Night Veils - Reine de Nuit 2015

Night Veils - Reine de Nuit von Byredo
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 123 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Byredo für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2015. Der Duft ist blumig-würzig. Es wird von Manzanita Capital vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Würzig
Fruchtig
Süß
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere SafranSafran
Herznote Herznote
nachtblühende Rose WeihrauchWeihrauch
Basisnote Basisnote
schwarzer Amberschwarzer Amber AmbrettesamenAmbrettesamen PatchouliPatchouli
Bewertungen
Duft
8.0123 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9107 Bewertungen
Sillage
7.5104 Bewertungen
Flakon
7.8109 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.053 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 27.03.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Collection Orientale - Majestic Rose von Yves Saint Laurent
Collection Orientale - Majestic Rose
Rose Centifolia Extrait 1 von Guerlain
Rose Centifolia Extrait 1
Eau Capitale (Eau de Parfum) von Diptyque
Eau Capitale Eau de Parfum
Rose Anonyme (Cologne Absolue) von Atelier Cologne
Rose Anonyme Cologne Absolue
Portrait of a Lady (Eau de Parfum) von Editions de Parfums Frédéric Malle
Portrait of a Lady Eau de Parfum
Long Kiss Goodnight von Chris Collins
Long Kiss Goodnight

Rezensionen

8 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Amadea70

101 Rezensionen
Amadea70
Amadea70
Top Rezension 20  
Good Girls
Während Beth sich epilieren lässt, sitzt der gute Dean im Autohaus am Schreibtisch und vergnügt sich mit der Sekretärin. Beth wird unterdes mitgeteilt, dass ihre Kreditkarte nicht akzeptiert wird. Beth ist klasse, um die 40, attraktiv, selbstbewusst. Sie hat Stil, ist gebildet und Vollblutmutter..........und anscheinend sind sie pleite und ihr Mann betrügt sie.

Wie kann man das jetzt ändern? Erst überfällt sie mit ihrer Schwester und noch einer Freundin einen Supermarkt. Es scheint als hätte Beth nie etwas anderes gemacht. Sie weiß, es ist falsch. Aber es gefällt ihr. Wirds reichen, nur dieser Coup, um finanziell wieder gut dazustehn? Nein, natürlich nicht! Die Reise geht weiter. Beth ist geschäftstüchtig und startet mit Geldwäsche für den Drogenboss in der Stadt. Fängt sogar etwas mit diesem heissen Typ an........... vorher kickt sie die Sekretärin raus, übernimmt die Geschäfte des Autohauses. Das Leben dieser 3 Frauen ist spannend, lustig und wirklich unterhaltsam.

Eine Serie, die ich weggesuchtet habe. Beth trägt natürlich Reine de Nuit, wenn sie abends ausgeht. Mit Portait of a Lady einer der schönsten Rosendüfte für mich. Hier gibt der Safran eine leicht rauchige Note. Und während ich bei POAL mehr die Himbeere wahrnehme, ist es hier die Johannisbeere. Reine de Nuit ist weicher, anschmiegsam, fast kuschelig, nicht so harsch wie die Lady. Die Patch-Amber-Kombi macht den Duft perfekt.
12 Antworten
6
Preis
8
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
9.5
Duft
MlleTaffanel

33 Rezensionen
MlleTaffanel
MlleTaffanel
Sehr hilfreiche Rezension 15  
Das Patchouli und ich
Ich beginne gleich mit einem Geständnis: Ich hasse Patchouli. Daher sind Parfums, in denen auch nur anklangsweise Patchouli - Noten in der Duftpyramide zu finden sind, sofort raus.
Nun will es der Zufall, dass ich zu einer Parfumbestellung eine Abfüllung von "Reine de nuit" geschenkt bekomme. Brav recherchiere ich, was mich erwartet: Rose (Jackpot!), Patchouli (Geh nein!). Vorsichtig schnüffle ich am Abfüller. Den Duft mag ich. Also sprühe ich mutig drauflos.
Der Safran kitzelt angenehm in der Nase, bis die Rose, gepaart mit dem Weihrauch Einzug halten. Was soll ich sagen? Der Duft ist der Hammer! Keine Oma - Blumendecke, keine quietschbunte Teenager - Fantasie. Einfach eine elegante, dunkle, schöne Rose.
Ängstlich warte ich auf das Patchouli in der Basis, das mit das schöne Dufterlebnis zunichte machen wird. Es lässt sich Zeit und ich schwelge noch ein bisschen im Rosengarten. So lange, bis sich die Stimmung ändert. Das Patchouli ist da. Ich rieche es ganz deutlich und... es stört mich nicht im Geringsten! Ganz im Gegenteil. Ich finde es an dieser Stelle sogar sehr passend! Noch ehe mein Hirn die Kontrolle über meine Erleichterung übernommen hat, steht "Reine de nuit" auf der Wunschliste.
Das war gestern um 18:00. Heute früh wache ich auf und der Duft ist noch da, auf meinem Kopfpolster, auf meiner Haut. Auch das Patchouli hat dort übernachtet und noch immer habe ich nicht den Drang, mich reinzuwaschen.
Mein Parfum - Beuteschema hat sich wohl erweitert....
1 Antwort
4
Flakon
3
Sillage
5
Haltbarkeit
4
Duft
FLUidENTITY

246 Rezensionen
FLUidENTITY
FLUidENTITY
Hilfreiche Rezension 9  
Oberflächliche Extreme
Es tat sich Neues im Hause Byredo. Eine Night Veils Reihe wurde lanciert, und dabei sämtliche Parameter auf extrem gestellt.

Zunächst haben wir es mit einem Extrait zu tun, dann sind es nur noch 30 ml statt wie früher 50 oder 100 und zu guter letzt ist der Flakon schwarz und nicht mehr Glas und ein wenig im Design verändert worden. Das heftigste ist wohl der Preis, guckt man bei ALzD beispielsweise, so fallen einem bei 350 Teuronen für 30 ml und 35 Euro für ein Pröbchen die Augen aus dem Kopf. Hat sich nun der gesamte Style-Shift und insbesondere die neue Preisgestaltung gelohnt? Wir schnuppern und checken mal nach:

Mir persönlich gefallen die regulären Flakons besser, wenn dunkel, dann wie bei Oliver Peoples, aber dieser hier wirkt doch optisch irgendwie ein wenig unausgewogen, wenn ich den Sprühknopf mal betrachte. Ansonsten ist ein schwarzer Byredo Flakon mal ein schöner Kontrast und eine willkommene Abwechslung.

Kommen wir vom optischen zum olfaktorischen. Beim Aufsprühen ist man sogar kurz geflasht, da man endlich wieder etwas schwergewichtiges und nichts so derart schmalbrüstiges vor die Nase bekommt, wie es bei Byredo in jüngster Vergangenheit der Fall war, wenn man mal Flowerhead oder Mojave Ghost in der Nase revue passieren lässt. doch bald merkt man. Schnell merkt man jedoch, dass man diesen interessanten Auftakt doch schon einige Male geschnuppert hat. Man wird medias in res gestürzt und genau so schnell nimmt man wahr, dass dieser Coup durch seine Fruchtigkeit gepaart mit Rose doch einige Anleihen bei Agonists Dark Saphir genommen hat, die Rose ist so prominent, dass man RdN auch als eine Hommage an Montales Black Aoud interpretieren kann.

So schnell wie ein Highlight weg ist, so verschwindet auch dieser temperamentvolle und verheißungsvolle Auftakt in Windeseile. Was zurück bleibt ist gering und fast gehen mir die Worte aus, um den Kommentar weiter zu spinnen, denn der Duft baut ab und blendet sich selber aus, so wenig verbirgt sich hinter dem eindrucksvollen und voluminösem Auftakt. Es lässt sich eine schwache Reverenz an Seven Veils ausmachen, aber auch nur in ganz leichten schemenhaften Umrissen. Dabei wären wir beim "Extrait". Nunja, für ein Extrait ist es schon eine äußerst dürftige Veranstaltung hier, Haltbarkeit und noch weniger Sillage sind leider angezeigt. Es lässt sich nachvollziehen, dass bei einem Extrait die Projektion ein wenig zurück gefahren ist, aber dass es fast nicht mal mehr zum Skin-Scent reicht und der Duft fast nicht mal mehr körpernah ist, das ist schon nicht ganz so erfreulich in meiner Nase.

