Mistero von Calé Fragranze d'Autore
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
6.4 / 10 37 Bewertungen
Ein Parfum von Calé Fragranze d'Autore für Herren, erschienen im Jahr 2008. Der Duft ist würzig-holzig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Frisch
Harzig
Synthetisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
RhabarberRhabarber RumRum MinzeMinze
Herznote Herznote
BasmatireisBasmatireis SafranSafran ElemiharzElemiharz PimentPiment
Basisnote Basisnote
LabdanumLabdanum MoschusMoschus OudOud EichenholzEichenholz

Parfümeure & kreative Köpfe

Bewertungen
Duft
6.437 Bewertungen
Haltbarkeit
6.229 Bewertungen
Sillage
5.922 Bewertungen
Flakon
7.126 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 18.12.2021.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
2.5
Sillage
5
Haltbarkeit
6
Duft
Taurus

1063 Rezensionen
Taurus
Taurus
Hilfreiche Rezension 5  
Nebulös
Faszinierend was bei Mistero angeblich alles an Ingredienzien verwertet wurde. Basmati-Reis und Saffran lassen einen schon aufhorchen. Und in der Tat, scheinen sich beim Auftragen alle anderen Noten bis auf eben jene genannten erstmal stark in den Hintergrund zu schieben.

Was ich erstmal wahrnehme, ist eine extrem muffige Keule, die glatt aus der vergessenen Sockenkiste einer Altherrenfußballmannschaft kommen könnte. Ist schon markant, aber nach und nach entwickeln sich die Noten positiver in Richtung „asiatische Garküche“ inklusive einer gefälligen harzigen Komponente.
Rum ist hier zwar angeben und würde theoretisch das ganze Gebräu entgegenkommend berauschender wirken lassen, dennoch schnuppere ich davon so gut wie nichts.

Nach mehr als einer Stunde wird Mistero rauer und holziger mit einem eher dunklem Anstrich bevor es sich schließlich gänzlich in Luft auflöst.

Was ich im Verlauf erlebt habe kam wie vor, als wäre ich bei diesem Duft durch die Hintertür in eine ungelüftete Umkleidekabine eingedrungen, dann in im großen Reiskocher gelandet um schließlich in einer ominösen Holzhandlung ausgespuckt zu werden.
Das allerdings in jeder Phase äußerst dezent und schemenhaft. Mit ein bisschen mehr Kawumms im Mittelteil hätte ich es noch recht spannend gefunden – so ist mir dass alles zu unausgegoren.

Die beiden Parfümeure werden sich schon was dabei gedacht haben, wahrscheinlich als sie in der Mittagspause zusammen die große Reistafel bestellten. Dabei haben sie wohl den Rum lieber selber getrunken als in Mistero einfließen zu lassen. Wie bereits gesagt: nebulös ...
2 Antworten
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Apicius

1106 Rezensionen
Apicius
Apicius
Hilfreiche Rezension 5  
Eine leise Stimme zwischen lautem Gebrüll
Zuerst dachte ich, ich könnte mich hier mal kurz fassen, aber dann entwickelt sich dieser Duft doch ziemlich komplex mit Dingen, die nicht in der Pyramide genannt werden.

Nach dem Aufsprühen und der üblichen Zitrusnote nehme ich Gewürze wahr. Zuerst kommt mir Zimtöl in den Sinn, mit Anklängen an das schöne Zimtparfum Rousse von Serge Lutens. Vielleicht habe ich mich da aber getäuscht, denn es soll Nelkenpfeffer und Saffran sein. Saffran ist eine sehr merkwürdige Zutat in Parfums – riecht oft ein bisschen muffig, aber immer interessant. Mit etwas Phantasie ist auch eine feine Rhabarbernote wahrnehmbar, etwas Minze entwickelt sich erst, wenn später die zitrische Note zurücktritt.

Dann gibt es plötzlich etwas, was nicht in der Duftbeschreibung steht – Vetiver! Und zwar eher zurückhaltend und hell, aber definitiv ist es Vetiver. Schließlich kommt auch noch eine Ahnung von Oud durch und macht den Duft interessant. Das Vetiver wird flankiert von etwas Holzigkeit in der Basis.

