Ambre 2007

Ambre von Esteban
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 70 Bewertungen
Ambre ist ein beliebtes Parfum von Esteban für Damen und Herren und erschien im Jahr 2007. Der Duft ist würzig-süß. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Süß
Orientalisch
Gourmand
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
RhabarberRhabarber rosa Pfefferrosa Pfeffer MuskatMuskat
Herznote Herznote
PatchouliPatchouli WeißdornWeißdorn FreesieFreesie
Basisnote Basisnote
AmberAmber VanilleVanille SandelholzSandelholz
Bewertungen
Duft
8.070 Bewertungen
Haltbarkeit
7.162 Bewertungen
Sillage
6.661 Bewertungen
Flakon
7.962 Bewertungen
Eingetragen von Lobelia, letzte Aktualisierung am 05.03.2022.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Ergoproxy

1123 Rezensionen
Ergoproxy
Ergoproxy
Top Rezension 8  
Bernstein mit Farbverlauf
Viele Amberdüfte haben keine große Duftentwicklung, was mich persönlich nicht stört. Mann erwartet in der Regel einen süßen, balsamischen Duft mit einer guten Haltbarkeit und das bekommt man meist dann auch. Natürlich gibt es Unterschiede, aber der Grundtenor ist meist ähnlich.

Bei Ambre von Esteban gibt es zur Abwechslung einen linearen Duftverlauf und damit fällt dieser Duft auch etwas mehr auf. Ich vergleiche ihn daher mit einem Bernstein, der einen Farbverlauf von sehr hell und klar, hin zu eher dunkel und milchig, aufweist.

Die erste, klare Schicht ist fast schon frisch und leicht säuerlich.

Die Zweite Schicht wird süßlicher, dezent blumiger und die Färbung des Duftes wird dunkler und etwas milchiger.

Die Basis entpuppt sich dann als Amberduft, wie man ihn erwartet. Unterstützt durch Vanille und Holz entsteht diese goldbraune und milchige Färbung. Die Ambernote zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Duft und man hat trotz Duftverlauf nicht das Gefühl, ständig ein neues Parfum zu tragen.

Da ich mit Ambra Nera von Ortigia den für meinen Geschmack besten Amberduft besitze, muss ich diesen hier nicht unbedingt anschaffen.
1 Antwort
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Florblanca

1143 Rezensionen
Florblanca
Florblanca
Sehr hilfreiche Rezension 7  
Orangenblütenhonig mit Vanilleschoten!
Amber Düfte haben es mir – zumindest in den kalten Jahreszeiten – irgendwie angetan. Ich mag diesen weichen, warmen, süßen, balsamischen, würzigen Duft, der sich irgendwie kuschelig anfühlt.

Nicht anders beim Ambre, der zum Auftakt ein Fitzelchen Zitrone aufzuweisen hat und dann erst einmal die ambrische, süße Note mit Pfeffer würzt. Damit wird der Duft zunächst nicht schwer, sondern macht eher einen kühlen, frischen, leicht trockenen Eindruck.

Erst nach einiger Zeit dreht der Amber voll auf und tanzt mit der Vanille einen feurigen Tango. Das ist ein Duft, einfach zum zurücklehnen und geniessen. Entweder eine schöne Tasse Tee oder ein wunderbares Glas Rotwein, schöne Musik – am liebsten spanische Gitarre – und die Welt da draussen kann mir gestohlen bleiben. Da kann es stürmen und schneien, bzw. regnen – wie zur Zeit – das ist mir schlicht und einfach egal. Mein Amberduft hüllt mich in einen schützenden, warmen, weichen Kokon und lässt mich von schönen Dingen träumen.

Die Sillage ist, wie zu erwarten, sehr gut, ebenso wie die Haltbarkeit!

Lieber Ergoproxy, Du weisst wohl ganz genau, was ich so mag, wie? Wenn das so weitergeht, werde ich noch zum Esteban-Fan. Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis.
2 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
ParfumAholic

252 Rezensionen
ParfumAholic
ParfumAholic
Sehr hilfreiche Rezension 8  
...beim ersten Mal Fehlzündung, heute ein Blitzstart!!
Neugierig geworden durch meine beiden Vor-Kommentatoren, habe ich mir Abfüllungen von "Ambre", "Ambroient" und "Orientalissime" besorgt.

Mein erster Test der mir bis dato völlig unbekannten Marke "Esteban" sollte nun also mit "Ambre" erfolgen.

Direkt nach dem Aufsprühen steigt mir eine frische / zitrische Note in die Nase. Sehr ungewöhnlich, aber (zum Glück) auch nicht von Dauer. Ein guter "Trick", die Kuschelfaktoren "Amber" und "Vanille" nicht sofort in's Rennen zu schicken.
Tja, nicht sofort ist gut...bei mir tut sich diesbezüglich leider so gut wie nichts. Der zitrische Eindruck ist zwar weg, aber dafür rieche ich so gut wie keinen Amber und minimalst Vanille. Normalerweise liebt meine Haut beide Komponenten extremst, aber eben auch nur normalerweise. Schade!

