Scherbelinis Parfumblog

04.05.2021
31

Austausch-Druck oder Entspannung?

Knappe vier Monate bin ich nun schon Teil von Parfumo und seitdem ist kein einziger Tag vergangen, wo ich hier mal nicht online war. Nach dem Aufstehen bin ich hier, während ich entspanne bin ich hier, ja selbst abends zur Primetime bin ich mehr ins Handy vertieft, als dass ich mich auf die Sendung oder den Film konzentriere. Freunden und Familie erzähle ich von Parfumo und eigentlich dreht sich meine eigene kleine Freizeit-Welt gerade ausschließlich in diesem duftenden Universum. Kurz gesagt: ich bin einfach sehr gern hier.
was mache ich, wenn ich „hier“ bin? Eigentlich bin ich ständig auf irgendwelchen Parfumo-Profilen, Bzw. Auf der Suche nach solchen, die meinen Geschmack teilen, wo ich mich inspirieren lasse und mir neue Ideen für meine Merkliste oder Wunschliste holen kann. Ich lese mir wahnsinnig gerne Rezensionen und Statements durch, versuche mir Bilder von Parfums im Kopf zu machen und freue mich über toll geschriebene Texte. Manchmal treibe ich mich im S...(darf man das Wort hier schreiben - ouk) herum. Nein, sogar eigentlich relativ oft. Aus Angst, dass mir ein tolles Angebot entgeht. Und ich ordne gern meine Sammlung, schau mir sie an und frage mich, welcher Duft noch bei mir gut reinpassen würde.

Manchmal bin ich auch aktiv am Schreiben mit lieben Menschen. Ich liebe Austausch, zumindest dann, wenn er auf gegenseitigem Verständnis beruht.
Sobald Forderungen oder Unterstellungen aufblitzen, mache ich dicht. Leider erlebe ich das hier manchmal.
Ein mal wurde sogar von einer Userin auf meine Pinnwand kommentiert, dass ich ihr ja nicht mehr antworte - es war kein wichtiges Gespräch, eigentlich nur ein kurzer Austausch über ein Angebot im S.... wo es mehrere Anfragen gab. Das hat mich geärgert und auf meinen Hinweis, dass das auf jeden Fall nicht nötig war, kam nur ein „da muss ich dich wohl immer per Pinnwand kontaktieren, dass du mir antwortest?“ oder sowas ähnliches zurück. Solche Spielchen hasse ich. Absolut unnötig.
und so kippt die Freude an Parfumo, wenn auf einmal ein Austausch-Druck herrscht, anstatt dass man hier einfach „sein“ kann, ohne sich zu irgendwas zu verpflichten.

Oft geht es mir auch so, wenn jemand etwas haben will. Abfüllungen die ich nicht anbiete, oder ein Tausch, der sich für mich nicht wirklich lohnt (zu hohe Versandkosten in ein anderes Land o. Ä.). Es wird gebettelt oder versucht, doch noch meine Meinung zu drehen. Unnötig. Und dann dieser Druck, wenn eine Nachricht kommt wie „also eine Antwort wäre auf jeden Fall nett gewesen.“ - Unterstellung und die indirekte Aufforderung, dass jetzt sofort eine Antwort kommen soll - obwohl meine Antwort von Anfang an klar war.
und schon wieder wird die Zeit hier zum stressigen Erlebnis. Aufgrund von Forderungen mancher User*innen.

Wie handhabt ihr das? Bin ich alleine mit meinen Gedanken? Ich finde, wenn jemand eben nicht zurück schreibt, hat er/ sie Gründe. Forderungen oder Spielchen, wie oben geschrieben, sind absolut unangebracht.

Noch kurz zu mir: ich bin mitten im Staatsexamen, stehe psychisch sehr unter Druck. Und es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie manche einen so hohen Selbst- und einen so niedrigen Fremdwert haben, dass sie es als nötig empfinden, anderen Druck zu machen. Diese schöne Freizeit-Community soll auch genau das bleiben, wie ich finde. Und nicht in eine Art Verpflichtung abdriften.

Lasst mir gern eure Meinung hier. Ich dachte mir, ich muss es einfach mal teilen, weil ich es so oft beobachte hier auf Parfumo.

34 Antworten