Main

Journey Woman 2014

Journey Woman von Amouage
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 328 Bewertungen
Ein Parfum von Amouage für Damen, erschienen im Jahr 2014. Der Duft ist würzig-süß. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird von Sabco Group / Oman Perfumery vermarktet. Der Name bedeutet „Reise”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Süß
Blumig
Orientalisch
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
JasminteeJasmintee OsmanthusOsmanthus AprikoseAprikose KardamomKardamom MuskatMuskat
Herznote Herznote
HonigHonig Jasmin-SambacJasmin-Sambac MimoseMimose ZedernholzZedernholz
Basisnote Basisnote
CypriolCypriol MoschusMoschus PfeifentabakPfeifentabak SafranSafran VanilleVanille

Parfümeure

Videos
Bewertungen
Duft
7.5328 Bewertungen
Haltbarkeit
8.4272 Bewertungen
Sillage
7.6279 Bewertungen
Flakon
8.8272 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.974 Bewertungen
Eingetragen von Freeestyler, letzte Aktualisierung am 23.02.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Main”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
El Attarine von Serge Lutens
El Attarine
Miel de bois von Serge Lutens
Miel de bois
Flowerbomb (Eau de Parfum) von Viktor & Rolf
Flowerbomb Eau de Parfum
Eden von Cacharel
Eden
Nefertiti von Chabrawichi
Nefertiti
Féminité du bois von Serge Lutens
Féminité du bois

Rezensionen

20 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
ClarasTante

42 Rezensionen
ClarasTante
ClarasTante
Top Rezension 32  
Dankeschön!
Vor 3 Stunden. Es klingelt! Am Samstag! Um 6.44 Uhr! Ich schlürfe hin, sehe durch den Spion und erblicke zwei Gestalten; ich kenne beide. Die blöde Kuh Selbstmitleid und die kleine Journey, mit der ich in den letzten Wochen schon ein paar Mal meinen Tag verbracht hatte. Wollen DIE denn? Jetzt? Von mir? Ich öffne die Tür einen Spalt. "Ja?"
"Ihnen geht es nicht so gut heute, hörte ich? Das tut zumindest MIR sehr leid! Oooch. Die Welt ist aber auch schlecht! Kein Wunder, dass Ihnen das auf den Magen schlägt! Und der Rücken tut auch wenn? Der Kopf auch? Hm, zu schlimm alles... Und jetzt regnet es auch noch! Und das wird heute auch nichts mehr mit dem Wetter, schauen Sie sich doch den Himmel mal an! Aber ist ja auch kein Wunder! Im Prinzip ist doch grundsätzlich alles Mist! Und Sie haben es ohnehin immer am Schwersten! Sie tun mir so leid! Eigentlich tu ich mir selber noch viel mehr leid, weil ich heute hier in aller Herrgottsfrühe stehen muss, aber..."
Ich gucke verständnislos, merke aber, wie ich der Zicke schon fast Recht geben will, rein innerlich. Blöder Tag, blöde Welt, alles Scheiße, deine Elli.
Ich will die offenbar doch gar nicht so blöde - und vor allem sehr verständnisvolle - Kuh gerade hereinbitten, da meldet die kleine Journey sich zu Wort: "Morgen! Mann, du siehst aber echt nicht gut aus... Kann ich reinkommen?" und schiebt sich dreist an Selbstmitleid vorbei.
Batz, die Tür ist zu. Von innen.
"Lass die blöde Kuh bloß nicht rein! Wirst du so schnell nicht wieder los! Komm, ich hab Frühstück mit!" Ich dackel ihr hinterher, ein bisschen überrumpelt. Journey deckt den Tisch, mit Aprikosenmarmelade ("selbstgemacht", natürlich..) und zaubert ein Honigbrötchen aus dem Ärmel ("selbstgemacht", natürlich...). Plötzlich stehen sogar Blumen auf dem Tisch! "So" , begutachtet sie ihr Werk "iss erstmal was! Soll ich Tee machen?" "Nee, geht schon, eigentlich wollte ich..." "Hast du einen Aschenbecher?" "Was? Ja, aber geraucht wird draußen, auf dem Balkon, da steht einer..." "Okay, dann frühstücke erstmal, ich geh schon mal nach draußen!"
Ich "lasse die Situation auf mich wirken", wie man so schön sagt. Ich bin quasi mit Aprikosenmarmelade und Honigbrötchen überfallen worden, sitze baff vor einem schön gedeckten Tisch, mir wurden sogar Blumen mitgebracht und Journey steht draußen und raucht. Pfeife offenbar.
Das sind die Fakten. Tja. Die sind doch gar nicht mal so schlecht. Ich glaub, der Tag ist doch nicht so blöd. Schnuppern tut er jedenfalls gut. Und irgendwie so, als wäre alles gar nicht so schlimm. Kommt da die Sonne raus? Nee, das wird heute wohl wirklich nichts mehr mit dem Wetter. Egal, ich kann es mir ja mit Journey auf der Couch bequem machen. Richtig schön gemütlich. Ich muss sagen, ich freu mich richtig drauf, den Tag mit Journey zu verbringen. Ist echt ne dufte Type!
Mein Nachbar ist vor kurzem ausgezogen. Ich glaube, ich frage sie mal, ob sie da nicht vielleicht einziehen möchte.

