Chanel

Gabrielle „Coco“ Chanel wurde am 19. August 1883 in Saumur geboren und starb am 10. Januar 1971 in Paris. Dass einmal ein Weltkonzern mit einem Umsatz von 6,3 Milliarden Dollar (Geschäftsjahr 2012) ihren Namen tragen würde, hätte sie sich bestimmt nicht vorstellen können.

Als uneheliche Tochter eines Hausierers und einer Wäscherin in einem Armenhaus geboren, wuchs sie in ärmlichsten Verhältnissen auf. Nach dem Tod der Mutter kam sie mit 12 Jahren in ein Waisenhaus, wo sie den Beruf der Näherin erlernte. Damit war der Grundstein für ihre steile Karriere als Modedesignerin gelegt

Durch Begabung, Talent, Zähigkeit und Disziplin, aber auch durch ihre Unterstützung einflussreicher und wohlhabender Gönner schaffte sie es bis ganz an die Spitze, so dass die Marke Chanel heute zu den renommiertesten und umsatzstärksten Unternehmen in der Mode- und Kosmetikbranche zählt.

Mademoiselle, wie sie Zeit ihres Lebens respektvoll genannt wurde, hatte sich bereits einen Namen in der Modebranche gemacht, als sie 1921 durch Vermittlung ihres Liebhabers, des Großherzogs Dmitri, den Parfumeur und Chemiker Ernest Beaux kennenlernte. Er war Hoflieferant des russischen Zaren gewesen und hatte den Duft "Bouquet de Catherine" als Hommage an die russische Zarin kreiert. Nach seinem Umzug von Moskau nach Frankreich versuchte er, ihn an die französischen Verhältnisse anzupassen.
Beaux präsentierte Chanel, die auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für ihre treuesten Kundinnen war, verschiedene Duftproben, die alle auf dem "Bouquet de Catherine" basierten. Diese Duftproben waren ganz einfach beziffert und Chanel wählte die fünfte Probe für ihr eigenes Parfum. Vielleicht auch, weil sie davon überzeugt war, dass die Zahl 5 ihr Glück bringt, denn sie präsentierte ihre Kollektionen immer am fünften Tag des fünften Monats. So wurde "Chanel No. 5" geboren.

Da der Duft bei ihren Kundinnen so gut ankam, wurde er 1922 offiziell in den Handel gebracht.
Chanel war jedoch auf Unterstützung angewiesen. Sie kam in Kontakt mit den beiden Geschäftsleuten Pierre und Paul Wertheimer, die als Besitzer eines großen Kosmetikkonzerns die finanziellen Mittel, die Fabrikationsstätten, die Erfahrung und die nötigen Verbindungen mitbrachten.
Am 4. April 1924 wurde das Unternehmen Les Parfums Chanel gegründet, von dem Chanel selbst jedoch nur 10% Firmenanteile besaß. Chanels Versuche, ihren Firmenanteil auszuweiten, scheiterten, was in der Folgezeit zu langjährigen juristischen Streitigkeiten führte, bis schließlich im Jahre 1954 Pierre die volle Kontrolle über die Firma erhielt, die sich bis heute in Familienhand befindet.

Zwischen 1920 und 1930 brachte das Haus Chanel weitere Düfte auf den Markt, die alle auf Ernest Beaux, der seit 1924 bei der Firma angestellt war, zurückgingen. Dazu gehören "Chanel No. 22" (1922/1926) und Cuir de Russie (1924).
Nach dem Ausscheiden Beaux‘ im Jahre 1954 wurde Henri Robert die „Nase“ von Chanel. Der erste Herrenduft von Chanel Pour Monsieur (1955) geht auf ihn zurück, ebenso wie "Chanel No. 19" (1971), eine Hommage an die Namensgeberin durch die Verwendung ihres Geburtsdatums. Es kam erst nach ihrem Tod auf den Markt.
Jacques Polge war der nächste Chefparfumeur, der "Coco" (1984), sowie den Herrenduft Égoïste (1990) kreierte.

Seit Marilyn Monroes legendärer Aussage, sie trage zum Schlafen nur ein paar Tropfen "Chanel No. 5", ist das Unternehmen untrennbar mit der Welt der Prominenz verbunden. Seit den 70er Jahren werden vermehrt internationale Stars für die Werbekampagnen verpflichtet. Nicole Kidman, Candice Bergen, Lauren Hutton oder Audrey Tautou, die in dem Film "Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft" die Hauptfigur verkörperte, sind nur einige der prominenten Gesichter, die für den Duft warben.
Als Novum bewarb Brad Pitt im Jahr 2012 als erster Mann das legendäre Parfum.

"Chanel No. 5" gilt als das weltweit erfolgreichste Parfum aller Zeiten. Nach Schätzungen von Parfums Chanel wird weltweit alle 30 Sekunden ein Flakon verkauft.

Offizielle Website: http://www.chanel.com

Parfums von Chanel

Alle Marken


Beliebt

Bleu de Chanel (Eau de Toilette) von ChanelÉgoïste (Eau de Toilette) von ChanelAntaeus (Eau de Toilette) von ChanelCoco Mademoiselle (Eau de Parfum) von ChanelN°5 (Parfum) von ChanelAllure Homme Sport (Eau de Toilette) von ChanelCoromandel (Eau de Toilette) von ChanelAllure Homme Sport Eau Extrême von ChanelAllure Homme Édition Blanche (Eau de Toilette Concentrée) von ChanelCoco (Eau de Parfum) von ChanelPlatinum Égoïste (Eau de Toilette) von ChanelN°5 Eau Première von ChanelAllure Homme (Eau de Toilette) von ChanelBleu de Chanel (Eau de Parfum) von ChanelPour Monsieur (Eau de Toilette) / A Gentleman's Cologne / For Men von ChanelSycomore (Eau de Toilette) von ChanelCoco Noir (Eau de Parfum) von ChanelN°19 (Parfum) von Chanel