J'ai fait un rêve obscur
J'ai fait un rêve lui
2010

J'ai fait un rêve obscur / J'ai fait un rêve lui von Majda Bekkali
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.2 / 10 44 Bewertungen
J'ai fait un rêve obscur ist ein Parfum von Majda Bekkali für Herren und erschien im Jahr 2010. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Rauchig
Harzig
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
rosa Pfefferrosa Pfeffer BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
ägyptischer Jasminägyptischer Jasmin VanilleblüteVanilleblüte
Basisnote Basisnote
KaschmirholzKaschmirholz AtlaszederAtlaszeder OudOud SafranSafran

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.244 Bewertungen
Haltbarkeit
6.830 Bewertungen
Sillage
6.134 Bewertungen
Flakon
8.337 Bewertungen
Eingetragen von Inala, letzte Aktualisierung am 20.08.2023.

Rezensionen

2 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Zauber600

49 Rezensionen
Zauber600
Zauber600
2  
Er konnte die Welt nicht retten ..
Hier ein Kommentar über einen Duft, dessen Werbetext mich angesprochen hat:

J’ai Fait un Rêve
Ich träumte von einer Welt, in der die Unterschiede sich vereinen und das Außergewöhnliche entstehen lassen.

Ich träumte von einem universellen Wesen von primitiver, urtümlicher menschlicher Würde mit einem gemeinsamen Bewusstsein und einer geteilten Erinnerung.

Ich träumte von einem Windhauch aus Harmonie, der die Natur mit der Menschheit versöhnt.

Ich träumte von der Kunst als Antwort auf Hass und Elend, von einer unabhängigen, impertinenten Kunst, die Begabungen vereint, Seelen verbindet, Emotionen löst, einer Kunst, die Brücken baut, wo Mauern stehen.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Und jetzt mal schauen wie dieser Anspruch umgesetzt wird:

Bevor ich auf den Duft eingehe noch einige Worte zu diesem ungewöhnlichen, organisch geformten dunkel glänzenden Glasflakon mit dem Deckel, der wie ein Handschmeichler aus Holz aussieht. Ich finde den einfach toll .. mal was anderes und er drückt auch diesen etwas esoterisch wirkenden Ansatz aus.

Nun zum Duft:

In der Kopfnote haut es einem einen recht kräftig Pfeffer entgegen, nicht unangenehm , die Stärke die erfrischt und zusätzlich die Nase für die noch kommenden Duftnoten freibläst. Laut Pyramide rosa Pfeffer, hmm .. ich nehme mal an, gemeint ist ein Pfeffer der nicht so scharf ist. Dieser mischt sich gleich zu Beginn mit der Herbheit der Bergamotte. Diese Melange wirkt ungewöhnlich .. wie soll ichs beschreiben.. oszillierend .. frisch grün .. erfrischend

Die Herznote kommt relativ schnell mit einer Mischung aus blumigen Jasmin und der Hauptnote, einer unsüßen Vanillenote die sich bruchlos mit dem Jasmin verbindet. Eine mir so bisher nicht bekannte Zusammenstellung, die einen besonderen Reiz ausübt und einen starken Wohlfühlfaktor erzeugt.

In der Basis mischen sich unter die Herznote frisch riechendes Zedern- und Kaschmirholz, zusätzlich gibts Safran. Das Oud ist hier sicher für diese Frische verantwortlich ist aber für mich nicht explizit zu erriechen. Es ist keine medizinische Oudnote vorhanden. Das alles wirkt nach der Wohlfühlphase in der Herznote jetzt irgendwie antreibend auf eine positive Art und ist somit irgendwie kein Abschluß sondern ein Anfang.

Mit dem ihn bewerbenden Text ist der Duft nur leider begrenzt in Vebindung zu bringen. Da gibt es treffendere Umsetzungen, beispielsweise bei "Autoportrait" von Olfactive Studio.