Wenn ich den Gesamtcharakter des Duftes zusammenfassen müsste, würde ich ihn als einen eher hellen, dezent-zitrischen Vetiverduft bezeichnen. Der hat allerdings auch dunkle Einsprengsel, da denke ich vor allem an den Saffran und das Oud. Ich spüre darin eine gewisse Bitterkeit, leicht an Gummi erinnernd. Hierin sehe ich einen Bezug zu den Parfums von Tauer, die alle ebenfalls ganz ähnliche bittere Randnoten aufweisen. Insoweit liegt Mistero nicht weit entfernt von Tauers Vetiver Dance. Es ist aber alles dezenter und zurückhaltender als bei Tauer.

Mistero ist ein sehr leises Parfum, das sich nur mit einem piepsigen Stimmchen zu Wort meldet, obwohl es doch einiges zu sagen hat! Hier wurden charaktervolle, ausdrucksstarke Duftnoten verwendet, dann aber sehr zurückhaltend miteinander in Beziehung gesetzt. Das reicht alles nur für einen feinen, kaum bestimmbaren Hintergrund. Leider ist die Haltbarkeit auf etwa 2 Stunden begrenzt. Danach zerfällt der Duft in unbestimmte Holzigkeit.

Wer von Aromabomben wie Vetiver und Oud grundsätzlich Abstand wahrt, könnte sich mit Mistero etwas herantasten.
3 Antworten
7
Duft
Ergoproxy

1123 Rezensionen
Ergoproxy
Ergoproxy
Hilfreiche Rezension 4  
Verhaltenes Mysterium
Mistero ist ein angenhemes und zurückhaltendes Parfum, welches man gut zur Abeit tragen kann. Doch so Mysteriös wie der Name es uns weismachen möchte, ist das Parfum nun doch wieder nicht.

Das verhaltene Mysterium beginnt mit einer frisch-alkoholischen Note. Rhabarber konnte ich leider nicht wahrnehmen,

Der Zwischenakt besticht durch eine würzig-balsamischen Mischung und man kann schon eine leichte Holzigkeit erahnen. Die Duftnote von Basmatireis war nicht auszumachen.

Den Schlussakkord bestreitet vorallem das Holz mit einer kurzen Unterstützung durch Moschus und Labdanum.

Mistero ist ein wirklich gut komponiertes Parfum, ihm fehlt für meinen Geschmack jedoch etwas mehr Durchschlagskraft.

Wer es olfaktorisch zurückhaltend mag, für den ist dieses Mysterium genau das Richtige.
0 Antworten
5
Haltbarkeit
7
Duft
Tarata

131 Rezensionen
Tarata
Tarata
2  
Geheimnisvolles Holz
Ooch, da bin ich jetzt aber überrascht -- Mistero könnte sicher auch als Unisex durchgehen, denn trotz der Dunkelheit des Holzes hat der Duft auf etwas sehr Cremiges, Schmeichelndes. Die Sillage ist eher schwach, auch ein Grund, weshalb ich diesen hier auch als Frau problemlos tragbar finde.

Auch überrascht bin ich, dass mir Mistero wirklich ganz gut gefällt: Ich hatte eigentlich Safran und Oud in Verdacht für meine furchtbarsten Parfumerlebnisse verantwortlich zu sein, aber hier fügt sich alles ganz harmonisch zusammen, nichts sticht in der Nase, gar nichts weckt meinen Abwaschinstinkt. Im Wesentlichen riecht Mistero für mich nach weichem, leicht feuchten Holz mit einer Prise Gewürz und ganz, ganz weit im Hintergrund meine ich auch noch etwas Fruchtiges zu erahnen. Komischerweise wird die Fruchtnote stärker (bleibt aber sehr schwach), je länger ich den Duft trage.

