RiJaRiJas Parfumrezensionen

1 - 5 von 14
RiJa vor 2 Monaten 5
8
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
8
Flakon

Die amerikanische Art der Teezeremonie
Als bekennende Teetrinkerin und Teeliebhaberin komme ich natürlich auch olfaktorisch nicht an Tee nicht vorbei. Inzwischen durfte ich schon relativ viele Teedüfte testen und dieser hier ist mir besonders in Erinnerung geblieben:

Der Start ist einfach wundervoll! Beim Aufsprühen kommt eine dermaßen originelle Matcha-Note zu Vorschein, die mich sofort nach Japan in eine Teezeremonie zurückbringt. Ich, im Kimono, das dampfende Schälchen mit Tee in den Händen haltend, welchen mein Vorgänger liebevoll mit dem Bambusbesen aufgeschlagen hat. Ein Moment Ruhe. Das habe ich in einem Parfum noch nicht so riechen dürfen!

Der Genuss ist leider jedoch augenblicklich wieder vorbei. So wie man die Matcha-Schale in 3 Schlucken leeren soll, so hat Replica das Erlebnis zu ernsthaft umgesetzt und schon 10 Minuten später ist meine Schale leer.

In einer echten Teezeremonie werden auch Süßigkeiten verspeist, Wagashi genannt. In diesem Duft kommt dann auch viel Süßes zum Vorschein, aber eher etwas in die cremige Richtung. Die Duftpyramide redet hier von weißer Schokolade. Dieses helle Süße wird dann mit weißen Blumen gemischt. Das klingt harmonisch und für mich riecht es auch so!

Mich bringt das zu dem Schluss, dass Matcha ein Nischentee ist. Damit Matcha seinen Erfolg aber in der modernen Welt außerhalb des traditionellen Japans ausweiten konnte, mussten Zusätze her:

Milch und Zucker.

Als Matcha Latte schaffte es der Grüntee nicht nur in die modernen Cafés von Tokio, sondern auch nach Amerika und zu Starbucks. Und somit in die ganze Welt. Die Masse mag eben nicht herb und bitter, sondern süß. Genau aus diesem Grund hat Replica wahrscheinlich gedacht, dass der Duft besser ankommt, wenn er nicht nur herb ist, oder wie einige sogar sagen „fischig“.

So wurde aus der japanischen eine amerikanische Teezeremonie: im To-Go Becher mit Sahne und Zucker und ein Stück Kuchen dazu. Erst Matcha und dann Jasmintee. Von herb zu sanft. Von bitter zu lieblich.

Auch wenn ich mir wünschen würde, dass die Matchanote in diesem Duft viel länger bleibt, überzeugt mich dieser Duft. Es verbleibt nämlich trotz allem ein harmonischer und cremig-feiner Teeduft, der anders als die meisten Teedüfte nicht nur im Sommer tragbar ist.

Matcha-Latte ist zwar Verrat an den „Ur-Matcha“ aber immer noch besser als gar kein Matcha…

Vielen Dank fürs Lesen! :-) Und wenn du Matcha oder Grüntee mit Milch und Jasmin gerne magst, probiere diesen Duft!
1 Antwort

RiJa vor 2 Monaten 5
9.5
Duft
8
Haltbarkeit
6
Sillage
10
Flakon

Kindheit und Karottensonnencreme
Kennt jemand noch diese eine Carotin-Sonnencreme?

Diese ist für mich seit meiner Kindheit der Inbegriff von Sommer, denn meine Mutter hat ihn immer dann getragen und ich dann natürlich auch. Leider gibt es diese schon ein paar Jahre in Deutschland nicht mehr zu kaufen. Schade, weil uns der Duft so gut gefiel!

Als ich meine Abfüllung von Nettare di Sole in der Hand hielt und sie erwartungsvoll versprühte, stieg mir dieser lang vermisster Duft wieder in die Nase. Und schlagartig kam DAS Sommergefühl: Baden am Strand, Sand auf der Haut, Füße im Gras, die Augen zu.
Die Zeit steht still. Das Leben leuchtet.

Und so kam es, dass der Duft der Kindheit wieder in der Luft lag. Ich verbinde damit einfach gute Laune und Unbeschwertheit. Dabei ist der Duft von Sonnencreme wirklich nicht der, an den man zuerst denkt, sondern ganz untypisch: leicht herb, aber trotzdem auch etwas süß, blumig und sauber. Mehr wie eine frische Brise als ein kühles Nass.

Für mich ist es sehr schwer, hier einzelne Duftnoten herauszufinden. Viel mehr wirkt dieser Duft in seiner Gesamtheit universell und elegant. Er ist etwas besonderes und das macht ihn für mich zu einem wunderbaren Sommerbegleiter. Dazu ist der Name perfekt gewählt und der Flakon ist sowieso ein Blickfänger.

Für mich fängt dieser Duft aber eben nicht nur Blicke, sondern auch Erinnerungen. Erinnerungen an Urlaube und an schöne Momente des Lebens.

