November 2015

November von Erik Kormann
Flakondesign Jo Zarth
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 75 Bewertungen
November ist ein beliebtes Parfum von Erik Kormann für Damen und Herren und erschien im Jahr 2015. Der Duft ist würzig-rauchig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Rauchig
Holzig
Harzig
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
IrisIris KardamomKardamom WeihrauchWeihrauch RosenholzRosenholz
Herznote Herznote
HeliotropHeliotrop ZedernholzZedernholz TannenbalsamTannenbalsam
Basisnote Basisnote
BenzoeBenzoe SchokoladeSchokolade WeihrauchWeihrauch TonkabohneTonkabohne

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.975 Bewertungen
Haltbarkeit
7.059 Bewertungen
Sillage
6.264 Bewertungen
Flakon
6.056 Bewertungen
Eingetragen von Doppelkorn, letzte Aktualisierung am 23.01.2023.

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Palonera

467 Rezensionen
Palonera
Palonera
Top Rezension 38  
Zuversicht
Manchmal werden Gebete erhört.
Dann, wenn man nur lange genug bittet, intensiv und kollektiv.
So sehr war er geliebt worden, der Mops, der fröhliche, und so sehr vermißt, schmerzlich vermißt, als er fort war, leer war, die Fröhlichkeit versprüht, daß sie es nicht hinnehmen wollten, sie, all jene, die ihn geliebt hatten und noch immer liebten.
Nicht trösten lassen wollten sie sich von der Katze und dem Raben, den Nummern zwei und drei, die doch auch schön waren und fröhlich und wunderbar auf ihre Art – doch halt kein Mops.
Kein Mops, der so weich gewesen war und so wärmend, so behutsam und zärtlich und stark, der meine Füße fest auf den Boden stellte und das Kinn in die Waagrechte hob.
Der Mops, der unvergleichliche.
Und so baten wir und bettelten, schmeichelten und streichelten, du und ich und er und sie, unermüdlich, unverzagt – bis eines Tages ein Brief aus meinem Kasten fiel, ein weicher, weißer aus Berlin.
Kein Wort, kein Hinweis, nur ein Röhrchen.
"November".

Früh war es noch im Jahr, noch kein November, noch nicht einmal Frühling, die Nacht noch länger als der Tag.
Noch trug ich Fleece und Wolle, Daunen, Mütze, Schal.
Dunkel war's, wenn ich nach Hause kam, fröstelig und müde, des Kalten überdrüssig und des trüben Grau.
Ich wollte nicht noch mehr davon, nicht auf der Haut und nicht im Hirn.
Nicht noch mehr November.
Doch nun lag es in meiner Hand, das Röhrchen.
"November".
Sollte ich...?

Wärme, kerzenlichtgedimmt, kardamomgewürzt, kaschmirzartumschalt.
Bernsteingoldensanft, geglimmtes Harz.
Freundesaugen, lächelnd, ichbinda.
Dicht und doch fragil, grazil, schwebend, lebend, Raum zum Atmen gebend, das Grau verkehrend in "schön, daß es mich gibt".
Freude, behutsam, leise.
"Ein Antidepressivum!" schrieb ich ihm.
Und "Danke!".
Und ich freute mich auf den November – zum ersten Mal.

Nun ist er da.
Lange schon.
Grau und trüb und naß und kalt.
Sehr kalt, sehr grau, sehr grausam.
So viel Licht hat er genommen, so viel Wärme, so viel Lachen und so viel Herzlichkeit.
So viel – an diesem Freitag, diesem 13., den niemand je vergißt.
Der Trauer brachte, Schmerz und Dunkelheit - und den Boden unter uns einfach verschwinden ließ.
Der mich taumeln ließ im Niemandsland der Angst, suchend, tastend nach einem festen Halt, nach einem Anker, einem Strohhalm, etwas Licht.
Ich griff zu "November".

