Ichbins
01.06.2020 - 00:49 Uhr
13
Top Kommentar
8
Duft
7.5
Haltbarkeit
5
Sillage
5
Flakon
Mein Pfingsturlaub...
.....fing erstmal mit einer wirklich schwierigen Entscheidung an. Was nehme ich für Düfte mit ? Tagsüber waren bis zu 35 Grad angesagt, abends kühlte es ab auf ca. 22 Grad. Der Duft sollte besonders abends für mich ein angenehm einhüllender Begleiter sein, ich wollte aber auf keinen Fall so eine "Süßbombe" tragen, die den Speisesaal gegen mich aufbringt... Kurzum: Für abends habe ich mich für Untold entschieden, nachdem ich das Set mit Bodylotion bekommen habe. Den Duft habe ich jetzt noch in der Nase: weich blumig, keinesfalls störend, nicht zu süß. Sicher, kein Waaahnsinnsduft, wie es z.B. einige von Serge Lutens sind, aber eben anschmiegsam, bemerkbar, aber nicht aufdringlich und eben gleichbleibend einfach rund und schön. Baeumchen hat den Duft super beschrieben - einen fruchtigen Auftakt und Beeren kann ich ehrlich gesagt auch nicht ausmachen. Aber die schöne Frische ( ist das der Pfeffer ??) - die macht den ansonst recht blumigen Duft einfach zu einem schönen, angenehmen Sommerduft, der bei 22 Grad abends niemanden belästigt, mir aber einige Komplimente eingebracht hat :-). Einfach mal testen und wirken lassen: Untold bewirkt bestimmt kein fulminantes WOW - Erlebnis, aber der Duft ist rund, weich und anschmiegsam und hüllt auf angenehme Weise nach einem heißen Tag etwas abgekühlt wunderbar ein, ohne die Umgebung mit schwerer Süße zu belasten. Ich habe mich mit ihm gut beraten und nicht zu schwer beladen gefühlt - es war einfach ein runder Abendduft !!
1 Antworten

Neue Kommentare

IchbinsIchbins vor 3 Jahren
Tuscan Leather (Eau de Parfum) - Tom Ford

Tuscan Leather (Eau de Parfum) Himbeere und Leder können miteinander ? – jaaaaaa !
Zwar weiß ich nicht mehr genau, ob die Wirdmallieb ( ganz schlechte Pubertier-Phase gerade), oder der Renntganzviel eine Probe vom „Tuscan Leather“ hergeschleppt hat, aber ich weiß noch sehr genau, dass...

IchbinsIchbins vor 3 Jahren
L'Eau - Tauer Perfumes

L'Eau Zitrisch-pudrig, mit typischen Tauer-Kanten
L’Eau hat mich natürlich – wie eigentlich jede Tauer’sche Neuerscheinung – vom ersten Moment an interessiert. Wobei ich zugeben muss, dass mich seine Düfte nicht durchweg begeistern. Faszinierend finde ich aber...