Über den Preis brauch ich wohl keine weiteren Worte mehr verlieren.
5 Antworten
6
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
MaryPoppins

11 Rezensionen
MaryPoppins
MaryPoppins
Sehr hilfreiche Rezension 8  
Never say never
Warum mögen wir etwas und warum mögen wir etwas nicht... Ich mag keine Blumendüfte, ich weiss es seit dem ich mich für Parfümerie interessiere. Rose, Jasmin, Geranie, weisse Blumen, gelbe Blumen - nein danke, Tuberose ist überhaupt ein Schreckwort. Einige orientalische Rosendüfte mit mildem Oudanteil mag ich auf anderen Häuten, aber nicht auf meiner eigenen. Ihr fragt - warum muss man das wissen. Um den Rätsel zu entschlüsseln wie dieser Rosenduft mich dermassen verzaubern konnte, dass ich den gestern Nachmittag zum ersten mal getestet, Hals über Kopf verliebt und am gleichen Abend gekauft habe. Ich, die normalerweise sehr skeptisch ist, Düfte nach dem 2ten Testen meistens von der Wunschliste wegstreicht und oft (eigentlich fast immer) mit enttäuschtem Seufzen "und wieder nichts neues" Parfümerien verlässt. Und eigentlich wollte ich den Ombre Leather zum x-ten mal testen und mit grosser Wahrscheinlichkeit kaufen. :)
Dabei bin ich sicher dass ich etwas sehr ähnliches schon x mal in meiner Nase hatte... Wüsste gerne was... Aber hier sind irgendwelche Nuancen, die die cremige Süsse sehr sinnlich und unglaublich feminin aber nicht betörend wirken lässt, leicht säuerliche Johannisbeere geschickt einbindet und meine Lieblingsbasis rauchig-holzig rundet den Werk wunderbar ab. Auf die Schnelle habe ich für mich gestern definiert - eine Kombination von Montal (säuerliche), Narciso Rodriguez (solide holzige Cremigkeit), Calypso von Robert Piguet (beide Rosen finde ich sehr ähnlich) und Liquides Imaginaires Bloody Wood (Süsse). Andere Meinungen?
2 Antworten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Serenissima

1076 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Sehr hilfreiche Rezension 11  
rauchverhüllte Königin: Rose der Nacht
Ja, ich gebe zu: Auch für mich ist die „Königin der Nacht“ zuerst einmal eine Kakteenblüte.
Und was für eine! Ihre nur wenige Stunden dauernde Blütezeit verleiht ihr Magie und unser Botanischer Garten kündigt dieses Ereignis extra im Newsletter an und öffnet sogar dieses Gewächshaus für einige Stunden für Liebhaber dieser nächtlichen Blütenpracht!
Aber zum Glück ist dieser Begriff nicht patentiert oder anderweitig geschützt:
Denke ich doch auch an die „Königin der Nacht“ aus Mozarts „Zauberflöte“; besonders liebe ich ihre Arie „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen“, wenn sie von Diana Damrau gesungen wird.
(Frau Damrau erwähnte übrigens in einem Gespräch, dass das Singen dieser Aria körperlicher Schwerstarbeit nahekommt. Damit ist auch erklärt, weshalb die Darstellerin dieser Königin auf der Bühne meist jünger ist als Tamina, ihre Tochter!)
Aber zurück zum luxuriösen tiefgründigen Rosenduft, der diesen Namen führt.

