Traum76Traum76s Parfumblog

14.01.2020 18:21 Uhr
23 Auszeichnungen

Vielleicht ist eine Rose einfach nur eine Rose

Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, dass ich erneut nicht nur meine Gedanken, sondern auch meine Gefühle in meine Zeilen packe, denn genau das ist es, was mich ausmacht. Es ist ein Teil von mir - so war es gestern, so ist es heute und so wird es auch morgen sein!

Zum Verfassen dieses Artikels hat mich tatsächlich mein eigener Kommentar zu Moonlight Patchouli inspiriert. :-)

Wir verbinden Düfte immer mit Erinnerungen. Wenn ein Duft wahrgenommen wird, rufen wir unweigerlich ein bestimmtes Erlebnis aus unserer Erinnerung ab, sodass diese bestimmte Situation vor unserem inneren Auge auflebt. Als ob wir im Kinosaal unseres Lebens sitzen würden und die Szene mit großen Augen verfolgen, die dafür gesorgt hat, dass dieser Duft sich in unsere Erinnerung einbrennt.

Im besagten Kinosaal gibt es Vorführungen aus jedem Genre ... Komödie, Drama, Tragödie, Erotik usw. und ich möchte mich am liebsten nur mit Szenen beschäftigen, die mich glücklich machen. Szenen, die für eine angenehme Wärme im Bauch sorgen.

Aber leider liegt es nicht immer in unserem Einflussbereich, denn der Vorführer ist das Leben selbst.

Ich habe für mich festgestellt, dass ich Emotionen eine bestimmte Duftrichtung zuordne, wobei mir selbstverständlich klar ist, dass ich das (Duft)Rad hierbei nicht neu erfinde. :-)

Freude, Glücksgefühle, Harmonie, Liebe ... Das sind Emotionen, die bei mir mit süßen blumigen Düften zu verbinden sind. Mit diesen Gefühlen möchte ich den Tag und die Nacht erleben und mit diesen genannten Düften umgebe ich mich dementsprechend nur zu gerne.

Vielleicht ist es ja auch ein Spiegelbild meiner Sehnsüchte?!

Vielleicht möchte ich mich ständig auf eine warme Wolke legen, die süßlich duftet und mich in Rosen einbettet, weil es der Seele danach verlangt?!

Vielleicht!

Vielleicht interpretiere ich da auch viel zu viel hinein und ...

... vielleicht ist eine Rose einfach nur eine Rose.


10 Antworten