PS: Ein ganz herzliches Dankeschön an Lelouch für die Abfüllung und vor allem für die Nachfrage, wie ich den Duft denn nun finde. Schööön! :-) (Der Honig hätte sonst das Kennenlernen, die Reisebereitschaft also, vermutlich deutlich nach hinten verlagert...)
8 Antworten
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Palonera

467 Rezensionen
Palonera
Palonera
Top Rezension 33  
zu dir nach Haus
Eine Reise sollte es sein nach dem Willen seiner Schöpfer – jene eine große Reise noch dazu, die jeder von uns tut, die beginnt mit unserem ersten Atemzug und endet mit dem letzten.
Eine Reise durch Zeit und Raum, durch Höhen und Tiefen, im Schritt, Trab und Galopp, durch Licht und Dunkelheit, Wärme und Kälte, Lachen und Weinen und all das andere, das dazugehört zu dieser Reise, die für jeden von uns anders ist und doch auch immer gleich.
Und so machte ich mich auf, wieder und immer wieder, zu Fuß, zu Pferd und mit der Bahn, mit dem Auto, mit dem Flieger, bei Sonne, Wind und Regen – doch wie sehr ich mich auch mühte, wieder Kind zu werden oder alte Frau, irgendwann in ferner Zeit: Stets war die Reise kurz, war der Weg auch schon das Ziel, führt mich Atemzug um Atemzug zu dir nach Haus...

Alt ist das Haus, von Efeu überwachsen, die Straße fern, der Garten groß und grün.
Hochsommersonne ruht träg' auf tausend Blüten, Insekten summen und taumeln nektarschwer.
Ganz hinten reihen sich die Bienenstöcke – die Völker darin leben ungestört und füllen emsig Tausende von Waben.
Die morsche Bank unter dem alten Baum – ich seh' dich deine dunkle Pfeife rauchen, riech' deinen Tabak, so rauchigsüß und schwer.
Die hohen Fenster gerahmt von hellem Leinen, das sich im leichten Windhauch sacht bewegt.
Ich stehe barfuß auf dem warmen Boden, sein helles Holz an meinen Fuß geschmiegt – so glatt und seidig, goldschimmernde Patina, jahrzehntelang mit Bienenwachs gepflegt.
Rings um mich Bücher vom Boden bis zur Decke, ledergebunden, zerlesen und geliebt – dein alter Sessel, in dem ich stets versinke, und die Karaffen, goldbernsteinfunkelklar.
Ich ahn' dich durch die hohen Räume streifen, den festen Schritt, die Augen grau und tief, die warme Hand, so groß und stark und tröstlich, an der vor Jahr und Tag und Nacht ich lief.
So lang' schon bist du fort und doch nah bei mir in deinem Haus, in das mich "Journey" trägt und mich umhüllt vom Morgen bis zum Morgen und sanft erinnernd meinen Traum durchwebt.

PS: Nizza - danke für Zu- und Vertrauen und diese wunderschöne Reise!
20 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Zora

120 Rezensionen
Zora
Zora
Top Rezension 28  
Advent, Advent, doch gar nichts brennt
Die Ferien sind vorbei, das süsse Nichtstun auch. Und bevor der Alltag die Seele ganz in Anspruch nimmt, sollte doch wenigstens ein krönender Abschluss gefeiert werden. Ein neuer Duft, ein exklusiver Duft, ein Duft der mich sofort aus den Socken haut. Na ja, das war zumindest mal der Wunschgedanke. Nachdem schon im Ferienland ein unerfreuliches Dufterlebnis ein duftendes Mitbringsel vereitelte, aber das wird wieder eine andere Geschichte werden.

Mit grosser Vorfreude und zielgerichtet, man weiss ja schliesslich schon, wo es was zu holen gibt. Die Nase braucht Futter und sie kennt den Weg. Der Testkandidat stand schon von Anfang an fest. Die Duftnoten, die wundervollen Kommentare. Kein Zweifel, das wird meiner, da war ich mir ganz sicher.

