RagadoodlesRagadoodles’ Parfumblog

Als ich heute morgen den Zahnarzttermin hinter mich gebracht hatte - frei nach dem Motto " Mama, Mama, er hat gar nicht gebohrt" - beschloss ich spontan nach Karlsruhe zu fahren um mir ein duftendes Nikolausgeschenk zu machen. Den Merkzettel mit Testkandidaten hab ich eh immer in der Handtasche u. was ich mir wünsche weiß ich sowieso.

Erster Stop war bei TKmax, in der Hoffnung einen von Georges Rech zu erwischen - Fehlanzeige u. auch sonst gab es da nichts, was für mich in Frage käme.

Also weiter zu Breuninger um den "Muschio Blanco" von Acca Kappa zu testen....... tut uns leid, den haben wir nicht, vlt. in der Filiale in Stuttgart. Führen sie Fendi? Nein! Macht nichts, dann hätte ich gerne "Chloé Intense" mitgenommen...... tut uns leid, der wird nicht mehr produziert, aber versuchen Sie es mal bei Douglas, die haben eventuell noch irgendwo Restbestände. Beim rauslaufen entdecke ich ein Regal mit Penhaligon's u. Floris. "Peoneve" steht auf meinem Zettel, den haben sie auch, aber er gefällt mir nicht. Honey Oud würde ich mir kaufen, aber den haben sie nicht.

Wegen dem Chloé zu Douglas rein u. auch da sagt man mir, den gibt's nicht mehr. Okay, dann hätte ich gerne "Jicky"........sorry, den haben wir nicht im Sortiment. Und was ist mit Fendi? Auch nicht!

Weiter zu Karstadt - auch hier kein Chloé, kein Fendi u. kein Jicky. Jetzt brauch ich erst mal einen Kaffee, auf dem Weg zu Starbucks komme ich bei einer kleinen, mir völlig unbekannten, Parfümerie vorbei. Auch hier höre ich, das der Chloé nicht mehr produziert wird. Aber dürfte man mir etwas ganz exklusives, ganz neues, erst seit zwei Wochen im Handel, zeigen? Sicher doch. Der junge Mann holt einen Creed aus dem Regal u. sprüht etwas auf den Teststreifen, sofort weht mir Ananas entgegen. Noch bevor er was sagen kann, sage ich Aventus for Her, was ist an dem neu? Abgesehen davon will ich nicht nach Toast Hawaii riechen. Ich lasse mir Oud'ish von Zarkoperfume aufsprühen u. verlasse den Laden. Jetzt brauche ich wirklich dringend eine Kaffee, ich bin genervt. Ich hol mir einen großen Americano u. mach mich auf den Weg zur Straßenbahn. Oud'ish hat sich bereits verabschiedet.

Lieber Nikolaus, ich war das ganze Jahr ein braves Mädchen. Und was hab ich nun davon? Mir tun die Füße weh, ich hab Kopfschmerzen von dem Trubel in der City u. der schlechten Luft in den Kaufhäusern u. bin super gefrustet. Da würde ich mal mehr Geld für einen Duft ausgeben u. ihn im Laden kaufen u. du alter Sack lässt mich so auflaufen. Ich geh jetzt in aller Ruhe u. ganz entspannt online shoppen u. du kannst dir selbst was mit der Rute geben.






28 Antworten
Vor 4 Jahren
36 Auszeichnungen

Nach fast 2 Jahren bei Parfumo hab ich so viel gerochen ,getestet , an- u. wieder abgeschafft, gesucht, gefunden, in die Sammlung aufgenommen......u. jetzt bin ich müde.

Meine Sammlung ist nun wirklich nicht groß u. trotzdem wird die tägliche Auswahl zur Qual, erst recht wenn man noch die Abfüllungen u. Proben mit einbezieht. Ich empfinde(fast) alles was nicht in einem Flakon ist als Belastung, nervig u. anstrengend. Und Flakons mit nur noch ein paar ml Restinhalt erst recht. Also hab ich die Reste in Zerstäuber umgefüllt u. trotzdem bin ich noch genervt, mir ist alles zuviel.

Nun sind alle Proben verschenkt, alle Abfüllungen ruhen in einer Schachtel in der Kommode u. ich fühle mich besser. Das Parfümregal im Bad ist aufgeräumt u. übersichtlich, egal zu welchem Flakon ich greife, es ist ein Duft den ich mag, gerne trage u. mit dem ich mich nicht erst noch befassen muß.

Ich werde mich jetzt erst mal ausruhen!

19 Antworten
Vor 4 Jahren
10 Auszeichnungen

Ja, auch ich gehöre zu denjenigen, die einem eingestellten Duft nachtrauern. In meinem Fall ist es Woman Two .Die Suche nach Infos hat mich zu Parfumo gebracht u. ihm galt mein erster Kommentar.

Vor einiger Zeit wurde ein noch halbvoller Flakon im Souk angeboten u. obwohl ich die Vergangenheit ruhen lassen wollte fuchste mich das Angebot doch sehr. Ein paar PNs gingen hin u. her, der Preis war mehr als gut......ach was,sch..... auf mein Geschwätz von gestern.