Da der Duft bei Florblanca und Ergoproxy offenbar so gezündet hat, wie ich es von einem Amber-Duft erwarte, zerreiße ich den Duft nicht in der Luft, sondern schiebe dieses Malheur mal fix meiner Haut zu ;-)

Neues Spiel, neues Glück!

*******
*

Nachtrag vom 03.02.2013:

Was war nur los am 25.10.2012???? Heute ist mir die Ambre Probe von Esteban wieder in die Hände gefallen. Ich erinnerte mich an meinen Kommi und dachte "schade eigentlich, dass der Ambre bei mir nicht funktioniert hat". Wieso war das so? Ach egal, ich probier's einfach noch einmal! Gesagt, getan und heute hat dieser Duft bei mir sowas von gezündet! Der (Amber-) Hammer! Der zitrisch-säuerliche Auftakt war nachwievor da, aber dann entfalteten Amber und Vanille ein derartiges Duft-Feuerwerk, dass ich meiner Nase fast nicht glauben konnte! Wie fein, gut durchwoben und harmonisch die beiden auf meiner Haut tanzen. Wow!

Langer Rede kurzer Sinn: Der Duft wird rehabilitiert, erhält volle Punktzahl und die Bestellung des EDP habe ich soeben abgeschlossen. Basta, Du bist jetzt mein!
6 Antworten
7
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
DonJuanDeCat

2028 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Hilfreiche Rezension 5  
Fast wie eine kleine, weihnachtliche Vorfreude
Ah November. November ist eines dieser Monate, bei der man sich absolut sicher ist, dass der Herbst nun so richtig angefangen hat. Es ist nicht mehr so, dass es wie im Oktober noch Tage gibt, an denen die Temperaturen auf noch über 15 Grad klettern. Nein, es ist kühler, dunkler und feuchter. Aber das macht nichts! Denn das bedeutet auch, dass der Winter naht, und dies wiederum bedeutet neben eventuellem Schneefall (ach… der bleibt vermutlich eh mal wieder aus *seufz*) auch, dass Weihnachten bevorsteht. All die bunten Lichter auf den Straßen, die schönen Deko-Artikel (die einem trotz allem doch noch vergessen lassen, wie sehr kommerzialisiert Weihnachten eigentlich ist) und die allgemein schöne Atmosphäre sind Dinge, auf die man sich nun freuen kann, bevor ab Neujahr der Winter eher langweiliger wird, da bis zum Sommer eigentlich nichts besonderes mehr los ist, irgendwie jedenfalls...

So, und bei diesem Duft hier musste ich an Weihnachten denken. Zwar nicht zu 100%, aber dennoch hat er einige würzige Noten zu bieten, die eben zusammen mit der Vanille ein wenig weihnachtlich geduftet haben :)

Der Duft:
Der Beginn ist leicht süßlich, und auch würzig-krautig. Da ist Muskat, Pfeffer und natürlich Vanille. Aber all diese Duftnoten werden erst einmal vom Patchouli überlagert, der hier ziemlich intensiv duftet. Da zu Beginn noch alle anderen Duftnoten auch stärker strahlen und sie scheinbar miteinander auch ein wenig vermischt sind, kommt einem bzw. mir der Patchouli ein wenig wie Anis vor, aber nach und nach kristallisiert sich der eigentliche, erdige Duft dieser Duftnote heraus.
Später duften die Hauptduftnoten wie Vanille, Patchouli und Pfeffer einigermaßen gleich intensiv, so dass der Patchouli nicht mehr im Vordergrund steht. Jetzt wirkt der Duft süßlich-würzig und erinnert ein wenig tatsächlich an weihnachtliches Gebäck, wie hier einige bereits geschrieben haben. Der Amber kommt zwar nach und nach zum Vorschein, aber noch finde ich die Vanille stärker. Durch die Gewürze finde ich den Patchouli wieder eher anisartiger anstatt erdiger.
Auch in der Basis ist der Duft würzig, hat süßlich-puderige Vanille und weiterhin diese Duftnote, die mich sehr an Anis erinnert (während nun Patchouli eher doch wieder weniger zu riechen ist). In der ganz späten Basis duftet der Duft, ihr ahnt es vielleicht schon, größtenteils nach Vanille.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist ganz okay. Nicht raumfüllend, und auch nicht so stark, dass man eine riesige Duftwolke hinterlassen würde, so ist er dennoch aus nicht zu weiter Entfernung sehr gut an einem riechbar.
Die Haltbarkeit ist lange ausgefallen, da sind mehr als zehn Stunden drin, doch wie so oft riecht es in der meisten Zeit eher am meisten nach Vanille :D

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig und hat dieses markante „Bullauge“ auf der Vorderseite, welchen man bei vielen Esteban Flakons sehen kann. Ein Etikett gibt es nicht, der Name des Duftes wurde auf den Flakon gedruckt. Der Deckel ist schwarz und zylindrisch. An der oberen Seite des Deckels wurde ein Seil bzw. eine Kordel angebracht, der an einem vergoldeten, metallenen Anhänger endet,… irgendwie wirkt der Deckel damit wie ein Fes-Hut :D

