Sticky Fingers 2020

Sticky Fingers von Francesca Bianchi
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 242 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Francesca Bianchi für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2020. Der Duft ist würzig-ledrig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Ledrig
Erdig
Süß
Harzig

Duftnoten

PatchouliPatchouli IrisbutterIrisbutter HeliotropHeliotrop BibergeilBibergeil LederLeder MoschusMoschus SandelholzSandelholz TabakTabak TonkabohneTonkabohne ZimtZimt KorianderKoriander

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.0242 Bewertungen
Haltbarkeit
8.5207 Bewertungen
Sillage
7.9204 Bewertungen
Flakon
7.7175 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.6106 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 10.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Sticky Lips von Francesca Bianchi
Sticky Lips
Sticky Fingers (Sublime Oil) von Francesca Bianchi
Sticky Fingers Sublime Oil
Gold von Saskia Diez
Gold
Nadir von Not Perfumes
Nadir
Le Lion de Chanel von Chanel
Le Lion de Chanel
Bahrain von Taif Al-Emarat / طيف الإمارات
Bahrain

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Haltbarkeit
10
Duft
Friesin

55 Rezensionen
Friesin
Friesin
Top Rezension 57  
Klebrige Finger
Im Wohnzimmer deiner Eltern, bei gefühlt 35 Grad Raumtemperatur, höre ich nur noch am Rande deine Mutter über die neuen Nachbarn lästern. Das Klappern des Kaffeegeschirrs und Onkel Huberts wonniges Stöhnen ob der Torte, bilden den Klangteppich, auf dem ich gedanklich schon längst entschwunden bin.
Natürlich trage ich weiterhin mein mildes Lächeln zur Schau.
"Anne, komm! Wir gucken mal, ob in meinem alten Zimmer noch Stones Platten zu finden sind. Entschuldigt uns kurz." Diese erlösenden Worte lassen mich- wenig milde -aufspringen.
"Stones Platten?", frage ich dich grinsend, während wir die alte Treppe zu deinem 80er Jahre Dachbodenzimmer hoch tapern.
"Ja, Sticky Fingers mochtest du doch immer", schmunzelst du, während du mich aufs schmale Bett schubst.
Ich muss an deinem Hals gackern, während du mir die Hose von den Beinen schälst.
Hier fällt die wärmende Sonne durchs Dachbodenfenster. Staubpartikel tanzen, Räucherstäbchen, Selbstgedrehte und der Geruch deiner alten Lederjacke hängen in der Luft, während du mir zeigst, wie sehr ich auf Sticky Fingers stehe...

Ich mag die Düfte von Francesca Bianchi.
Laut aber nicht schreiend, sexy aber nicht frivol, lebendig aber nicht nervig, spannend aber nicht zu kompliziert, so empfinde ich sie.
'Sticky Fingers' ist in erster Linie ein erdiger Patchouli-Duft. Zimt und Koriander verleihen eine süße Würzigkeit. Moschus und Irisbutter machens satt und träge, körperlich.
Das Duo Leder und Tabak hindern die Tonkabohne am Kitsch.

Bianchis Düften wird manchmal Plumpheit nachgesagt. Richtige Kenner, Freunde feiner Nuancen, kräuseln das Näschen und lüpfen die gezupfte Braue ob dieser Duftfrivolitäten aus Holland.
Nun, ich kann nur Mut machen sich selbst ein Bild zu machen.
All ihre Düfte sind weit weg vom Einerlei. Handwerklich und inhaltlich vom obersten Bord. Erwachsen, unangepasst und oft mit einer gesunden Portion Sexappeal.
Insofern, versucht es und macht euch ruhig mal die Finger klebrig...

39 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
UntermWert

56 Rezensionen
UntermWert
UntermWert
Top Rezension 35  
kultiviert und animalisch zugleich
Auf der Suche nach einem süßlich-holzig-harzigen Herbstduft wollte ich ein paar Bianchis testen. Irgendwie hatte ich bei dem Namen dieses Duftes einen zuckrigen Gourmand erwartet, weshalb ich ihn lange habe links liegen lassen…
Ich könnte jetzt darüber referieren, warum er mich weder an die Stones erinnert noch an Curry-Sauce, aber eigentlich freue ich mich, dass mir durch Zufall eine Probe zukam, während ich eigentlich neugierig auf The Dark Side war. Ich hätte dem Duft gegönnt, dass er so hieße, denn ich finde, er inszeniert eine traumhaft schöne, mystische Iris-Patchouli-Dunkelheit in edlem, indigoblauem Samt. Diese spezielle Kombination nimmt der Iris das tuffig-Pudrige und verhindert, dass das Patchouli in den Untergrund abrauscht. Es entsteht außerdem fast eine Note von Früchten kurz vor der Gärung und zusammen mit Castoreum, feinen Leder- und Tabaknoten erlebe ich eine erdige, magisch-vergängliche Naturverbundenheit, die jedoch nicht zu sehr ins Animalische abgeleitet…
(obwohl Herr UntermWert meinte „komm‘, gib‘s zu, da ist doch irgendwie sowas drin“)

Der Duft wirkt auf mich wie eine wunderbare Mischung aus Iris Fauve (Atelier des Ors) und Precipice (Gather) mit einer eleganten Seite und einem Anteil Naturduft. Vielleicht klingt das ein bisschen schräg, aber das war tatsächlich meine erste Assoziation, und ich erlebe den Duft gleichzeitig sehr kultiviert, stilvoll und dunkel, aber auch frivol-animalisch und erdverbunden mit seinen würzigen, krautigen Noten und dem Bibergeil (auch für den Fall, dass ich mich wiederhole, ich finde den Namen dieses Parfums unpassend). Es könnte ein Hexen- ebenso wie ein Abendduft sein, mit seiner warmen, tiefen Süße, in seiner Sillage eher persönlich, nicht üppig, obwohl er alles andere als leicht daher kommt und er verleiht m.E. jeder Garderobe eine besondere Note. Tatsächlich wirkt er auf mich mit seiner besonderen Inszenierung von Patchouli sehr ausgewogen und etwas leiser als die anderen Bianchis, die ich bisher kenne. Zu meiner Freude käme ich nicht auf die Idee, hinein zu beißen und den von manchen hier beschriebenen Currysaucen-Effekt habe ich zum Glück nicht.

Mit ganz liebem Dank an Violett - ich wollte The Dark Side kennen lernen und bekam Sticky Fingers dazu - der Duft hat gewonnen… ich wünschte, man könnte die Namen vertauschen.
Nachtrag 5 Monate später: irgendetwas hat mich damals abgehalten, ihn in meine Sammlung aufzunehmen; heute habe ich verstanden, dass sich in den letzten Wochen dann doch die Ledernoten heimlich in mein Herz geschlichen haben... nicht alle, aber diese hier doch auch. Dank der lieben Vinyldates kann ich ihn noch mal ausgiebig testen - und diesmal hat er mich überzeugt! Und heute ist es für mich auch ein 10er... ;-)
19 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Serenissima

1067 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 32  
folge mir ins Patchouli-Land: gern auch in Lederkluft!
Ich weiß gar nicht, wie häufig ich hier schon das Loblied des erdig-sinnlichen Patchouli-Urduftes gesungen habe: ich liebe seine goldbraune intensive würzig-feuchte Erdnote.
So kam ich natürlich auch an „Sticky Fingers“ nicht vorbei; sind doch die Kreationen von Francesca Bianchi immer besonders verlockend, weil außergewöhnlich und anregend!

Persönlich denke ich bei Patchouli immer an feucht-erdigwürzige schwarze Trüffel, von denen schon einige Pitzelchen selbst ein einfaches Kartoffelgericht oder eine Eierspeise zu einem Festmahl werden lassen.
Aber auch Schokoladentrüffeln, mit dicker Kakaoschicht überpudert oder buttrig-glänzend, bin ich natürlich nicht abgeneigt, bei deren Genuss öfter mal klebrige Finger vorkommen, die dann genüsslich – einer nach dem anderen – abgeleckt werden! Ach, ja!
Aber trotzdem ist „Sticky Fingers“ kein harmloser Duft-Süßkram; dafür bürgt schon der Name Francesca Bianchi.
Es ist wahrhaftig kein Duft für kleine Mädchen oder schüchterne Wesen, die sich gern im Duftschatten aufhalten.

Dafür sorgen schon die erneut raffiniert ausgewählten Duft-Zutaten: dieses schwere, hier eher süßlich-sämige Patchouli im Verbund mit Leder: Wow!
Irisbutter verleiht diesem Duftgebilde Geschmeidigkeit und somit die erste Spur von Erotik.
Zimt, Koriander und Tabak würzen es; Tonkabohne und vanilliger Heliotrop verbreiten sinnliche Wärme.
Schon jetzt geht „Sticky Fingers“ nicht nur unter die Haut, sondern berührt auch Sinne und Seele.
Ein Duft-Erlebnis ganz besonderer Art, mit einem nicht geringen Touch von Dekadenz!
Natürlich darf auch hier Bibergeil nicht fehlen; es wäre ja sonst keine echte Bianchi-Duftkreation.
Keine Sorge, sie bleibt ihrem Ruf treu!
So schließt sich der Kreis zu einem zeitweise wilden, gewagten und gleichzeitig verspielten Duftwesen, das aufreizend fordert und sanft streichelt.
Und ewig lockt das Weib!
Oder eher: Cherchez la femme?

„Sticky Fingers“ ist für mich ein äußerst sinnlich Duftvergnügen, in dessen Reichtum ich mich gern verliere.
Diese patchouli-schwere Berührung der Sinne, diese kostbare, lebendige Komposition aus reichen Duftnoten genieße ich gern bis zum Schluss und bei der bekannten langen Haltbarkeit dieser Marke kommen schon einige Stunden zusammen, in denen der Duftverlauf seine facettenreichen Geheimnisse so recht entwickeln kann.
Und das schon bei meinem kühlen, inzwischen hormonfreien Fischblut; wie mag sich „Sticky Fingers“ erst auf der richtigen Haut-Unterlage entfalten?
Das kann ich mir gut vorstellen und würde ich zu Neid neigen, wäre jetzt ein Zeitpunkt dafür.

Aber so genieße ich eine anregende reichhaltige Köstlichkeit in Duft und bin von Francesca Bianchis Komposition auch hier wieder begeistert!
Ich bin schon neugierig, was mir als nächstes von dieser Frau unter die Nase kommt: jedenfalls bin ich bereit für jede sinnliche Überraschung, die sie mir bietet!
12 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Fortis

19 Rezensionen
Fortis
Fortis
Sehr hilfreiche Rezension 19  
"Immergeher" par excellence
Francesca Bianchi elfter Streich lässt grüßen mit dem neuesten Duft - Sticky Fingers.
Die Älteren unter uns erinnern sich an die 1971 unter gleichen Namen erschienene
LP der Rolling Stones.

Klebrige Finger bekommt man keineswegs, auch keine abgestandene Rocksinfonie,
eher eine Mischung für 4 Jahreszeiten, ein so genannter Immergeher. Ballade pour
Adeline vom Feinsten. 6 Düfte von Bianchi kratzen in der Bewertung über 8, SF wird
sich nahtlos einreihen.

Absolut kein lauter Kracher, keine Zimtbombe, kein Stinker, kein Süßer, aber Tabak
und Leder übernehmen die Regie. Kein Vergleich zu Tuscan Leather, kein Lover´s Taler,
kein Hardcore. Was für Naomi Goodsir Cuir Velours ist für Bianchi Sticky Fingers.

Patchouli und Bibergeil halten sich absolut im Hintergrund, warme Akzente setzt die
Iris abgerundet mit Sandelholz und leichten Moschus. Raumfüllende Silage nein,
Sticky Fingers ist ein angenehmer, aber schon wahrnehmbarer Zeitgenosse. Für Rauch
sind andere Düfte zuständig. Für Kenner der Bianchi Düfte, ein absolutes Muss und
acht Stunden hält James Dean locker und mit Kippe im Mund durch.

8 Antworten
9
Preis
8
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Supersegi

40 Rezensionen
Supersegi
Supersegi
Sehr hilfreiche Rezension 11  
Wenn du nur ohne Iris gekommen wärst...
Sticky Fingers ist ein wirklich wahnsinnig toll abgestimmter Duft. Eigentlich alle Bianchis.

Rund, arbeitet unheimlich während des Tragens, vermittelt Wohlfühlen, Klasse, Wärme und hüllt einen in eine Decke ein.

Leider, mit viel Bedauern, ist nahezu immer so eine Menge Iris drin, dass ich es nicht ertragen kann, diese länger als einen halben Tag zu tragen.

Für alle Liebhaber von Iris, Amber, Tabak und pudrigen Parfums - Bianchi wird euch zum Strahlen bringen.

Für mich wäre der Duft ohne Iris vermutlich eine Top 3. Hätte hätte, Fahrradkette.

Ich verneige mich mit Respekt an die Künstlerin und ziehe leider weiter.
2 Antworten

Statements

68 kurze Meinungen zum Parfum
FoxearFoxear vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Pechschwarze Patchlippen
Gepuderte Gelüste
Laszives Leder
Erdige Erotik
Würzige Wonne
Süße Sanftheit
Zügellose Zweisamkeit
35 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
*klebrige Finger*
ganz schön schmutzig
& erst die Gedanken ;)
Iris-Heliotrop-Zimt auf dreckigem Patch-Leder-Moschus ...
eine Sünde wert! ;)
31 Antworten
GandixGandix vor 3 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Bitter Harz auf den Händen
Rauchflirren auf Haut
Finger verbrannt
Penatencreme heilt
Puderlippen küssen den Schmerz weg
Starke Arme trösten
29 Antworten
Eggi37Eggi37 vor 2 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
6
Duft
Löws sticky Finger
Haben erdigen (Patch)dreck am Stecken
Grabscht zum schmutzigen Lederball
Schweißperlen
Das Spiel findet er (Biber)geil
30 Antworten
SeejungfrauSeejungfrau vor 4 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Ein bisschen Lippenleder
Ein bisschen Patchbitch
Ein bisschen Zimtkakao
Ein bisschen Cognac 21°C
Unterm Reißverschluss kein Biber
26 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

12 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Francesca Bianchi

Freefall - Etruscan Water von Francesca Bianchi The Dark Side von Francesca Bianchi Under My Skin von Francesca Bianchi The Lover's Tale von Francesca Bianchi Angel's Dust von Francesca Bianchi Tyger Tyger von Francesca Bianchi Freefall - Lost In Heaven von Francesca Bianchi The Black Knight von Francesca Bianchi Byzantine Amber von Francesca Bianchi Freefall - Luxe Calme Volupté von Francesca Bianchi Sex and The Sea Neroli von Francesca Bianchi Sex and The Sea von Francesca Bianchi Libertine Neroli von Francesca Bianchi Unspoken Musk von Francesca Bianchi Sticky Lips von Francesca Bianchi Cuir Soyeux von Francesca Bianchi Love for Sale von Francesca Bianchi Encounters von Francesca Bianchi The Mariner's Rhyme von Francesca Bianchi The Lover's Tale (Sublime Oil) von Francesca Bianchi