Zur „Fangemeinde“ der Marke Byredo gehöre ich nun wirklich nicht; lockten mich hier aber der Name und die tiefgoldbraune Flüssigkeit in der kleinen Phiole, die mir übersandt wurde.
Was mag sie enthüllen, was wird auf meiner doch sehr speziellen, immer etwas kühlen Haut duftend erblühen?
Schauen wir mal:

Haben wir die herbe Fruchtigkeit der Hecken aus Schwarzen Johannisbeersträuchern passiert und im Vorbeigehen einige der dunklen Beeren genascht, erwartet sie uns in einem kleinen Pavillon hinter dunklen dichten Schleiern aus Weihrauch und Amber, wurzelnd in goldbrauner, reichhaltiger Patchouli-Erde und zu voller, mit wertvollem Safran gewürzter Schönheit erblüht:
Eine tiefrote duftintensive reife Rose, die ihr reiches Blütenaroma in samtigen Wellen verströmt und so an geheimnisvolle warme Nächte im märchenhaften Orient erinnert.

Diese verschleierte „Königin der Nacht“ ist eine dunkle, aromatisch gewürzte Rosen-Patchouli-Schönheit, die ich mir auch sehr gut als Seife oder sogar duftenden Körperpuder vorstellen kann.
(Das wäre ein Vergnügen!)

Byredos „Night Veils – Reine de Nuit“ ist kein "Muss", aber doch eine angenehme reichhaltige Rosenduft-Erfahrung, die mir zeigt, dass diese Marke und ich doch ab und zu harmonieren.
Hier klappt es und ich werde mir die Abfüllung heute Abend neben mein Bett stellen, damit ich nicht vergesse, sie aufzutragen:
Vielleicht erzählt mir diese „Reine de Nuit“ Märchen aus 1.001 Nacht, während mich nach edlen Rosen duftende Rauchschleier (aus Aladins Wunderlampe?) in den Schlaf begleiten.
Einen Versuch ist es wert!
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

24 kurze Meinungen zum Parfum
ErgoproxyErgoproxy vor 5 Jahren
5
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Die Kopfnote ist lecker spritzig, geht dann schnell in den altbekannten Safran-Rose-Mix über und wird dann hautnah und cremiger. Ganz okay.
5 Antworten
MourantMourant vor 2 Jahren
4
Sillage
7
Duft
Dunkelfruchtige Rose gleitet auf Weihrauchschwingen herbei
Schneller Absturz als hautnahes Aschenputtel
Unverschämt royal bleibt der Preis
9 Antworten
TablaTabla vor 3 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Diese Rose will Wohlgeruch sein - mit Johannesbeere im Gefolge, auf einer Sänfte getragen aus Patch u. Amber, umflort von Weihrauch. Toll
5 Antworten
DaveGahan101DaveGahan101 vor 2 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Byredo kann’s doch noch, der fruchtige Start kann direkt begeistern, dazu kommt noch eine leichte Würze und ein Hauch Weihrauch, wird..
3 Antworten
SerenissimaSerenissima vor 6 Monaten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Hinter dem Vorhang aus Safran und Weihrauch erglüht sie: Die Königin der Nacht, die edle Rose! Auf dunklem Samtbett, Amber rauchig umhüllt.
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von Byredo

Bal d'Afrique (Eau de Parfum) von Byredo Gypsy Water (Eau de Parfum) von Byredo Mojave Ghost (Eau de Parfum) von Byredo Rose of No Man's Land (Eau de Parfum) von Byredo La Tulipe (Eau de Parfum) von Byredo Blanche (Eau de Parfum) von Byredo Black Saffron (Eau de Parfum) von Byredo Bibliothèque (Eau de Parfum) von Byredo Accord Oud von Byredo Oud Immortel (Eau de Parfum) von Byredo Baudelaire von Byredo Pulp von Byredo 1996 - Inez & Vinoodh (Eau de Parfum) von Byredo Sunday Cologne / Fantastic Man (Eau de Parfum) von Byredo Young Rose von Byredo Slow Dance von Byredo Inflorescence von Byredo Sundazed (Eau de Parfum) von Byredo Rose Noir (Eau de Parfum) von Byredo Mixed Emotions von Byredo Night Veils - Casablanca Lily von Byredo