Hmm… also wenn ich ehrlich sein soll, gehört Ambre von Esteban für mich zu den Düften, die irgendwie anders riechen, als man von den aufgelisteten Duftnoten eventuell erwarten würde. Vor allem der Anis blieb mir im Kopf hängen, da ja kein Anis drin sein soll. Dennoch wirkt wohl die Kombination einiger Duftnote so, dass es (für mich) dann wie Anis duftet. Ich mag Anis nicht, aber im Gesamtpaket betrachtet ist der Duft ganz okay. Anderen wird er vielleicht besser gefallen, das müsst ihr einfach mal testen. Benutzbar ist er natürlich am besten im Herbst und Winter. Und für mich ist er mehr wie ein Damenduft geworden anstatt Unisex.

So,… der Winter kann mit solchen Düften ja kommen (gut, für mich gibt es schönere Düfte…)! Und… ich sollte wirklich nicht so faul sein und endlich mal alle meine Pullis heraus holen und in den Schrank hängen… da hängen nämlich noch immer größtenteils T-Shirts und so drin,… aber ihr wisst ja, wie das so ist: „Ich mach es morgen!“ Mu ha ha ha :DD

…kein Wunder also, dass ich leicht erkältet bin bzw. ein wenig Hals- und Kopfschmerzen habe und deswegen eine Feier absagen musste *seufz* Na schön, ich hole also doch alle Pullis raus… gleich morgen früh! :DDD
Solange trinke ich noch ein paar warme Tees… und zwar in einer tollen Katze-Tasse, die mir eine voll liebe Parfuma als Mitbringsel aus dem Urlaub geschenkt hatte :))
1 Antwort
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Minigolf

2180 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Hilfreiche Rezension 5  
"Magenbrot und Spekulatius"
Orientalische Gewürzgebäcke, die wir hier im Westen mit "Weihnachten " verbinden mögen, haben im Orient eine alte, andere Tradition.
Der Duft dieses Parfums erinnert mich irgendwie an solche Spezereien.
Daran mag der Pfeffer und der Muskat "schuld" sein, diese Beiden sind im Auftakt des Duftes deutlich wahrnehmbar und verstärken sich noch im weiteren Verlauf.
Der süße Duft des Weissdorns hebt diesen Eindruck noch, Patchouli tut sein Weiteres dazu.
Vanille, frisch aus der Schote, Amberholz und Sandelholz geben einen tiefen Einblick in einen Bazar, wie es ihn in Marrakesch oder Odessa geben mag.
Dieser Amber ist ein warmer und freundlicher Begleiter für die kühleren Jahreszeiten oder für kühle Sommertage.
Die Haltbarkeit ist gut und die Sillage angenehm und nicht "erschlagend".
Ein "unbedingt-haben- muss-Kandidat" ist der Duft jetzt für mich nicht, weil ich einige Ähnliche besitze, Z.B. "Ambre de Cabochard".
Dennoch hat es Freude bereitet, ihn mal gerochen und kommentiert zu haben.
1 Antwort
Weitere Rezensionen

Statements

10 kurze Meinungen zum Parfum
FloydFloyd vor 3 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Hier ist
Ein fossiles Fenster
Wo durch würzige Erde
Likördunklen Amber
Süße Vanillecreme singt
Vom Dezember
20 Antworten
AndrulaAndrula vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Vanillkind hüstelt bange
weißgedornt der Hustenklange
Glühambriert das Rhabawangerl
Apotheker rät
zu Mildpatchstangerl
18 Antworten
GoldGold vor 3 Jahren
7.5
Flakon
7
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Vanilleamber, Esteban schreibt "mit Schlemmerakzenten aufgehellt durch Rosenbeeren." Ich weiß nicht. Für mich riecht der nach 0815-Amber.
3 Antworten
SeeroseSeerose vor 6 Jahren
7.5
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Typisch Esteban-Eigenständigkeit unabhängig vom Namen: Silbrig-metallisch, zitrisch + vielleicht Safran und/1 Prise Kumin? Mag ich!
0 Antworten
AzuraAzura vor 6 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Russisch Brot, destilliert und in Flaschen gefüllt. Freesien und Rhabarber sind da drin? Haben das Backen wohl leider nicht überstanden...
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von Esteban

Oriental Spice von Esteban Tonka von Esteban Orientalissime von Esteban Le Bain - Sensuelle Russie von Esteban Ambrorient von Esteban Patchouli von Esteban Baume Tolu von Esteban Bois Plume von Esteban Cuir von Esteban Bois Velours von Esteban Colère d'Épices von Esteban Belle au Parfum de Oud von Esteban Cèdre von Esteban Tourbillon de Thé von Esteban Modern Chypre von Esteban Angelic Flower von Esteban Tempête de Zeste von Esteban Classic Chypre von Esteban Le Bain - Secrète Afrique von Esteban Folie de Figue von Esteban