Genre: Erfrischender und leichter Oudduft

Für: Unisex, Business und Freizeit

Silage und Haltbarkeit: Mittel, eher körpernah und 6 Stunden

Status: Testenswert für Liebhaber von unsüßen Düften

Anmerkung: Die zugrundeliegende Idee/der Werbetext wurden nicht umgesetzt.
Kann man aber muß man nicht haben zu diesem doch recht hohen Preis: EdP 120 ml/ 189,--
1 Antwort
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Dolby

1 Rezension
Dolby
Dolby
Hilfreiche Rezension 2  
One pebble, two pebbles...
A few months ago, and equipped with an aroused forewarning of wild episodes of swooning awaiting us, my friend A. and I set about climbing the four floors of thickly carpeted Harrod’s stairs in order to reach Nirvana, aka Roja Dove’s Haute Parfumerie.
A sanctuary of uber luxury tucked away, it is all glass and glittering and packed with bottles, one more expensive than the other.
Nose at the ready, we set about sniffing one thing after the other, only to be left with a slight sense of jaded antipathy.
How could it be?
Here I was in a perfumista’s dream, and yet, pretty much everything was déjà vu.
It was, you must remember, the big Oud period and Oud being Oud, it doesn’t go unrecognised.
Result, one house after the other would smell samey.

This is, until I spotted a group of odd looking bottles, nestled in a corner.
Each sporting a wooden inaugural donut, they cut a different silhouette to the rest and drew me like a magnet.
Majda Bekkali.
J’ai fait un reve obscur starts out very lemony with a distinct and hovering blast of pepper.
A wake up spritz for sure.
Unfortunately, a weird cumin note emerges and stays there for a little while.
Can’t stand that curry note because it makes me think of stale sweat.
Nuh hu.
Me no like.
Thank goodness though, it has the intelligence to depart and the perfume starts on its journey of smoothness.
I feel this is the Bekkali signature.
Beautiful.
Starts sharp and almost unpleasant but then quickly takes a surprising turn, that leaves you with softness… and wood.
Another group of notes I often have issues with because they tend to be harsh, the wood here is slightly gourmand, rounded, with a smidgen of spices sprinkles on top.
Definitely a skin scent that would smell lush on both genders, it is certainly a big departure from the huge macho masculines, and instead would appeal to the understated chic.
It gets my vote.
0 Antworten

Statements

8 kurze Meinungen zum Parfum
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 2 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Pfefferhorden verstecken sich
im dunklen Wald
können jederzeit angreifen
du willst weglaufen und merkst
nur eine Tapete, was ein Glück
21 Antworten
Rieke2021Rieke2021 vor 6 Monaten
7
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
In meinem obskuren Traum schwitze ich beim Drehen der Pfeffermühle. Ruhe mich auf einer Holzbank aus. Nebenan räuchern Gewürze. Entspannt.
4 Antworten
VrabecVrabec vor 2 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
6.5
Duft
Ein Pfeffer- Holz Duft mit milden Vanille Sprenklern (die ich anfangs für Rose hielt) und ein leiser Atem aus warmen Nüstern.
2 Antworten
LoxLox vor 7 Jahren
6
Sillage
6
Haltbarkeit
6.5
Duft
Angebrannte Edelhölzer verbleiben nachdem der Pfeffer weggeblasen wurde, angenehm aber mit einer irritierend klinischen Note im Hintergrund.
0 Antworten
GlobomanniGlobomanni vor 2 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
7
Duft
Peppery Cashmir wood-dieser Name hätte den Duft auf den Punkt gebracht. Die anderen Duftbestandteile sind nur Statisten,die von Ferne winken
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Beliebt von Majda Bekkali

Fusion sacrée obscur / Fusion sacrée lui von Majda Bekkali Mon nom est rouge von Majda Bekkali Tendre est la nuit obscur von Majda Bekkali J'ai fait un rêve clair / J'ai fait un rêve elle von Majda Bekkali Tulaytulah von Majda Bekkali Fusion sacrée clair / Fusion sacrée elle von Majda Bekkali Tendre est la nuit clair von Majda Bekkali Mudéjar von Majda Bekkali Mudéjar obscur von Majda Bekkali Ziryab von Majda Bekkali