Kaum zur Tür herein, mit schnellen und entschlossenen Schritten zum Amouagebereich, in der Handtasche die letzten Ferienbatzen die noch auf den Putz gehauen werden wollten. Habt ihr schon den Neuen? Den feinen mit dem Honig?

Ja sicher, war die Antwort der netten jungen Dame die in mir schon eine potentielle Kundin sah. Spätestens wohl, als sie mein erwartungsvolles Funkeln in den Augen bemerkte. Das war wohl auch der Moment in dem sie beschloss, mir grosszügig den Neuen vorzustellen und mich mit ein paar kräftigen Sprühstössen in den Amouagehimmel beförderte. So schwebte ich nun im Himmel. Es roh so süsslich würzig und fruchtig und die Biene Maja kam auch schon angeflogen und steckte mir ein feines Honigbrötchen in den Mund. Blütenhonig, ich liebe Blütenhonig.

Und während ich so vor mich hin schwelgte und immer wieder in Gedanken sang, ich liebe Blütenhonig, da kam auch schon der Absturz, schnell und ernüchternd, ich liebe Blütenhonig, ich liebe Blüüüüüü.

Kein Blütenhonig mehr, kein Himmel mehr. Ein Topf voller Bienenwachs. Und ich mittendrin. Ist den schon Advent? Bin ich nun als kleiner Docht auf die Erde zurückgekehrt? Hiiilfe... Der Duft des Bienenwachses wird immer stärker. Rundherum nur Bienenwachs. Werde ich wohl jetzt zu einer Bienenwachskerze verarbeitet? Es scheint so, den ich kann dem Geruch nicht mehr entrinnen, er umgibt mich wie das Bienenwachs den Docht. Und das über mehrere Stunden.

Liegt es an meiner Haut, liegt es an meiner Wahrnehmung, ich weiss es nicht. Ich weiss nur, das ich mit den Ferienbatzen irgend wann zu Hause gelandet bin. Ich rieche immer noch nach Bienenwachs, abwaschen war zwecklos. Abbrennen ist leider auch keine Alternative. Ich rieche nach Advent, doch keine Kerze brennt.

Und leider konnte der Duft auch in meinem Herzen kein Feuer entfachen. Der Anfang war schön, wunderschön, aber danach.....
19 Antworten
6
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Gelis

326 Rezensionen
Gelis
Gelis
Top Rezension 20  
Jasminhonig
Sprüh1:
Sofort umgibt mich Jasmintee, und zwar bereits abgekühlt, mit einem Hauch Honig und vielleicht nehme ich auch den Kardamom wahr. Es wirkt fast kühl, wie Nanaminze mit wenig Honig. Mehr nehme ich nicht wahr, und es bleibt so eine ganze Weile. Dann schleicht sich der Honig in den Vordergrund, Jasmin bleibt. Es wird langsam wärmer und würziger, ohne dass ich die anderen Duftnoten unterscheiden könnte.

Sprüh 2:
Holla! Mir weht sofort der Honig als Hauptbestandteil des Duftes um die Nase mit eher weniger Jasmin. Würzig ist es auch gleich zu Beginn. Jasminhonig: aromatisch süß, blumig würzig, leicht herb. Ich kann auch jetzt alle anderen Duftnuancen nicht auseinander halten.

Sprüh 3:
Diesmal habe ich als erstes Kardamom und auch Muskat in der Nase: warm, leicht ätherisch, ein wenig "staubig". Honig folgt sofort. Diesmal lässt Jasmin ein wenig auf sich warten.

Sprüh 4:
Sprüh 3 wiederholt sich.

Es ist jetzt der dritte Testtag, und es kristallisiert sich für mich ein aromareicher Jasminhonig heraus, der meiner Nase nicht alle seine Aromen preisgibt, sondern sich einfach blumig-süß-warm-würzig-leise herb präsentiert. Am interessantesten fand ich allerdings meinen ersten Tag mit "Journey" diesen fast kühlen, leicht gesüßten Jasmintee zu beginn. An diesem Tag war die Reise am abwechslungsreichsten. Und es bleibt auch dabei, dass ich die Mehrheit der Aromen nur als Gesamtbild wahrnehmen kann. Das ist nicht schlimm, sie alle fügen ihren Beitrag zum Gesamtbild bei.

Fazit: Anscheinend ist meine Nase mit der Fülle der Aromen überfordert, macht die Reise nicht so ganz mit. Das ändert aber nichts daran, dass "Journey" ein schöner Duft ist. Allerdings kommt (zurzeit) kein "HabenMüssen" bei mir auf.