Vielen Dank fürs Lesen!
4 Antworten

RiJa vor 4 Monaten 6
7.5
Duft
6
Haltbarkeit
4
Sillage
9
Flakon

Nicht das wofür man mich hält
Es ist Sommer
Ich sitze am Strand der Côte d’Azur
bei den Schönen und Reichen
Einen Sundowner in der Hand
Die Füße im Sand
mit weißem Kleid
damit meine gebräunte Haut leuchtet

Die Illusion ist perfekt
Es ist aber nicht echt
Eigentlich bin gar nicht reich
Und auch nicht so besonders wie ich gerne wäre
Jetzt muss ich meinen Urlaubskredit abbezahlen

- Alles in allem ein zwar schöner Duft, mit einem tollen zitrisch-cremigen Auftakt, der aber dann in den Mainstream abdriftet und in den Massen der Sonnencremedüfte verloren geht. Schicker Flakon, aber der Preis steht meiner Meinung nach nicht im Verhältnis zu der Leistung was S/H oder auch den Duft an sich angeht.
1 Antwort

RiJa vor 4 Monaten 1
8
Duft
8
Haltbarkeit
6
Sillage
7
Flakon

Laue Sommernacht
Da ich an Tonkabohne nicht herumkommen kann, musste ich diesen Duft einfach ausprobieren!

Deep Garden ist ein überraschender Duft für mich: Schon ab dem ersten Moment merke ich eine andersartige süße. Nicht flüchtig und unscheinbar - sondern erwachsener und so gar nicht 08/15! Der Name passt hier tatsächlich wirklich, es ist ein Duft mit Tiefgang. Ich rieche ein Arrangement aus fast reifer Tuberose in Kombination mit der tiefegebenden Tonkabohne und einem schönen Hauch von süßer Birne. Die Kombi funktioniert für mich sehr gut, alles fügt sich angenehm zusammen. Er hält sich auch für einen Duft seiner Preisklasse überdurchschnittlich lange auf der Haut. Ich trage ihn sehr gerne in den ersten warmen Abenden diesen Jahres…

RiJa vor 5 Monaten 36
10
Duft
9
Haltbarkeit
7
Sillage
7
Flakon

Mon Amour
Zu diesem Duft liegt mir ein Kommentar besonders am Herzen:

Bevor meine Leidenschaft für Parfums begonnen hat, habe ich Düfte nur ausprobiert, wenn die Flakons mich in den Bann zogen. Mon Guerlain hätte mich damals also nicht angezogen, das Fläschchen ist einfach zu unauffällig (-erst jetzt ist mir natürlich klar, dass er die klassischen, geradlinigen und eleganten Facetten dieses Dufts unterstreicht). Und schon gar nicht hätte ich gedacht, dass mir Lavendel in einem Parfum gefallen würde, oder ich ihn gar als sinnlich empfinden würde.... Aber es kam dazu, dass ich eine Probe davon bekam und ich dann diesen Duft zum ersten Mal riechen konnte... schon damals hat er mir sehr gut gefallen, aber als Teenie war der mir einfach noch zu teuer, ich habe ihn noch nicht ernst genommen.

Jedoch auch nie vergessen. Lange Zeit später habe ich die leere Plastikdose wieder gefunden und versuchte noch das letzte Tröpfchen süßen Nektar von Mon Guerlain zu kommen. Ein letzter Rest feiner Nebel erreichte meine Nase und ich fand ihn wieder wirklich sehr schön.

Wieder mindestens ein Jahr später bin ich ein Mitglied von Parfumo und meine Parfümliebe erreicht ein neues Level. Ich habe Von Guerlain immer noch im Hinterkopf, gebe es ein und sehe diese Top-Bewertungen. Mir war da sofort klar, den muss ich unbedingt unbedingt! ausprobieren. Als hier die ersten Parfümerien wieder öffneten, war ich direkt am ersten Tag am Start, für mein Guerlain-Test. Und kaum war er (verbotenerweise) auf meinem Handgelenk, habe ich mich wieder an ihn erinnert:

Dieser Duft! Du wunderschöner, sinnlicher Duft! Würzig, aber nicht schwer, süß, aber nicht klebrig, sexy, edel, elegant, erwachsen, ohne bitchy oder distanziert zu wirken. Nein, du bist so nah und flüsterst lächelnd: "Komm zu mir, ich gebe dir meine Liebe in Form einer Umarmung!" Noch nie habe ich einen Duft so mit dem Gefühl der Liebe verbunden.

Ihr könnt euch vorstellen, ich habe noch Tage nach dem Test an dem Pulli mit der Nase gehangen, an dem sich Mon Guerlain manifestiert hatte! Von diesem Moment war klar, ich bin bereit. Endlich wird mein Guerlain zu mir gehören. Mon Amour! Und ich möchte in meinem Herzen so ein guter Mensch sein, wie mein Parfum duftet.

Dankeschön fürs Lesen! :)

6 Antworten

1 - 5 von 14