Kerzenschimmer in der Dunkelheit, deine Hand, dubistnichtallein.
Sanfte Süße, tröstlichwürzigwarm.
Haut an Haut, Stirn an Stirn, braun an weiß an schwarz.
Weihnachtsschokolade, brüderlich geteilt.
Menschlichkeit, Freundlichkeit - es wird Zeit.
Rot und gelb, orange und grün, Kupfer, Messing, Zimt.
Du bist ich, ich bin du, du und du und du.
Weihrauchharz, tief und reich und doch so leicht, findend, verbindend, was anders und doch gleich.
Boden, Füße, Augen, Licht.
Und Zuversicht.
O du fröhliche.
Eau de Fröhliche.
Im "November".
22 Antworten
5
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Sweetsmell75

210 Rezensionen
Sweetsmell75
Sweetsmell75
Top Rezension 29  
Novemberblues? Trostspender!
Bin jetzt leider mit dem Kommentar schon in den Dezember gerutscht und ganz klar gilt das ganze auch für den Dezemberblues, Neujahrsblues, überhaupt zu jedem Blues ;)
Und ich mein das so ... dieser Duft sollte rezepflichtig sein ... vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt!
Ein Antidepressivum ohne Nebenwirkungen ... heilsames schnuppern sozusagen ... oder einfach Trostspender mit einem Sprüh!
Danke an die liebe Parfuma für das feine Pröbchen!
Danke an Erik Kormann für diesen tollen Duft:)
Zum Duft:
Der Auftakt ist in etwa wie bittere Medizin die nicht schmeckt ... da muss man aber durch und wird wirklich belohnt :)
Muffig staubt es vom Handgelenk (Iris) mit würzigem Kardamon, einer leicht holzigen Note und der Weihrauch ist auch gleich mit von der Partie. Also schön riecht anders aber das Muffige wandelt sich innerhalb einiger Minuten zu einem wundervollen Dufterlebnis.
Feines Heliotrop und Tannenbalsam gesellen sich zur Iris dazu, der Kardamon verfliegt, nur der Weihrauch bleibt bestehend. Zedernholz kann ich nicht wirklich herausschnuppern.
Mit Tonka und Benzoe geht´s in die Basis.
Der Weihrauch gewinnt nochmal an Kraft und umgarnt die pudrige Iris-Tonka-Mischung, die dadurch nie zu süß wird. Alles wird mit feinem Kakaopuder bestäubt.
Fertig ist November.
Eine irre Kombination ... ein Fest für die Nase ... und die Seele wird gestreichelt!
November spendet Trost ... schenkt Wärme und Wohlbefinden.
Definitiv ein Duft für Herbst und Winter.
Die Haltbarkeit liegt bei knapp 7 Stunden ... die Sillage ist eher leise.
Absolut Unisex!
Das Flakondesign ist jetzt nicht so meins. Aber was stört mich der Flakon wenn der Inhalt passt :)
Fazit:
Novemberblues? Trostspender! Pudrige Iris mit Kakao bestäubt und würzig-harzig-rauchigen Noten... irre Kombi!
Sollte rezeptpflichtig sein ;)
Ich spreche eine Testempfehlung für diesen tollen Duft aus. Für die Novemberkinder unter uns ja eh ;)
Und lasst euch nicht von den ersten Paar Minuten abschrecken ... die sind wirklich grauslig :) ... aber dann wird November schön!
21 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 9  
Wake me up when September ends...
...das passt ganz gut, denn zum einen kommt dann für mich neben dem Frühling die schönste Jahreszeit und zum anderen passt "November" irgendwie besser in dem Oktober! Die bräunliche Farbe passt irgendwie besser in den fortgeschrittenen Oktober, goldbraun, warm, würzig, als in den grauen und nasskalten November.
Irgendwie freu ich mich immer tierisch wenn ein neuer Monatsduft von Erik Kormann rauskommt, man darf immer auf was ganzes spezielles hoffen. Auch wenn der letzte Kommentar(Famagusta) fast zu einem kleinen Eklat geführt hat, traue ich mich doch nochmal an eine Kormannschen Duft ran. Wäre schön, wenn dieses mal die beleidigenden privaten Emails ausblieben. Die Marke hat trotz Famagusta immer noch einen kleinen Bonus bei mir, das hat dieses mal sogar zu einem Blindkauf geführt, da die Monatsdüfte allesamt ein recht gutes Niveau für mich hatten. Von Herzerwärmer und Seelentröster im nasskalten November war im Vorfeld die Rede..das hörte sich doch schon mal vielversprechend an!
November beginnt mit einer frischen, grünen Nadelnote, eher tiefgrün als rostbraun und das ganze leicht ätherisch! Dem ganzen wurde eine kräftige Ladung Weihrauch untergemischt, nicht sakral oder gar Series3-mässig, eher mild und weich. Dazu eine süss-weiche Kardamom-Note, ehe einer meiner Lieblingsnote neben Saffran, nichts sticht speziell raus, der gesamte Duft ist sehr ausgewogen, sehr gut ausbalanciert.
Schon nach kurzer Zeit kommt immer mehr eine süsslich-würzige Schoko-Patchouli-Note durch, die den Duft sehr prägt, diese Phase könnte problemlos von Nasomatto's Pardon sein. Hier zeigt sich November von seiner schönster Seite und wärmt einen von innen heraus. Das ganze ist zu diesem Zeitpunkt sehr gefällig und man findet sehr leicht Zugang zu diesem Duft. Leichte balsamische Parallelen zu Dezember kann man auch gut erkennen, nur in Dezember ist sie deutlich ausgeprägter(Perubalsam). Auch eine gewisse Trockenheit( durch Iris?) verströmt der Duft. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass dieser Duft nichts sperriges oder gewöhnungsbedürftiges hat, rund, weich, warm und kontrastreich. Eher ein unauffälliger Duft, dezent und zurückhaltend...etwas vornehm und unterstatement. Die Haltbarkeit mit ca. 5 Stunden ist gerade noch so ok, die Sillage ist zurückhaltend, schade eigentlich, denn ich mags gerne etwas "lauter" um mich rum, deswegen darf er auch wieder gehen. Gerade im Bereich Seelentröster, Herzerwärmer etc. gibts ausdrucksstärkere Düfte, aber dafür ist das Preis-Leistungs-Verhältnis wie immer sehr gut. Ich bleib aber trotzdem bei meinem geliebten Dezember, der sehr bald bei mir wieder einziehen darf!
Fazit: Solider und guter Duft, für mich aber zu wenig aussergewöhnlich, er wird aber sicher seine Fans finden. Herr Kormann scheint wieder in der "richtigen" Richtung unterwegs zu sein und hoffe, dass die Monats-Reihe fortgesetzt wird. Für mich ein 75er!
5 Antworten
2.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Gschpusi