Ich bedanke mich bei ClarasTante für die Testmöglichkeit.
4 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Shahar

16 Rezensionen
Shahar
Shahar
Top Rezension 22  
Grazile Weltreisende
Die Welt von Amouage eröffnet sich für Menschen, die für ihr monatliches Gehalt normal arbeiten gehen müssen, entweder über große Entbehrungen und die Unvernünftigkeit, den Wert einer kleinen Geschirrspülmaschine auf den Kopf zu kloppen – oder – über ein großzügiges Geschenk. So spülte der letzte Geburtstagsgabentisch mir das Lyric an Land. Wäre das in der Normalklasse gelegen, wäre ich nur enttäuscht gewesen, bei dem Preis allerdings war ich entsetzt. Wenn man jedoch mit 4 Schwestern und 5 guten Freundinnen sozial zwangsvernetzt ist, offenbart Gott manchmal einen Ausweg. Dieser hieß Ulrike und hütete ihrerseits einen anderen Fehlkauf von Amouage: Journey. Nach einem kurzen Palaver, zwei vergossenen Tränchen und zwei Probeschnüfflern beschlossen wir zu tauschen und befinden uns seitdem, jeder für sich, im Amouage-Himmel.
Journey ist wundervoll, es strahlt.....vielleicht ein bißchen zu hell am Anfang....da zieht man noch die Augenbraue hoch.....und 5 Minuten später ist er einfach nur noch toll. Die einzelnen Duftnoten lassen sich von Anfang bis Ende schwer trennen, bis auf den Honigduft, der ganz klar erkennbar ist und mit der Haut verschmilzt. Journey ist wie ein aufregendes Abendkleid aus schwerer Duchesse-Seide, hochgeschlossen und schlicht....und doch sexy und prägnant....es kleidet eine Dame mit Bildung und Stil und betont Attraktivitäten, die heutzutage leider nicht mehr primär wahrgenommen werden: bewahrte Mädchenhaftigkeit, schöne Haut, klare Augen, Grazie,tolle Haare, Entspanntheit.
J.ist sicher nicht dezent, aber er hat eine gewisse Zurückhaltung und: (mein wichtigstes Kriterium) er begeistert. Denn für mich hat ein gutes Parfum den Charakter einer wissenschaftlichen Arbeit mit der Note magna cum laude – überzeugend ist nur das, was trotz eines hohen fachlichen Niveaus so kommuniziert wird, dass es auch einfacheren Massen verständlich ist. Unabhängig davon trage ich diesen Duft manchmal vor dem Zubettgehen auf, um am Handgelenk riechend in phantasievolle Traumwelten zu entschwinden.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

71 kurze Meinungen zum Parfum
Eggi37Eggi37 vor 7 Monaten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
6
Duft
Reisende Dame
Trinkt honiggesüßten Jasmintee
Mit Fruchtaroma
Warm-würziger Dampf vom Kessel
Drink verfeinert mit Moschuspuderzucker
45 Antworten
BillyBumblerBillyBumbler vor 1 Jahr
9
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Goldene Halle,
Honig läuft die Wände hinab.
Üppige Blumenbouquets
auf würzigen Teppichen
unter Holzspalieren.
Vanille-Pfeifchen glimmt.
31 Antworten
CoraKirschCoraKirsch vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Der kommt durch die Tür und posaunt:
HALLO, ICH BIN NIIISCHE!!!!!
Jasmintee-Overload
mit Honigfluten gesüßt
mit Hypno-Blüten gespickt.
Uff.
16 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 3 Jahren
7
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Dreigestirn aus Jasmin, viel Honig und Tabak(Blüte wie ich finde). Das Ganze ist sehr süß, aber hat einen gewissen Reiz. Passt nicht zu mir.
11 Antworten
SmoetnSmoetn vor 7 Monaten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Stark gewürzter Honig mit Aprikose. Über dies legt sich dann auch noch ein dunkel, rauchiger Schleier. Kein Vergleich zur männl. Version.
15 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

22 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Amouage

Reflection Man von Amouage Jubilation XXV Man von Amouage Reflection 45 von Amouage Interlude Man von Amouage Epic Man von Amouage Sunshine Woman von Amouage Sunshine Man von Amouage Memoir Man von Amouage Memoir Woman (Eau de Parfum) von Amouage Interlude Black Iris von Amouage Journey Man von Amouage Dia Man von Amouage Lyric Man von Amouage Enclave von Amouage Dia Woman (Eau de Parfum) von Amouage Beach Hut Man von Amouage Lilac Love (Eau de Parfum) von Amouage Honour Woman (Eau de Parfum) von Amouage Lyric Woman (Eau de Parfum) von Amouage Epic Woman (Eau de Parfum) von Amouage Interlude 53 von Amouage