TantelotteTantelottes Parfumblog

27.01.2018 00:40 Uhr
49 Auszeichnungen

Ein offener Dialog mit mir selbst

Liebe Tantelotte,
ich möchte Dir ja jetzt wirklich nicht zu nahe treten, aber als Dein Alter Ego fühle ich mich irgendwie verantwortlich für Dich. Sprechen wir doch mal ein bißchen über Deinen Duftwahn. Ach, komm schon! Solltest Du nicht mal aufhören, Dich selber zu besch.. ..ummeln, wenn Du was von "Sammlung verkleinern" faselst? Sicher, Du verkaufst immer mal wieder ein paar Düfte und hast in Deinem Duftschrank auch extra eine Abteilung mit "to go soon". Und Du sagst Dir auch immer wieder, dass dieser Kauf jetzt aber ganz und absolut sicher der letzte war, wo Du doch schon so viele schöne Düfte hast, die Du eh nicht alle gebührend würdigen kannst. Jaa, Du benutzt wirklich viele Deiner Düfte! Und ich muss zugeben, Du freust Dich oft wie Bolle, wenn Du vor diesem Schrank stehst und Dir überlegst, welche Duftgarderobe Dich denn heute wieder mal gut kleiden könnte. Und es geht Dir auch nicht am Allerwertesten vorbei, was da so drinne ist in Deinen Flakons und was so alles passiert, bis diese Düfte auf den Markt dürfen. Hm, Du sagst allerdings selbst, dass da Deine Moral leider manchmal doch noch winkend hinter dem Horizont verschwindet, damit Du Dir diesen einen unglaublichen Duft zulegen kannst. Und zwar ohne Recherche. Ausbaufähig würde ich meinen.

Aber Fakt ist, Dein Duftschrank ist voll. Ein Schrank, der anderen Frauen (aber auf jeden Fall Aliens..) als Kleiderschrank ausreichen würde. Das ist doch übertrieben, oder? Und muss es denn von all diesen Düften immer gleich ein Flakon sein? Ist ja guut, ja, Du hast viele vorher getestet. OK! Aber ist Dir eigentlich eigentlich bewusst, dass diese nicht enden wollende Suche, auf der einen Seite natürlich ganz klar von dezent dekadenter Befriedigung und Freude durch olfaktorischen Konsum dominiert wird, aber auf der anderen Seite auch ein klitzkleiner Fall für die Couch sein könnte? Das weißt Du? Und darüber hast Du tatsächlich schon öfter nachgedacht? Was? Du kommst noch ganz gut damit klar? Aha, nur manchmal so Minimalistenanfälle, ok. Du kennst also Deine Duftfluchten, schomma gut. Und Du bist dann echt auch einfach gerne mal bewusst unvernünftig, weil Du doch wieder einen Duft entdeckt hast, der gaaanz sicher sehr besonders für Dich ist? Ich weiß, Deine Blndkäufe gehen relativ selten in die Hose. Nicht gerade hilfreich. Gut, dass Du weißt, dass Dich Düfte zwar auf eine bestimmte Art und Weise glücklich machen, aber dass das auch wenige könnten. Eventuell sogar besser. Und ganz ohne wäre es auch möglich. Schon gut! Das wäre doch im Moment etwas viel verlangt, seh ich ein.
Also gut, vielleicht können wir uns auf etwas mehr Besonnenheit, einen Hauch Disziplin und noch einige Verkäufe einigen. Und dann solltest Du dringend Deine Pröbchen sortieren, wo Du doch neulich so einen Anfall gekriegt hast, als Du die neue Probe von Black Afgano nicht mehr finden konntest. Bis heute..

Du möchtest auch auf jeden Fall noch bei Parfumo bleiben, ich versteh schon. Und weißte was? Ich ziehe ernsthaft in Erwägung, mich auch da anzumelden. Nur mal so. Weil Du immer so schwärmst und so. Wie bitte? Ja klar, wenn ich dann mal was ersouke, kannst Du es gerne haben!

Schönes Wochenende wünschen wir! ;)


18 Antworten