Joop! Homme Wild 2012

Joop! Homme Wild von Joop!
Flakondesign Peter Schmidt
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
6.6 / 10 407 Bewertungen
Joop! Homme Wild ist ein Parfum von Joop! für Herren und erschien im Jahr 2012. Der Duft ist süß-fruchtig. Es wird von Coty vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Fruchtig
Synthetisch
Orientalisch
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
rosa Pfefferrosa Pfeffer
Herznote Herznote
RumRum FougèrenotenFougèrenoten
Basisnote Basisnote
heller Tabakheller Tabak HölzerHölzer

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
6.6407 Bewertungen
Haltbarkeit
7.4313 Bewertungen
Sillage
7.2318 Bewertungen
Flakon
6.0337 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.691 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 21.11.2023.

Rezensionen

32 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
TomTomxGo

4 Rezensionen
TomTomxGo
TomTomxGo
Top Rezension 27  
Wie ein bordeauxroter Tornado
Anfang Dezember 2012. Die Uhr zeigte ungefähr 21:00. Das Licht war gedämmt, die Anlage ließ einen eindeutigen 3/4 Takt von sich. Mir gegenüber ein junges Mädchen, noch süße 15 Jahre alt, nur ein paar Monate jünger als ich, aber wunderschön sah sie aus und sehr erwachsen. Nervös waren wir beide. Doch als wir uns in Stellung begaben, zu dem wohl körpernahsten Tanz zu dieser Veranstaltung und die ersten Schritte des Wiener Walzers gemacht waren, verflog die Nervosität und uns umgab eine andere Aura: Die bordeauxrote Wolke von Joop Homme Wild!

Gehen wir ein paar Tage zurück. Meine Tanzpartnerin und damalige Freundin legte unbedingt Wert darauf, dass meine Krawatte zu ihrem Kleid passen sollte: Bordeauxrot, mehr hatte sie mir von ihrem Outfit nicht verraten. Und diese Farbe sollte uns den ganzen Abend begleiten.
In den Anfängen meiner Parfümleidenschaft wollte ich natürlich auch an diesem Abend einen schönen Duft auflegen, wobei ich hier noch nicht so sehr darauf achtete, was es für einer war. Hauptsache roch gut.
Doch 3 Tage vorher der Schreck: Aus meinem Boss Orange war nichts mehr herauszubekommen und da Weihnachten und damit Parfüms vor der Tür standen, wollte ich mir auch kein neues kaufen.
Dass ich zu Joop Homme Wild kam, war ein riesen Glücksfall!
Vor lauter Verzweiflung bin ich in die kleine Parfümerie in der Innenstadt gegangen und habe der Besitzerin meine missliche Lage erklärt und ob sie nicht irgendeine eine Probe für mich hatte. Widerwillig kramte sie Joop Homme Wild hervor.
Ich war ihr sehr dankbar und habe mich auch entsprechend revangiert. Da ihr die Onlinekonkurrenz ein riesen Dorn im Auge ist, habe ich meine Weihnachtsparfüms letztendlich alle dort gekauft, auch als danke. Denn was sie mir gab, war mehr wert, als Geld.

Zuhause habe ich es natürlich gleich ausprobiert, weil ich keine bösen Überraschungen erleben wollte und es war keine Liebe auf den ersten Blick. Es roch sehr süß und wirkte gleich ziemlich bissig in der Nase. Ich war skeptisch, dazu kam, dass mich das Parfüm wirklich ziemlich umgab und man mich auch sehr gut riechen konnte. Mit der Zeit aber wurde das Parfüm schöner. Das Bissige verschwand und das Süße rückte wieder in den alleinigen Vordergrund. Ich mochte es zu der Zeit sehr süß zu riechen und meine Freundin mochte das ebenfalls.
Deswegen stand dann für mich fest, ich würde es 100%tig tragen.

Zum großen Tag stand ich vor dem Eingang der großen Stadthalle, einen schönen roten Blumenstrauß in der Hand und um mich herum schwirrte der Duft von Joop Homme Wild.
Und dann trat sie um die Ecke und mir fielen die Augen aus dem Kopf. Ich glaube, sie noch nie so wunderschön gesehen zu haben und jetzt veränderte sich auch das Parfüm und es hätte für diesen Anlass kein Besseres geben können.
Unsere farblich passenden Outfits fielen auf und gaben uns ein totales Gefühl der Verbundenheit. Umgeben vom süßen Geruch des Parfüms.

Und wenig später spulten wir dann die Tänze ab, die meisten zügig und nicht allzu nah am Körper, bis eben jener 3/4 Takt schallte und eben jener Tanz dran war, mit dem wir die meisten Probleme hatten.
Wir lächelten uns kurz an und begannen. Mit schnellen Schritten wirbelten wir durch die Halle. Und zusammen mit Joop Homme Wild färbte sich unser Auftritt gänzlich in der Farbe Bordeauxrot. Die Anspannung fiel, wir lächelten beide und wuselten zwischen den anderen Paaren hindurch. Aber während diese sich durch den Tanz brachten, waren wir wie ein bordeauxroter Tornado.

Als die letzten Noten erklangen und wir schließlich standen, waren wir einfach nur überglücklich. Es folgte eine innige Umarmung und ich bin mir sicher, dass der Duft einen großen Anteil daran hatte, dass dieser Abend für uns so wunderbar war!
Und wenn ich ihn heute noch manchmal aufsprühe, sehe ich uns, in unserem bordeauxroten Schein, mit leuchtenden Augen, wie wir über das Parkett geflogen sind. Getragen von Joop Homme Wild.
1 Antwort
9
Sillage
2
Duft
Scorpio

118 Rezensionen
Scorpio
Scorpio
Top Rezension 13  
Jetzt kommt die Wilde Hilde !!
Kennt einer von euch noch "Hildes Wilde Horror Show"? Lief im Sommer 1992. Jeden Freitag präsentierte uns Kindern eine wild geschminkte Horror Trulla aus der Geisterbahn zwei absolut verbotene Filme aus dem Sektor Horror. Einfach mal bei YouTube eingeben und schmunzeln. Ach ja die Zeit, Yesterday when I was young...

Eigentlich bin ich nur wegen des lächerlichen Totenkopfes auf dem Flakon auf Hilde gekommen. Den gruselig war an Hilde nichts. Sie sah, sieht man es aus heutiger Perspektive, eher aus wie eine Dame die sich für ihre Dienste teuer bezahlen lässt. So genug jetzt, sonst schweife ich ab. Dafür ist dieser Duft von Joop gruselig. Geradezu Haarsträubend. Und der Totenkopf: Gääähn, das Thema ist sooo abgeschmackt. Das zieht seit Ed Hardy nicht mehr.

Ich bin ja nicht so wirklich ein Freund von Flankern. Das beste Pferd im Stall immer wieder neu kostümieren und in die Manege stoßen bis es irgendwann vor Erschöpfung zusammen bricht, bloß weil der Rubel rollen soll - muss nicht sein. Man verliert einfach den Überblick (siehe Cool Water oder Eternity Men mit seinen 89 Flankern) . Aber es bringt Zaster in die Kasse. Ich habe mal gelesen das u.a. Calvin Klein mit seinen Düften mehr verdienen soll als mit seiner Mode.

Eigentlich hätte ich bereits beim Erzeuger dieser Brühe hellhörig werden müssen. Coty. Von denen kam und kommt nichts gutes. Düfte aus dem Chemiebaukasten halt.

Um es kurz zu machen. Joop Homme Wilde ist ein weiterer, vollkommen unnötiger und überflüssiger Duft der Sorte "Zuckersüß und aufdringlich wie ein Zeitungsvertreter". Über die Duftnoten müssen wir uns hier nicht unterhalten. Dort hätte auch "von zierlicher Hand zerdrückte Jasminblüten aus Batongo Watumba" oder
"jungfräuliche Japanischen Kirschblüten aus Kyoto" stehen können. Man erkennt es nicht. Es ist keine Struktur riechbar. Wie denn auch? Bei der abgeschlafften Kunstblume.

Ich trug ihn gestern zum ersten und letzen mal. Ich kann diese ganzen verzuckerten Bomben nicht mehr riechen, geschweigenden ertragen. So scharf und schrill das er Kopfschmerzen verursacht. Syntetisch hoch zehn. Es war mir regelrecht peinlich so zu riechen (JA - ich Depp bin so aus dem Haus gegangen!) Dieses Duftverbrechen hat nichts, absolut GAR NICHTS mehr mit der Ur-Version von Joop Homme gemein. Obwohl , wenn man ehrlich ist, auch diejenige nichts mehr mit dem Duft gemein hat, den Joop 1988 auf den Markt brachte. Bis zur Schmerzgrenze Reforumilert. Ich hatte neulich das große Glück einen Mini aus den ganz frühen 90ern ergattern zu können. Dieser Duft war eine Offenbarung. Wer das Original noch nie gerochen hat darf sich im Grunde kein Urteil über Joop Homme erlauben.

Irgendwie fällt den Herstellern gar nichts mehr ein. Oder sie wollen einfach nicht. Der Mist wird ja so oder so gekauft. Warum sich da noch Mühe geben? Ein Name mit großer Schnauze und schon rennen die Teenys und Paschulke´s Douglas die Bude ein. Siehe One Million. Marktpsychologie wie aus dem Lehrbuch. Kostetet dieser Witz eines Duftes Anfangs Geld, das in keine Verhältnis zum Produkt steht, steht bekommt man jetzt die 200ml Pullen hinterehr geschmissen.

Ergo: Große Klappe. Nix dahinter. Aber grad mal so was von nix !!
8 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Syndala

19 Rezensionen
Syndala
Syndala
Top Rezension 15  
Dark Temptation
Ist schon komisch, dass ich meinen ersten Kommi ausgerechnet über einen Männerduft schreibe. Aber Joop! Homme Wild hat mich umgehauen, war genau das, was ich ewig gesucht und in der Frauenabteilung so gar nicht gefunden hab-natürlich nicht:).

Eigentlich stand schon ewig fest: Es muss ein neues Parfum her. Also fleissig auf Parfumo und in den Parfümerien von drei verschiedenen Städten recherschiert -ohne Erfolg. Alles, was ich aufgrund seiner Aufmachung und Zusammensetzung interessant fand, roch letzten Endes zu süß, zu billig, zu gewöhnlich oder schlicht nach was zu Essen.

An diesem Tag sind mir irgendwie ständig gut riechende Männer über den Weg gelaufen und ich dachte mir jedesmal: "Das will ich auch!"

Also rein in die Drogerie und zu den Männerdüften. Gesucht hab ich erstmal optisch nach einem Flakon, der Jüngere anspricht, provozieren will, um dann einen kuschelweichen, massentauglichen Inhalt zu offenbaren. Denn Männerparfum zu tragen ist das eine, wie ein Moschusochse zu riechen, eine völlig andere^^.
JHW hat mich nicht enttäuscht, es hat genau in mein Beuteschema gepasst und hält, was sein Äußeres (mir) verspricht: Ein süßer, würziger Duft. Sehr markant und perfekt für die Axe-Generation, zu der ich mich übrigens auch zähle. Tatsächlich ähnelt der Duft dem Dark Temptation-Deo, nur hat er eine vollere, sehr hochwertige Note. Er entwickelt sich auch, riecht mal rauchig, mal richtig fruchtig oder schokoladig. Jede Stunde ein neues Dufterlebnis!

An der Haltbarkeit kann ich auch nichts beanstanden, nach über 20 Stunden hab ich immer noch etwas davon an mir wahrgenommen. Die Sillage ist zumindest in den ersten Stunden recht stark, denn mir ist aufgefallen, dass mich mehrere Männer etwas verwundert gemustert haben:) ...ist wohl auch ein Zeichen dafür, dass ich es sparsam verwenden sollte.

Jedenfalls bin ich sehr zufrieden mit meinem Spontankauf und neugierig, wie es weiterhin auf mein Umfeld wirkt.

Ich befürchte nur, dass ich mich sehr schnell daran sattriechen werde, denn ein wenig aufdringlich ist er ja schon. Also besser für besondere Anlässe aufheben.
2 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Chanelle

745 Rezensionen
Chanelle
Chanelle
Top Rezension 17  
Babe Magnet
Definition: a man or one of his possessions that attracts females.

Joop Homme Wild ist die gelungene jüngere Version des Klassikers und ein definitiver Frauenfänger. Mich hat er schon. Irgendwie war es höchste Zeit, dass Joop mal wieder einen Herrenduft herausbringt, der neu und gut und anders ist. Anders ist er eigentlich aber nicht, denn ich habe ein ganz grosses Geruchs-DejaVu mit einem meiner Lieblings-Damendüfte Les Souveraines d'Egypte in der Herznote und Pure Havane A*men in der Basis. Da ich aber beide genial finde, habe ich den kleinen wilden lila Skully-Homme auch lieb.
Der Auftakt ist pfeffrig-frisch, aber das ist nicht repräsentativ, denn dann wird der kleine lila Mann gaaaanz kuschelig süss. Hat auch einen Schwips, und raucht, aber leckeres Zeug. Bombastisch lecker. Wie gesagt, ein bisschen cremige Süsse, vanilliger Tabak mit Rumback kriegt mich immer, und hier eben auch.
Jetzt muss nur noch ein Mann den tragen, der ist dann reif.
11 Antworten
0
Flakon
9
Sillage
8
Haltbarkeit
2
Duft
FabianO

1005 Rezensionen
FabianO
FabianO
Wenig hilfreiche Rezension 15  
Wild wird man wirklich - Nasengrausamkeit aus dem Labor: Rumrosinen, in Waldbeersirup und Kinderhustensaft ertränkt
Dieser Totenkopf. Ich musste fast grinsen, als ich den Flakon zum ersten Mal sah. Süß? Lächerlich? Harte Jungs?

Mit Ed Hardy war DAS Thema doch in trashigster Weise eigentlich schon vor 5 Jahren erledigt.
Daraus folgt die Preisfrage: Was hat nun der Schädel mit diesem Duft zu tun?

Genau! Man kriegt davon Schädel!

Ein Garant dafür ist die gesamte "Joop! Homme"-Reihe auf jeden Fall.

Habe ich mich in Teeniejahren zumindest am Original noch erfreut (was mir mittlerweile selbst in nostalgischen Momenten kaum noch zu gelingen vermag), vertreten die Nachfolger samt und sonders einen so lausig-schlechten Duftstil, dass einem ganz anders wird.

War der echte "Homme" vor 25 Jahren wenigstens originell, richtig schön gegen den Strom und eine pure Zelebration der Disco- und Popkultur, schwimmen die neuzeitlichen "Wild" und "Extreme" mit einem abstoßend klebrigen, aufdringlichen, letztlich vulgär süßen Mainstream .

"Wild" legt mit einer Sirupkanonade sondersgleichen los. Wo soll denn da der angeblich existente rosa Pfeffer sein? Kunststoffpfeffer vielleicht, der aber von heranströmendem Waldfruchtsirup überschwemmt wird.

Rum? Nein nein, ich habe ein paar schöne Flaschen im Schrank stehen - das ist vielleicht der stümperhafte Versuch, Rum zu imitieren. So plump süß und drückend riecht selbst ein Discounter-Fusel nicht. Rosinen wurden obendrein hineingetaucht.

Am schlimmsten wird die Chemiesuppe nach etwa 15 min. Dann pendelt sie sich so richtig schön kopfschmerzheraufbeschwörend auf Waldbeersirupkonzentrat-Niveau ein. Ein bisschen Hustensaftnote ist da auch noch drin, der zugezuckerte für Kinder wohlgemerkt, damit man ihn auch ja runterkriegt.

Hier kommt mir hingegen eher alles hoch. Leute! Wer kauft denn so was? Welche Frau möchte sowas an einem Mann riechen? Ernsthaft?!
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

42 kurze Meinungen zum Parfum
Brelles530Brelles530 vor 4 Jahren
7
Flakon
9
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Grenzwertig süß mit ordentlich Power bei der Sillage. Wild geht es nur dann her, wenn einem der Bürokollege schon genervte Blicke zuwirft..
11 Antworten
BigBBigB vor 8 Jahren
Mit mittlerweile 25 Jahren kann ich immer weniger nachvollziehen, wie ich das mal gut fand. Süße-Synthetik-Brühe ohne Charakter.
0 Antworten
DuftgroupieDuftgroupie vor 6 Monaten
9
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Pfeffriger Rum , Rum bleibt präsent, nimmt sich zurück, untermalt durch Tabak / Eleganter Piratenfürst dezent/ süß-pudrig, warm-umarmend
12 Antworten
LibreLibre vor 4 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Irgendwie "billig", aber irgendwie auch verdammt geil gemacht! Hätte es den in den 90ern gegeben, ich hätte ihn mir definitiv gekauft ;-)
3 Antworten
SamplyDSamplyD vor 3 Jahren
0
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Mein Jugendduft! Kein Parfum hat mich mehr begleitet als dieser. Ich verbinde sehr schöne Erinnerungen mit diesem Duft! Süß-Fruchtig-Hölzer!
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Joop! Homme Wild

Rittler in Herren-Parfum
Miggax:Sehr fruchtig riecht sehr nach frische süße Beeren... Garnicht schlecht muss man sagen... jedoch...

Bilder

19 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Joop!

Joop! Homme (Eau de Toilette) von Joop! Le Bain (Eau de Parfum) von Joop! Joop! Homme (Eau de Parfum) von Joop! Nightflight (Eau de Toilette) von Joop! Wow! for Men (Eau de Toilette) von Joop! Joop! Homme Absolute von Joop! Joop! Jump (Eau de Toilette) von Joop! Nuit d'été (Eau de Toilette) von Joop! Joop! Femme (Eau de Toilette) von Joop! What About Adam (Eau de Toilette) von Joop! Joop! Go von Joop! Berlin (Eau de Toilette) von Joop! All About Eve (Eau de Parfum) von Joop! Joop! Homme Ice von Joop! Joop! Thrill Man von Joop! Wow! for Men (Eau de Parfum Intense) von Joop! Joop! Homme Le Parfum von Joop! Wow! for Women (Eau de Toilette) von Joop! Rococo (Eau de Parfum) von Joop! Rococo for Men (Eau de Toilette) von Joop!