Jolie Madame 1953 Eau de Toilette

Jolie Madame (Eau de Toilette) von Balmain
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 137 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Balmain für Damen, erschienen im Jahr 1953. Der Duft ist blumig-chypreartig. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Chypre
Ledrig
Würzig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte ArtemisiaArtemisia GardenieGardenie KorianderKoriander NeroliNeroli
Herznote Herznote
NarzisseNarzisse IriswurzelIriswurzel JasminJasmin RoseRose TuberoseTuberose
Basisnote Basisnote
EichenmoosEichenmoos VetiverVetiver LederLeder MoschusMoschus PatchouliPatchouli KokosnussKokosnuss ZibetZibet

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.0137 Bewertungen
Haltbarkeit
7.895 Bewertungen
Sillage
7.088 Bewertungen
Flakon
7.290 Bewertungen
Eingetragen von TVC15, letzte Aktualisierung am 28.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Jolie Madame (Parfum) von Balmain
Jolie Madame Parfum
Jolie Madame (Perfume Oil) von Balmain
Jolie Madame Perfume Oil
Le Dix (Eau de Toilette) von Balenciaga
Le Dix Eau de Toilette
Knize Ten Golden Edition von Knize
Knize Ten Golden Edition
Cabochard (1959) (Parfum) von Grès
Cabochard (1959) Parfum
Bandit (1944) (Parfum) von Robert Piguet
Bandit (1944) Parfum

Rezensionen

12 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
ParfumAholic

252 Rezensionen
ParfumAholic
ParfumAholic
Top Rezension 55  
Alles eine Frage der Haltung
Mein täglicher Weg zur Arbeit führt mich u.a. durch einen Stadtteil, der allgemein nicht unter „hip“ und „trendy“ läuft. Es ist ein nicht besonders wohlhabender Stadtteil, der vorrangig von ausländischen Mitbürgern, Rentnern und Menschen, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen, bewohnt wird.

Ich sehe oft Menschen mit ausdruckslosen und leeren Gesichtern, getrieben von den Sorgen und Nöten des täglichen (Über-) Lebens.

Doch seit einigen Wochen fällt mir immer wieder eine ältere Frau auf. Irgendwas um die 70, eine Asiatin mit europäischen Zügen, klein und zierlich mit kinnlangen, lockigen und eisgrauen Haaren.
Stets in helles Grau gekleidet und stets mit kirschroten Lippen läuft sie mit Hilfe ihres Rollators die Straße entlang. Mittlerweile freue ich mich fast darauf, wenn sich unsere Wege kreuzen, ich vor der roten Ampel stehe, sie die Straße überquert und ich sie somit etwas länger in Augenschein nehmen kann.

Diese Frau zieht mich irgendwie in ihren Bann und es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was ihren ganz eigenen Reiz ausmacht. Es ist ihre sehr aufrechte Haltung, die Stolz ohne jegliche Arroganz ausstrahlt. Sie benutzt ihren Rollator weniger als Hilfsmittel, denn als Accessoire. Zumindest scheint es so. Sie strahlt eine solch innere Schönheit und Gelassenheit aus, die sich unweigerlich in ihrem interessanten Gesicht und den wachen Augen widerspiegelt.

Was hat diese Frau nun mit "Jolie Madame" von Balmain zu tun?

Auf den ersten Blick nichts. Gar nichts.

Auf den zweiten Blick sehr viel, denn "Haltung" ist das, was dieser Duft aus meiner Sicht vermittelt.

Gaukelt einem der aus meiner Sicht irreführende Name zunächst etwas "Niedliches" oder "Mädchenhaftes" vor, so entpuppt sich der Duft aus meiner Sicht als das komplette Gegenteil.

Ich empfinde ihn als eher herb, besonders am Anfang. Im weiteren Verlauf vermögen es selbst die Blumen nicht, ihm Wärme oder gar Süße zu verleihen. Sie federn den herben Charakter etwas ab, ohne ihn jedoch "umzukrempeln".

In der Basis nehme ich vorrangig Leder, Patchouli und einen angenehmen Hauch Zibet war. Das Leder erinnert mich an den Geruch eines alten Ledersessels, der vermutlich mal in einem Raum gestanden hat, in dem Pfeiffe geraucht wurde. Ich könnte schwören, dass sogar etwas Vanille im Spiel ist, allerdings unsüße, dunkle Vanille.
Das Patchouli ist durchaus erdig, allerdings verströmt es nicht den mitunter so penetranten "Keller-Geruch".
Auch das Zibet beißt nicht in der Nase, erscheint nicht dominant, sondern fügt sich völlig harmonisch in das Duftbild ein.

Ich mag, was ich rieche, obgleich es sich hier definitiv mal nicht um einen meiner sonst so favorisierten Kuschel-Düfte handelt.

Ich empfinde "Jolie Madame" als einen ernsten und erwachsenen Duft mit überaus freundlichen Zügen, der seiner Trägerin / seinem Träger allerdings Haltung abverlangt - innerlich wie äußerlich.
Kein Duft, den man mal eben so auflegt, sondern eher einer, der mit Bedacht und Respekt getragen werden möchte.

So wie es Menschen gibt, die wirklich nett und freundlich sind, einem aber dennoch das Gefühl vermitteln, dass man immer nur auf Armeslänge an sie heran kommt, eine unsichtbare Grenze um sich herum verlaufen haben, so vermittelt mir auch dieser Duft das Gefühl von wohl dosierter Distanz.

Haltung in vielerlei Hinsicht zahlt sich am Ende eben aus....
35 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 24  
Nachkriegszeit
Jolie Madame war neben Tosca der Duft meiner Mutter. Sie hat ihn wie einen Schatz gehütet, hat ihn ihr doch ein Onkel mit Beziehungen zu den Amerikanern auf welchen Wegen auch immer besorgt. Es gab ja in den 50ern noch nicht viel zu kaufen und vor allem hatten wir nicht viel Geld.
Aber ich erinnere mich an Sonntagsspaziergänge, sie trug ein beiges
Kleid mit wadenlangem Glockenrock und Miedergürtel aus weichem Leder in moosgrün und eine passende Unterarmtasche dazu. Damals war es auch durchaus noch üblich zu einem Sommerkleid Spitzenhandschuhe zu tragen. Und dann an solch besonderen Feiertagen dieser Duft...

Ich erinnere mich an ein herbblumiges, feines Fluidum. Für mich der Inbegriff von Vertrautheit und Eleganz. Vielleicht resultiert meine Vorliebe für Cabochard, Bandit, No.19 & Co. aus dem in der Kindheit so geliebten Duft nach Sommersonntag mit Mutti beim Spaziergang.

Die Freude an Sonntagsspaziergängen hat sich mit der Zeit gelegt, aber diese Duftrichtung mag ich heute noch. Später, in den 70ern hatte ich selbst Jolie Madame, aber irgendwie beschlich mich immer das Gefühl, eigentlich kein Recht dazu zu haben.
3 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Pluto

348 Rezensionen
Pluto
Pluto
Top Rezension 24  
Ein klassischer Allrounder
Mein Patenkind mit Boxerdame Jule hat mich am Wochenende besucht und wir frönten unserem Laster, Parfüm. Nein, die Hundedame natürlich nicht, die war glücklich mit der Extraportion Wild/Rind Delikatessmischung für Senioren und schnorchelte selig auf meinen Füßen unterm Tisch.

Jede durfte zweimal blind in die Keksdose greifen und rasch wurde auf beiden Handgelenken ein Sprüher aufgelegt. Ich hatte Ambre + Santal und Jolie Madame erwischt. Diese Düfte haben nichts gemein, sind völlig unterschiedlich, beide auf jeden Fall reizvoll, wie ich finde. Aber mit diesem Kommentar möchte ich mich der Madame widmen.

Der Beginn ist herb und kräftig, zitrisch und komplett unsüß. Das gefällt mir schon ausnehmend gut, meine Nichte vermutet, hier handelt es sich um ein Herrenparfüm, nein, sie irrt, aber wir können uns beide diesen Duft sehr gut an einem Mann vorstellen. Kurze Zeit später rieche ich Blumen, nicht eine, einen ganzen, bunten Strauß, mit einigen Rosen drin. Helles, weiches Wildleder gesellt sich später hinzu, alles zusammen ergibt einen feinen, trotzdem kraftvollen und würzigen Duft, der genau nach meinem Geschmack ist. Jolie Madame fällt für mich in die Kategorie, Scherrer, Cabochard, Ivoire – wunderbare, kühle Chypre Klassiker. Dieses Parfüm ist nicht lieblich oder verspielt, es ist ungezähmt und auch ein wenig sperrig, wird aber zum Ende ein klein wenig wärmer.

Jolie Madame gehört für mich zu den Allroundern im Duftbereich, im Büro genauso gut tragbar wie beim eleganten Opernabend, Haltbarkeit und Sillage bewegen sich im starken bis mittleren Bereich. Wenn mein Scherrer leer ist, könnte es gut sein, dass mich diese Madame ein Stück meines Weges begleitet. Und diese Gesellschaft werde ich durchaus zu schätzen wissen.
17 Antworten
10
Haltbarkeit
10
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
Top Rezension 17  
Eleganz und Noblesse
Vielen Dank an die Probensenderin, daß ich an diesem tollen Duft schnuppern konnte. DAS ist ganz mein Beuteschema.
Ein Duft, so dicht gewebt, daß es mir schwer fällt auf die einzelnen Noten einzugehen bzw. sie heraus zu riechen. Jolie startet zitrisch-würzig-blumig und völlig unsüß, so wie ich Düfte in dieser Jahreszeit mag.
Schon deutlicher kommen Iris, Rose und Tuberose in der Herznote zum Vorschein, aber auch diese berauschende Blumigkeit kippt keinen Momement in´s Süße ab, wie man erwarten könnte, wenn man die Pyramide liest. Das ist pure Eleganz für Momemente, wenn ein schickes Kostüm oder ein schlichter, aber edler Hosenanzug angesagt sind.
Würziger drydown. Nur ein Hauch Kokos, weiches Leder und eine Prise Zibet, gerade angenehm um Jolie einen geheimnissvollen, erotischen Touch zu geben.

Der Duft ist insgesamt blumig-würzig-rauchig- edel-kühl

DAS ist ganz große Parfümeurskunst!
3 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Minigolf