DerDuft ist, im Gegensatz zu meinem Mini aus der Bucht, noch top in Ordnung. Ich trage ihn ein paar Tage u. jedesmal stört mich was anderes.

Warum ist der erstmal so krautig grün? War da früher schon soviel Puder? Und obwohl ich immer noch auf animalische Noten im Parfüm stehe, ist mir hier u. jetzt die Katze zuviel. Damals mochte ich das erdige u. rauchige in der Basis, heute empfinde ich sie als viel zu harzig.

Immer wieder hab ich ihn die letzten Wochen getragen u. immer wieder lässt er mich ratlos zurück.

In irgendeinem Thread hier hab ich geschrieben, daß ich mir gar nicht mehr sicher bin, ob ich wirklich den Duft vermisse o. die Zeit in der ich ihn trug. Ja,es ist definitiv die Zeit! Aber die Zeiten haben sich geändert u. mich u. teilweise auch meine Duftvorlieben.

Ich werde Woman Two immer wieder mal tragen, dabei vielleicht in meinen alten Tagebüchern schmökern u. wenn der letzte Tropfen verbraucht ist leise Servus sagen.


4 Antworten
Vor 5 Jahren
26 Auszeichnungen

Als ich bei Parfumo landete hatte ich nur eine 15 Jahre alte Flasche "Casmir" u. wenn ich Sätze wie " ich musste mir den Duft erst erarbeiten um ihn zu verstehen" las, war ich leicht amüsiert. Was gibt´s da zu verstehen? Entweder mir gefällt ein Duft o. erweckt sonstwie mein Interesse o. er tut es eben nicht. Basta!!! Bestätigt hat sich das, als ich in einem Probenpäckchen Ambre Russe fand......gerochen, verliebt. gekauft. Genauso wie "Comme des Carcons2" o. "Jicky" o. Diabolo Rose

.Im nächsten Probenpäckchen war dann Isvaraya. Ich war nicht verliebt, das war Liebe. Aber keine Liebe ist perfekt; zum Ende der Basis machte mir mal wieder Jasmin das Leben schwer, es roch als hätte ich mir ´nen halbverwesten Iltis um den Hals gewickelt . Bis zu diesem Punkt ist " Isvaraya" ein Traum von überreifen Pflaumen,die im gesamten Duftverlauf die erste Geige spielen, ein rauchiger Patchouly, der bei mir einen Ledertouch hat u. dann einen,erst mal, durchaus angenehmen Jasmin. Sillage u. Haltbarkeit top, schwer, intensiv.....so wie ich es mag. Ich konnte u. wollte das so nicht hinnehmen,fand es gar nicht mehr amüsant u .es brauchte 3 Proben u. eine Abfüllung, aufgesprüht auf Stellen auf die ich ohne Parfumo nie gekommen wäre ,auf Stoff u. in verschiedenen Dosierungen. Und es gab noch ein Problem außer dem Stinkejasmin......der Preis.Soviel Geld für "äh Lapp voll schtinkischs Wassa",sagt man hier in meiner Ecke der Pfalz. Und so machte ich mich auf die Suche nach einer bezahlbaren Alternative, ich roch an allem was Pflaume u.Patchouly enthielt aber es gab keine Alternative, irgendwas war immer. Vor ein paar Wochen hatte ich dann eine Termin zur Duftberatung bei ALzD. Auch ohne Erfolg.

Als ich letzte Woche nachts an unserer Gardarobe vorbeikam, wabberte von meinem Schal ein Hauch von Pflaume in meine Nase u. ich hab den Schal mit in´s Bett genommen. Als ich morgens aufwachte war alles klar, Computer an u. bestellt. Mein Mann, der zu dem ganzen Parfümwahnsinn der letzten Monate nur nachsichtig u. milde gelächelt hat, der tapfer an allem roch was ich ihm unter die Nase hielt u. gleich wieder vergaß, fand mich am Dienstag abend selig lächelnd mit dem Flakon in der Hand u. göttlich duftend auf dem Sofa. "Aha,das ist also die besoffenen Pflaume,die dich so kirre gemacht hat" war sein erster Kommentar ,als dann Patchouly ins Spiel kam war er begeistert(er liebt Patchouly) u. heute morgen sagte er "Schatz, der Duft passt zu Dir! Aber sowas von!"

Ja ,ich hab mir Isvaraya erarbeitet , für meine Verhätlnisse sogar schwer erarbeitet u. leiste hiermit öffentlich Abbitte für meinen anfänglichen Hochmut. Aber das tue ich gerne, denn ich habe gefunden was ich gesucht habe ,warum ich mich überhaupt bei Parfumo angemeldet habe. Nach 20 Jahren habe ich wieder einen Signaturduft, MEINEN Duft gefunden. So ganz u. gar u. absolut anders als mein geliebtes u. schwer vermisstes "Woman two" u. dennoch hab ich das gleiche Gefühl von zuhause sein, ganz bei mir zu sein.

Ich wünsche allen Parfumos eine schöne Vorweihnachtszeit u. das der Nikolaus Euch morgen allen einen Flakon in den Stiefel gesteckt hat.

16 Antworten