Thilo96Thilo96s Parfumrezensionen

Thilo96 vor 7 Monaten 4
8.5
Duft
8
Haltbarkeit
7
Sillage
8
Flakon

Clone Wars die....501.?
Wie fast alle günstigeren Dufthäuser des Orients hat sich auch Lattafa hier mal bei 2 sehr edlen Häusern umgeschaut. Ich würde da einfach mal Xerjoff Erba Pura und Tiziana Terenzi Kirkè in den Raum werfen. Beim auspacken des Dufts fällt mir ein sehr unscheinbarer, recht billig wirkender Flakon entgegen aber da muss ich mir an die eigene Nase fassen, da ich den Duft in der 50ml Variante gekauft habe, bei dem noch am Flakon gespart wird und der Preis nur noch ca. ein Drittel des sowieso schon sehr günstigen 60ml Flakons, der oben auf dem Bild zu sehen ist. Wer einen ungefähren Eindruck meines Flakons haben möchte kann sich mal das Bild zu Al Rehab Sultan anschauen.
Aber nun endlich mal zum Duft:
Ich mache einen einfachen Testsprüher in die Luft (Sprühkopf brauchbar) und erwarte erstmal nicht sonderlich viel doch dann bin ich erstmal baff. Es wirkt so als hätte Lattafa versucht von jedem der oben genannten Düfte einen Klon zu bauen. Jedoch ist der Parfumeur am Stichtag der Präsentation etwas nervös geworden, da ihm keiner der beiden zu 100% gefallen hat. Aus lauter Verzweiflung kippt er blind beide Klone zusammen und findet sich Gedanklich schon in einem anderen Job. Doch zu aller Überraschung ist das was er da zusammengeschüttet hat echt gar nicht mal schlecht. Er scheint die Mitte zwischen Erba Pura und Kirkè gefunden zu haben. Bei der blinden Mischung hat er zwar etwas die Raffinesse der jeweiligen Düfte verloren aber die DNA ist absolut da. Er besitzt genau diese fruchtige Haarspray-DNA, die die 2 ausmacht. Ich habe nicht viel erwartet aber für unter 10€ ist das glaube ich mit das Beste was ich bisher an Klonen erschnuppern konnte. Wer Kirkè oder Erba Pura haben will, aber mit einem typischen Studentenbudget auskommen muss und kleine Qualitätsunterschiede verschmerzen kann, kann sich freuen, denn hier wird er fündig!
3 Antworten

Thilo96 vor 7 Monaten 7
7
Duft
8
Haltbarkeit
8
Sillage
10
Flakon

JPG Le Male versuchts mal in edel (?)
Ich habe mich endlich mal dazu durchgerungen einen Kommentar zu schreiben, aber zu welchem Duft fragte ich mich jetzt schon länger. Meine Wahl viel auf das Neuste aus dem Hause Gaultier, da dieser Duft an sich nicht schlecht ist, obwohl mein vorheriges Statement hierzu das vermuten lassen könnte. Immerhin der Flakon ist in diesem Schwarz echt nicht von schlechten Eltern und gefällt mir mit dem goldenen Kopf besonders gut.
Aber nun genug der Rede und jetzt zum Duft:

Er startet direkt etwas pudrig durch die Iris und Vanille ist von Beginn an bis hin zum Schluss stets dabei und bringt ihm durchgehend eine recht stark ausgeprägte Süße. Kardamom und Lavendel sind eher Statisten oder werden einfach nur durch die typische Le Male - DNA verschluckt, da diese doch sehr präsent ist, was bei einem Flanker aber nicht als Kritik gesehen werden kann...theoretisch zumindest. Für meinen Geschmack bringt er nämlich die Duftpyramide etwas durcheinander und lässt für mich sehr wünschenswerte und beliebte Noten, wie genannten Kardamom und Lavendel (Ja, La Nuit de L´Homme ist nicht grundlos einer meiner absoluten Lieblingsdüfte) einfach etwas übertüncht. Der Duft geht weiter und so langsam kommen die "orientalischen Hölzer" (was immer das auch bedeuten mag) durch. Puh...ich finde den Begriff "Hölzer" hier etwas schwierig und fast schon falsch gewählt. "Mit-etwas-Chemie-gepimpte-Le-Male-DNA" wäre für meine Nase die passendere Beschreibung, die übrigens langsam etwas, trotz des eigentlich auf soft gemachten Dufts, zu stechen beginnt (aber auch nur solange ich mit der Nase direkt am Handgelenk bin, so fair muss man ja bleiben). Ausklingen tut er bei mir nach ca. 6 Stunden, dann aber nur noch hautnah, mit hmmm...eigentlich nur Vanille und sonst irgendwie nichts.
Als Fazit sei gesagt, dass ich den Duft weder so richtig gut, noch so richtig schlecht finde. Er ist ok, Punkt. Kann verstehen, dass er aufgrund der typischen DNA viele Fans hat und haben wird, aber hier schwingt irgendwie etwas Duschgel-mäßiges permanent mit. Kein Sportlerduschgel sondern eher eins, das für 30€ pro 300ml released wird, auf feine orientalische Noten macht, aber nach einem Jahr von Axe aufgekauft und in deren neuen "Axe - Privé" Linie für 5€ mit bekannter DNA weitervermarktet wird.
Eine Daseinsberechtigung besitzt er, aber wir zwei bleiben nur Bekannte.

So, nun ist aber wirklich Schluss und ich danke dir vielmals fürs Lesen meines ersten Kommentars und danke der ganzen Community, dass sie diesen Ort hier so wundervoll mitgestaltet und einfach zu dem macht, was sie ist!