielleicht empfinden andere Verwender Euphoria Amber Gold als kräftigen Duft. Da möchte ich mich nicht so festlegen als Maß aller Dinge. Auf jeden Fall ein harmonischer, schöner Orientale, dessen gefällige Komposition mir sehr gut gefällt.

Die Pflaume rieche ich ebenfalls nicht heraus. Sensiblere Näschen, die Pflaumen nicht ganz so gern haben wie ich, nehmen sie vielleicht wahr. Ich halte diesen Duft von Calvin Klein für sehr gelungen und ansprechend. Für meinen Geschmack der schönste Calvin Klein Duft seit Jahren.

Keine Nuance will dominieren oder stört den Duftverlauf. Es ist alles äußerst gekonnt und harmonisch aufeinander abgestimmt. Dieser Duft ist geglückt, angenehm u. kuschelig. Für den Spätsommer und die kommenden Wintermonate bestens geeignet. Aber auch bei hohen Temperaturen gut zu tragen. Der Flakon ist ebenfalls sehr attraktiv: Die warme, bronzene Farbe passt hervorragend zum Duft und das Flakondesign ist sehr kunstvoll. Ein schönes Teil in jeder Parfümsammlung.
19 Antworten

Precious vor 14 Monaten 39
9
Duft
9
Haltbarkeit
8
Sillage
9
Flakon

Schwarze Schmetterlinge auf dunklem Petrol - einfach zauberhaft
Heute Nacht habe ich mit "Blue Silk" geschlafen. Und dazu "Nights in White Satin" von den Moody Blues gehört...:o) Nein - stimmt nicht. Das Lied fiel mir nur gerade beim Schreiben ein. Silk & Satin halt... :)

Neue Düfte zum Schlafen aufzutragen, ist mein Härtetest. Wenn nicht die winzigste Nuance mich in meinen Träumen stört, sondern ich nur angenehme Feelings mit dem Duft habe, hat er den Test hervorragend bestanden und gefällt mir ohne Wenn und Aber. So teste ich Düfte seit geraumer Zeit, aber nur die, die mir ohnehin beim ersten Sprüher angenehm sind.

Immer wieder nahm ich heute Nacht den herrlichen Duft von "Blue Silk" wahr. Die feinen, verführerischen Wölkchen, die mir während des Schlafens in die Nase stiegen, beglückten mich, obwohl der Dufteindruck ein gänzlich neuer für mich war. Ich kenne so viele Düfte, da ich schon vierzig Jahre meine Nase begierig an jeden Flakon halte, aber dieser bezaubernde Duft hat mich heute überrascht. Das will etwas heißen, denn meine Nase lässt sich nicht mehr so leicht hinreißen von neuen Düften. Doch die Blue Silk-Komposition ist einfach nur traumhaft schön. Ein ausbalancierter, harmonischer Duft und die pure Verführung.

Die wundervollen, verlockenden Zutaten aus der Pyramide ahnt man in der sinnlichen Komposition, doch sind sie so harmonisch miteinander verwoben, dass sie ein großartiges Ganzes ergeben. Das gefällt mir sehr an Duftkreationen, wenn sie rund und schmeichelnd meine Nase entzücken und die Ingredienzien nicht laut und grell miteinander wetteifern. Es ist wirklich lustvoll, sich während der Nacht einer schönen Komposition hinzugeben.

Blue Silk duftet traumhaft. Es ist ein lieblich, sanft-zimtiger, holzig-pudriger Duft, mit einer erotischen Moschusbasis, die stundenlang haftet. Ich bin hin und weg. Obwohl er blaue, kühle Seide im Namen trägt, empfinde ich ihn keineswegs als kühl, sondern als sanft und leicht warm. So warm wie ein sanfter Sommerwind, nicht wie eine Kuscheldecke. Er hat etwas Schwebendes, Subtiles, was ihn sehr besonders macht. Auf jeden Fall hat er Wiedererkennungswert, was ich großartig finde. Er hebt sich angenehm von mir bekannten Düften ab und ich hätte nicht gedacht, dass mich ein neuer Duft in der Zusammenstellung seiner Ingredienzien so für sich einnehmen und überraschen kann.

Auch der glänzende, glatte Flakon gefällt mir super gut. Er ist weitaus schöner und wertiger als er mir auf Fotos erscheint. Das Blau ist zwar ein Petrol, aber Farbe u. Verpackung harmonieren so schön miteinander, dass es eine Pracht ist. Auch das gewählte Motiv der schwarzen Schmetterlinge ist wunderschön und ein bisschen träumerisch, romantisch und verspielt. Genau so empfinde ich auch den feinen Duft von Blue Silk.

Ich danke der lieben Pluto, dass sie uns alle mit diesem herrlichen Duft so angefixt hat, denn ohne sie hätte ich diesen Provocateur niemals kennen gelernt.

22 Antworten

1 - 5 von 40