Dior Homme Parfum von Dior

Dior Homme Parfum 2014

Ponticus
05.01.2022 - 21:40 Uhr
63
Top Rezension
9.5
Duft
9
Haltbarkeit
8
Sillage
7
Flakon

Duft- und Liebesküsschen

Es ist nur wenige Jahre her, da trug es sich zu, daß die bildhübsche Nachbarstochter, einzige und bezaubernde Prinzessin des neureichen Trikotagenfabrikanten, ihn zum ersten Mal über die Straße herüber anlächelte. Etwas schamhaft und verhalten lächelte er zurück. Schnell verschwand Nachbarin Wunderschön in der großen und neuen, weißen Villa von Fabrikbesitzer Oberhand. Er, der etwas scheue Junge, war direkt gegenüber daheim in der grauen „Reihenhausvilla“ Ohneland. Familie Ohneland, nicht reich und ohne Land, bewohnte das Haus schon lange und in zweiter Generation. Beider Familien Königskinder gingen auf die gleiche Schule, lebten aber in gänzlich verschiedenen Welten. Ihr fröhliches Lächeln machte ihm dennoch Mut! Er baggerte und strengte sich gewaltig an, war überall der Erste, der Beste, war witzig, zuvorkommend, aufmerksam und konnte so ihre Gunst und Liebe gewinnen. Heute sind beide ein Paar und fragt man sie, was letztendlich den Ausschlag für seinen Erfolg bei ihr gegeben hat, antwortet sie immer, es waren die Briefe, die mit Dior Homme Parfüm bedufteten Briefe! Handgeschriebene, humorvolle und fantasiereiche Einladungen, Verabredungen und Erlebnisse stilvoll zu Papier gebracht.

Beim Lesen haben ihr die verführerischen Zeilen geduftet wie ein edles, in Leder eingeschlagenes Buch, darin eine getrockneten, dezenten Duftrose als Lesezeichen mit einer wenig blumig-fruchtigen Süße. Unsere eroberte Prinzessin vermeinte mehrmals in dem hintergründig auftretendenden waldigen Veilchengeruch und der holzig-balsamischen Cremigkeit die eigene, exzellente Handcreme zu entdecken, aber der vorzügliche Duft haftete ausschließlich dem Büttenpapier an. Das Schönste aber war immer der Beginn, das Öffnen des Briefes. Wie ein ungestümen Wind umfing sie ein kräftiges, sehr exquisites Lippenstiftbouquet! In den ersten Briefen als zartes Begrüßungsküsschen mit etwas Schamesröte empfangen, wandelte sich diese Empfindung schnell in trunkene, sehnende Leidenschaft! Auch heute noch erregt sie diese Erinnerung oft mehr als der innige, tägliche Kuss des Geliebten.

Bald nun wird Hochzeit sein, Familie Oberhand und Ohneland vereint und da sie nicht gestorben sind, weilen sie noch unter uns. Märchen sind wie das Leben, man muß nur daran glauben!

Elle Woods, alias Pobärchen in “Natürlich blond” tat es, viele andere ebenfalls, einige von Euch taten es schon, auch ich tat es schon, nämlich liebe Briefe zu beduften. Das macht Spaß, schenkt Freude und fördert gemeinsame Erinnerungen. Die richtige Auswahl des Duftparfüms ist entscheidend. Um nicht in den Verdacht zu geraten, man hätte aus Versehen auf die Post gekleckert, verbieten sich für mich Gourmanden, Rauch(Wurst)aromen, Gewürze, fruchtiges etc.. Mein geliebter Tabak (muß der beim Schreiben qualmen), Vetiver (Brief in den Dreck gefallen) und Moschus (Sportumkleidegeruch) sind auch keine Optionen. Ich bevorzuge hierfür die Dior Homme Intense Varianten, speziell das Dior Homme Parfüm. Ebenfalls erste Wahl wäre das Dior Homme Parfüm für mich, wollte ich einen positiven Eindruck hinterlassen, Komplimente einfangen oder/und einen großartigen Auftritt hinlegen ohne etwas über die Gegebenheiten/Anwesenden zu wissen. Wer tadellose, edle und gepflegte Männlichkeit erwartet, kann Dior Homme Parfüm blind vertrauen.

Vertrauen in die opulente Iriseröffnung, dem kräftigen, dunklen Duft nach waldigem Veilchen der recht schwer und dicht die Begrüßung durchführt und mit dem üppigen Lippenstiftaroma Liebesküsse en masse verteilt.
Vertrauen in eine zurückhaltende, hintergründig blumig-rosige Frucht, die sich sehr schnell in einem feinen, weichen Lederakkord verliert, der auf mich dennoch recht griffig und handfest wirkt.
Vertauen in das verschwenderische Duftspiel zwischen Leder und Iris in dem letztendlich keine der Duftnoten obsiegt. Mal ist das Leder mit seiner markanten, maskulinen Geschmeidigkeit obenauf und lädt Cremigkeit und rauchig-süße Tiefe gern beim Sandelholz nach, derweil kussfester Lipgloss unbeirrt ungestüme, intensive duftende Irisküsse verteilt.
Vertrauen in die geheimnisvolle Eleganz des langanhaltenden, letztendlich sehr geradlinigen Duftverlaufs für eine sinnliche, reife und sehr warmherzige Männlichkeit, die weniger mit dem Lebensalter, als mit Gefühl und Auftreten zu tun hat!

Selbstverständlich ist das Dior Homme Parfüm süß! So schmecken zärtliche, leidenschaftliche und liebende Küsse. Wer die bitteren, sauren oder salzigen Schmatzer des Lebens sucht, ist hier falsch.

An alle Leser einen herzlichen Dank und für die, die es mögen, ein Duftküsschen der Verbundenheit.

52 Antworten

Neue Rezensionen

PonticusPonticus vor 12 Tagen
Poison (Eau de Toilette) - Dior

Poison (Eau de Toilette) Ein Unfall
Die Mutti ist tot, plötzlich aber nicht unerwartet. Das war vorauszusehen und hatte sich immer mehr abgezeichnet. Eine Entscheidung stand als Frage seit längerem im Raum und heute ist die Mutti von der Leiter gefallen. Sie konnte sich nicht halten,...

PonticusPonticus vor 29 Tagen
Arabesque - The Merchant Of Venice

Arabesque Frauenabend - Congratulations
Nach mittlerweile mehreren Mädels- und einem Frauenabend hatte auch Corona unsere lustige Truppe erreicht und eine länger Pause erzwungen. Da nun aber ein heller Streifen der Entwarnung am Horizont zu leuchten beginnt, der Sommer...