292 Rezensionen
Gschpusi
Gschpusi
Top Rezension 10  
Spiritualität
Die Farbe Violett / Lila -gilt als Farbe der Spiritualität und Kommunikation, des Geister, der Magie und des Geheimnisvollen. Violett symbolisiert außerdem Dekadenz und Zweideutigkeit, Verzauberung, Gefühlsbetontheit und starke Empfindsamkeit.

Violett wird auch mit Würde und Weisheit assoziiert.
Violett soll das seelische Gleichgewicht und die Entschlusskraft fördern, kann aber auch zweideutig wirken, mystisch und magisch.
Violett steht für den Übergang in die Harmonie der Gegensätze, zwischen dem vertrauten Alltag und dem unbekannten, unheimlichen Reich der Geister, Gespenster und Dämone.
Es wirkt extravagant und individualistisch, aber auch ein bisschen künstlich, da es in der Natur nur selten vorkommt.
Ein zu intensives Violett kann für eine bedrückende, sakrale, melancholische Stimmung sorgen.
.
Ich weiß nicht, warum ich "November" mit Lila assoziiere, aber ich empfinde es so.
Kardamom, Weihrauch und Tannenbalsam erzeugen etwas mystisches, geheimnisvolles und sind präsent, als ob man im Winter einen Schal umlegt. Rose und Iris, eigentlich zwei gegensaetzliche Duefte. Der eine scharf und klar, üppig und voll, wo hingegen der andere sanft, cremig und leise erscheint. Dennoch sind sie wie ein "Knoten" den man in den Schal macht und zurecht rückt.
Und dann kommt dieses vertraute, magische, gefühlsbetonte, nämlich Schokolade, Tonkabohne und Heliotrop. All das bringt uns das Gefühl, als ob mal sich genüsslich mit dem Kinn in den Schal drückt und einmal tief einatmet.
Rundherum ein zufriedener, glücklich machender November in der Farbe Lila.
8 Antworten
10
Flakon
10
Duft
Doppelkorn

