Mancera

Frankreich Frankreich
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 76
1 - 20 von 76

Wissenswertes

Das Duftlabel „Mancera" entstand 2008 und wurde nach seinem Gründer, dem Parfümeur Pierre Mancera benannt. Mancera war viele Jahre als Duftentwickler im Nahen Osten tätig und kreierte in dieser Zeit aus handverlesenen Essenzen verschiedenste Düfte mit orientalischer Note. Weil einige seiner Abnehmer (darunter auch Pierre Montale) sehr angetan von den Düften waren, regten sie bei Mancera ein eigenes Label an und der zögerte nicht lange, denn er hatte den Erfolg auf seiner Seite.
Nach eigenen Angaben wollte Pierre Mancera seine Vorliebe für blumige und orientalische Düfte mit seiner Art-Deco-Leidenschaft verschmelzen. Das Besondere bei „Mancera" ist die Symbiose von südländischen Aromen mit westlichen Einflüssen. Dadurch sind die Düfte aus dem Hause „Mancera“ für Parfümliebhaber beider Hemisphären interessant.
Die Damendüfte des Labels bewegen sich oft zwischen Zitrus, Holz und Vanille bis zu Moschus, Leder und Wildkirsche. Bei den Herrendüften dominieren Aromen wie Amber, Gewürze, Moschus, Sandelholz und Bergamotte.
In Sachen Flakons setzt „Mancera" auf eine Kombination aus Wiedererkennung und Individualität. Alle Fläschchen mit den luxuriösen Düften haben die gleiche runde Form, unterscheiden sich aber in Farbgebung, Muster und Design. Mit Leopardenmuster oder schwarz-goldenen Streifen versucht das Label, auch einen optischen Bezug zu den Aromen und der Benennung herzustellen. Vertrieben werden die Düfte von „Mancera“ über den hauseigenen Onlineshop sowie über ausgewählte Edelboutiquen und Kaufhäuser.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo