Jimmy Choo

Großbritannien Großbritannien
Bei Jimmy Choo wurde ihm die Leidenschaft für exklusive Schuhe bereits in die Wiege gelegt, denn der Vater des 1961 in Malaysia geborenen Choo besaß einen Schuhladen mit Werkstatt.... Weiterlesen
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 41
1 - 20 von 41
Wissenswertes
Bei Jimmy Choo wurde ihm die Leidenschaft für exklusive Schuhe bereits in die Wiege gelegt, denn der Vater des 1961 in Malaysia geborenen Choo besaß einen Schuhladen mit Werkstatt. Schon während der Schulzeit kreierte Choo seine eigenen Schuh-Modelle und besuchte später College-Vorlesungen über Mode – natürlich in London. Nach seinem Abschluss im Jahr 1984 eröffnete Choo sein erstes Schuhgeschäft und machte seine Schuhe zur Marke.

Bis 1996 regierte Jimmy Choo sein Schuh-Imperium allein und wurde dabei nur von seiner Nichte Sandra Choi und Tamara Mellon, einer Reporterin der „Vogue“, unterstützt. Kurz vor der Jahrtausendwende wurde das Label um einige Partner erweitert und in die „Jimmy Choo Ltd.“ umgewandelt. Das Unternehmen ging 2011 an die „JAB Holding“ und fiel 2017 dem Mode-Label „Michael Kors“ zu. Jimmy Choo selbst hat sich seitdem auf das Entwerfen von hochwertigen, exklusiven und originellen Damenschuhen spezialisiert.

Die Schuhe des Labels „Jimmy Choo" werden in Standardgrößen und auch maßgeschneidert angeboten. Das bringt dem Label prominente Kundschaft wie Jennifer Lopez, Cameron Diaz, Kylie Minogue oder Emily Blunt ein, ermöglicht aber gleichzeitig Kooperationen mit anderen Handelsmarken wie „H&M“.

Zum elften Firmenjubiläum im Jahr 2007 verfügte „Jimmy Choo" über 60 eigene Schuh- und Modeboutiquen. In Deutschland ist die Marke mit mehr als 20 Shop vertreten, beispielsweise in Frankfurt, Ingolstadt, Düsseldorf und München.

Für seine Verdienste um die britische Mode wurde Jimmy Choo im Jahr 2003 von Königin Elisabeth II. zum „Officer of the Order of the British Empire“ (OBE) ernannt.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo