Brioni

Italien Italien Aussprache
Herren Damen Unisex

Wissenswertes

Jene Herren, die in puncto Kleidung neben Qualität und Verarbeitung auch auf einen perfekten Sitz wert legen, beziehen ihre Anzüge vom italienischen Modelabel „Brioni“. Das Unternehmen hat sich durch vorzügliche Handwerkskunst einen guten Namen gemacht und die Abzüge von „Brioni“ haben es in Königshäuser und bis nach Hollywood geschafft.

Die Geschichte von „Brioni“ beginnt 1945, als sich der Designer Gaetano Savini und der Schneider Nazareno Fonticoli zusammenfanden, um hochwertige, aber tragbare Herrenkonfektion anzubieten. Mit einem knappen Dutzend Schneiderinnen gründete man das Modehaus und benannte es nach den bei der Zielgruppe sehr beliebten Brijuni-Inseln.

Im Jahr 1952 kam die Herrenkollektion von „Brioni“ erstmals auf den Laufsteg und wenig später versuchte sich das Label auch an einer Damenkollektion und an einigen Düften. Mit dem Umzug des Unternehmens 1960 konzentrierte man sich aber ausschließlich wieder auf die Herrenmode. 1985 folge eine hauseigene Schule für SchneiderInnen und NäherInnen, in der ein handverlesener Nachwuchs eine umfassende und anspruchsvolle Ausbildung erhält.

Durch das figurbetonte Design und den perfekten Sitz der Herrenmode zählen vor allem Männer des öffentlichen Lebens zu den Stammkunden von „Brioni“. Die Anzüge wurden bzw. werden getragen von den Schauspielern Henry Fonda, Kirk Douglas und Al Pacino oder auch von den Politikern George W. Bush, Nelson Mandela und Donald Trump. Auch Pierce Brosnan und Daniel Craig trugen als „007“ Mode von „Brioni“. In Deutschland sind die Anzüge von „Brioni“ vor allem durch Ex-Kanzler Gerhard Schröder bekannt.

Erhältlich ist die luxuriöse Herrenmode in den hauseigenen Boutiquen.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo