Barynia 1985 Eau de Parfum

Barynia (Eau de Parfum) von Helena Rubinstein
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
9.0 / 10 25 Bewertungen
Barynia (Eau de Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Helena Rubinstein für Damen und erschien im Jahr 1985. Der Duft ist blumig-würzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Würzig
Holzig
Chypre
Animalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AldehydeAldehyde AmalfizitroneAmalfizitrone BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
GartennelkeGartennelke HyazintheHyazinthe IriswurzelIriswurzel JasminJasmin MaiglöckchenMaiglöckchen OrchideeOrchidee RoseRose TuberoseTuberose VeilchenVeilchen
Basisnote Basisnote
BenzoeBenzoe MoschusMoschus SandelholzSandelholz VetiverVetiver ZibetZibet
Bewertungen
Duft
9.025 Bewertungen
Haltbarkeit
8.422 Bewertungen
Sillage
8.022 Bewertungen
Flakon
8.622 Bewertungen
Eingetragen von Sniffer, letzte Aktualisierung am 23.11.2023.

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Minigolf

2179 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Hilfreiche Rezension 8  
Kühl angehauchtes Blütenmeer mit warmer holziger Basis
So einen Duft wie dieses "Barynia" hatte ich schon lange nicht mehr gerochen. Sehr opulent geht es da zu, nach einer sehr zitrisch- aldehydigen Vorhut. Was sich da alles an Blüten tummelt, sehr bunt , sehr üppig aber keinesfalls zu süß. Helles und Dunkleres kommt hier zusammen und schafft ein fast flirrendes Licht- und Schattenspiel. Alles ist umhüllt von feinem Puder, der blaue Schleier der Iris und des Veilchens. Kühl ist es zuweilen. Wie an einem Vorfrühlingstag, wenn die Sonne untergegangen ist. Dann kommt wider ein warmer Hauch, Rosen und Jasmin, und lassen alles erglühen. Nicht die Glut eines Feuers, eher wie die eines warmen Windes, der aus Süden kommt, bei vorher recht kühlem Wetter. Doch vermag Barynia zu verzaubern. In wirbelnden Pirouetten, wie eine Eiskunstläuferin im Blütenkleid. Mit fast akrobatischen Drehungen und Wendungen. Im Verlauf des Duftes werden die "Bewegungen" bedächtiger, langsamer. Und verlieren sich sanft strömend in einer leicht "animalischen" warm-holzigen Basis. Aber Achtung! Das Kühle der aldehydischen Blüten blitzt immer dann wieder auf, wenn man es am wenigsten erwartet!.. Ein Duft voller Überraschungen. Und ein gelungenes olfaktorisches Schauspiel. Wenn es ein Kinofilm wäre, dann in gutem, altem "Technicolor"! Wie in den 50ern und 60ern. Und 3 D in Analog!
4 Antworten
8
Preis
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
Top Rezension 24  
Tanz ohne Choreographie

Mich hat interessiert was der Name „Barynia“ bedeuten könnte und ob er zu dem Parfum paßt.
Barynya (mit 2 Y geschrieben) ist ein rasanter, russischer Volkstanz, welcher frei interpretiert wird. Geprägt durch Drehungen, Sprünge und Aufstampfen. Er sollte Lebensfreude und Kraft demonstrieren.
Vielleicht wollten die Macher bei der Namensgebung auf die Herkunft von Helena Rubinstein anspielen, obwohl diese ein polnische Jüdin war. Als Barynia 1985 auf den Markt kam, hat sich Helena (1872-1965, andere Quellen schreiben, daß sie schon 1870 geboren wurde, also achtzehnhundertsiebzig) schon längst die Radieschen von unten angeguckt.
Helena Rubinstein war eine Pionierin in der Kosmetikbranche und hat , ähnlich wie Esteé Lauder, nur mit ein paar selbst hergestellten Cremes gestartet. Im Laufe der Jahre baute sie sich ein florierendes, weltweites Imperium auf und zeigte der Welt, daß Frauen keine „leichten“ Mädchen sind, wenn sie sich pflegen, schminken und beduften.
Sie verhalf in dieser Beziehung den Frauen auch zu mehr Selbstbewußtsein und war Wegbereiterin zu mehr Emanzipation. Fast schon legendär war die lebenslange Rivalität zu Elizabeth Arden, welche seit den 1930ern bestand und bis an das Lebensende der beiden Damen anhielt.
Es gibt eine interessante Doku „Der Puderkrieg“ dazu, welche die Stutenbissigkeit der beiden Frauen aufzeigt. Aber ich glaube, wenn die beiden heute nochmal in die Welt schauen könnten, würden sie vielleicht zu der Einsicht kommen, daß sie sich damals doch lieber hätten bereichern sollen, anstatt sich zu bekriegen.
Barynia, als Duft, ist nicht ganz so frenetisch wie der beschrieben Tanz, denn das Temperament offenbart sich erst in der Herznote.
Der aldehydig-zitrische Start ist zwar nicht ganz so seifig wie z.B. beim klassischen No 5, aber zeigt doch deutlich einen Duft der 80er Jahre auf. Für manche jungen Nasen könnte das altbacken erscheinen. Aber Geduld, wenn sie die Aldehyde in ihre „alte Hütte“ verzogen haben, wartet Barynia mit einem wunderbaren Blumenstrauß auf. Etwas tuberosendomiert und veilchenblau. Opulent, aber nicht süß. Irisgepudert. Schön, gediegen, spingt er über in eine grün-cremige Basis.
Barynia ist kein Chypre, sondern ein gut ausbalancierter Orientale. Ein Duft mit Choreographie von einer, leider, ausgestorbenen Art.
18 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Yukiko

2 Rezensionen
Yukiko
Yukiko
Top Rezension 64  
Dürfte ich Dich doch noch einmal erschnuppern und berühren...
Barynia, du warst meine 'Einstiegsdroge' und Begleiterin in die 'echte Parfumwelt' a long time ago...

Man schreibt den Herbst des Jahres 1985. Yukiko ist fast 14 und mit Düften schon lange bestens bekannt. Bis auf eine Freundin teilen aber leider keine Gleichaltrigen ihre Leidenschaft.
Aber da gibt es ja die wohlhabendere verwitwete Nachbarin mit ihrer Tochter gleich in der Wohnung nebenan im sonst stinknormalen Mehrparteienhaus. Man kennt mich nebenan seit Babytagen und die gut 12 Jahre ältere Tochter teilt mit mir ihre Musik- und eben Parfumleidenschaft. An kalten Tagen verbringen wir oft Schnupperabende mit ihren neuen Duft-und Vinylerrungenschaften im Hintergrund. Ich werde von ihrer Mutter aus der Nobelparfumerie der nahen City mit Pröbchen versorgt... zum Nikolaus... Hl. Abend... Geburtstag oder einfach mal so.

Meine ebenfalls duftaffine, jedoch aufgrund von Trennung finanziell wenig gut aufgestellte Mama findet das alles völlig okay. Nur manchmal äußert sie Bedenken, dass ich für so Erwachsene-Damen-Düfte doch zu jung sei. Und ich möge bitte doch die Eindieselmenge begrenzen... es reicht doch, wenn man besagte liebe Nachbarin stundenlang im Raum oder Treppenhaus röche.
Das alles war durchaus nicht böse gemeint und immer mit einem Augenzwinkern ihrerseits bedacht.

Zu der Zeit teilten meine duftlose beste Freundin und ich uns die Zeitschrift "Mädchen". Abwechselnd besorgte alle 2 Wochen eine das Heft. Wer mit Bezahlen dran war, durfte das Heft zuerst für 5 Tage bei sich behalten. Jaaa... wir achteten akribisch auf unsere Kohle. Sie investierte ihrerseits in Sportklamotten und ich eben in Schallplatten und so manches mädchenhafte Duftschätzchen.

In einem der Herbsthefte erschien dann ganz klein eine Anzeige zum neuen "Barynia". Kein Testsachet, nix... nur ein Minibild mit Text. Mich traf der Name wie ein Blitz... mystisch und geheimnisvoll. Welten taten sich vor meinem inneren Auge auf. Und der Kubus auf dem Flakon war genau meine Vorstellung von Innovation und Luxus... lächel.
Der musste zu Weihnachten einziehen... komme da, was wolle !

Meine Mama war meinem Wunsch gegenüber schon aufgeschlossen, jedoch mussten wir uns finanziell sehr mäßigen. An den Preis kann ich mich nicht mehr recht erinnern... es werden wohl um die 50 DM gewesen sein. Ein Heidengeld für uns ! Das würde besser für Lebensmittel ausgegeben. Aber meine menschlich tief enttäuschte, nun alleinerziehende Mama befand just zu dieser Zeit, dass wir uns was gönnen müssen! Ihrer sparsamen und bescheidenen Natur fiel so ein Satz sicherlich nicht leicht.

Und so gingen wir in der kleinörtlichen, inhaberin-geführten Miniparfümerie ganz kurz verschämt Probeschnuppern. Allein das war ein Erlebnis! Wann hatten wir schonmal vorher diese Schwelle überschritten... so gut wie nie, da dieser Luxus für uns unerhört war.

Wir waren beide nach einem Mini-Kleinst-Sprühstoß hingerissen und beschlossen, uns den Duft zu Weihnachten gemeinsam zu leisten. Gekauft hat ihn dann meine Mama, als ich nicht dabei war und er wurde wirklich erst am Heiligen Abend unter dem Baum aus der wunderschönen Verpackung genommen.
Nie vergesse ich das unglaublich erhabene Gefühl, diesen Duft besitzen und tragen zu dürfen. Was für ein glanzvolles Fest !

Ein warm-kühl würziger und für unsere Begriffe orientalischer Chypre war diese Barynia. Ein wirklich langanhaltender Schleier legte sich um uns. Oft wurden wir positiv darauf angesprochen. Selbst die duftverwöhnten Nachbarinnen fanden Barynia besonders und bescheinigten ihr einen eigenen Touch und hohen Wiedererkennungswert. Die Marke Rubinstein war zwar durchaus damals ein guter Name, aber kein Vergleich zu Chanel oder Guerlain.
Die Basis war ein holzig-sanfter Traum, der mich in diese Richtung stark geprägt hat. Nach dieser Referenz suchte ich künftig meine wenigen 'Sindbad-Düfte' aus.
Die genaue Bedeutung des Namens " Barynia" erfuhr ich erst viel später. Vermutlich wollte ich es auch nie genau wissen... die Magie sollte nicht enden. Ich wollte meinen Orientzauber !

Sehr viel würde ich heute dafür geben, meine Barynia noch einmal zu erschnuppern. Ich verbinde so viel mit ihr und trotz der ungezählten Düfte, die danach noch kommen durften und sehr geliebt wurden:
Barynia ist und bleibt der Grundpfeiler meiner Duftleidenschaft und DER Duft, den ich mit meiner Mama verbinde.
Sie wurde Jahre später noch einmal richtig glücklich und konnte sich auch viel leisten. Aber unser Barynia-Weihnachten blieb uns immer unvergessen und wurde wieder und wieder erzählt.

Dieses Jahr verstarb sie an Ostern nach schwerer Krankheit und großem Leid. Bis zum Schluss war es ihr wichtig, gepflegt zu sein. Duftschnuppern konnten wir an ihrem Krankenbett noch zusammen, als anderes leider gar nicht mehr möglich war. Glücklicherweise spielte das auf der Palliativ-Station eine wichtige Rolle.

Immer wieder betrachte ich mir hier das Flakonbild. Es ruft mir eine unglaubliche Sehnsucht herauf; gleichzeitig ist da jedoch auch das tröstliche Gefühl, dass meine Mama in einer sehr schwierigen Zeit uns ein Duftfest bereitet hat, das uns begleitet und geprägt hat.

Dir, liebe Mama und Deinem unverbrüchlichen Willen, weiterzumachen und sich etwas Gutes zu gönnen, widme ich meinen allerersten Kommentar hier.
Es möge Dir gut gehen, wo immer Du jetzt bist. *Kuss*
35 Antworten

Statements

8 kurze Meinungen zum Parfum
OpalmondOpalmond vor 3 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Im Herbst des Lebens
von Sonnenstrahlen umhüllt
im bunten Blütenkleid
eingehüllt in einen Gewürzschal
umweht v. Aldehyden
Liebe spüren
33 Antworten
JonasP1JonasP1 vor 3 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Werfe einen goldenen Schatten
Auf zarte Blüten
Zeichne sanfte Linien
Um Gefilde aus hellen Hölzern
Lasse mich fallen
In hellgrüne Wiesen
31 Antworten
Camey5000Camey5000 vor 3 Jahren
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Klassiker. Sehr gediegen. Schön.
Jasmin, Hyazinthe, Tuberose!!
Veilchen für den Biss.
Zibet in der Basis.
Sehr deutlich alt und schwer. 9.5
14 Antworten
YataganYatagan vor 4 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ein Relikt aus anderer Zeit, aber kein Dinosaurier, sondern ein Einhorn: maßvolle Aldehyde, Zitrus, opulente Blüten, grüne Lichter, Holz.
12 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 4 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Was für ein Rausch! So mag ich Blumenfülle. Ernsthaft, nicht zu süß, würzig-holzig im Ausklang ohne das Thema zu verlieren. Eleganz total!
10 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

1 Parfumfoto der Community

Beliebt von Helena Rubinstein

Wanted von Helena Rubinstein Barynia (Parfum) von Helena Rubinstein Courant von Helena Rubinstein Men's Club (Eau de Cologne) von Helena Rubinstein Apple Blossom von Helena Rubinstein Blazer (Eau de Parfum) von Helena Rubinstein Men's Club (After Shave Lotion) von Helena Rubinstein Art of Spa - Relaxing Power von Helena Rubinstein Emotion (Eau de Parfum) von Helena Rubinstein Heaven Sent / Heaven-Sent (Perfume) von Helena Rubinstein Men's Club 52 (Eau de Cologne) von Helena Rubinstein Art of Spa - Energizing Power von Helena Rubinstein Emotion (Eau de Toilette) von Helena Rubinstein Country von Helena Rubinstein Town von Helena Rubinstein Flower Shop Bouquet - English Garden von Helena Rubinstein Bonne Chance von Helena Rubinstein Orchid von Helena Rubinstein One Dozen Roses von Helena Rubinstein White Flame von Helena Rubinstein