2243 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Top Rezension 19  
Moosiges Vetyverleder umrahmt von Iris und Narzisse
Am Donnerstag nutzte ich einen meiner wenigen Sommerurlaubstage zu einem Bummel in Heidelberg, eigentlich, (EIGENTLICH!!!!) um einem grossen Antiquariat und der Kunstpassage(wird eben leider umgebaut) einen Besuch abzustatten. Vorher hatte ich mich natürlich auch über privatgeführte Parfumerien in Heidelberg erkundigt, nur zwei, die mein Interesse weckten. Zum einen eine in der Hauptstrasse(Hat ein interessantes Sortiment) un zum anderen eine in der Brückenstrasse(über die neue Brücke, nicht weit von der Altstadt entfernt). Letztere suchte ich zuerst auf. Was ich da sah, hat mich BEGEISTERT!!! Es war nicht die Sorte Parfumerien, die standart-wohlgeordnet, nach-Marken-sortiert waren und auch von adrett bekleideten und dezent geschminkten Damen bedient werden. Nein, es war ein kleiner Duft-Verkaufsraum (dahinter gibt es noch eine Wäscheabteilung mit bester Qualität), der einem kleinen Chaos glich. Regale mit allerlei nur erdenklichen Flakons von z. T. raren und seltenen Parfums. Für Damen und Herren und für beide gleichzeitig. In zwei altmodischen Apothekervitrinen befanden sich noch seltenere Düfte. Aber das "Chaos" hatte dennoch eine gewisse Ordnung und Übersicht. Der Ladeninhaber selbst bedient die Kundschaft. Herr Krause, ein weisshaariger Herr mittleren Alters sieht irgendwie aus wie ein Künstler, hat SEHR VIEL Wissen über Parfums und ist ein herzlicher, liebenswürdiger, geduldiger Berater. Bei ihm fand und testete ich alte Caron-Düfte, noch die alten mit den schönen Flakons und dem original Duft. Einige Rochas- Klassiker warten auf ihre Entdeckung. Rabannes Calandre, Fendis "Palazzo", um nur einige zu nennen. So testete ich auch "Jolie Madame" von Balmain. Die anderen getesteten fand ich klasse und Wunschlistenwürdig, aber Jolie Madame war mein Kaufkandidat an dem Tag. Es ist ein feiner Lederchypre, jedoch sanfter als z.B. Azuree und Cabochard, hat ausserdem bestens platzierte blumige Akzente,haupsächlich kommt auf meiner Haut Iris und Narzisse zum Tragen. Der Duftverlauf entwickelt sich bei moderater, aber guter Sillage über mehrere Stunden. Der moosige, ledrige und erdig vetyverige Akkord ist kurz nach den Kopfnoten schon latent vorhanden, wird aber mit der Zeit immer deutlicher wahrnehmbar und gibt dem Eau de Toilette(in Wahrheit nach heutigen Masstäben ein Eau de Parfum), einen dunklen, samtigen und geheimnisvollen Schimmer. Der Duft Jolie Madame ist vom Duftverlauf her mit keinem anderen Parfum vergleichbar. Sehr eigen, erwachsen und selbstständig un dabei trotzdem gutmütig und sanft. Dabei aber auch lässig-elegant. Ein Duft wie ein hochwertiger Leder-Moccassin, den man gerne und oft trägt. Übrigens werde ich Herrn Krauses Parfumerie wieder, wenn ich Zeit habe, einen Besuch gönnen, denn es gibt da noch viel für mich zu entdecken und zu ergattern.
7 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

15 kurze Meinungen zum Parfum
SetaSeta vor 1 Jahr
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Vornheraus ganz die elegante Madame: Herbes Grün, rundes Bouquet, Edelleder. Doch hinten im Veilchengarten sitzt eine Wildkatze, inkognito.
50 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 10 Monaten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Im Dunkelgrün
blüht Tuberose
Pflücke Veilchen
mit Lederhandschuhen
Blicke durch den
Blumenbogen
in den Moosgarten
und zähle
dunkle Sterne
26 Antworten
MarieposaMarieposa vor 2 Jahren
8
Sillage
7
Haltbarkeit
10
Duft
Im Smaragdnebel
schlummert Madame
auf Tuberosenseide.
Die Lederpeitsche
unter dem Bett.
Das Herz einer Piratin
in der Brust.
21 Antworten
AnarlanAnarlan vor 4 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Reife Narzissenblüten unter wolkenverhangenem Himmel. Die Minuten vorm Regen gehören ein Leben lang
schon ihr allein.
9 Antworten
Rieke2021Rieke2021 vor 1 Jahr
5
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Startet herb, grün + krautig; dazu ein gemischter Blumenstrauß. Im DD sanftes Leder mit einem winzigen Kätzchen. Dunkelgrün, samtig, edel.
11 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

23 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Balmain

Carbone / Carbone de Balmain von Balmain Ambre Gris von Balmain Ivoire (2012) von Balmain Monsieur Balmain (1990) von Balmain Vent Vert (1947) (Eau de Toilette) von Balmain Vent Vert (1990) von Balmain Ivoire (1980) / Ivoire de Balmain (Eau de Toilette) von Balmain Ébène de Balmain (Eau de Toilette) von Balmain Balmain de Balmain (Eau de Toilette) von Balmain Miss Balmain (Eau de Toilette) von Balmain Extatic (Eau de Parfum) von Balmain La Môme von Balmain Monsieur Balmain (1964) (Eau de Toilette) von Balmain Extatic Intense Gold von Balmain Extatic Tiger Orchid von Balmain Balmain Homme von Balmain Eau d'Ivoire (2013) von Balmain Extatic (Eau de Toilette) von Balmain Extatic Gold Musk von Balmain Vent Vert (1947) (Parfum) von Balmain