22 Rezensionen
Doppelkorn
Doppelkorn
Top Rezension 10  
Glück gehabt
Die letzten zwei Wochen waren hart. Auftraggeber die 16mm Filmproduktionen wünschen sind anspruchsvolle Kunden. Höchste Konzentration rund um die Uhr ist erforderlich. Löschen und überspielen ist nicht möglich. Das Material ist einfach zu teuer. Immer wieder müssen die Schärfenverlagerungen geübt werden und ich möchte nicht in der Haut des Kameraassis stecken. Aber er hat seine Sache gut gemacht und so hatten wir einen drehfreien Tag in der Hauptstadt. Ein freier Tag, den ich nutzte, um für den November zu bitten. Ich hatte Zweifel und wollte Optimismus und Mut verbreiten und meiner Vorfreude Ausdruck verleihen. Ich war wohl erfolgreich. Und dabei ist es nicht wichtig ob mir der Duft gefällt oder nicht. Wichtig ist nur das es ihn gibt.

Herr Kormann ist unschlüssig. Dann gibt er sich einen Ruck und stellt Flasche um Flasche auf den Ladentisch. Kardamom, Tonka, Coumarin, Vanille, Vanillin, Patschuli, dazu ein Harz, Flaschen die nach Zucker und etwas Himbeere riechen, das da duftet nach Holz, diese da nach Blumen und natürlich Weihrauch. "Ich wollte gern am November schnuppern" meine ich, während Herr Kormann Papierstreifen um Papierstreifen eintaucht. Er gibt sie mir erst einzeln um sie anschließend in ein Glasgefäß zu stecken. "Da. Alles zusammen ist der November."
Parfum kann so unterhaltsam sein. Der November ist wieder ein typischer Kormann. Klar, von Luft durchflutet, transparent und leicht. Wieder ein Lehrstück für die Nase, da man viele der Komponenten erkennen kann.

Das ist also die Variation des Eau de Fröhliche mit dem Mops. Es riecht wirklich ganz leicht nach dunkler Schokolade. Und es riecht nach Weihrauch und den schönsten Reiseeindrücken aus fernen Ländern. Er schiebt mir mehrere Probenröhrchen über den Tisch. "Keine Sorge. Es wird ihn geben. Kennen sie P... aus dem Forum? Sie meinte, es wär ein Antidepressivum."

Stimmt.
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

28 kurze Meinungen zum Parfum
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 7 Jahren
5
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Novemberblues? Trostspender! Pudrige Iris m. Kakao bestäubt+würzig-harzig-rauchigen Noten... irre Kombi!
Sollte rezeptpflichtig sein ;)
5 Antworten
AugustoAugusto vor 4 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Schokoladeniris mit einem Schuss blumiger Edelmelancholie an Weihrauchglanz. Poliertes Holz, feine Würze. Für Männer+Frauen gleichermaßen.
4 Antworten
YataganYatagan vor 8 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Für mich einer der schöneren Kormann-Düfte, und zwar gerade deshalb, weil er leise ist, sanft, auch die Gourmand-Noten nur flüstern.
2 Antworten
NikEyNikEy vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Schmeichelhafter Irisduft, warm, weich und behütend.
Weihrauch sorgt für eine kühle Kante, Benzoe zeichnet weich. Toll komponiert!
4 Antworten
GaukeleyaGaukeleya vor 7 Jahren
5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Kardamon, Iris, Iris, Iris, Iris, Iris, Iris, Weihrauch, Weihrauch, Holz, Tanne -- Schluss. Nix Schoki/Gourmand an mir. Schlanke Sache, dies.
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von Erik Kormann

Dezember von Erik Kormann Abrakabarber von Erik Kormann Famagusta von Erik Kormann Steampunk - Viola von Erik Kormann Juli von Erik Kormann September (2013) von Erik Kormann August von Erik Kormann Eau de Froehliche von Erik Kormann Eau de Froehliche No. 2 von Erik Kormann Borobudur von Erik Kormann Eau de Froehliche No. 3 von Erik Kormann September von Erik Kormann August (2013) von Erik Kormann Steampunk - Aero von Erik Kormann Tabula Rasa Cool & Blue von Erik Kormann