Ich finde ich wohl sowohl für Männer als auch Frauen zu dunkel, geheimnisvoll, um ihn im Job zu tragen, wie Ergoproxy vorschlägt. Für mich ist Mistero hauptsächlich ein Abendduft -- dabei weniger vielleicht zum Weggehen geeignet als vielmehr für ein private Date ;-)
1 Antwort
7.5
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
7
Duft
Somebody

225 Rezensionen
Somebody
Somebody
0  
Neugier geweckt
Geheimnisse sind primär dazu da, gelüftet zu werden und so war bei dieser Zutatenliste mein Forscherdrang schnell aktiviert. Dazu die Andeutung, Mistero sei durchaus auch für Frauen tragbar. Dem musste ich auf den Grund gehen zumal ich maskuline, harzige, aromatische Düfte liebe.
An dieser Stelle herzlichen Dank an ein liebes Parfumo-Mitglied für den Verkauf seines Flacons.

Einmal aufgesprüht und ich rieche Holz. Dunkles, würziges Holz, nichts anderes. So bleibt es dann auch unverändert und hält und hält und hält. Morgens aufgesprüht habe ich ihn bis abends immer wieder in der Nase, trotz Erkältung und Schnupfen. Für mich ein echtes Haltbarkeits- und Sillagewunder.

Mistero symbolisiert für mich das Büro des Firmenpatriarchen. Mit dunklem Holz getäfelt, schlicht, aufgeräumt, ein modernes Gemälde an der Wand, auf dem Highboard darunter eine Baccaratkaraffe mit dunkler Flüssigkeit und zwei Gläser.
Der Schreibtisch gefühlte hundert Meter von der Tür entfernt, so dass hereinkommende Besucher in aller Ruhe mit festem Blick taxiert werden können. Durch die Fensterfront schweift der Blick über die Dächer der Metropole. Im Raum ein dezenter Duft nach Holzpolitur.
Die fehlende Duftentwicklung stört mich hier nicht im Geringsten, sondern passt genau ins Bild: verlässlich, sicher, maskulin.

Und das ist der entscheidende Punkt. Mistero ist so Macho, dass ich hier raus bin. Das ist mir einfach too much und ich möchte irgendwie auch nicht den ganzen Tag duften wie polierte Edelholzmöbel. Dafür könnte ich ihn mir gut an Männern im Stil von Christian Grey vorstellen.
An interessierte Schnüffler gebe ich übrigens gerne günstige Abfüllungen ab. PN genügt.
0 Antworten

Statements

4 kurze Meinungen zum Parfum
Mustang69Mustang69 vor 3 Jahren
7
Duft
Ich hätte auf Sandelholz getippt. Holzig, ölig, milchig, warm. Leicht süßlich, wässrig würzig. Waldboden, Pilze. Diffus, sehr hautnah.
0 Antworten
LeBertLeBert vor 6 Jahren
Gehobe, iranische Küche zum sprühen! Eigentlich spannend, wäre da nicht diese unerträgliche Moschusnote, die nach ca. 8 Stunden übrigbleibt.
1 Antwort
YataganYatagan vor 7 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Wilde Mixtur aus holzigen, würzigen, säuerlich-grünen und eigenwillig-gourmandigen Noten, die aber tragbar ist, weil der Duft leise bleibt.
2 Antworten
SkjomiSkjomi vor 8 Jahren
Holzspäne, breiig vermischt mit dem Wasser, in dem vorher Reis stundenlang geköchelt hat. Dazu etwas Milchiges. Seltsam, unspektakulär.
2 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Calé Fragranze d'Autore

Allegro con Brio von Calé Fragranze d'Autore Tepidarium von Calé Fragranze d'Autore Fulgor von Calé Fragranze d'Autore Dolce Riso von Calé Fragranze d'Autore Brezza di Seta von Calé Fragranze d'Autore Preludio d'Oriente von Calé Fragranze d'Autore Roboris von Calé Fragranze d'Autore Ozio von Calé Fragranze d'Autore Assolo (Eau de Toilette) von Calé Fragranze d'Autore Sottosopra von Calé Fragranze d'Autore Libera Mente von Calé Fragranze d'Autore Assolo (Eau de Parfum) von Calé Fragranze d'Autore Archilibrium von Calé Fragranze d'Autore Sottosopra Limited Edition von Calé Fragranze d'Autore